Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Radsport
Wintersport
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis Madrid Open, Viertelfinale, Saison 2017

Madrid Open - Viertelfinale

Madrid, Spanien07.05.2017 - 14.05.2017
B. Coric
Match beendet
 
D. Thiem
[8]
B. Coric
D. Thiem
 
1. Satz
2. Satz
1
4
6
6
Manolo Santana | Viertelfinale
Spielzeit: 01:20 h
Letzte Aktualisierung: 16:11:45
Coric
Thiem
Ticker-Kommentator: Joachim Schultheis
Ausblick
 
Und damit ist der Viertelfinaltag in Madrid beendet. Morgen Nachmittag erwarten uns zwei sehr interessante Halbfinalmatches. Pablo Cuevas wird in der Nightsession auf den heutigen Sieger aus Österreich treffen. Am Nachmittag gibt es den ewigen Klassiker zwischen Novak Djokovic und Rafael Nadal. Beide Matches gibt es natürlich live bei uns im Ticker. Einen schönen Start ins Wochenende!
Fazit
 
Bei Lucky Loser Borna Coric ging heute nicht viel zusammen. Der überraschende Erfolg über Andy Murray scheint ihn wohl noch ein wenig selbst beeindruckt zu haben. Ihm fehlten aber auch die Mittel, um den aggressiven Stil von Thiem Paroli bieten zu können.
Fazit
 
Das war heute ein ganz anderer Auftritt, als noch gestern gegen Dimitrov. Der Österreicher zeigte vor allem beim eigenen Service-Game, was auf Sand in ihm steckt. Insgesamt nur 11 Unforced Error sprechen eine deutliche Sprache.
1:6, 4:6
Kick-Aufschlag nach außen. Die Rückhand von Borna Coric segelt ins Aus. Lahyani muss den Call nochmal bestätigen und dann ist es amtlich: Dominic Thiem steht im Halbfinale von Madrid, nach einem deutlichen 6:1 und 6:4-Erfolg.
1:6, 4:5
 
Den ersten Matchball wehrt Coric mit einer schönen Inside-Out-Kombination auf die Rückhandseite von Thiem ab.
1:6, 4:5
 
Erneuter Returnfehler und Thiem bekommt zwei Matchbälle.
1:6, 4:5
 
Mal ein Aufschlag durch die Mitte, der Coric völlig auf dem falsche Fuß erwischt.
1:6, 4:5
 
Coric versucht alles, doch Thiem hat heute einfach die Präzision in seine Aufschlägen, die schon viel ausmacht.
1:6, 4:5
 
Thiem muss das Spiel also selbst ausmachen. Nach diesem Seitenwechsel schlägt der Österreicher also zum Einzug in sein erstes Masters-Halbfinale auf.
1:6, 3:5
 
Thiem mit unnötigem Returnfehler. Spielball für den 20-Jährigen.
1:6, 3:5
 
Dann aber doch mal wieder zwei gute Aufschläge, mitsamt Winner und schon ballt er wieder die Faust - Wahnsinn.
1:6, 3:5
 
Es macht nicht den Anschein. Coric jagt nach einem giftigen Slice seine Vorhand ins Aus - 0:30.
1:6, 3:5
 
19 Unforced Error sind gegen Thiem einfach zu viel. Gibt es überhaupt noch ein Aufschlagspiel des Österreichers?
1:6, 3:5
 
Viel Risiko beim Return von Coric, der die Rückhand aber doch deutlich ins Aus jagt. Jetzt stehen alle Anzeichen auf Sieg für den Österreicher.
1:6, 3:4
 
Das scheint den jungen Kroaten doch merklich mitgenommen zu haben. Ein Fehler nach dem anderen wieder im Returnspiel und nach nicht einmal 60 Sekunden hat Thiem drei Spielbälle.
1:6, 3:4
 
Das ist bitter für Coric: Der Kroate lässt eine Top-Spin-Vorhand von Thiem passieren und gibt sie selber aus. Lahyani kommt runter, gibt den Ball aber - zurecht - gut. Damit schnappt sich der Österreicher das Break. Der Kroate beschwert sich lautstark, dass Lahyani nie eine Entscheidung ändern würde.
1:6, 3:3
 
Dritter Breakball für Thiem, diesmal mit Offensivpower und dem abschließenden Smash am Netz.
1:6, 3:3
 
Thiem bleibt zu kurz. Coric taucht am Netz auf und bringt den Volley sicher unter - erneut Einstand.
1:6, 3:3
 
