Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis French Open, 2. Runde, Saison 2017

French Open - 2. Runde

Paris, Frankreich28.05.2017 - 11.06.2017
D. Thiem
[6]
Match beendet
 
S. Bolelli
D. Thiem
S. Bolelli
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
7
6
6
5
1
3
Suzanne-Lenglen Court | 2. Runde
Spielzeit: 02:25 h
Letzte Aktualisierung: 14:55:33
Thiem
Bolelli
Ticker-Kommentator: Jan Wunder
Ende
 
Damit verabschiede ich mich an dieser Stelle mit dem Hinweis auf unsere weitere Berichterstattung von der Anlage Roland Garros. Gleich im Anschluss ist der Djoker gegen Joao Sousa gefragt, etwas später am Nachmittag geht Top-Favorit RafaNadal gegen Robin Haase an den Start - gute Unterhaltung!
Fazit
 
In der 3. Runde wartet auf Thiem nun der Gewinner der Partie Borna Coric - Steve Johnson, im Achtelfinale winkt ein Duell mit Kumpel David Goffin.
Fazit
 
In Satz 3 schnupperte Thiem dann bei jedem Aufschlagspiel seines Gegenübers am Break, die Entscheidung fiel letztlich im vorletzten Spiel, das der Österreicher mit einem Rückhand-Winner für sich entschied.
Fazit
 
Der an Nummer 6 gesetzte Österreicher fing sich aber gerade noch rechtzeitig und fand spätestens zum Ende des 1. Satzes in seinen Rhythmus. In der Folge war für Bolelli nicht mehr viel zu holen, auch wenn der Italiener die Zuschauer mit einigen Vorhand-Winnern zum Staunen brachte.
Fazit
 
Qualifikant Simone Bolelli, der nach einer Knie-OP im vergangenen Jahr in der Weltrangliste abgestürzt ist, konnte nur im 1. Satz echte Gegenwehr leisten. Der Italiener war schneller auf Betriebstemperatur und nahm Thiem direkt das erste Aufschlagspiel ab.
7:5, 6:1, 6:3
Mit seinem dritten Ass in Folge macht Thiem den Sack zu und zieht durch ein glattes 7:5, 6:1 und 6:3 in die 3. Runde der diesjährigen French Open ein.
7:5, 6:1, 5:3
 
Das nächste Ass bringt zwei Matchbälle.
7:5, 6:1, 5:3
 
Ein Vorhand-Winner aus der Rückhand-Ecke und ein Ass egalisieren das 0:15.
7:5, 6:1, 5:3
 
Nach seinem siebten Doppelfehler läuft Thiem aber erstmal einem Rückstand hinterher.
7:5, 6:1, 5:3
 
Bockstark! Gleich den ersten nutzt Thiem mit der Rückhand die Linie runter - damit darf der Österreicher gleich zum Matchgewinn servieren.
7:5, 6:1, 4:3
 
Und der Österreicher ist auf dem richtigen Weg, punktet mit dem Rückhand-Winner und hat zwei Breakbälle auf der Hand.
7:5, 6:1, 4:3
 
Man hat nicht so richtig das Gefühl, dass Bolelli hier tatsächlich nochmal einen Stich machen könnte. Trotzdem sollte Thiem dem Spiel alsbald die richtige Wendung geben, damit's nicht noch die böse Überraschung gibt - dazu gehört auch schon ein möglicher 4. Satz.
7:5, 6:1, 4:3
 
Nur gut zwei Minuten braucht Thiem für seinen Service und geht sogleich wieder 4:3 in Führung.
7:5, 6:1, 3:3
 
Dann ist es aber wieder das alte Bild: Bei eigenem Service ist dem Österreicher nicht beizukommen.
7:5, 6:1, 3:3
 
Das darf nicht wahr sein! Bolelli holt sich erstmals Spielball und bekommt sofort das Geschenk von Thiem, der eine Rückhand durch die Mitte hinter die Grundlinie setzt.
7:5, 6:1, 3:2
 
