News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2017
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Golf
Radsport
Volleyball
Hockey
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Wintersport Biathlon in Hochfilzen, 19.02.2017

Biathlon Liveticker

Hochfilzen, Österreich19. Februar 2017, 14:45
Massenstart, 15 km der Herren
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Simon Schempp
35:38.30
0+0+0+0
2.
Johannes Thingnes Boe
35:47.50
9.20
0+0+0+1
3.
Simon Eder
35:48.40
10.10
0+0+0+0
4.
Anton Shipulin
36:03.60
25.30
0+1+1+0
5.
Martin Fourcade
36:09.60
31.30
1+0+0+2
6.
Lowell Bailey
36:11.80
33.50
0+0+0+0
7.
Dominik Landertinger
36:16.30
38.00
0+0+0+2
8.
Fredrik Lindström
36:18.00
39.70
0+0+1+0
9.
Benedikt Doll
36:21.20
42.90
0+0+2+0
10.
Arnd Peiffer
36:24.40
46.10
0+0+0+2
11.
Evgeniy Garanichev
36:29.00
50.70
0+0+2+0
12.
Krasimir Anev
36:31.30
53.00
0+0+0+1
13.
Michal Slesingr
36:32.40
54.10
0+0+1+1
14.
Tarjei Boe
36:35.20
56.90
0+0+1+1
15.
Quentin Fillon Maillet
36:41.70
1:03.40
1+2+0+0
16.
Ondrej Moravec
36:46.00
1:07.70
0+0+1+1
17.
Klemen Bauer
36:54.30
1:16.00
1+1+0+0
18.
Jean Guillaume Beatrix
36:57.00
1:18.70
0+0+2+0
19.
Julian Eberhard
36:59.20
1:20.90
1+2+1+1
20.
Vladimir Iliev
37:00.20
1:21.90
0+1+0+2
21.
Erik Lesser
37:09.70
1:31.40
0+0+3+0
22.
Michal Krcmar
37:20.30
1:42.00
1+0+0+0
23.
Ole Einar Bjoerndalen
37:22.80
1:44.50
1+2+0+0
24.
Dominik Windisch
37:34.20
1:55.90
1+0+3+0
25.
Dmytro Pidruchnyi
37:34.90
1:56.60
1+1+1+1
26.
Maxim Tsvetkov
37:39.80
2:01.50
1+0+1+1
27.
Serhiy Semenov
37:48.00
2:09.70
1+1+0+2
28.
Emil Hegle Svendsen
38:18.60
2:40.30
1+2+2+0
29.
Serafin Wiestner
38:29.90
2:51.60
2+1+1+0
30.
Mario Dolder
39:05.60
3:27.30
0+1+2+1
Letzte Aktualisierung: 06:26:44
Ticker-Kommentator: Bernd Schroller
 
 
Das war es für heute. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Rest vom Sonntag. Bis dahin!
 
 
Die Weltmeisterschaften sind zwar vorbei, die Saison aber noch lange nicht. Der Weltcup wird in zwei Wochen in Pyeongchang fortgesetzt, wo die olympischen Strecken getestet werden kann. Zurück in Europa endet der Winter dann im März in Kontiolahti und Oslo.
 
 
Die WM geht damit zu Ende. Im kommenden Jahr findet aufgrund der olympischen Spiel keine statt, in zwei Jahren ist dann Östersund der Veranstalter des Saisonhöhepunktes.
 
 
Für das deutsche Team bleibt unterm Strich eine fantastische Bilanz mit sieben Mal Gold und ein Mal Silber. Von den acht eingesetzten Athletinnen und Athleten geht nur Erik Lesser leer aus, der im Einzel mit dem bitteren 4. Platz leben musste.
 
 
Über die gesamte WM musste sich Simon Schempp fragen lassen, wann er endlich eine erste Einzelmedaille bei einer WM holt. Heute zeigt er es seinen Kritikern und gewinnt gleich Gold.
Ziel
Benedikt Doll (GER) und Arnd Peiffer (GER) landen auf den Plätzen neun und zehn. Erik Lesser (GER) wird 21.
Ziel
Anton Shipulin (RUS) wird Vierter, dahinter folgt Martin Fourcade (FRA).
Ziel
Johannes Thingnes Boe (NOR) sichert sich auf der Schlussgeraden Silber. Bronze geht an Simon Eder (AUT).
Ziel
Simon Schempp (GER) holt Gold!
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) überholt Simon Eder (AUT)
 
 
An der Spitze läuft Simon Schempp (GER) dem sicheren Gold entgegen.
 