Und schon wieder landet ein Angriffsball leichtfertig ins Seitenaus.
1:6, 3:3
 
Den wehrt er aber ab, mit derselben Aufschlagvariante von Thiem.
1:6, 3:3
 
Breakball Thiem! Coric macht gerade zu viele Fehler, vor allem leichtfertige über die Rückhand.
1:6, 3:3
 
Nächster Fehler von Thiem, der scheinbar etwas zu viel will - Spielball Coric.
1:6, 3:3
 
Coric stellt auf 30:30 und schon sind die Anfeuerungsversuche wieder da. In Sachen Kämpferherz kann ihm wirklich keiner was vormachen.
1:6, 3:3
 
Thiem lässt die dicke Chance auf drei Breakbälle mit einem Unforced Error über die Vorhand liegen.
1:6, 3:3
 
Zwei ganz leichtfertige Fehler vom jungen Kroaten, der sich auch eine Warning abholt, wegen unerlaubten Fluchens - 0:30.
1:6, 3:3
 
Und wieder zwei Ballwechsel in dem der Kroate überhaupt keine Chance hat. Thiem bleibt auch in so einer Druckphase konstant beim ersten Aufschlag.
1:6, 3:2
 
Coric bringt einen Slice von Thiem super zurück, mit Top-Spin über die Vorhand und erarbeitet sich den Einstand. Es wird mal eng für den Österreicher.
1:6, 3:2
 
Aber den Breakball bekommt er nicht. Der Favorit bewahrt die Ruhe und erwischt den Kroate zweimal auf dem falschen Fuß.
1:6, 3:2
 
Und schon ist Coric da und punktet mit druckvoller Rückhand.
1:6, 3:2
 
Ganz starker Kick-Aufschlag, den Coric nicht gut zurückbringt, doch Thiem scheitert abermals mit schwachem Volley am Netz - 15:15.
1:6, 3:2
 
Er glaubt an sich, das zeigt er auch Thiem mit lauten Anfeuerungsrufen nach dem Spielgewinn. Jetzt muss es aber auch mal beim Returnspiel für ihn passen.
1:6, 2:2
 
Ein "Bravo" von Thiem für das schöne Aufschlagspiel von Coric, der mit dem Service durch die Mitte gerade viele Punkte macht, weil die Returns von Thiem viel zu kurz geraten.
1:6, 2:2
 
Sehr ungewöhnlicher Fehler von Thiem, der eine Stop früh liest, am Netz die Vorhand aber weit ins Aus setzt.
1:6, 2:2
 
Auch wen es mal etwas enger wird, so bleibt Thiem doch weiterhin souverän im eigenen Service-Spiel. Coric scheint heute wirklich nur über den Kampf zu kommen.
1:6, 2:1
 
Coric lässt sich die Schmerzen an der Schulter aber nicht wirklich anmerken, doch sein Returnspiel bleibt weiterhin alles andere als gut.
1:6, 2:1
 
Thiem lässt Coric mit einem schwachen Schmetterball im Spiel. Sein Stop ist auch alles andere als gut, doch der Kroate verschlägt den leichten Passierball deutlich.
1:6, 2:1
 
Die Methoden des Doktors, die Schulter zu lockern, scheine ordentlich schmerzhaft zu sein. Coric bittet zudem um eine Schmerztablette.
1:6, 2:1
 
Mit dem 2:1 geht es zum Seitenwechsel. Coric hat sich den Doktor bestellt, der ihn jetzt an seiner Schulter behandelt. Es gibt auch die Medical Timeout.
1:6, 1:1
 
Erster echter Misshit von Thiem, der dem Kroaten zwei Spielbälle einbringt.
1:6, 1:1
 
Bei einem Schmetterball verreißt ihm der Schläger total. Er hat aber noch Glück, dass die Filzkugel im Feld landet.
1:6, 1:1
 
Coric muss aufpassen, in seinem Spiel nicht zu kurz zu geraten. Gleichzeitig versucht er gerade, seine Schulter etwas zu lockern.
1:6, 1:0
 
Coric taucht am Netz auf, Thiem knallt ihm zwei Bälle auf den Körper, die er zwar returnieren kann, aber schlussendlich doch das Nachsehen hat. Der 23-Jährige packt aber auch gerade wirklich alles aus.
1:6, 1:0
 
Serviert Thiem aber weiterhin so gut, hat sein Kontrahent wenig Möglichkeiten, etwas auszurichten.
1:6, 1:0
 
Schöne Rückhand longline, die der Österreicher nicht erreicht. Coric ballt die Faust und zeigt somit, dass er hier noch lange nicht aufgegeben hat.
1:6, 0:0
 
