News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Wintersport Ski Alpin in Lakelouise, 04.12.2016

Ski Alpin Liveticker

Lake Louise, Kanada04. Dezember 2016
Super G der Damen
Gesamt Beendet
Pos.
Name
Gesamt
Differenz
1.
Lara Gut
1:02.68
2.
Tina Weirather
1:02.78
+ 0.10
3.
Sofia Goggia
1:03.27
+ 0.59
4.
Kajsa Kling
1:03.38
+ 0.70
5.
Ilka Stuhec
1:03.42
+ 0.74
6.
Viktoria Rebensburg
1:03.44
+ 0.76
7.
Corinne Suter
1:03.52
+ 0.84
8.
Nicole Schmidhofer
1:03.56
+ 0.88
9.
Nadia Fanchini
1:03.65
+ 0.97
10.
Jacqueline Wiles
1:03.69
+ 1.01
11.
Cornelia Hütter
1:03.72
+ 1.04
12.
Mirjam Puchner
1:03.76
+ 1.08
13.
Edit Miklos
1:03.78
+ 1.10
14.
Laurenne Ross
1:03.79
+ 1.11
15.
Christine Scheyer
1:03.83
+ 1.15
16.
Breezy Johnson
1:03.89
+ 1.21
17.
Johanna Schnarf
1:04.06
+ 1.38
 
Priska Nufer
1:04.06
+ 1.38
19.
Ester Ledecka
1:04.15
+ 1.47
20.
Alice McKennis
1:04.17
+ 1.49
21.
Romane Miradoli
1:04.19
+ 1.51
22.
Francesca Marsaglia
1:04.20
+ 1.52
23.
Maria Therese Tviberg
1:04.21
+ 1.53
24.
Elena Curtoni
1:04.25
+ 1.57
25.
Valerie Grenier
1:04.28
+ 1.60
26.
Stephanie Venier
1:04.29
+ 1.61
27.
Federica Brignone
1:04.34
+ 1.66
 
Ramona Siebenhofer
1:04.34
+ 1.66
29.
Ragnhild Mowinckel
1:04.37
+ 1.69
30.
Elena Fanchini
1:04.40
+ 1.72
Letzte Aktualisierung: 18:20:12
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
 
Erst sollte Lake Louise schon wie bei den Männern wegen Schneemangels abgesagt werden, dann hatten wir letztlich sogar fast zu viel Neuschnee an diesem Wochenende. Dennoch wurden uns spannende Rennen geboten, jetzt freuen wir uns aber, dass der Weltcupzirkus auch bei den Damen wieder nach Europa zurückkehrt. Sestriere steht auf dem Programm, am Samstag ein Riesenslalom, am Sonntag die kürzeren Torabstände. Abschließend vielen Dank für Ihr Interesse an diesem ganz langen Wintersportwochenende, eine gute Nacht und einen ebenso guten Start in die neue Woche.
Fazit
 
Kleine Wetterlotterie, aber das Podium geht mit Gut, Weirather und Goggia voll in Ordnung, das waren heute die drei besten Super-G-Läuferinnen. Viktoria Rebensburg war als Sechste auch wieder nah am Stockerl, ihr Start in die Speedsaison darf als sehr geglückt bezeichnet werden. Ansonsten schafft es aber keine Deutsche in die Punkte. Kira Weidle hatte mit die besten Bedingungen aller Fahrerinnen, konnte diese aber nicht nutzen.
Coletti
 
Das gelingt der Monegassin Alexandra Coletti nicht, sie beendet dieses Rennen als letzte Fahrerin auf Rang 51.
McKennis
 
Da schau her! Als vorletzte Läuferin greift Alice McKennis als 20. auch noch einen Schwung Punkte ab.
Miklos
 
Damit habe ich eigentlich nur mehr Edit Miklos auf dem Zettel, aber die dick unterstrichen. Und das nicht zu unrecht, mit Nummer 54 rast die kantige Ungarin noch bis auf Rang 13 vor.
Weidle
 