 
Simon Eder (AUT) droht jetzt noch Ungemach von hinten. Johannes Thingnes Boe (NOR) kommt näher und näher.
 
 
Im Anstieg greift Simon Schempp (GER) an. Simon Eder (AUT) kann den Angriff nicht kontern und läuft blau.
 
 
Simon Eder (AUT) hält das Tempo hoch, aber Simon Schempp (GER) bleibt an den Skienden dran.
4. Schießen
Nun schlägt die Stunde von Simon Schempp (GER), der knapp hinter Simon Eder (AUT) in die Schlussrunde geht. Eine Medaille ist ihm sicher.
4. Schießen
Das letzte Schießen dieser WM. Und Martin Fourcade (FRA) setzt den ersten Schuss - ein Fehler. Auch Dominik Landertinger (AUT) muss in die Strafrunde.
 
 
Dominik Landertinger (AUT) ist hinter Fourcade Zweiter. Er hält das Tempo so hoch, dass der Franzose sich noch nicht entscheidend lösen kann.
 
 
Simon Schempp (GER) und Arnd Peiffer (GER) laufen mitten in der achtköpfigen Spitzengruppe aussichtsreich mit und dürfen mit fünf Treffern auf eine Medaille hoffen.
 
 
Martin Fourcade (FRA) geht erstmals in diesem Rennen in Führung.
3. Schießen
Simon Eder (AUT) übernimmt mit fünf Treffern die Spitze. Simon Schempp (GER) liegt auf dem 4. Platz weiter aussichtsreich im Rennen.
3. Schießen
Nun wird noch zwei Mal stehend geschossen. Benedikt Doll (GER) beginnt mit gleich zwei Fehlern und fällt zurück. Erik Lesser (GER) verfehlt gleich drei Scheiben.
 
 
Simon Schempp (GER), Arnd Peiffer (GER) und Erik Lesser (GER) laufen einträchtig auf den Plätzen bis bis neun.
 
 
Im Anstieg geht wieder Benedikt Doll (GER) an die Spitze. Er muss aber gleich noch das für ihn oft schwierigere Stehendschießen überstehen.
 
 
An der Spitze bleibt das Rennen zur Halbzeit sehr eng. Martin Fourcade (FRA) ist dabei der einzige Athlet in der Spitzengruppe, der schon in die Strafrunde musste.
2. Schießen
An der Spitze läuft aber Lowell Bailey (USA), der seine fünf Treffer sehr schnell ins Schwarze setzt.
2. Schießen
Benedikt Doll (GER) schießt auf der ersten Bahn und trifft. Auch seine drei Teamkollegen geben sich erneut keine Blöße.
 
 
Es hat sich jetzt wieder eine große Gruppe an der Spitze gebildet. Martin Fourcade (FRA) ist bei diesen 18 Athleten dabei.
 
 
Dominik Landertinger (AUT) geht an die Spitze. Auch sein Teamkollege Simon Eder liegt nicht weit dahinter.
 
 
Martin Fourcade (FRA) drückt ordentlich auf die Tube. Eine halbe Strafrunde hat er schon wieder egalisiert.
 
 
Simon Schempp (GER) ist als Sechster vom Schießstand weggegangen. Er hat das kleine Loch zur Spitze schnell geschlossen und sich um zwei Plätze verbessert.
1. Schießen
Martin Fourcade (FRA) muss in die Strafrunde. Die vier DSV-Starter kommen mit weißer Weste vom Schießstand weg.
1. Schießen
Es wird zunächst zwei Mal liegend geschossen. Anton Shipulin (RUS) gibt die erste Bestzeit vor und ist nun der Gejagte.
 
 
Martin Fourcade (FRA) schiebt sich im Anstieg nach vorn. Auch Benedikt Doll (GER) mischt zunächst vorne mit.
 
 
Lowell Bailey (USA) wird an der Spitze von Julian Eberhard (AUT) abgelöst. Die Österreicher träumen zum Abschluss ganz sicher von Gold, der Kandidat hierfür ist aber wohl eher Dominik Landertinger (AUT), der besser am Schießstand ist.
 
