Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis Hamburg European Open, 1. Runde, Saison 2019

Hamburg European Open - 1. Runde

Hamburg, Deutschland22.07.2019 - 28.07.2019
D. Thiem
[1]
Match beendet
 
P. Cuevas
D. Thiem
P. Cuevas
 
 
1. Satz
2. Satz
6
77
3
63
Center Court | 1. Runde
Spielzeit: 01:40 h
Letzte Aktualisierung: 07:41:20
Thiem
Cuevas
Ticker-Kommentator: Jonas Jansen
Ende
 
Damit verabschiede ich mich für heute vom Hamburger Rothenbaum. Weiter geht es mit Dominic Thiem dann morgen um 11:30 Uhr, bis dann!
Achtelfinale
 
Morgen geht es dann im Achtelfinale für Dominic Thiem weiter. Der Österreicher trifft dort auf den Ungarn Marton Fucsovics, der sich bereits gestern gegen Philipp Kohlschreiber mit 6:3 und 6:0 durchsetzen konnte.
Fazit
 
Dominic Thiem kam deutlich besser in die Begegnung und sicherte sich den ersten Satz ohne größere Probleme. Cuevas hingegen machte mit 18 Unforced Errors einfach zu viele Fehler. Im zweiten Satz zeigte der Uruguayer eine deutlich bessere Performance und steigerte sein Service-Game erheblich. Thiem war sichtlich beeindruckt, konnte seine Qualität dann aber im Tie-Break ausspielen und zieht letztlich verdient in die nächste Runde ein.
6:3, 7:6
Cuevas bringt eine Rückhand cross neben das Spielfeld. Der Chair Umpire steigt noch einmal vom Stuhl, um sich zu vergewissern, dann steht es fest. Dominic Thiem bezwingt Pablo Cuevas in zwei Sätzen mit 6:3 und 7:6.
6:3, 6:6
 
Der Österreicher spielt eine unglaubliche Rückhand longline und sichert sich beim Stand von 6:3 drei Matchbälle.
6:3, 6:6
 
Thiem macht drei Punkte in Folge und sichert sich auch das erste Mal einen Punkt nach gegnerischem Aufschlag. Cuevas scheint dann aufgewühlt und verfällt einem Doppelfehler zum 1:4.
6:3, 6:6
 
Cuevas holt sich im Tie-Break den ersten Punkt, dann geht aber eine Rückhand links am Spielfeld vorbei. 1:1.
6:3, 6:6
 
Cuevas kämpft sich auf 40:30 ran, aber Thiem spielt den Aufschlag nach außen und hat folglich nach dem Return das gesamte Feld offen. So sichert der Österreicher sich das 6:6 und auch den Tie-Break.
6:3, 5:6
 
Jetzt kommt zum ersten Mal der Stopp von Thiem wirklich stark hinter das Netz. Cuevas kontert ebenfalls sehr kurz. Der Österreicher steht gut platziert hinter dem Netz und kann per Volley das 30:0 eintüten.
6:3, 5:6
 
Der Österreicher muss jetzt nachlegen, ansonsten ist der zweite Satz verloren. Aber er startet mit einem guten Service und geht mit 15:0 in Front.
6:3, 5:6
 
Thiem spielt erneut einen Stopp viel zu lang. Cuevas kommt nach vorne und schlägt einen Passierball zum 40:0. Das Spiel geht anschließend auch an den Uruguayer, der jetzt mit 6:5 führt.
6:3, 5:5
 
Es entwickelt sich eine lange Rally. Thiem zeigt mehrfach punktgenaue Slices auf die Linie, dann fehlt ihm aber die Motivation einer Vorhand cross von Cuevas hinterher zu laufen. 0:15.
6:3, 5:5
 
Thiem bringt seinen Service zu 30 über die Linie und gleicht zum 5:5 aus.
6:3, 4:5
 
Thiem schlägt jetzt gegen den Satzverlust auf. Der erste Aufschlag kommt stark und sorgt gleich für die 15:0-Führung. Anschließend dominiert er auch weiterhin mit starken Aufschläge seinen Service und sichert sich beim Stand von 40:15 zwei Spielbälle.
6:3, 4:5
 
Auch Cuevas zeigt jetzt, was wir eigentlich von Beginn an von ihm sehen wollten. Der Uruguayer absolviert sein Aufschlag-Spiel ebenfalls zu null und geht mit 5:4 in Front.
6:3, 4:4
 