Besserer Start von Coric, der sich auch merklich zu pushen versucht. Thiem lässt es aber auch gerade etwas ruhiger angehen.
Fazit
 
Es ist der bislang erwartete Spielverlauf, wenn auch sehr deutlich. Thiem hat überhaupt keine Probleme mit seinem Gegner, vor allem weil Coric eigentlich keine Waffen im Returnspiel aufweisen kann. Ob der zweite Satz besser wird?
1:6
Coric lässt die Vorhand longline im Netz liegen und somit sichert sich Thiem nach 29 Minuten den ersten Satz mit 6:1.
1:5
 
Nächster Kracher, diesmal mit einer Rückhand cross. Und nicht einmal 30 Minuten gespielt und schon hat Thiem Satzbälle.
1:5
 
Weiterhin kein Rezept für den Kroaten beim Top-Spin-Aufschlag. Sein Returnspiel ist heute alles andere als gut.
1:5
 
Sensationell diese Rückhand: Thiem ist zwar weit hinter der Grundlinie, bringt seinen Schlag aber perfekt im Eck unter. Somit schlägt er schon jetzt zum Satzgewinn auf.
1:4
 
Ekelhafter Slice, der für fast jeden Gegner unerreichbar wird - so auch bei Coric - nächster Breakball.
1:4
 
Den wehrt er aber sehr gut ab, lässt Thiem von links nach rechts laufen und punktet schließlich sicher mit einem Volley am Netz.
1:4
 
Nächster Rückhandfehler hinterher und somit nächster Breakball. Das könnte jetzt doch sehr schnell gehen.
1:4
 
Den Netzangriff ahnt Thiem sofort und passiert seinen Gegner mit einer tollen Vorhand. Coric lässt somit drei Spielbälle liegen.
1:4
 
Thiem drängt Coric mit einer kurzen Cross-Rückhand weit nach außen. Der anschließende Stop ist für den Kroaten unerreichbar.
1:4
 
Zwei schnelle Punktgewinne dank gutem Service für Coric, der mit seinem Kämpferherz diesen Satz noch lange nicht abschenkt.
1:4
 
Mit dieser Aufschlagvariante macht er einen Punkt nach dem anderen. Coric kann nur per Slice returnieren. Der 23-Jährige visiert daraufhin die Vorhand longline an, die fast unerreichbar ist. Schlussendlich bringt er das 4:1 am Netz mit einem sicheren Volley unter.
1:3
 
Er dominiert den Ballwechsel, setzt Thiem in der Rückhandecke fest, doch sein Inside-Out geht knapp seitlich ins Aus - Vorteil Thiem.
1:3
 
Und auch den Dritten kann er nicht unterbringen. Abermals ein Kick-Aufschlag nach außen, der Coric so gehörig unter Druck setzt und in der Rallye dann viel zu kurz ist.
1:3
 
Die ersten beiden wehrt der Österreicher mit guten Aufschlägen nach außen ab.
1:3
 
Lahyani ist jetzt schon zum dritten Mal unten und bestätigt einen Aufschlag von Thiem, der knapp im Aus war. Coric ist vom Break überhaupt nichte beeindruckt und dreht auf und hat plötzlich drei Chancen zum Rebreak.
1:3
 
Mit viel Gefühl bringt Coric den ersten Stop knapp hinter dem Netz unter, Thiem kann diesen nicht erreichen - 0:15.
1:3
 
Und da ist auch schon das Break! Thiem kontert mit zwei gewaltigen Vorhänden, die Coric in die Rückhandecke treiben. Da kommt er auch nicht mehr raus und sein Notschlag segelt weit hinter die Grundlinie.
1:2
 
Nächster Unforced Error von Coric, der den Abdruck noch einmal checken lassen will. Lahyani bestätigt und damit hat Thiem den ersten Breakball.
1:2
 
Thiem steht beim Return sehr weit hinter der Grundlinie und schafft es nicht, vorzutreten. Das nutzt der Kroate aus und stellt auf 30:30.
1:2
 
Unnötiger Fehler vom 20-Jährigen, der einen langen Ball zu spät trifft - somit 0:30.
1:2
 
Großartiger Ballwechsel: Der Kroate versucht viel mit Top-Spin-Schlägen auf Thiems Rückhand, der aber zu antworten weiß. Schlussendlich passiert er seinen Gegner mit einer Rückhand longline.
1:2
 
Mit einer Rückhand cross stellt Thiem auf 2:1. Mohamed Lahyani korrigiert dabei den Linienrichter, der den Schlag seitlich im Aus gesehen hat. Kein Einwand von Coric.
1:1
 