Es ist immer wieder Thiem, der in Führung geht, die Chance aufs Break hat und sich das Leben dann selbst schwer macht.
7:5, 6:1, 3:2
 
Will hier keiner das Spiel? Die beiden Kontrahenten überbieten sich im Moment mit Fehlern und vergeben jeweils aussichtsreiche Gelegenheiten.
7:5, 6:1, 3:2
 
Viel entscheidender ist allerdings, dass Bolelli bei eigenem Aufschlag immer zu kämpfen hat und das Break nur eine Frage der Zeit scheint. Wir gehen wieder in den Einstand.
7:5, 6:1, 3:2
 
Beide vergibt Thiem - und hat nun gerade mal 5 von 22 Breakchancen genutzt. Das darf eigentlich nicht passieren.
7:5, 6:1, 3:2
 
Zwei Breakchancen für Thiem, der von der langen Vorhand in den Korridor seines Gegenübers profitiert.
7:5, 6:1, 3:2
 
Mit seiner guten Quote beim ersten Aufschlag und der gefährlichen Vorhand ist Bolelli weiter durchaus in der Lage, Thiem zu ärgern. Das zeigt er jetzt auch wieder, auch wenn der Österreicher jetzt schon wieder 30:15 in Führung ist.
7:5, 6:1, 3:2
 
Ein Ass und ein Return-Fehler von Bolelli begradigen die ganze Sache und bescheren Thiem den dritten Spielgewinn.
7:5, 6:1, 2:2
 
Thiem schüttelt sich und kommt nach dem Slice knapp hinters Netz und dem folgenden Passierball zum Ausgleich.
7:5, 6:1, 2:2
 
Was ist denn nun los? Zwei Doppelfehler in Folge von Thiem und plötzlich hat Bolelli die Chance aufs Break.
7:5, 6:1, 2:2
 
Ein Ass und ein Rückhand-Winner bringen Thiem die schnelle 30:0-Führung, Bolelli kommt nach einem Rahmentreffer seines Gegenübers zurück.
7:5, 6:1, 2:2
 
Weil Thiem aber zwei Rückhand-Schläge aus der Ecke verlegt, geht das Spiel doch relativ fix an seinen Herausforderer. Weiter alles in Reihe in diesem 3. Satz.
7:5, 6:1, 2:1
 
Bei 30:30 deutet sich das nächste enge Spiel an, wieder muss Bolelli um seinen Service fürchten.
7:5, 6:1, 2:1
 
Thiem umläuft die Rückhand zum nächsten Winner, der ihm den Spielgewinn zum 2:1 einbringt. Bei eigenem Aufschlag ist dem Österreicher momentan nicht viel anzuhaben.
7:5, 6:1, 1:1
 
Ein Doppelfehler beschert Bolelli sogar die Führung, anschließend serviert Thiem aber wieder weit nach außen und vollendet seine perfekt Vorarbeit mit dem Rückhand-Winner die Linie runter.
7:5, 6:1, 1:1
 
Auftakt nach Maß mit dem 180km/h-Ass von Thiem, dann kommt Bolelli mit dem Vorhand-Winner Cross zurück.
7:5, 6:1, 1:1
 
Nach knapp zehn Minuten ist das zweite Spiel in diesem 3. Satz aber dann doch Geschichte - und der Italiener zieht gerade noch so den Kopf aus der Schlinge.
7:5, 6:1, 1:0
 
Zweite Breakchance für Thiem, der Bolelli keine einfachen Punkte gewährt und seinem sichtlich erschöpften Gegenüber keinerlei Verschnaufpausen gönnt.
7:5, 6:1, 1:0
 
Den holt sich Bolelli aber sogleich mit einem Über-Kopf-Volley zurück - so einfach will sich der Italiener nicht geschlagen geben.
7:5, 6:1, 1:0
 
Trotzdem macht Thiem weiterhin den besseren Eindruck, wehrt alle Angriffe von Bolelli ab und punktet mit dem Rückhand-Winner zum Vorteil.
7:5, 6:1, 1:0
 