Das war ein wirklich eindrucksvolles Aufschlag-Spiel vom Österreicher. Hier blitzt mal wieder seine Qualität auf und er lässt Cuevas nicht den Hauch einer Chance. Zu null geht es für Thiem zum 4:4.
6:3, 3:4
 
Zwei Mal kommt Thiem ans Netz und versenkt beide Male die Bälle souverän. 30:0.
6:3, 3:4
 
Die Spiele dauern im zweiten Satz erheblich länger. Cuevas hat besser in die Partie gefunden, Thiem hat im Vergleich zum ersten Satz hingegen an Qualität und Genauigkeit verloren.
6:3, 3:4
 
Nach einem Service-Winner und einem Unforced-Error von Thiem, liegt Cuevas jetzt mit 0:30 vorne. Anschließend geht auch eine Rückhand cross weit ins Aus. Es gibt vier Spielbälle für den Uruguayer, der erste wird sogleich zur 4:3-Führung genutzt.
6:3, 3:3
 
Nach dem Unforced Error berappelt sich der Österreicher und zeigt ein makelloses Service-Game. Ohne Punktverlust gleicht er zum 3:3 aus.
6:3, 2:3
 
Thiem muss an den ersten Satz anknüpfen. Er versucht sich an denselben Schlägen, die Ausführung hat aber nicht mehr die Qualität. So geht auch hier eine Vorhand cross rechts am Spielfeld vorbei ins Aus. 0:15.
6:3, 2:3
 
Der Uruguayer zeigt dann aber zwei richtig starke Aufschläge. Den Return des zweiten kontert er mit einer gefühlvollen Volley-Rückhand zum Spielgewinn.
6:3, 2:2
 
Der Österreicher wird unzufriedener, Cuevas macht es ihm auch nicht mehr so einfach. Aber Thiem passt sich an und präsentiert bessere Schläge. Eine starke Vorhand cross rechts auf die Linie sichert ihm den nächsten Breakball.
6:3, 2:2
 
Der Uruguayer startet mit einem Doppelfehler. 0:15.
6:3, 2:2
 
Cuevas versucht jetzt vermehrt den kraftvollen aber auch risikoreicheren Return. Diese gehen folglich aber auch vermehrt ins Aus. Thiem geht mit 40:15 in Führung und holt sich anschließend auch das Spiel.
6:3, 1:2
 
Der Chair Umpire schaut sich noch einmal einen Ball an, den er zuvor im Aus gesehen hat. Dieses Mal war die Entscheidung richtig. 15:15.
6:3, 1:2
 
Thiem muss jetzt nachlegen und sein Aufschlagspiel durchbringen. Sein erster Service im zweiten Satz war nicht so gut. Auch jetzt liegt er prompt mit 0:15 zurück.
6:3, 1:2
 
Cuevas liegt in seinem Aufschlagspiel früh zurück, kämpft sich dann aber wieder ran. Beim Stand von 40:30 schlägt Thiem von der Grundlinie eine Vorhand cross links ins Aus. Es ist die erste Führung im Satz für Cuevas.
6:3, 1:1
 
Was war denn das? Thiem versucht einen Stopp, spielt den Ball aber einfach hoch und locker in das Feld von Cuevas, der sich bedankt und problemlos versenkt. Es ist das erste Break für Cuevas am heutigen Nachmittag.
6:3, 1:0
 
Jetzt investiert der Uruguayer mal etwas, geht ans Netz und übt Druck aus. Thiem schlägt ins Netz, es folgt der dritte Breakball für den Uruguayer.
6:3, 1:0
 
Der Aufschlag von Thiem kommt mittig auf die Linie, aber erneut trifft Cuevas den Ball nur mit dem Rahmen. Er sieht auch zunehmend genervt aus. Er geht Alles-oder-Nichts und gewinnt den folgenden Aufschlag per Rückhand mit einem kraftvollen Return-Winner. 40:40.
6:3, 1:0
 
Etwas Glück ist jetzt auch dabei, Cuevas trifft eine Vorhand nur mit dem Rahmen. Deuce.
6:3, 1:0
 
Nach einem starken Aufschlag folgt ein Volley-Winner. Der erste Breakball ist abgewehrt.
6:3, 1:0
 