Das ist jetzt auch eine große Chance für Kira Weidle, was macht sie drauf? Bayerische Anfeuerungsrufe für sie am Starthaus, aber oben passt die Linie nicht. Und das ist weiter zu verkrampft, schade, sie kann die gute Sicht nicht für Punkte nutzen.
Johnson
 
Aber diese Platzierung schnappt ihr jetzt die US-Amerikanerin Breezy Johnson weg. Was für ein Finale!
Nufer
 
Die Sicht ist wieder besser, das kann auch Priska Nufer nutzen. Rang 15 für die junge Schweizerin, auf dieses Ergebnis hat sie lange gewartet.
Scheyer
 
Was ist denn jetzt auf einmal los? Nach ewigen Zeiten mal wieder eine Zeit unter 1:04, daran hat wohl keiner mehr geglaubt. Christine Scheyer darf so im Ziel sogar über Rang 14 jubeln.
Ledecka
 
Schon wieder Punkte für Ester Ledecka, diese Tschechin müssen wir uns merken. Ein sensationeller 15. Platz steht zu Buche.
Dorsch
 
Patrizia Dorsch hingegen lässt im Zielhang zu viele Zehntel liegen und wird nur 32.
Grenier
 
Und auch das ist aller Ehren wert, Valerie Grenier gelingt mit einer nicht fehlerfreien, aber sehr engagierter Fahrt, der Sprung auf Rang 19 mit Startnummer 45.
Tviberg
 
Für Punkte reichen aktuell die 1:04,88 von Fabienne Suter. Wahrlich keine überragende Herausforderung, prompt meistert die Norwegerin, die uns am Freitag schon positiv aufgefallen ist, diese. Und mit Rang 17 ist das ein wirklich gutes Ergebnis für sie.
Wenig
 
Michaela Wenig heute auf Abwegen, die Top 30 sind so nicht drin und im Zielhang scheidet sie dann ohnehin aus.
Wiles
 
Da schau her, es geht noch was! Jacky Wiles nagelt eine nahezu perfekte Fahrt in die Schnee und das wird mit Rang 10 belohnt!
Crawford
 
In der Abfahrt war sie zweimal mit der letzten Startnummer auftragslos, aber im Super G kann Candace Crawford reüssieren. Rang 28 mit 1:04,71, das ist eine Vorgabe für die deutschen Damen, die noch kommen.
Gasslitter
 
Schade, für Verena Gasslitter wären Punkte drinnen gewesen, aber sie scheidet kurz vor dem Ziel noch aus.
Agerer
 
Gar keine Chance auf Punkte hat Lisa Magdalena Agerer.
Shiffrin
 
Erst der dritte Super G überhaupt für Mikaela Shiffrin. Natürlich eine sehr saubere Linie, aber die Geschwindigkeit fehlt. 1:04,52, da geht sich bestenfalls eine Handvoll Punkte aus.
Maier
 
Aber erst kämpft sich noch Sabrina Maier durch. Betonung auf kämpfen, nicht auf fahren. Auch diese Zeit brauchen wir uns nicht zu notieren.
Bailet
 
Auch Margot Bailet ist chancenlos, ob hier überhaupt noch was geht, das sollte uns gleich Shiffrin zeigen.
Feierabend
 
Die Sicht wird leider wieder schlechter, Denise Feierabend hatte jetzt richtig Pech. Daher hüllen wir über die Zeit den Mantel des Schweigens, Punkte sind sowieso nicht drin..
Mowinckel
 
Etwas besser macht es Ragnhild Mowinckel, aber wirklich nur marginal. Drei Hundertstel ist sie schneller als die Läuferin zuvor.
E. Fanchini
 
Elena Fanchini fährt zu aufrecht, dann stimmt beim Sprung die Richtung nicht. Trotzdem wird sie noch 20., sie weiß, wo sie die Zeit verloren hat.
Cook
 
Für Stacey Cook reicht es nur zu Platz 22, das kann aber trotzdem noch für Punkte reichen.
Puchner
 
Deutlich besser ist Mirjam Puchner unterwegs, das geht endlich einmal wieder in Richtung Top 10. Nicht ganz, aber 1:03,76 reichen für Rang 11.
Ortlieb
 
Nina Ortlieb freut sich auf den Flieger zurück nach Europa, das war hier gar nichts für sie.
Piot
 
Jennifer Piot wie alle Französinnen weit zurück. Kurios nur, dass der französische Trainer diesen Kurs ausgeflaggt hat. Aber er war wohl an die Vorgaben der Rennleitung gebunden.
Siebenhofer
 
Ramona Siebenhofer fährt zu direkt, das kostet dann gleich zu Beginn fast eine Sekunde. Seit Stuhec haben wir keine gute Fahrt mehr gesehen, hoffentlich ändert sich das bald.
E. Curtoni
 
Auch für Elena Curtoni ist nicht mehr als Platz 15 drin.
F. Suter
 
Jetzt mal ein gröberer Fahrfehler, Fabienne Suter fehlt die Linie knapp vor der ersten Zwischenzeit total. Und bei den geringen Abständen ist das Rennen damit auch schon vorbei.
Worley
 
Tessa Worley war bei den Abfahrten nicht dabei und dieses reine Tempobolzen ist auch nichts für sie. Sie nimmt sogar Görgl die Rote Laterne ab.
Stuhec
 
Schafft Ilka Stuhec sogar das Lake-Louise-Triple? Kaum, denn oben fehlen schon zwei Zehntel. Im Mittelteil kommen zwei weitere drin, die Goggia-Zeit ist so auch nicht mehr zu schaffen. Heute nur Rang 5, aber auch damit kann sie bestens leben.
N. Fanchini
 
Nadia Fanchini kann da nicht ganz mithalten, sie reiht sich als Achte ein.
Kling
 
Die Piste scheint zu halten, das ist die Chance für Kajsa Kling. Jetzt muss Goggia zittern, aber auch das geht sich nicht aus. Die Schwedin schiebt sich zwischen Goggia und Rebensburg.
Venier
 
Für den ÖSV läuft das heute mal wieder eher bescheiden. Auch Stephanie Venier fährt hinterher, das wird wohl sogar knapp mit Punkten.
Rebensburg
 
Viktoria Rebensburg sollte der kurze Lauf eigentlich entgegenkommen. Oben beim Gleiten verliert sie ein wenig, unten wieder. Sie verdrängt Suter, aber Goggia behält den Platz auf dem Podium.
C. Suter
 
Eine Schweizerin führt, Corinne Suter hat auch einiges vor. Kurzer Umweg im Mittelteil, ansonsten wäre mehr als Platz 4 drin gewesen.
Ross
 
Laurenne Ross greift diese Zeit an, der letzte Sprung ist nicht ganz optimal. Und so fällt sie gleich bis auf Rang 6 zurück.
Goggia
 
Sofia Goggia darf man einiges zutrauen, der Super G sollte ihr fast noch mehr liegen als die Abfahrt. Gut und Weirather kann sie nicht gefährden, aber sie belegt jetzt mit 1:03,27 den dritten Platz auf dem Podium..
Hütter
 
Guter Beginn hingegen von ihrer Teamkollegin Cornelia Hütter. Auch im Mittelteil verliert sie kaum, Platz 3 sollte drin sein. Nicht ganz, sie reiht sich hinter Schmidhofer als Vierte ein.
Görgl
 
Wie an den Tagen zuvor. Liz Görgl kommt mit dieser Strecke überhaupt nicht zurecht und verliert in allen Streckenabschnitten gleichermaßen.
Gut
Die Favoritin ist dran. Und Lara Gut ist oben schneller als Weirather, aber nur knapp. Die Entscheidung fällt erst in den letzten Toren. Zugunsten der Schweizerin, sie ist exakt eine Zehntel schneller.
Schmidhofer
 
Würde mich nicht wundern, wenn das schon für das Podium reicht. Nicole Schmidhofer fährt optisch auch fehlerfrei, ist aber acht Zehntel langsamer.
Weirather
Heute hat Tina Weirather mal kein Pech mit der Startnummer. Und sie kann die derzeit freundlichen Bedingungen nutzen und stellt mit 1:02,78 eine tolle Bestzeit auf.
Marsaglia
 
Dritte Italienerin schon, Francesca Marsaglia gleitet im unteren Teil schlecht, eine Hundertstel hinter Miradoli reiht sie sich als Dritte ein.
Brignone
 
Ich kann leider keine Schlüsselstellen ausmachen bisher, die Abstände sind auch minimal. Federica Brignone fehlen aber doch schon 0,28 auf die Führung.
Miradoli
 
Aber wir wollen nicht meckern, Hauptsache, wir haben heute überhaupt ein Rennen. Romane Miradoli hat jedenfalls auch gute Sicht, hoffen wir, dass das so bleibt. Und die Französin landet im Ziel 13 Hundertstel hinter Scharf.
Schnarf
Johanna Schnarf macht die Testpilotin. Sehr direkt, sehr kurz, so sollte die weiche Piste keine großen Probleme machen. Die erste Richtzeit lautet 1:04,06, das ist ja nur ein Riesentorlaufdurchgang!
Grünes Licht
 
Was lange währt, wird endlich gut! Wir haben gleich ein Rennen, fragt sich nur, wie lange.
Starterfeld
 
Es sind übrigens nur 56 Athletinnen am Start, Punkte sind heute also etwas einfacher möglich. Wenn wir fahren können, dann wird die Südtirolerin Johanna Schnarf das Spektakel eröffnen.
Verschiebung II
 
Das Wetter ist jetzt etwas besser, aber es werden weitere 15 Minuten Präparierungszeit benötigt. Also 20:15 Uhr, wir bleiben optimistisch.
Wetter
 
Eine Abfahrt wäre heute sicherlich nicht möglich, es hat die ganze Nacht geschneit und die Sichtbedingungen sind eher bescheiden. Den Schnee können die fleißigen Helfer sicherlich aus der Spur befördern, aber die Nebelsuppe ist ein anderes Thema.
Verschiebung
 
Ich begrüße Sie mit schlechten Nachrichten. Wetterbedingt ist der Start um eine Stunde nach hinten verschoben worden. Neue Beginnzeit ist somit um 20:00 Uhr unserer Zeit, hoffen wir, dass es dann mit einem Rennen klappt.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Lake Louise zum Super G der Damen.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Lara Gut
1:02.68
2.
Tina Weirather
1:02.78
0.10
3.
Sofia Goggia
1:03.27
0.59
4.
Kajsa Kling
1:03.38
0.70
5.
Ilka Stuhec
1:03.42
0.74
6.
Viktoria Rebensburg
1:03.44
0.76
7.
Corinne Suter
1:03.52
0.84
8.
Nicole Schmidhofer
1:03.56
0.88
9.
Nadia Fanchini
1:03.65
0.97
10.
Jacqueline Wiles
1:03.69
1.01
11.
Cornelia Hütter
1:03.72
1.04
12.
Mirjam Puchner
1:03.76
1.08
13.
Edit Miklos
1:03.78
1.10
14.
Laurenne Ross
1:03.79
1.11
15.
Christine Scheyer
1:03.83
1.15
16.
Breezy Johnson
1:03.89
1.21
17.
Johanna Schnarf
1:04.06
1.38
 
Priska Nufer
1:04.06
1.38
19.
Ester Ledecka
1:04.15
1.47
20.
Alice McKennis
1:04.17
1.49
21.
Romane Miradoli
1:04.19
1.51
22.
Francesca Marsaglia
1:04.20
1.52
23.
Maria Therese Tviberg
1:04.21
1.53
24.
Elena Curtoni
1:04.25
1.57
25.
Valerie Grenier
1:04.28
1.60
26.
Stephanie Venier
1:04.29
1.61
27.
Federica Brignone
1:04.34
1.66
 
Ramona Siebenhofer
1:04.34
1.66
29.
Ragnhild Mowinckel
1:04.37
1.69
30.
Elena Fanchini
1:04.40
1.72