Aber Bolellis Spiel bleibt zu fehleranfällig - so kommt Thiem nach 0:30 zurück, kassiert dann aber den schönen Vorhand-Winner, der zu Spielball Bolelli führt.
7:5, 6:1, 1:0
 
Langer Ballwechsel zum Auftakt. Beide Spieler lassen Möglichkeiten zur Entscheidung liegen, letztlich schenkt Thiem die Punkte mit der Rückhand durch die Mitte ins Netz ab.
7:5, 6:1, 1:0
 
Zu Null geht das Spiel an die Nummer 7 der Welt - jetzt darf Bolelli aufschlagen.
7:5, 6:1, 0:0
 
Und der Österreicher übernimmt gleich wieder, geht dank der beiden nächsten Unforced Errors von Bolelli in Führung.
7:5, 6:1, 0:0
 
Jetzt kann's weitergehen - Thiem schlägt auf.
Unterbrechung
 
Bolelli lässt sich vor Beginn des 3. Satzes den linken Oberschenkel massieren und sorgt für eine kleine Verzögerung.
Zwischenfazit
 
Der Favorit aus Österreich hatte im 2. Satz deutlich weniger Probleme als noch im 1. und nahm Bolelli drei Aufschlagspiele zum lockeren Satzgewinn ab. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist Thiem also voll auf Kurs, muss die Konzentration jetzt aber hoch halten.
7:5, 6:1
Bolelli kämpft sich nochmal zurück, bringt sich mit zwei Netzfehlern aber um den Lohn und muss auch den 2. Satz abgeben. Jetzt läuft hier alles in eine Richtung.
7:5, 5:1
 
Zwei Mal gerät die Vorhand von Bolelli zu lang und Thiem schnuppert schon wieder am Break - und damit am Satzgewinn.
7:5, 5:1
 
Zu Null bringt Thiem sein folgendes Aufschlagspiel durch - und ist jetzt auf dem besten Weg zum Satzgewinn.
7:5, 4:1
 
Dann wird der Druck aber doch zu groß für Bolelli, der auf den guten Return von Thiem mit dem Slice antworten will - ins Netz. Da ist das Break!
7:5, 3:1
 
Mit Hilfe der Netzkante kommt Thiem zu seiner vierten Gelegenheit zum Break. Doch Bolelli wehrt mit dem großartigen Kick-Aufschlag nach außen ab.
7:5, 3:1
 
Bolelli kämpft gegen das Break an, kommt aber nicht zu freien Punkten und muss jetzt die dritte Chance abwehren.
7:5, 3:1
 
Das dürfte wieder eine schwierigere Angelegenheit für Bolelli werden - erneut muss der Italiener um sein Aufschlagspiel bangen. Breakchance Thiem.
7:5, 3:1
 
Bolelli geht früh auf die hohen Returns von Thiem und kommt mit dem Vorhand-Winner zum 30:0, allerdings ist der Österreicher mittlerweile endgültig im Wettkampfmodus angekommen und brilliert seinerseits mit der Vorhand gegen die Laufrichtung von Bolelli.
7:5, 3:1
 
Nach 21 Minuten im 2. Satz geht Thiem 3:1 in Führung.
7:5, 2:1
 
Bei eigenem Aufschlag hat Thiem überhaupt keine Probleme, vor allem weil der Erste jetzt besser kommt.
7:5, 2:1
 
Eigentlich ist Thiem beim nächsten Ballwechsel am Drücker, doch Bolelli holt sich den Punkt mit der überragenden Rückhand die Linie runter. Der Italiener lässt den nächsten guten Service folgen und holt sich sein erstes Spiel in diesem 2. Satz.
7:5, 2:0
 
Aber Thiem hat seinen Rhythmus gefunden, erspielt sich mit dem Vorhand-Winner die nächste Chance aufs Break, die Bolelli seinerseits mit dem guten Aufschlag auf den Körper von Thiem vereitelt.
7:5, 2:0
 
Beide abgewehrt von Thiem, der eine cross gespielte Vorhand in den Korridor nochmal vom Umpire überprüfen lässt. Pascal Maria bleibt aber bei seiner Entscheidung und es geht in den Einstand.
7:5, 2:0
 
Extrem viel Spin jetzt bei Thiem, der sich mit dem Rückhand-Winner die nächsten beiden Breakchancen erspielt.
7:5, 2:0
 
Thiem umläuft die Rückhand und schlägt den wunderschönen Winner cross ins freie Feld zum 30:15.
7:5, 2:0
 
... abgewehrt, weil der Aufschlag in den wichtigen Momenten doch kommt. Die nächsten beiden Return-Fehler von Bolelli besiegeln das Ganze.
7:5, 1:0
 
Nach Doppelfehler Thiem hat Bolelli die Chance aufs Re-Break ...
7:5, 1:0
 
Bolelli lockt Thiem ans Netz und hat Glück, dass sich der Österreicher darauf einlässt und selbst den Stopp versucht. Bolelli nutzt das mit dem Passierball an seinem Gegner vorbei zum Ausgleich.
7:5, 1:0
 
Schöner Service nach außen weg von Thiem, der im Anschluss alle Möglichkeiten hat und Bolelli keine Chance mehr auf eine Antwort lässt.
7:5, 1:0
 
Der erste Aufschlag bei Thiem kommt nicht zuverlässig, weshalb Bolelli mal ein wenig aufs Tempo drücken kann. Thiem lässt sich prompt zu Fehlern verleiten und liegt 15:30 zurück.
7:5, 1:0
 
Nächste Möglichkeit für Thiem, weil Bolelli seine Vorhand ins Netz setzt. Und dann schenkt der Italiener seinem Gegenüber mit der cross gespielten Rückhand in den Korridor das Break.
7:5, 0:0
 
Gleich mal zwei Breakchancen für Thiem, der jetzt die frühe die Entscheidung sucht. Die erste lässt der Österreicher mit dem Return-Fehler liegen und auch bei der zweiten lässt er sich von Bolelli Aufschlag auf dem falschen Fuß erwischen.
7:5, 0:0
 
Hinein in den 2. Satz - Bolelli schlägt auf.
7:5
Bolelli attackiert mit der Vorhand und Thiem hält voll dagegen, kommt mit dem nächsten Winner zu seinem ersten Satzball. Der Aufschlag kommt durch die Mitte und wieder dominiert Thiem, der nach der Vorhand hinter die Grundlinie seines Gegenübers den 1. Satz für sich entscheidet.
6:5
 
Zweiter Vorhand-Fehler von Thiem zum 15:30, dann legt der Österreicher aber viel Spin in seinen Aufschlag und vollendet dann mit dem Winner die Linie runter.
6:5
 
Puh, bei 0:15 muss sich Thiem aus der Defensive befreien und rettet sich mit einerm starken Vorhand-Winner longline.
6:5
 
Und gleich die erste sitzt, weil Bolelli eine Rückhand Cross in den Korridor setzt. Jetzt kann Thiem den Sack zumachen.
5:5
 
Bolelli sucht beim folgenden Ballwechsel überhastet die Entscheidung und setzt seine freie Vorhand ohne Not ins Netz - drei Breakchancen für Thiem.
5:5
 
Jetzt schnuppert Thiem am Break - und der möglichen Vorentscheidung in diesem 1. Satz. Schnelle 30:0-Führung für den Österreicher.
5:5
 
Thiem dreht das Ding mit der Attacke am Netz und seinem ersten Ass - Ausgleich zum 5:5.
4:5
 
Bei 15:15 bewegt sich Thiem nicht gut zum Ball und verschlägt die Rückhand dann deutlich. Knifflige Situation jetzt für den Österreicher.
4:5
 
Es geht zwar nochmal in den Einstand, dann diktiert Bolelli aber zwei Mal nach guten Aufschlägen und bringt sein Spiel letztlich nach Hause.
4:4
 
Auch die dritte Breakchance wehrt Bolelli ab und erspielt sich in der Folge seinen ersten Spielball.
4:4
 