Auch die Leistung von Thiem lässt weiter nach. Vielleicht liegt es auch an der prallen Sonne, die hier auf den Court scheint, dass die Spieler mittlerweile eine erhöhte Unforced-Error-Quote aufweisen. Der zweite Doppelfehler von Thiem gibt Cuevas die ersten beiden Breakbälle des Spiels. 15:40.
6:3, 1:0
 
Mittlerweile sind die Unforced Errors von Cuevas einfach viel zu absehbar. Nach einem Schlag ins Netz ist es Thiem, der seine Vorhand kraftvoll und präzise platziert und das Break holt.
6:3, 0:0
 
Cuevas bringt Thiem in Bedrängnis, der kann den Ball nur noch hoch in das Feld von Cuevas retten. Der Uruguayer versucht es dann sehr kläglich mit einem Tweener, der aber mal so überhaupt nicht funktioniert. Mit einem sauberen Volley stünde es jetzt 0:1 im zweiten, so geht es erneut über Einstand.
6:3, 0:0
 
Es geht das zweite Mal über Einstand. Mittlerweile kommen die Aufschläge von Cuevas etwas besser, dennoch liegt die Quote der ersten Aufschläge lediglich bei 36 Prozent.
6:3, 0:0
 
Ein ungünstiger Zeitpunkt für einen Doppelfehler. Der Vorteil geht somit an Thiem, der aber anschließend eine Vorhand cross ins Aus bringt. Erneut Einstand.
1:0, 0:0
 
Cuevas spielt jetzt eher die sicheren Bälle und kommt auch mal ans Netz. Thiem spielt nach einer sehr langen Rally dann auch mal den Ball zu flach in die Maschen. 40:40.
1:0, 0:0
 
Das sind einfach zu viele Fehler. Drei an der Zahl, das bedeutet erneut Breakball für Thiem im ersten Aufschlag des zweiten Satzes.
1:0, 0:0
 
Thiem kommt robust in den zweiten Satz, spielt kräftige Vorhände und gibt Cuevas nicht den Hauch einer Chance. Lang geht der Schlag von Cuevas ins Aus. Anschließend leistet sich der Uruguayer einen Doppelfehler. 0:30.
Fazit Satz 1
 
Zu Beginn war Cuevas völlig von der Rolle. Der Uruguayer zeigte viele Unforced Errors, Thiem musste gefühlt die Bälle nur in das gegnerische Feld bringen. Insgesamt stehen bei Cuevas 18 Unforced Errors zu Buche nach dem ersten Satz. Im Laufe des Spiels kämpfte sich der Uruguayer dann aber rein und leistete zunehmend Widerstand. Dennoch ist das Niveau von Thiem, insbesondere bei den Aufschlägen, zu hoch.
6:3
Mit einem erneut sehr starken Aufschlag setzt Thiem Cuevas unter Druck. Der Return ist dann lang ins Aus und somit geht der erste Satz an die Nummer 4 der Welt.
5:3
 
Aber mit einem sehr starken Ass durch die Mitte erarbeitet sich Thiem den ersten Satzball.
5:3
 
Mit einem Service-Winner rückt Thiem die Verhältnisse wieder grade. 30:15. Aber Cuevas kann erneut ausgleichen. Jetzt muss der Österreicher etwas mehr als gedacht kämpfen, um den ersten Satz klar zu machen.
5:3
 
Thiem spielt gefühlt das erste Mal einen Slice, aber es scheint nicht die beste Entscheidung gewesen zu sein. Cuevas spielt eine starke Rückhand und setzt seinen Gegenspieler stark unter Druck, der Österreicher kann den Ball nur noch lang ins Aus spielen.
5:3
 
Jetzt zeigt Cuevas mal ein Aufschlagspiel, das er so schon viel früher hätte zeigen müssen. Sehr dominant geht er schnell mit 40:0 in Front. Der erste Spielball geht dann aber lang ins Aus. Dann entwickelt sich eine gute Rally, die mit einem Thiem-Schlag im Netz endet.
4:2
 
Der Uruguayer verzieht dann im Deuce eine Rückhand komplett. Thiem geht mit 5:2 in Führung und kann sich jetzt den ersten Satz sichern.
4:2
 
Cuevas spielt eine richtig starke Rückhand cross, die rechts auf die Linie klatscht. Der Chair Umpire sieht den Ball im Aus, Thiem hingegen plädiert für seinen Kontrahenten und zeigt dem Schiedsrichter, dass der Ball doch auf der Linie war. So geht es ins 40:40. Sehr faire Aktion des Österreichers!
4:2
 
Es folgen dann aber zwei starke Aufschläge und zwei gute Punkte. 40:30.
4:2
 
Diese Souveränität, die man bei Thiem zu Beginn des Matches spürte, ist mittlerweile etwas abhanden gekommen. Mit einem Doppelfehler gibt er Cuevas die 15:30-Führung.
4:2
 
Wie bereits in seinem vorherigen Service arbeitet sich der Urugayer aber zurück und führt jetzt mit 30:15. Mit seinen ersten beiden Assen kommt er anschließend zum Spielgewinn.
4:1
 
Wenn es mit dem ersten Satz noch etwas werden soll, muss Cuevas jetzt nachlegen. Aber nach dem Return setzt er die Vorhand weit rechts ins Aus und liegt direkt wieder mit 0:15 zurück.
4:1
 
Mit starken Vorhänden arbeitet sich Thiem ans Netz und setzt Cuevas mächtig unter Druck. Letztlich kann er mit einem Net-Winner das 40:30 erzielen und vollendet das Spiel mit einem Service-Winner.
3:1
 
So schafft auch Cuevas jetzt einmal die erste Führung in Thiems Aufschlagspiel und hat beim kommenden Service Chancen auf Breakbälle.
3:1
 
Die Aufschläge der Nummer 4 sind richtig stark. Er zeigt hier bereits sein drittes Ass zum 15:0. Ein Schlag von der Grundlinie geht dann aber rechts vom Netz ins Aus zum 15:15.
3:1
 
Der erste Aufschlag von Cuevas kommt viel zu selten. Mit dem zweiten hat Thiem dann weniger Probleme. Allerdings schlägt der Österreicher unbedrängt weit rechts ins Aus, somit holt Cuevas sein erstes Spiel am heutigen Tage.
3:0
 
Aber Thiem ist sehr souverän heute. Es steht 30:40, nächster Breakball für den Österreicher. Aber Cuevas scheint allmählich in die Partie zu kommen und hält dem Druck stand. 40:40.
3:0
 
Beim Stand von 0:30 steht der Uruguayer schon etwas mehr unter Druck. Mit einem guten Aufschlag nach außen öffnet er sich das Feld, danach hat er alle Möglichkeiten, um das 15:30 zu erzielen.
3:0
 
Bei Cuevas sieht das alles ganz anders aus. Der erste Aufschlag sitzt nicht, beim zweiten hat er dann gegenüber Thiem das Nachsehen. 0:15.
3:0
 
Auch im zweiten Aufschlagspiel zeigt Thiem keine Schwäche. Sehr schnell stellt er auf 40:0. Letztlich holt er sich das Spiel mit einem Ass.
2:0
 
Der zweite Breakball sitzt dann, Thiem geht mit 2:0 in Führung.
1:0
 
Ein starker Aufschlag von Cuevas, per Servicewinner wehrt er den ersten Breakball ab.
1:0
 
Im Aufschlagspiel von Cuevas kommen beide Spieler jetzt das erste Mal in richtige Rallys. Bei Cuevas fehlt allerdings die Genauigkeit, so führt Thiem mit 40:15 und hat seine ersten beiden Breakbälle.
1:0
 
Thiem führt mit 40:15. Der Chair Umpire schaut sich dann einen Ball an, der eigentlich Aus gegeben wurde. Er entscheidet sich aber um und gibt Thiem den Punkt, der somit den ersten Satz gewinnt.
1. Satz
 
Der erste Aufschlag geht aber ins Aus. Cuevas schlägt dann im Laufe der Rally unbedrängt ins Netz. So kommt Thiem zur ersten Führung des Spiels. 15:0.
Coin Toss
 
Cuevas entscheidet den Coin Toss für sich. Er nimmt den Rückschlag und lässt Dominic Thiem das Match beginnen.
Ankunft der Spieler
 
Thiem und Cuevas betreten nun den Court, die Stimmung ist wirklich fantastisch und die Zuschauer freuen sich auf ein tolles Match. Da schließen wir uns doch direkt an, gleich gehts los!
Center Court
 
