Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis Monte Carlo Masters, Achtelfinale, Saison 2019

Monte Carlo Masters - Achtelfinale

Monte Carlo, Monaco14.04.2019 - 21.04.2019
D. Thiem
Match beendet
 
D. Lajovic
D. Thiem
D. Lajovic
 
 
1. Satz
2. Satz
3
3
6
6
Court Des Princes | Achtelfinale
Spielzeit: 01:32 h
Letzte Aktualisierung: 01:46:47
Thiem
Lajovic
Ende
 
Damit verabschiede ich mich aus Monte Carlo, verweise aber auf unseren Live-Ticker zum parallel laufenden Duell zwischen Alexander Zverev und Fabio Fognini. Dranbleiben!
Fazit
Für Lajovic ist es damit der erste Sieg gegen Thiem im sechsten Anlauf. Der Serbe spielte am Ende das verlässlichere Tennis und setzte Thiem auch dann unter Druck, als dieser ins Spiel zu finden drohte. Er trifft nun auf Lorenzo Sonego.
3:6, 3:6
Lajovic hat's! Der Serbe nutzt seinen dritten Matchball, weil Thiem eine Rückhand ins Aus donnert.
3:6, 3:5
 
Thiem verliert den Faden, Lajovic hat die ersten drei Matchbälle! Erneut macht der Österreicher in einer langen Grundlinienrallye den ersten Fehler, eine Rückhand landet im Aus.
3:6, 3:5
 
Insgesamt vier Spielbälle braucht Lajovic, bis er sein Break gegen Thiem doch bestätigt. Damit serviert der Österreicher nun gegen den Matchverlust.
3:6, 3:4
 
Aber Lajovic zieht sich mit seinem Aufschlag aus der Affäre, ein Servicewinner bringt nach drei Punkten in Serie den Einstand.
3:6, 3:4
 
Sie ahnen es - natürlich ist es jetzt wieder Thiem, der nach einer Rückhand die Linie runter drei Breakchancen hat. Im zweiten Durchgang fehlt beiden Spielern völlig die Konstanz.
3:6, 3:4
 
Ist das die Vorentscheidung? Thiem spielt einen viel zu hohen Stopp, den ihm Lajovic um die Ohren haut. Der Serbe ist ein Break vorne - Thiem steht mit dem Rücken zur Wand.
3:6, 3:3
 
Lajovic bekommt seine Breakchancen zur Führung! Thiem wackelt erneut beim ersten Aufschlag, Lajovic diktiert daraufhin den Ballwechsel und spielt einen überragenden Vorhand-Passierball zum 40:15.
3:6, 3:3
 
Am Ende behält Lajovic am Netz aber die Oberhand, Thiem hat weiterhin mit der unorthodoxen Spielweise des Serben ein Problem. Alles weiter in der Reihe.
3:6, 3:2
 
Beide Spieler schenken sich in dieser Phase der Partie nichts. Mit einem Rückhandfehler hat Lajovic schon neun Unforced Errors auf dem Konto und damit genauso viele wie im ersten Durchgang insgesamt. Thiem bekommt die Breakchance.
3:6, 3:2
 
Und mit einer Vorhand die Linie runter gleicht Lajovic tatsächlich aus. Der Serbe scheint heute in der Lage zu sein, für eine Überraschung zu sorgen.
3:6, 3:1
 
Kaum scheint der Österreicher mal in Front, muss er sich schon wieder strecken. Thiem fehlt weiter die Konstanz, ein Vorhandfehler bringt Lajovic zwei Gelegenheiten zum Rebreak.
3:6, 3:1
 
Thiem muss über Einstand gehen, im zweiten Anlauf sichert sich der Österreicher durch einen Rückhandfehler von Lajovic aber das verdiente Break. Die Nummer fünf der Welt ist im Moment deutlich präziser und wachsamer, Lajovic dagegen wirkt ein wenig kraftlos.
3:6, 2:1
 
Thiem bekommt eine Breakchance! Der Österreicher kann Lajovic nun ein wenig besser über den Platz hetzen, holt sich nach einem Rückhandfehler des Serben den Spielball.
3:6, 2:1
 
Die Ballwechsel sind im zweiten Durchgang deutlich kürzer, Thiem holt sich schnell bei nur einem Punktverlust das 2:1. Lajovic kann den Österreicher nicht mehr so gut unter Druck setzen.
3:6, 1:1
 
Aber auch Lajovic schlägt sich wacker und holt sich recht souverän sein Aufschlagspiel. Der Serbe ist weiterhin stark an der Grundlinie und bekommt in den langen Ballwechseln immer wieder die Oberhand.
3:6, 1:0
 
Thiem beginnt deutlich besser als noch im ersten Durchgang, bei nur einem Punktverlust schnappt sich der Österreicher das erste Aufschlagspiel.
Fazit
Nur einen einzigen Winner hat Thiem im ersten Satz geschlagen, Lajovic dagegen ganze zwölf. Der Österreicher wurde zum Satzende besser, einen gut aufgelegten Lajovic bekommt er aber im Moment nicht mal in den Rallyes in den Griff.
3:6
Und eine zu lange Vorhand von Thiem besiegelt den Satzverlust für den Österreicher nach 40 Minuten.
3:5
 
Aber Lajovic schlägt jetzt zu gut auf, ein Service-Winner bringt ihm drei Satzbälle.
3:5
 
Drei Satzbälle wehrt Thiem ab, spielt die Bälle nun exzellent an die Linien. Eine Vorhand die Linie runter bringt ihm das dritte Spiel in Serie - Lajovic steht unter Druck.
2:5
 
Thiem muss beißen! Nach einem Rückhandfehler schenkt der Österreicher Lajovic einen Satzball, mit einem Service-Winner ist dieser aber schnell abgewehrt - Einstand.
2:5
 
Und mit einem Doppelfehler schenkt der Serbe Thiem ein wenig Hoffnung, hat nach dem Seitenwechsel aber noch eine Gelegenheit bei eigenem Aufschlag, den Satz einzutüten.
1:5
 
Und der Serbe beginnt plötzlich zu wackeln. Thiems Schläge werden etwas länger, etwas präziser. Nach einem Netzfehler von Lajovic mit der Vorhand hat der Österreicher zwei Breakbälle.
1:5
 
Bei nur einem Punktverlust holt sich Thiem immerhin sein erstes Aufschlagspiel in diesem Satz, nun braucht der Österreicher aber zwei Breaks, um nochmal in den Satz zurückzukommen.
0:5
 
Mit einem Service-Winner holt sich Lajovic zu Null sein drittes Aufschlagspiel, Thiem serviert nach dem Seitenwechsel dagegen schon gegen den Satzverlust.
0:4
 
Und der Serbe holt sich da Doppel-Break! Nach einem etwas zu hohen Stopp von Thiem spurtet Lajovic ans Netz und punktet schließlich per Volley-Stopp zum 4:0.
0:3
 
Thiem kämpft sich zwar auf 30:30 heran, ein Rückhandfehler der Nummer fünf der Welt gibt Lajovic aber die nächste Breakchance.
0:3
 
Lajovic fegt Thiem im Moment vom Platz! Eine Vorhand die Linie runter spielt der Serbe überragend. Sie ist unerreichbar für Thiem. Erneut steht es 0:30.
0:3
 
Lajovic braucht drei weitere Spielbälle, setzt sich am Ende aber doch zum zweiten Mal bei eigenem Service durch. Thiem steht nun schon gehörig unter Druck.
0:2
 
Und aus dem Nichts ist Thiem jetzt da und setzt den nur minimal verunsicherten Lajovic unter Druck. Ein Rückhandfehler des Serben bringt Thiem die Chance zum Rebreak.
0:2
 
Noch fehlt Thiem in den langen Grundlinienrallyes eigentlich die Konstanz, der Österreicher robbt sich aber heran. Lajovic vergibt beim Stand von 40:15 einen leichten Volley zum Spielgewinn, anschließend misslingt ihm ein Stopp. Einstand.
0:2
 
Und ein weiterer Vorhandfehler von Thiem bringt Lajovic das frühe Break. Der Serbe hat schon acht Punkte auf dem Konto, Thiem nur einen.
0:1
 
Was ein katastrophaler Start für Thiem, der in der Sonne von Monte Carlo noch ein wenig apathisch wirkt. Ein starker Vorhand-Return quer über den Platz von Lajovic ist für den Österreicher unerreichbar - drei Breakbälle für seinen Gegenspieler.
0:1
 
Lajovic beginnt stark, holt sich alleine zwei Punkte über einen starken ersten Aufschlag. Thiem fehlt dagegen noch ein wenig die Konzentration. Der Österreicher ist jetzt bei eigenem Service gefordert.
1. Satz
 
Los geht's! Lajovic darf im ersten Durchgang beginnen.
vor Beginn
 
Beide Spieler betreten den Court - lange dauert es nicht mehr bis zum Spielbeginn.
vor Beginn
 
Sonego hat sich soeben gegen Norrie glatt in zwei Sätzen durchgesetzt, damit startet diese Begegnung in wenigen Augenblicken. Der Italiener ist übrigens auch der Viertelfinalgegner des Siegers dieser Partie.
vor Beginn
 
Thiem geht natürlich trotzdem als klarer Favorit in die Partie, die bisherigen fünf Duelle gegen Lajovic hat er allesamt gewonnen. Ein weiterer Pluspunkt für den Österreicher: Alle Duelle haben auf Sand stattgefunden..
vor Beginn
 
Auf der Gegenseite steht mit Dusan Lajovic aber ein nicht zu unterschätzender Gegner. Die 48 der Welt ist in Monte Carlo noch ohne Satzverlust, gewann in Runde eins gegen den Tunesier Malek Jaziri und schaltete dann den gesetzten David Goffin aus. Der Serbe hat auf ATP-Level zum ersten Mal in dieser Saison das Achtelfinale erreicht.
vor Beginn
 
Den Auftakt in das Turnier an der Cote d'Azur gestaltete der Österreicher schon mal nach Maß, Martin Klizan hatte beim 6:1, 6:4 für Thiem keine Chance. Abgesehen von seinem Erfolg in Indian Wells hat der 25-jährige Thiem in dieser Saison zwar wenig Erfolge zu verzeichnen, so langsam scheint die Formkurve aber nach oben zu zeigen.
vor Beginn
 
Während sich Sonego und Norrie noch um den Einzug ins Viertelfinale streiten, blicken wir mal auf den Spieler, für den diese Runde nur eine Zwischenstation sein soll: Dominic Thiem hofft nach seinem Finaleinzug bei den French Open 2018 in dieser Saison auf seinen ersten Grand-Slam-Erfolg, nach dem überraschenden Sieg in Indian Wells ist der Österreicher zudem in bestechender Form.
vor Beginn
 
Aus dem geplanten Start um 14:00 Uhr auf dem Court des Princes wird nichts, denn Cameron Norrie und Lorenzo Sonego haben das direkt davor angesetzte Spiel gerade erst begonnen. Thiem und Lajovic müssen sich daher noch etwas gedulden.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim Masters-Turnier von Monte Carlo zur Achtelfinalpartie zwischen Dominic Thiem und Dusan Lajovic.
Weltrangliste
Spielerprofile
D. Thiem
Ranking:
4
Geburtsd.:
03.09.1993
Größe:
1.85
Gewicht:
79
Bilanz:
17-8
Preisgeld:
USD 16.770.356
D. Lajovic
Ranking:
48
Geburtsd.:
30.06.1990
Größe:
1.83
Gewicht:
83
Bilanz:
11-13
Preisgeld:
USD 3.497.228