Der wunderbare Kick-Aufschlag vom Österreicher kommt jetzt zum Vorschein. Da hat Coric noch kein Konzept gegen gefunden.
1:1
 
Schöne Vorhand gegen die Laufrichtung von Thiem. Jetzt scheint er auch im Match zu sein.
0:1
 
Ein Ass bringt ihm den Spielball zum 1:1.
0:1
 
Die erste, wenn man so will, längere Rallye. Coric taucht am Netz auf, wird mit den auf den Körper gespielten Ball etwas überrascht und lässt den Volley liegen.
0:1
 
Mit einem guten ersten Aufschlag macht der Kroate dann auch seinen ersten Punkt im Spiel.
0:1
 
Und da haben wir auch schon den Spielgewinn. Coric hat bislang noch keine Chance auf einen Punkt gehabt.
0:0
 
Überhaupt keine Probleme im Aufschlagspiel. Ein Longline-Winner folgt dem Nächsten.
0:0
 
Auf geht's. Der erste Aufschlag ist direkt ein Service-Winner.
Münzwurf
 
Stuhlschiedsrichter ist Mohamed Lahyani. Borna Coric hat den Münzwurf gewonnen und sich für Rückschlag entschieden. Damit beginnt der Österreicher.
vor Beginn
 
Kristina Mladenovic hat 6:4 und 7:6 gegen Kuznetsowa gewonnen und somit stehen wir kurz vor dem Beginn des Spiels. Coric und Thiem werden in den nächsten Minuten auf den Platz kommen.
Head-to-Head
 
Thiem und Coric begegneten sich auf der Tour bislang einmal. Erst vor wenigen Wochen in Miami siegte der 20-Jährige mit 6:1 und 7:5 gegen den Österreicher.
Stärken von Coric
 
Coric kommt selbst über sein präzises Linienspiel. Seine Fehlerquote ist zudem deutlich geringer als die von Thiem. Das könnte auch heute einen Unterschied machen.
Favorit
 
Favorit ist der Österreicher. Thiem hat auf der Asche deutlich stärkere Waffen als Coric. Nehmen wir allein den Aufschlag. Sein Kick-Service nach außen ist wohl einer der besten auf der Tour. Der junge Kroate wird damit wohl seine Probleme haben. Hinzu kommt die brachiale Stärke über Vor- und auch Rückhandschläge.
Kommender Gegner
 
Auf einen der beiden wartet im Übrigen Pablo Cuevas, der sich gegen Alexander Zverev am Mittag durchgesetzt hat. Eine machbare Aufgabe auf dem Weg ins Finale des 1000er Turniers - und ein Halbfinale, das es nicht so oft gibt.
Weg ins Viertelfinale
 
Und sein Gegner wehrte am gestrigen Abend gleich fünf Matchbälle ab. Dominik Thiem behielt auch bei mehreren Breakbällen gegen sich die Nerven und schlug Grigor Dimitrov schlussendlich im Tiebreak des dritten Satzes.
Wer kommt ins Halbfinale?
 
Der letzte Halbfinal-Teilnehmer der Mutua Open wird ermittelt. Lucky Loser Borna Coric hat sich eindrucksvoll gegen die Nummer eins der Welt, Andy Murray, durchgesetzt.
vor Beginn
 
Bevor es losgeht, muss noch das Damenmatch zwischen Swetlana Kuznetsova und Kristina Mladenovic beendet werden. Dort steht es mittlerweile 6:4 für die Französin.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim Masters-Turnier in Madrid zur Viertelfinalpartie zwischen Borna Coric und Dominic Thiem.
Ticker-Kommentator: Joachim Schultheis
Spieler:
B. Coric [L]
D. Thiem [8]
1
4
6
6
P. Cuevas
A. Zverev
3
6
6
6
0
4
D. Goffin [9]
R. Nadal [4]
6
2
7
6
K. Nishikori [6]
N. Djokovic [2]
D. Thiem [8]
P. Cuevas
6
6
4
4
R. Nadal [4]
N. Djokovic [2]
6
6
2
4
Weltrangliste
Spielerprofile
B. Coric
Ranking:
59
Geburtsd.:
14.11.1996
Größe:
1.85
Gewicht:
79
Bilanz:
14-15
Preisgeld:
USD 1.885.675
D. Thiem
Ranking:
7
Geburtsd.:
03.09.1993
Größe:
1.85
Gewicht:
82
Bilanz:
35-15
Preisgeld:
USD 7.049.918