DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
SEITE 1 VON 3:
1. DEG: Viel Kampf, viel Lob, viel Kritik - die DEL-Analyse
Von: Daniel Pietzker
Datum: 19. November 2012, 10:55 Uhr
Format: Artikel
Diskussion:
Sport Live-Ticker
Tennis: Wimbledon
15:45
Tennis: WTA Wimbledon
17:45
kommende Live-Ticker:
01
Jul
Formel 1: GP Großbritannien
14:00
Radsport: Tour de France
16:00
Formel 1: GP Großbritannien
17:00
02
Jul
Radsport: Tour de France
12:35
Formel 1: GP Großbritannien
13:00
16:00
03
Jul
Radsport: Tour de France
13:15
Formel 1: GP Großbritannien
16:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 34. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

DEG: Viel Kampf, viel Lob, viel Kritik - die DEL-Analyse

Drew Paris, DEG, DEL
Drew Paris von der DEG

Die DEG ist nach einem punktlosen Wochenende in der DEL Letzter - aufgeben will sich das Team aber noch lange nicht. sportal.de über den Traditionsclub, der mit allen Bandagen ums sportliche Überleben kämpft und sich damit nicht nur Freunde macht.

Dass es eine schwere Spielzeit für die Düsseldorfer EG werden würde, war allen Verantwortlichen und Anhängern des Traditionsclubs schon im Sommer bewusst. Dass die DEG nach zwei Niederlagen am Wochenende gegen die Augsburger Panther (1:5) und Iserlohn Roosters (2:3) nun das Tabellenende der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) schmückt, überrascht daher auch kaum jemanden wirklich. "Wir haben nicht den Anspruch, Deutscher Meister zu werden, das weiß jeder in Düsseldorf", sagt Trainer Christian Brittig (46) mit sarkastischem Unterton.

Keine Mannschaft so jung wie die DEG 

Noch vor der Länderspiel-Pause waren die Düsseldorfer nach Siegen gegen den Tabellennachbarn EHC München und Meister Eisbären Berlin voller Hoffnung, sich ins Mittefeld der Liga vorschieben zu können. Nach den beiden Niederlagen des Wochenendes verliert das Team nun aber langsam den Kontakt nach oben - auf Rang zehn beträgt der Rückstand trotz zweier Partien mehr bereits sechs Punkte. "Bei unserer jungen Mannschaft muss man auch solche Spiele in Kauf nehmen", resümiert Brittig das punktlose Wochenende.

In der Tat: Keine Mannschaft der DEL ist so jung wie die der DEG. Beim Spiel gegen Iserlohn waren gleich acht Spieler Jahrgang 1990 oder jünger. Nach der wirtschaftlichen Beinahe-Pleite im Sommer infolge des Absprungs von Hauptsponsor Metro konnte sich die DEG keine großen Sprünge bei den Transfers leisten, so dass nun viele Youngsters die Chance bekommen, sich in der höchsten deutschen Spielklasse zu beweisen.

DEG von Ausfällen geplagt 

Der dünn besetzte Kader muss dazu immer wieder verletzungsbedingte Rückschläge hinnehmen. Sturm-Talent Michael Catenacci (21) fehlt seit dem zweiten Spieltag, Routinier Tino Boos (37) bestritt gegen Augsburg sein erstes Saisonspiel. Drew Paris (24), wichtige Stütze in der Defensive, ist für vier Wochen außer Gefecht gesetzt.

SEITE 1 VON 3:  DEG: Viel Kampf, viel Lob, viel Kritik - die DEL-Analyse
SEITE 3 VON 3:  "Das gehört einfach dazu"
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport