Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis French Open, 3. Runde, Saison 2017

French Open - 3. Runde

Paris, Frankreich28.05.2017 - 11.06.2017
N. Basilashvili
Match beendet
 
R. Nadal
[4]
N. Basilashvili
R. Nadal
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
0
1
0
6
6
6
Philippe-Chatrier Court | 3. Runde
Spielzeit: 01:30 h
Letzte Aktualisierung: 14:56:47
Basilashvili
Nadal
Ticker-Kommentator: Martin Gödderz
Ende
 
An dieser Stelle ist nun Schluss. Sollte das Wetter aber halten, können Sie weiterhin die Partien von Dominic Thiem und Novak Djokovic bei uns im Liveticker verfolgen. Für uns heißt es hier nun aber erst einmal Au revoir!
Ausblick
 
Nach seinem 90-minütigen Durchmarsch steht für Nadal im Achtelfinale das Duell mit einem Landsmann an. Er trifft auf den an Position 17 gesetzten Roberto Bautista Agut, der sich heute in drei Sätzen souverän gegen den Tschechen Jiri Vesely durchgesetzt hatte.
Stats
 
Ein paar Statistiken zum Spiel gefällig? 16 Breakbälle erarbeitete sich Nadal, acht konnte er nutzen. Der Verhältnis der Winner: 27:5 für den Spanier. Die Unforced Errors: 34:23 zu Ungunsten von Basilashvili. Eine durch und durch dominante Vorstellung vom Sandplatzkönig.
Fazit
 
Rafael Nadal schien den Wetterbericht gut studiert zu haben und der ging von Regen aus. Jedenfalls marschierte der Spanier in einem beeindruckenden Tempo über den ratlosen Nikoloz Basilashvili hinweg. Der Georgier spielte gar nicht so schlecht, doch Nadal spielte schlichtweg Tennis von einem anderen Stern. So steht ein beeindruckender Erfolg nach exakt anderthalb Stunden.
0:6, 1:6, 0:6
Den ersten Matchball kann Basilashvili noch abwehren, doch dann macht Nadal das Match zu. Mit einem starken Service nach außen zwingt er den Georgier zum Rückhandreturn ins Aus. Damit siegt der Spanier mit 6:0, 6:1, 6:0.
0:6, 1:6, 0:5
 
Da sind die zwei Matchbälle für Nadal. Mit einem herrlichen Rückhand-Halbvolley am Netz stellt Rafa auf 40:15.
0:6, 1:6, 0:5
 
Es donnert in Paris. Nadal schaut skeptisch in den Himmel. Auf eine Regenpause in dieser Phase hat der Spanier wohl eher wenig Lust. Und es sieht gut aus für den Spanier. Dank eines Vorhandfehlers von Basilashvili geht er mit 30:15 in Führung.
0:6, 1:6, 0:5
 
Den vierten Breakball im Spiel kann Nadal nutzen. Basilashvili stürmt ans Netz, spielt dort aber den Rückhandvolley völlig ohne Not ins Netz. 5:0 für Nadal.
0:6, 1:6, 0:4
 
Unglaubliche Rally! Basilashvili spielt eine Rückhand mit enorm viel Winkel fast seitlich in die Bande, doch Nadal reagiert bockstark und spielt aus der Bedrängnis heraus einen Stop. Basilashvili ist zur Stelle und spielt den Gegenstop, ehe Nadal schließlich den Punkt mit der Rückhand macht. Vorteil für den Spanier.
0:6, 1:6, 0:4
 
Sehr zur Freude des Publikums rettet sich Basilashvili noch einmal in Einstand. Mit zwei starken Vorhandbällen wehrt er die beiden Breakbälle gegen sich ab.
0:6, 1:6, 0:4
 
Mal wieder ein langer Ballwechsel, mal wieder geht Nadal als Sieger hervor. Mit einer hohen Vorhand zwingt er Basilashvili zur Rückhand Longline seitlich ins Aus. 15:40. Wieder zwei Breakbälle.
0:6, 1:6, 0:4
 
Es winken die nächsten Breakchancen. Wieder schlägt ein Vorhandwinner von Nadal auf der Linie ein. 15:30.
Nadal
 
Nadal möchte die Regenpause unbedingt vermeiden. Im Vollsprint rennt er zur Bank, trinkt schnell und kehrt gleich wieder aufs Feld zurück. So sehr in Eile hat man den Spanier in Paris selten erlebt.
0:6, 1:6, 0:4
 
So befreit man sich aus einer Druckphhase. Nadal bearbeitet Basilashvili unaufhörlich mit seinem Top-Spin. Der Georgier leistet sich gleich zweimal den Rückhandfehler ins Aus. 4:0.
0:6, 1:6, 0:3
 
Auch den dritten Breakball wehrt Nadal stark ab. Dieses Mal schlägt die Vorhand auf der Linie ein. Einstand.
0:6, 1:6, 0:3
 
Zwei Breakbälle wehrt Nadal schon einmal grandios ab. Erst die Vorhand unerreichbar für Basilashvili genau ins Kreuz, dann der Rückhandwinner die Linie entlang. Nur noch 30:40.
0:6, 1:6, 0:3
 
Nadal wirkt etwas hektisch. Aus dem Nichts hat Basilashvili drei Breakbälle. Eine Rückhand von Nadal landet hinter der Grundlinie. 0:40.
0:6, 1:6, 0:3
 
Es hat ein klein wenig angefangen zu regnen in Paris, weswegen Nadal weiter aufs Tempo drückt. Dadurch leistet er sich aber mal zwei Unkonzentriertheiten und spielt die Vorhand zweimal ins Aus. 0:30.
0:6, 1:6, 0:3
 
Da ist das nächste Break für Nadal. Er setzt Basilashvili erst per Top-Spin an der Grundlinie fest, ehe er den Rückhandwinner cross knapp hinter das Netz spielt. 3:0.
0:6, 1:6, 0:2
 
Den Stop will Nadal natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Mit einer grandiosen Vorhand genau hinten ins Kreuz zwingt er Basilashvili zum Vorhandfehler. Der Georgier leistet sich gleich im Anschluss den Doppelfehler. Schon steht es wieder 15:40.
0:6, 1:6, 0:2
 
Szeneapplaus für Basilashvili, denn der Georgier spielt einen ganz feinen Rückhandstop, an den selbst Nadal nicht mehr rankommt. Das will beim laufstarken Spanier schon etwas heißen. 15:15.
0:6, 1:6, 0:2
 
Einen Punkt muss Nadal noch durch einen Vorhandfehler abgeben, ehe er Basilashvili mit einem schönen zweiten Aufschlag zum Returnfehler ins Netz zwingt. 2:0.
0:6, 1:6, 0:1
 
Wieder landet ein Vorhandwinner von Nadal genau auf der Linie, ehe Basilashvili eine Vorhand Longline ins Netz hämmert. 30:0.
0:6, 1:6, 0:1
 
Nun ist es doch passiert. Den dritten Breakball kann Nadal nutzen, weil Basilashvili an der Grundlinie etwas in Rücklage gerät und die Vorhand ins Aus verzieht. 1:0.
0:6, 1:6, 0:0
 
Dritter Breakball für Nadal in diesem Spiel. Basilashvili haut die Vorhand ohne Not ins Netz. Vorteil für den Spanier.
0:6, 1:6, 0:0
 
Mit seinem ersten Ass des Matches schnappt sich Basilashvili Vorteil, doch Nadal wehrt mit einem tollen Vorhandreturn ab. Einstand.
0:6, 1:6, 0:0
 
Erneut verschenkt Nadal den Breakball. Seine Vorhand von der Grundlinie landet ohne Not weit hinter Grundlinie. Wieder Einstand.
0:6, 1:6, 0:0
 
Nächste Chance aufs Break für Nadal. Wieder spielt er Basilashvili müde, ehe der Vorhandwinner im Eck einschlägt. Kraftlos schaut der Georgier dem Ball hinterher.
0:6, 1:6, 0:0
 
Nadal hat das Break auf dem Schläger, doch der Spanier spielt einen Gegenstop ins Netz. Basilashvili pumpt nach dem langen Ballwechsel. Dem Georgier scheint das Tempo doch etwas zu hart. Dennoch: Einstand.
0:6, 1:6, 0:0
 
Doch ausgerechnet jetzt macht Basilashvili ebenfalls entscheidende Fehler. Erst landet eine Rückhand von der Grundlinie im Netz, ehe die Vorhand am Netz weit ins Aus fliegt. 30:40. Gleich wieder Breakball für Nadal.
0:6, 1:6, 0:0
 
Nun doch einmal zwei kleinere Unkonzentriertheiten von Nadal, der gleich zweimal etwas unnötig die Rückhand Longline ins Aus verzieht. 30:15 für Basilashvili.
Fazit
 
Was für eine Machtdemonstration von Rafa Nadal. Der Sandplatzkönig spielt bislang fast komplett fehlerlos, dafür aber enorm druckvoll und variabel. Basilashvili scheint ratlos, sein erster Spielgewinn wurde beinahe frenetisch gefeiert. Das lässt wenig Hoffnung zu für den dritten Satz. Alles sieht nach einer ganz schnellen Kiste für Nadal aus.
0:6, 1:6
Nach nur 53 Minuten ist auch der zweite Satz für Rafael Nadal in trockenen Tüchern. Basilashvili spielt eine Vorhand ohne Not weit seitlich ins Aus. Damit holt sich der Spanier den Satz mit 6:1.
0:6, 1:5
 
Basilashvili ist zwar wieder etwas mehr drin im Match, doch Nadal schnappt sich dennoch zwei Satzbälle, weil er den Georgier zum Vorhandfehler ins Netz zwingt. 40:15.
0:6, 1:5
 
Natürlich will Nadal keinerlei Zweifel daran lassen, dass er sich den zweiten Satz doch schnell holen wird. Per Ass eröffnet er das Aufschlagspiel zum Satzgewinn. 15:0.
0:6, 1:5
 
Nadal wehrt den ersten Spielball mit einem weiteren grandiosen Vorhandwinner die Linie entlang ab. Dann aber landet eine Vorhand des Spaniers im Aus. 5:1! Der Jubel im Stadion ist groß.
0:6, 0:5
 
Nun stehen die Chancen auf den Spielgewinn aber mehr als gut für Basilashvili, denn Nadal haut einen Return ungenau ins Netz. 40:0.
0:6, 0:5
 
Basilashvili hat sich wohl vorgenommen, aggressiver zu Werke zu gehen. Er spielt nun mehr Winkel und zwingt Nadal zweimal zum Vorhandfehler ins Aus. 30:0.
0:6, 0:5
 
Einmal mehr schnappt sich Nadal das eigene Aufschlagspiel ohne Punktverlust. Basilashvili haut einen weiteren Return ins Aus. 5:0 für Rafa.
0:6, 0:4
 
Unfassbar, was Nadal weiter veranstaltet. Wieder donnert ein Vorhandwinner genau ins Eck, ehe der Spanier Basilashvili zum Returnfehler ins Aus zwingt. 30:0.
0:6, 0:4
 
Ratlosigkeit macht sich breit bei Basilashvili. Wieder haut der Georgier eine Rückhand voll ins Netz. Damit holt sich Nadal auch dieses Break.
0:6, 0:3
 
Den Spielball kann Basilashvili nicht nutzen, weil Nadal gleich wieder mit einer irren Vorhand Longline kontert. Bei Einstand dreht der Spanier gleich wieder auf, während der Georgier die Vorhand mit Rahmen ins Publikum pfeffert. Vorteil und Breakball für Nadal.
0:6, 0:3
 
Zum ersten Mal überhaupt hat Basilashvili Spielball. Mit einer schönen Vorhand von der Grundlinie genau auf die Linie holt er sich das 40:30.
0:6, 0:3
 
Nur ein kurzer Hoffnungsschimmer für Basilashvili, der sich zu diesem Zeitpunkt zwei unnötige Fehler erlaubt. Erst landet die Vorhand von der Grundlinie im Netz, ehe die Rückhand Longline seitlich im Aus landet. 30:30.
0:6, 0:3
 
Winkt da vielleicht der erste Spielgewinn? Basilashvili zwingt Nadal erst zum Returnfehler mit Rahmen ins Aus, ehe der Spanier eine Vorhand Longline ganz knapp seitlich ins Aus verzieht. 30:0.
0:6, 0:3
 
Allzu sehr lässt sich Nadal nicht davon verunsichern, dass Basilashvili zwei Punkte holt. Mit einem Aufschlag ganz weit nach außen zwingt er den Georgier zum Returnfehler ins Netz. 3:0.
0:6, 0:2
 
Nadal hat wieder zwei Spielbälle, wobei Basilashvili die Besaitung des Schlägers reißt. Der Georgier holt sich einen neuen Schläger. Der scheint besser zu sein als der Alte. Mit seinem ersten Winner des Matches stellt er auf 40:30.
0:6, 0:2
 
Die ersten Punkte im Satz für Basilashvili. Der Georgier spielt eine tolle Rückhand Cross. Nadal kommt zwar auch an die noch ran, spielt aber den Passierball knapp hinter die Grundlinie. 30:15.
0:6, 0:2
 
Was für eine Demonstration von Nadal. Wieder schlägt eine Vorhand grandios im Eck ein. Basilashvili wirkt komplett ratlos. 30:0.
0:6, 0:2
 
Das geht natürlich alles viel zu schnell aus Sicht von Basilashvili. Der Georgier hämmert eine weitere Rückhand ins Netz und schenkt das Aufschlagspiel zu null ab. Noch kein einziger Punktgewinn im zweiten Satz für Basilashvili.
0:6, 0:1
 
So langsam macht sich der Frust breit bei Basilashvili. Der Georgier trifft die Vorhand mit dem Rahmen. Der Ball fliegt in Richtung Tribüne. 0:40. Drei Breakbälle Nadal.
0:6, 0:1
 
Basilashvili muss über den zweiten Aufschlag und kassiert gleich den nächsten Vorhandwinner von Nadal. Nach Gewinnschlägen steht es 12:0 für den Spanier. Im Spiel steht es 0:30.
0:6, 0:1
 
Zu null schnappt sich Nadal in anderthalb Minuten den Service. Die Vorhand Longline schlägt unerreichbar im Eck ein. 1:0. Ohne die Rituale vor jedem Aufschlag wäre es noch schneller gegangen.
0:6, 0:0
 
Es geht weiter mit dem zweiten Satz und es scheint alles beim Alten. Nadal bringt den Georgier mit seinem Top-Spin zum Verzweifeln. Basilashvili hämmert die nächste Rückhand ins Netz. 30:0.
0:6
Nadal knüppelt die nächste Vorhand genau ins Eck. Keine Chance für Basilashvili, der den ersten Satz mit 0:6 abgeben muss.
0:5
 
Unnötiger Fehler von Basilashvili, der die Vorhand von der Grundlinie ins Netz haut. 30:40. Satzball Nadal.
0:5
 
Basilashvili kämpft gegen den Bagel an und gibt alles. Er diktiert die Rally und schickt Nadal in die Ecken. Doch der Spanier packt irgendwann wieder seinen irren Top-Spin mit der Vorhand aus. 30:30.
0:5
 
Tatsächlich spielt Nadal mal eine Vorhand etwas unnötig von der Grundlinie ins Aus. Umgehend gleicht er aber wieder zum 15:15 aus, weil Basilashvili eine Rückhand Longline ins Netz jagt.
0:5
 
Selbstverständlich lässt Nadal dem Georgier keine Chance aufs Break. Er haut die nächste Vorhand bärenstark genau ins Eck. Basilashvili kommt nicht mehr ran. 5:0!
0:4
 
Doch mal ein wenig Hoffnung für Basilashvili. Der Georgier returniert zweimal stark und zwingt Nadal jeweils zum Fehler mit der Vorhand, die hinter der Grundlinie landet. 30:30.
0:4
 
Bislang spielt Nadal schlichtweg perfektes Tennis und dominiert den Georgier komplett. Ein weiterer Winner mit der Rückhand Cross sowie ein starkes erster Aufschlag bringen dem Spanier erneut das 30:0.
0:4
 
Der Spanier ist auf dem besten Weg zum Bagel im ersten Satz. Basilashvili kann den ersten Breakball zwar wieder abwehren, den zweiten nutzt Nadal aber zum 4:0, weil der Georgier die Rückhand Longline seitlich ins Aus verlegt.
0:3
 
Die nächsten Breakbälle für Nadal, denn Basilashvili hämmert auch die Vorhand von der Grundlinie seitlich ins Aus. 15:40.
0:3
 
Nadal macht kaum Fehler. Er verzieht zwar mal eine Rückhand Cross seitlich ins Aus, Basilashvili aber leistet sich im Anschluss exakt den gleichen Fehler. 15:30.
0:3
 
So langsam macht sich bei Basilashvili auch etwas die Verunsicherung breit. Ein einfacher Rückhand Slice landet im Netz. 0:15.
0:3
 
Ohne Punktverlust schnappt sich der Spanier das Aufschlagspiel. Mit zwei Assen durch die Mitte macht er das 3:0 perfekt.
0:2
 
Weiterhin serviert Nadal souverän. Zwar kommt Basilashvili in die Ballwechsel rein, doch am Ende hat Nadal stets die Oberhand. Mit einer starken Rückhand Cross stellt der Linkshänder auf 30:0.
0:2
 
Den ersten Breakball kann Basilashvili mit einem guten ersten Aufschlag abwehren. Dann aber ist es passiert: Unter Druck haut der Georgier die Rückhand Longline ins Netz. 2:0 für Nadal.
0:1
 
Schon früh hat Basilashvili drei Breakbälle gegen sich. Er leistet sich den Doppelfehler und verzieht im Anschluss eine Rückhand Cross ins Netz. 0:40.
0:1
 
Auch bei Aufschlag Basilashvili gleich ein extrem langer Ballwechsel. Der Georgier variiert gut und versucht Druck aufzubauen, doch Nadal verteidigt an der Grundlinie exzellent, ehe Basilashvili die Rückhand knapp ins Aus spielt. 0:15
0:1
 
Souverän bringt Nadal das erste Aufschlagspiel durch. Er hämmert den ersten Aufschlag auf die Vorhand des Georgiers, der den Return weit ins Aus verzieht. 1:0.
0:0
 
Basilashvili hält gut mit in den ersten Rallys. Doch Nadal ist auch sofort voll da. Mit einem feinen Rückhandwinner cross stellt er auf 30:15.
0:0
 
Gleich der erste Ballwechsel bietet ein echtes Highlight. Basilashvili agiert gleich aggressiv und hämmert die Vorhand zweimal schön ins Eck, doch Nadal kratzt wie gewohnt alles raus, schaltet umgehend auf Angriff, geht ans Netz und spielt dort einen herrlichen wie unerreichbaren Stop. 15:0.
0:0
 
Es geht los. Nadal startet mit eigenem Aufschlag,
Warm-Up
 
Die Spieler sind da, Nadals Flaschen sind korrekt ausgerichtet. Es kann also losgehen. Zumindest fast. Wie immer spielen sich die beiden Spieler fünf Minuten warm, ehe das Match beginnt.
vor Beginn
 
Die Sonne lacht über Paris. Eigentlich ist alles bereit für dieses Duell. Allerdings spielen auf Philippe Chatrier derzeit noch die Damen Muguruza und Putintseva. Die Titelverteidigerin aus Spanien ist aber auf dem besten Weg zum Sieg. Ersten Satz gewonnen und 3:0 im zweiten. Läuft alles normal, dürften wir die beiden Herren spätestens um 13 Uhr auf dem Court begrüßen.
Head-to-Head
 
Was sagt der direkte Vergleich beider Spieler? Rein gar nichts. Noch kein einziges Mal trafen die beiden aufeinander. Das ist nicht weiter verwunderlich, weil Basilashvili lange Zeit vor allem auf der Challenger Tour aktiv war. Wir verfolgen heute also ein jungfräuliches Duell.
Nadal
 
Ein Rafael Nadal in dieser Verfassung ist natürlich umgehend der Top-Favorit auf den Titel bei Roland Garros. Der an vier gesetzte Spanier wurde dieser Favoritenrolle bislang auch absolut gerecht. Weder beim glatten Drei-Satz-Sieg gegen Benoit Paire in der ersten Runde, noch bim 6:1, 6:4, 6:3 gegen Robin Haase in Runde zwei hatte Rafa irgendwelche Probleme. Ein Aus in der dritten Runde käme einer Sensation gleich.
Nadal
 
Über Rafael Nadal wurde eigentlich alles schon geschrieben. Der Mallorquiner ist auf dem besten Weg zu seinem 15. Grand-Slam-Titel, dem insgesamt zehnten bei den French Open. Ähnlich wie Kumpel Roger Federer erlebt auch der Spanier in dieser Saison seinen zweiten Frühling. Auf Sand musste der 30-Jährige in dieser Saison erst eine einzige Niederlage hinnehmen. Nach drei Turniersiegen in Folge, als er erst das 1000er in Monte Carlo, dann das 500er in Barcelona und schließlich das 1000er in Madrid gewann, war in Rom bereits im Viertelfinale gegen den ebenfalls unfassbar formstarken Dominic Thiem Schluss. Vor dieser Niederlage hatte Nadal in dieser Saison gar nur einen einzigen Satz auf Sand abgegeben.
Basilashvili
 
Basilashvili, der Rafa Nadal als sein Idol bezeichnet, spielt bislang die beste Saison seiner Karriere. Zuletzt zog er beim ATP 250 in Lyon ins Halbfinale ein, wo er an Jo-Wilfried Tsonga scheiterte. In Paris feierte in der ersten Runde einen überraschenden Vier-Satz-Sieg gegen Lokalmatador Gilles Simon, in der zweiten Runde marschierte er in drei Sätzen über Viktor Troicki hinweg. Dieser Sieg beschert ihm nun das Duell mit dem besten Sandplatzspieler aller Zeiten.
Basilashvili
 
Der Herausforderer ist weitaus weniger bekannt als Nadal, daher lohnt es sich, ihn genauer vorzustellen. Basilashvili ist 25 Jahre alt und die Nummer 63 der Weltrangliste. Er ist wohl schon jetzt der beste Tennisspieler in der Geschichte Georgiens, auch wenn er noch keinen Titel auf der ATP World Tour holen konnte. Am nächsten dran war er 2016 in Kitzbühel, als er im Finale gegen Paolo Lorenzi unterlag, sowie dieses Jahr in Memphis, wo es eine Finalniederlage gegen Ryan Harrison gab. Ansonsten hat der noch immer in Georgien lebende Basilashvili fünf Titel auf der Challenger Tour gesammelt. Den letzten Erfolg dort feierte er 2016 in Heilbronn auf Sand, wo er Jan-Lennard Struff im Finale glatt in zwei Sätzen besiegte.
vor Beginn
 
Der Sandplatzkönig steigt in die dritte Runde seines Lieblingsturniers ein. Auf dem Weg in Richtung "La Decima", also dem zehnten Titel bei den French Open, muss Rafael Nadal den Georgier Nikoloz Basilashvili aus dem Weg räumen. Eigentlich eine vermeintlich leichte Aufgabe.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den French Open zur Drittrundenpartie zwischen Nikoloz Basilashvili und Rafael Nadal.
Ticker-Kommentator: Martin Gödderz
Spieler:
A. Murray [1]
J. Potro [29]
7
7
6
6
5
0
J. Isner [21]
K. Khachanov
6
3
7
6
7
6
6
7
F. Verdasco
P. Cuevas [22]
6
6
6
2
1
3
H. Chung
K. Nishikori [8]
5
4
7
6
4
7
6
6
0
6
S. Wawrinka [3]
F. Fognini [28]
7
6
6
6
0
2
R. Gasquet [24]
G. Monfils [15]
6
7
3
7
5
4
K. Edmund
K. Anderson
7
6
7
1
4
6
7
5
6
6
F. Lopez
M. Cilic [7]
1
3
3
6
6
6
M. Raonic [5]
G. Garcia-Lo.
6
1
1
0
P. Busta [20]
G. Dimitrov [11]
7
6
6
5
3
4
J. Vesely
R. Agut [17]
3
4
3
6
6
6
N. Basilashv.
R. Nadal [4]
0
1
0
6
6
6
D. Thiem [6]
S. Johnson [25]
6
7
6
1
6
3
H. Zeballos
D. Goffin [10]
4
5
L. Pouille [16]
A. Ramos-Vin. [19]
2
6
7
2
1
6
3
5
6
6
D. Schwartzm.
N. Djokovic [2]
7
3
6
1
1
5
6
3
6
6
A. Murray [1]
K. Khachanov
6
6
6
3
4
4
F. Verdasco
K. Nishikori [8]
6
4
4
0
0
6
6
6
S. Wawrinka [3]
G. Monfils [15]
7
7
6
5
6
2
K. Anderson
M. Cilic [7]
3
0
6
3
M. Raonic [5]
P. Busta [20]
6
6
7
4
6
4
7
6
6
8
R. Agut [17]
R. Nadal [4]
1
2
2
6
6
6
D. Thiem [6]
H. Zeballos
6
6
6
1
3
1
A. Ramos-Vin. [19]
N. Djokovic [2]
6
1
3
7
6
6
Weltrangliste
Spielerprofile
N. Basilashvili
Ranking:
63
Geburtsd.:
23.02.1992
Größe:
1.85
Gewicht:
79
Bilanz:
15-21
Preisgeld:
USD 895.022
R. Nadal
Ranking:
2
Geburtsd.:
03.06.1986
Größe:
1.85
Gewicht:
85
Bilanz:
48-9
Preisgeld:
USD 86.169.792