Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Sport Live-Ticker
Olympia: PyeongChang 2018
Live
Fußball: Serie A
Live
Fußball: Premier League
Live
Fußball: 2. Liga, 24. Spieltag
Live
Fußball: 3. Liga, 26. Spieltag
Live
Fußball: Eredivisie, 25. Spielt.
14:30
Fußball: Serie A
15:00
Fußball: Ligue 1
15:00
Fußball: Premier League
15:05
Fußball: Bundesliga, 24. Spielt.
15:30
Basketball: WM-Qualifikation
16:00
Fußball: Primera División
16:15
Fußball: tipico Bundesliga
16:30
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Süper Lig, 23. Spieltag
17:00
Handball: Champions League
17:00
Fußball: League Cup
17:30
Fußball: Bundesliga, 24. Spielt.
18:00
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: Primera División
18:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Fußball: Ligue 1
21:00
Basketball: NBA
21:30
Fußball: Regionalliga Nordost
13:00
Fußball: Regionalliga Bayern
14:00
Fußball: Regionalliga Südwest
14:00
Fußball: Regionalliga West
14:00
Skilanglauf: Olympia 2018
Fußball: Primera División

 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
DFB-Pokal, Halbfinale
  • Leverkusen
  • -:-
  • FC Bayern
  • Schalke
  • -:-
  • Frankfurt
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

 

 

Wolfsburg schlägt Leipzig im Duell der Konzern-Klubs

Zu den Kommentaren1 Kommentar   |   Quelle: sid
04. März 2015, 20:55 Uhr
Timm Klose
Timm Klose (l.) trifft für den VfL Wolfsburg beim Pokalspiel in Leipzig

Auch ohne den ganz großen Glanz hat der VfL Wolfsburg souverän das Viertelfinale im DFB-Pokal erreicht. Dem zuletzt so spektakulär aufspielenden Bundesliga-Zweiten reichte im Duell der Konzern-Klubs beim ambitionierten Zweitligisten RB Leipzig ein abgeklärter Ergebnis-Fußball zum 2:0 (1:0).

Für die seit 15 Pflichtspielen ungeschlagenen Wölfe trafen Daniel Caligiuri (20.) und Timm Klose (57.) zum dritten Viertelfinal-Einzug in Folge. Die Vorarbeit zum 1:0 kam von Offensivstar Kevin de Bruyne, der damit in dieser Saison bereits auf 20 Torvorlagen kommt.

"Ich freue mich, dass ich der Mannschaft mit meinem Tor helfen konnte. Wir tanzen noch auf drei Hochzeiten und wollen natürlich im Pokal so weit kommen wie möglich. Und dazu mussten wir eine so starke Zweitliga-Mannschaft wie Leipzig schlagen", meinte Klose.

Vor 43.348 Zuschauern in der erstmals bei einem RB-Pflichtspiel ausverkauften WM-Arena hielten die Leipziger lange gut mit. Für eine erneute Überraschung wie beim Pokaltriumph gegen Wolfsburg vor vier Jahren fehlte den Bullen am Ende aber das Glück und auch etwas die Qualität.



Das Achtelfinale im RE-LIVE

VfL-Trainer Dieter Hecking, der als Spieler 1993 mit dem VfB Leipzig (heute Lok Leipzig) in die Bundesliga aufgestiegen war, nahm trotz der Dreifachbelastung nur zwei Startelf-Änderungen im Vergleich zum Sieg in Bremen (5:3) vor. Unter anderem durfte Weltmeister André Schürrle wieder von Beginn an auflaufen.

In den Anfangsminuten stand aber wieder einmal Bas Dost im Mittelpunkt. Der zuletzt so treffsichere Niederländer scheiterte jedoch zweimal in aussichtsreicher Position (5. und 9). Die Leipziger versteckten sich nicht und kamen mit schnellen Kontern nach Ballgewinnen zu guten Chancen durch Lukas Klostermann (17.) und Omer Damari (19.).

Rückstand schockt Hausherren nur kurz

Fast im Gegenzug spielte aber der VfL beim Führungstreffer durch Caligiuri seine Klasse aus. Der Rückstand schockte die Hausherren nur kurz. Vor allem über den schnellen und trickreichen Emil Forsberg kämpften sich die Bullen, die ab der 43. Minute ohne ihren verletzten Abwehrchef Tim Sebastian auskommen mussten, zurück ins Spiel.

Nach dem Seitenwechsel suchte der Zweitliga-Aufsteiger noch kompromissloser den Weg in die Offensive. Dadurch ergaben sich für Wolfsburg mehr Räume zum Kontern über die schnellen de Bruyne und Schürrle. Das 2:0 durch Klose fiel aber nach einem Eckball. Danach sangen die mitgereisten VfL-Fans: "Über Leipzig fahr'n wir nach Berlin!"

zu "Wolfsburg schlägt Leipzig im Duell der Konzern-Klubs"
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
Mainzer schrieb am 05.03.2015 08:03
Souveränes Spiel der Wölfe mit einem verdienten Sieg. Wäre klasse, wenn im Viertelfinale Wolfsburg gegen Dortmund ausgelost würde und dann Wolfsbutg weiterkommt. Würde dem Watzke und dem Klopp verdeutlichen, wer neben den Bayern der echte weiterere Leuchtturm der nächsten Jahre ist. Wer so schwach spielt wie der BVB in Dresden, wo man sich nach Spiel auf Augenhöhe nach dem duseligen Führungstor gegen den Drittligisten aufs Konterspiel verlegte, hat das Viertelfinale im DFB-Pokal nicht wirklich verdient. Ist Zeit, dass der BVB nach dem permanenten Losdusel auch mal gegen gute Mannschaften spielen muss im Pokal, und nicht immer gegen deutlich unterklassige Gegner, denen man dann doch nur auf Augenhöhe begegnet.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport