Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis Internazionali d'Italia, 2. Runde, Saison 2019

Internazionali d'Italia - 2. Runde

Rom, Italien12.05.2019 - 19.05.2019
P. Kohlschreiber
Match beendet
 
M. Cecchinato
[16]
P. Kohlschreiber
M. Cecchinato
 
 
1. Satz
2. Satz
6
6
3
3
Pietrangeli | 2. Runde
Spielzeit: 00:00 h
Letzte Aktualisierung: 04:07:35
Kohlschreiber
Cecchinato
Zeitplan morgen
 
Ab 10:00 Uhr sollen am Donnerstag die nachzuholenden Spiele ausgetragen werden, unter anderem mit Hilfe von Plätzen, die sonst selten bespielt werden. Ab etwa 13:00 Uhr soll dann das Achtelfinale beginnen. Natürlich nur, wenn das Wetter mitspielt. Das war es also für heute aus Rom - vielen Dank für Ihr Interesse und bis morgen!
Absage
 
Die Veranstalter haben soeben den kompletten Tennis-Tag abgesagt - es macht einfach keinen Sinn, noch länger zu warten. Auch Philipp Kohlschreiber darf also erst morgen früh sein Zweitrundenmatch bestreiten.
20:30 Uhr
 
Das Spielchen geht munter weiter, denn der Regen über dem Latium lässt einfach nicht nach. Wir verschieben das Ganze nochmal um eine Stunde - und wir hoffen, denn daran zu glauben fällt inzwischen schwer.
19:30 Uhr
 
Zu nun bereits fortgeschrittener Stunde wird der Tagesplan völlig über den Haufen geworfen. Was noch bleibt, ist Kohlis Match gegen Cecchinato. Sollte der Regen tatsächlich die Arbeit einstellen, soll es um 19:30 Uhr auf dem Pietrangeli los gehen.
Trübe Aussichten
 
Trostlos - so lassen sich die Bedingungen im Foro Italico beschreiben. Bereits den ganzen Tag ist es trüb und grau - und zu allem Übel ohne Ende nass. Eine weitere Stunde Aufschub ist unumgänglich. Das würde auf 22:30 Uhr hinauslaufen, doch dann ist es längst stockdunkel auf Campo 2. Noch ist das nicht offiziell, aber eine Absage für heute scheint wahrscheinlich.
Geduld
Wegen des nicht enden wollenden Regens verschiebt sich das Programm immer weiter. Inzwischen sind wir für unser Match bei 21:30 Uhr angekommen. Und eine Wetterbesserung ist so bald nicht in Sicht. Erst gegen Abend soll die Niederschlagswahrscheinlichkeit spürbar sinken. Für unsere beiden Protagonisten könnte es dann zu spät sein.
Regen
 
Dauerregen über Rom verhindert bislang, dass heute auch nur ein Ball gespielt werden konnte. Und der Blick in den grauen, wolkenverhangenen Himmel verheißt nichts Gutes. Sonderlich viel Tennis werden wir heute wohl nicht zu sehen bekommen. Die Prognosen sind überaus trüb. Aktuell wird für Kohlis Match eine Startzeit von 20:00 Uhr angegeben. Doch was tatsächlich passieren wird, steht in den Sternen.
Neuer Termin
 
Bei den Damen beginnt soeben der dritte Satz und wir haben Gewissheit: Das Match zwischen Kohlschreiber und Cecchinato ist auf morgen verschoben! Gegen 16 Uhr sollen sich die beiden auf Court 2 gegenüberstehen, mit Regen ist wohl wieder erst am Abend zu rechnen. Bleibt mir an dieser Stelle nur noch, Ihnen eine gute Nacht zu wünschen. Bis morgen!
Fortsetzung II
 
Ist das noch eine gute Nachricht um diese Zeit? Die Damen Svitolina und Azarenka werden wieder aus den Kabinen gebeten und machen sich noch einmal warm, um den Spielbetrieb wieder aufzunehmen. Mal sehen, ob Kohlschreiber und Cecchinato wirklich noch ran müssen, oder ob man das auf morgen verlegt, wenn das Damenmatch in einen dritten Satz gehen sollte.
Unterbrechung III
 
Mittlerweile sind wir tief in der Night Session, noch immer kann nicht gespielt werden - und zuvor steht ja noch das Ende von Satz 2 und höchstwahrscheinlich ein ganzer weiterer Finalsatz bei den Damen aus. Das riecht nach Absage für heute, aber natürlich bleiben wir dran, bis ein endgültiger Entschluss steht.
Unterbrechung II
 
Die schlechten Nachrichten reißen leider nicht ab, nicht nur hat Azarenka ein zweites Break nachgeschoben und die Weichen damit klar auf dritten Satz gestellt, nun ist auch ein neuer Regenschauer über den Plätzen, der für eine erneute Unterbrechung sorgt.
Fortsetzung
 
Der erste Schauer ist vorübergezogen, nun kann wieder gespielt werden. Wir drücken die Daumen, dass das Wetter noch lange hält und halten Sie auf dem Laufenden. Allerdings hat Azarenka soeben ein Break geschafft, es könnte sich also noch ein wenig (genauer gesagt: einen dritten Satz lang) ziehen, bis unser Match beginnt.
Regen-Unterbrechung
 
Bevor die Herren Kohlschreiber und Cecchinato die Night Session auf dem Court Centrale angehen können, spielen noch die Ukrainerin Elina Svitolina und Viktoria Azarenka (Weißrussland) um den Einzug ins Achtelfinale der WTA Rom Open, den ersten Satz hat Svitolina mit 6:4 für sich entschieden. Aktuell sollte Satz 2 gespielt werden, doch es regnet in Rom und somit sind alle Aktivitäten auf den Courts unterbrochen. Hoffen wir, dass es zügig weitergeht!
Head-2-Head
 
Trotz der bislang extrem schlechten Saison steht Cecchinato in der Weltrangliste noch auf Rang 19 und damit 37 Plätze über Kohlschreiber. Gegenüber standen sich der Deutsche und der Italiener aber noch nie, wir erleben also eine Premiere. Gewinnt Kohlschreiber diese, könnte es im Achtelfinale zum dritten Aufeinandertreffen mit der Nummer 1 der Welt in diesem Jahr kommen, sollte Novak Djokovic sein Match gegen Denis Shapovalov gewinnen.
Cecchinato 2019
 
Das neue Jahr begann für Cecchinato mit drei Auftaktpleiten in Auckland, Cordoba und bei den Australian Open, ehe er mit dem Titel in Buenos Aires aufhorchen ließ. In Rio und Indian Wells setzte es allerdings erneut Niederlagen zum Auftakt, ehe er Ende März in Miami wieder ein Match gewinnen konnte. Das Achtelfinale in Monte Carlo und Halbfinale in München sollten wieder Mut machen, doch zuletzt in Madrid scheiterte Cecchinato wieder an der Auftakthürde.
Karriere-Höhepunkt
 
Insgesamt kann der Italiener drei Titel auf der ATP-Tour vorweisen, zwei davon gelangen im Vorjahr (Budapest, Umag), den dritten holte der 26-Jährige Anfang des Jahres in Buenos Aires - alle drei auf Sand! Auch seinen Karriere-Höhepunkt hatte Cecchinato auf Sand, bei den French Open 2018 gewann er sein erstes Grand-Slam-Match überhaupt und war dann nicht mehr zu stoppen: Nach Siegen unter anderem gegen Goffin und Djokovic fand sich der Italiener plötzlich im Halbfinale wieder, unterlag dort aber dem Österreicher Dominic Thiem.
Cecchinato in Rom
 
Auch der 26-Jährige aus Palermo musste zum Auftakt über drei Sätze gehen, gegen den Australier Alex De Minaur setzte sich Cecchinato nach Satzrückstand noch durch (4:6, 6:3, 6:1). Damit hat er seine Leistung aus dem Vorjahr bereits bestätigt, denn vor zwölf Monaten scheiterte er in der 2. Runde an David Goffin (BEL/7:5, 2:6, 2:6).
Kohli in Rom
 
Vor zwölf Monaten stand Kohlschreiber in der italienischen Hauptstadt unter den letzten 16 Athleten, scheiterte erst im Achtelfinale krachend an Kei Nishikori (1:6, 2:6). Um auch in dieser Saison wieder das Achtelfinale zu erreichen, muss der Augsburger nun den Italiener Marco Cecchinato schlagen, nachdem Kohli in Runde 1 bereits gegen den Franzosen Gilles Simon erfolgreich war (6:2, 3:6, 6:3).
Kohli 2019
 
Im Anschluss schaffte es der Augsburger noch in die 2. Runde der Australian Open und gewann seine beiden Matches im Davis Cup gegen Ungarn. Seitdem allerdings lief beinahe gar nichts mehr, unter anderem setzte es in Montpellier, Rotterdam und beim 500er in Dubai für Kohlschreiber teils herbe Auftaktpleiten. So bleibt das Masters von Indian Wells mit dem Achtelfinale und seinem womöglich besten Tennis in diesem Jahr beim Sieg gegen Novak Djokovic die beste Saisonleistung von Kohli. In Monte Carlo und Madrid scheiterte Kohlschreiber zuletzt zweimal in der 2. Runde, in München war beim 250er im Viertelfinale Schluss.
Kohlis Ziel
 
"Zum Ende meiner Karriere hin noch einmal so nah wie möglich an meinen Höhepunkt herankommen", war das erklärte Ziel der ehemaligen Nummer 16 der Welt (2012), doch das Jahr 2019 verläuft noch nicht ganz nach Plan für den 35-Jährigen: Nach dem Fehlstart ins neue Tennisjahr mit dem Erstrunden-Aus in Doha durfte sich Kohli beim 250er in Auckland beinahe Hoffnungen auf seinen neunten Turniersieg machen, scheiterte aber im Halbfinale an Tennys Sandgren (USA).
DTB-Trio
 
Während Sascha Zverev weiter tief in der Formkrise steckt und sein Auftaktmatch in der 2. Runde gegen Matteo Berrettini verloren hat, stehen dieses Jahr noch zwei weitere DTB-Athleten auf der roten Asche von Rom: Jan-Lennard Struff (Auftaktsieg gegen den Weltmeister von 2017, Grigor Dimitrov (BUL/6:4, 6:7, 6:3)) und Philipp Kohlschreiber.
Titelverteidiger und Rekordsieger
 
Rekordsieger und auch Titelverteidiger der Veranstaltung ist - wie könnte es anders sein - Rafael Nadal. Der Mallorquiner gilt als bester Sandplatzspieler aller Zeiten und triumphierte in Rom bereits acht Mal (2005, '06, '07, '09, '10, '12, '13 und 2018). Vor zwölf Monaten siegte der Stier von Manacor in einem epischen Finale gegen den Deutschen Alexander "Sascha" Zverev in drei Sätzen (6:1, 1:6, 6:3).
Rom Masters
 
Runde 2 bei einem der ältesten und damit traditionsreichsten Tennisturniere! Seit 1930 treten sich in Italien die besten Tennisspieler gegenüber, in den ersten vier Jahren geschah dies noch in Mailand, ehe der Austragungsort 1934 in die Hauptstadt ins Foro Italico, einem unter Mussolini errichteten Sportkomplex, wechselte. Im Stadio del Tennis di Roma findet seit Beginn der Masters-1000er-Series 1990 alljährlich das fünfte dieser Turniere sowie seit 2011 das dritte und letzte Mastersturnier auf Sand statt.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim Masters-Turnier in Rom zur Zweitrundenpartie zwischen Philipp Kohlschreiber und Marco Cecchinato.
N. Djokovic [1]
D. Shapovalo.
6
6
1
3
P. Kohlschre.
M. Cecchinat. [16]
6
6
3
3
N. Kyrgios
C. Ruud [Q]
3
7
1
6
6
2
D. Goffin
J. Potro [7]
4
2
6
6
A. Zverev [4]
M. Berrettin. [W]
5
5
7
7
D. Schwartzm.
A. Ramos-Vin. [Q]
7
6
6
1
M. Cilic [9]
J. Struff
2
3
6
6
T. Fritz [Q]
K. Nishikori [6]
2
4
6
6
S. Tsitsipas [8]
J. Sinner [W]
6
6
3
2
R. Albot
F. Fognini [10]
6
3
7
6
B. Coric [13]
C. Norrie [Q]
6
6
2
2
J. Sousa
R. Federer [3]
4
3
6
6
D. Thiem [5]
F. Verdasco
6
4
5
4
6
7
R. Agut
K. Khachanov [11]
7
4
2
5
6
6
N. Basilashv. [14]
L. Djere
7
6
5
4
J. Chardy
R. Nadal [2]
0
1
6
6
N. Djokovic [1]
P. Kohlschre.
6
6
3
0
C. Ruud [Q]
J. Potro [7]
4
4
6
6
M. Berrettin. [W]
D. Schwartzm.
3
4
6
6
J. Struff
K. Nishikori [6]
6
6
3
3
7
6
S. Tsitsipas [8]
F. Fognini [10]
6
6
4
3
B. Coric [13]
R. Federer [3]
6
4
6
2
6
7
F. Verdasco
K. Khachanov [11]
7
3
6
5
6
3
N. Basilashv. [14]
R. Nadal [2]
1
0
6
6
Weltrangliste
Spielerprofile
P. Kohlschreiber
Ranking:
57
Geburtsd.:
16.10.1983
Größe:
1.78
Gewicht:
70
Bilanz:
18-18
Preisgeld:
USD 12.618.056
M. Cecchinato
Ranking:
61
Geburtsd.:
30.09.1992
Größe:
1.85
Gewicht:
78
Bilanz:
12-21
Preisgeld:
USD 2.983.717