Der Center Court ist rechtzeitig frei geworfen. Jan-Lennard Struff (36.) konnte die Begegnung mit Thiago Monteiro (91.) glatt mit 2:0 für sich entscheiden.
Head-to-Head
 
Dass Thiem heute der klare Favorit ist, belegt auch die Head-to-Head-Statistik. Insgesamt gab es sechs Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten, vier davon entschied Thiem für sich. Bei dem Turnier in Indian Wells vergangenes Jahr musste sich der Viertplatzierte der Weltrangliste allerdings verletzungsbedingt geschlagen geben. 2015 konnte Cuevas bei den French Open mit 3:1 das Match für sich entscheiden.
Cuevas in Bastad
 
Cuevas war auch in diesem Jahr wieder in Bastad dabei, musste aber bereits im Achtelfinale seine Segel streichen. Gegen den Argentinier Delbonis gab es letzte Woche Mittwoch eine 0:2-Niederlage.
Pablo Cuevas
 
Der 33-jährige Uruguayer feierte im Einzel den größten Erfolg seiner Karriere 2014 bei der World Tour in Bastad. Seine beste Platzierung in der Weltrangliste erreichte er 2016 mit Position 19. Momentan findet sich Cuevas auf dem 47. Rang wieder. Damit hätten wir auch die Favoritenrolle des heutigen Matches geklärt.
Thiem in Wimbledon
 
Bei dem traditionsreichsten Tennis-Turnier der Welt hingegen zeigte Thiem nicht seinen besten Auftritt. Es gab nämlich nur einen einzigen. Nach der Pleite gegen Sam Querrey (7:6, 6:7, 3:6, 0:6) in der 1. Runde, war das diesjährige Rasen-Abenteuer für die Nummer 4 der Welt schon wieder beendet.
Dominic Thiem
 
Thiem ist derzeit die Nummer 4 der Weltrangliste und ist bei der diesjährigen Internationalen Deutschen Meisterschaft in Hamburg der topgesetzte Spieler. Nachdem die Saison 2019 für Thiem eher mäßig begann, sicherte er sich ja leicht überraschend seinen ersten Masters-Titel im Finale von Indian Wells gegen Roger Federer. Auch bei den French Open schaffte Thiem es erneut ins Finale, musste hier aber erneut dem Sandplatz-König Nadal den Vortritt lassen.
ATP Hamburg
 
Seit Samstag läuft das ATP-500-Turnier am Hamburger Rothenbaum, jetzt ist es Zeit, dass der topgesetzte Dominic Thiem in das Geschehen eingreift. Freuen wir uns auf ein tolles Match auf dem Center Court bei strahlendem Sonnenschein!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim ATP-Turnier in Hamburg zur Erstrundenpartie zwischen Dominic Thiem und Pablo Cuevas.
Ticker-Kommentator: Jonas Jansen
D. Thiem [1]
P. Cuevas
6
7
3
6
P. Kohlschre.
M. Fucsovics
3
0
6
6
C. Ruud
R. Haase
6
3
6
3
6
1
A. Rublev
C. Garin [8]
6
7
4
6
F. Fognini [3]
J. Lenz [Q]
6
6
4
4
L. Mayer
R. Molleker [W]
6
4
7
6
P. Busta
Y. Hanfmann [W]
7
6
6
4
T. Monteiro [Q]
J. Struff [7]
1
3
6
6
B. Paire [5]
J. Chardy
7
5
3
6
7
6
S. Nagal [Q]
R. Gasquet
2
6
6
7
A. Fokina [L]
J. Londero
3
2
6
6
H. Dellien [Q]
N. Basilashv. [4]
4
3
6
6
L. Djere [6]
F. Krajinovi.
3
3
6
6
D. Altmaier [W]
M. Klizan
2
2
6
6
M. Cecchinat.
F. Delbonis
7
6
2
6
7
6
N. Jarry
A. Zverev [2]
4
2
6
6
Weltrangliste
Spielerprofile
D. Thiem
Ranking:
5
Geburtsd.:
03.09.1993
Größe:
1.85
Gewicht:
79
Bilanz:
48-18
Preisgeld:
USD 22.132.368
P. Cuevas
Ranking:
47
Geburtsd.:
01.01.1986
Größe:
1.80
Gewicht:
80
Bilanz:
22-23
Preisgeld:
USD 8.228.421