 
Wie bei den Damen sind auch bei den Herren die äußeren Bedingungen perfekt. Vermutlich wird auch hier der Titel nur über eine fehlerfreie Leistung am Schießstand vergeben.
Start
Das Rennen läuft. 30 Athleten nehmen das letzte Rennen dieser WM in Angriff.
vor Beginn
 
Schempp ist übrigens der einzige Aktive aus dem Viererkader, der bei einer WM noch ohne Einzelmedaille dasteht. Seine sieben Medaillen holte der 28-Jährige jeweils mit der Staffel.
vor Beginn
 
Simon Schempp hat den Massenstart in Oberhof gewonnen. Er gewann das Rennen in einer dramatischen Schlussrunde im Zielsprint vor seinem Team Kollegen Erik Lesser und Martin Fourcade . Der Franzose siegte zuvor in Nove Mesto, die WM-Generalprobe in Antholz ging an Johannes Thinges Boe.
vor Beginn
 
Für die deutschen Herren hat es gestern in der Staffel erstmals in diesem Winter nicht für das Podest gereicht, am Ende war es hinter Österreich der bittere 4. Platz. Mit Simon Schempp, Arnd Peiffer, Erik Lesser und Benedikt Doll sind aber alle vier Staffelteilnehmer auch heute mit von der Partie.
vor Beginn
 
Aber auch die 1b-Form reicht bei einem Ausnahmesportler wie Fourcade neben der Goldmedaille zu vier weiteren Podestplätzen. Er ist hinter Laura Dahlmeier der erfolgreichste Biathlet dieser WM und kann wie die Deutsche gleich auch das sechste Rennen in Hochfilzen mit Edelmetall beschließen.
vor Beginn
 
Auch ein anderer Athlet dürfte mit seinem bisherigen Abschneiden noch nicht so recht zufrieden sein. Martin Fourcade - der Dominator des Winters - hat bei der WM bislang nur die 'Verfolgung' gewonnen. Der Franzose scheint nicht in allerbester Form zu sein, gestern konnte er auf der Schlussrunde der Staffel den Angriff Anton Shipulins nicht mehr kontern.
vor Beginn
 
Nach dem fünften Goldlauf von Laura Dahlmeier beschließen gleich die Herren die Weltmeisterschaften in Hochfilzen mit ihrem Massenstart. Titelverteidiger ist Johannes Thinges Boe. Die Norweger sind in Tirol bislang noch ohne jede Goldmedaille. Das hat es zuletzt bei einer WM 1999 gegeben.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei der WM in Hochfilzen zum Massenstart der Herren.
Ticker-Kommentator: Bernd Schroller
Nr.
Name
1.
Benedikt Doll
2.
Martin Fourcade
3.
Lowell Bailey
4.
Johannes Thingnes Boe
5.
Ondrej Moravec
6.
Ole Einar Bjoerndalen
7.
Anton Shipulin
8.
Simon Schempp
9.
Arnd Peiffer
10.
Erik Lesser
11.
Julian Eberhard
12.
Emil Hegle Svendsen
13.
Maxim Tsvetkov
14.
Jean Guillaume Beatrix
15.
Michal Krcmar
16.
Krasimir Anev
17.
Simon Eder
18.
Evgeniy Garanichev
19.
Vladimir Iliev
20.
Serhiy Semenov
21.
Tarjei Boe
22.
Dominik Landertinger
23.
Dominik Windisch
24.
Quentin Fillon Maillet
25.
Dmytro Pidruchnyi
26.
Mario Dolder
27.
Fredrik Lindström
28.
Serafin Wiestner
29.
Michal Slesingr
30.
Klemen Bauer
Pos.
Name
Zeit
1.
Simon Schempp
35:38.30
2.
Johannes Thingnes Boe
35:47.50
3.
Simon Eder
35:48.40
4.
Anton Shipulin
36:03.60
5.
Martin Fourcade
36:09.60
6.
Lowell Bailey
36:11.80
7.
Dominik Landertinger
36:16.30
8.
Fredrik Lindström
36:18.00
9.
Benedikt Doll
36:21.20
10.
Arnd Peiffer
36:24.40
11.
Evgeniy Garanichev
36:29.00
12.
Krasimir Anev
36:31.30
13.
Michal Slesingr
36:32.40
14.
Tarjei Boe
36:35.20
15.
Quentin Fillon Maillet
36:41.70
16.
Ondrej Moravec
36:46.00
17.
Klemen Bauer
36:54.30
18.
Jean Guillaume Beatrix
36:57.00
19.
Julian Eberhard
36:59.20
20.
Vladimir Iliev
37:00.20
21.
Erik Lesser
37:09.70
22.
Michal Krcmar
37:20.30
23.
Ole Einar Bjoerndalen
37:22.80
24.
Dominik Windisch
37:34.20
25.
Dmytro Pidruchnyi
37:34.90
26.
Maxim Tsvetkov
37:39.80
27.
Serhiy Semenov
37:48.00
28.
Emil Hegle Svendsen
38:18.60
29.
Serafin Wiestner
38:29.90
30.
Mario Dolder
39:05.60