Der Italiener lässt sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen und attackiert zum zweiten Mal das Netz. Thiem probiert's mit dem Lob - der ist etwas zu lang.
4:4
 
Bolelli umläuft erneut die Rückhand, setzt den Ball dann aber diagonal in den Korridor und beschert Thiem die nächste Chance aufs Break.
4:4
 
Stark abgewehrt von Bolelli, der Thiem weit hinter die Grundlinie drängt und mit der Vorhand die längste Rallye mit 15 Schlägen für sich entscheidet.
4:4
 
Dann aber wieder so eine Rückhand aus der Ecke, diesmal die Linie runter, zum Ausgleich. Nach dem Vorstoß ans Netz holt sich Thiem sogar die Chance aufs Break.
4:4
 
Thiem erhöht jetzt das Risiko beim Return, der erste - hoch gespielt - führt zum Erfolg, danach bleibt der Österreicher zwei Mal im Netz hängen.
4:4
 
Ganz schwerer Winkel für die Rückhand, doch Thiem zieht den Ball hervorragend aus der Ecke cross ins freie Feld und schafft den 4:4-Ausgleich.
3:4
 
Ein Platzfehler beschert Thiem das 30:0, den nächsten Kick-Aufschlag bringt Bolelli nicht zurück übers Netz - drei Spielbälle für den Österreicher.
3:4
 
Aber auch Bolelli weiß beim Service zu überzeugen, stellt Thiem mit vielen unterschiedlichen Varianten vor Probleme und geht umgehend wieder in Führung.
3:3
 
Problemlos bringt Thiem seinen Aufschlag durch und stellt alles wieder in Reihe zum 3:3.
2:3
 
Thiem treibt seinen Gegner mit dem Aufschlag weit nach außen und entscheidet sich dann im letzten Moment für den Weg ans Netz. Bolelli ist geschlagen und der Österreicher drückt den Ball zum 40:15 ins Feld.
2:3
 
Kaum findet Thiem besser ins Spiel, leistet sich Bolelli Fehler: Er umläuft die Rückhand nicht konsequent und setzt seine unsaubere Vorhand ins Netz zum Break für Thiem.
1:3
 
Thiem setzt seine Schläge jetzt etwas höher an und diktiert die bislang längste Rallye mit seiner Vorhand. Dann überzieht Bolelli das erste Mal seinerseits die Vorhand und beschert dem Österreicher die erste Chance aufs Break.
1:3
 
Großartig! Bolelli treibt Theim weit nach außen und vollendet seine eigene Vorarbeit dann mit dem Vorhand-Winner gegen die Laufrichtung seines Gegners zum 30:0.
1:3
 
Die Wucht wird größer bei Thiem - und schon kommt Bolelli nicht mehr mit. Die cross gespielte Rückhand bringt letztlich den ersten Spielgewinn.
0:3
 
Allerdings bleibt das Spiel des Österreichers anfällig: Nach dem ersten Doppelfehler steht's plötzlich nur noch 40:30, der achte Unforced Error bringt den Ausgleich.
0:3
 
Der Kick-Aufschlag von Thiem bei 30:0 kommt nach außen und Bolelli bringt den Return hoch zurück. Von weit hinter der Grundlinie und im Rückwärtslaufen holt Thiem einen überragenden Vorhand-Winner aus dem Ärmel und bekommt das erste Mal Szenenapplaus.
0:3
 
Zu Null bringt der Italiener sein Aufschlagspiel durch und geht - dann doch überraschend - 3:0 in diesem 1. Satz in Führung.
0:2
 
Bolelli variiert geschickt seinen Aufschlag und ermöglicht es Thiem nicht, sich auf das Spiel seines Gegenübers einzustellen.
0:2
 
Und das reicht diesmal, weil Thiem im folgenden Ballwechsel zu früh die Entscheidung sucht und diesmal mit der Rückhand im Netz hängen bleibt.
0:1
 
Noch ist der Österreicher nicht auf Betriebstemperatur, leistet sich den nächsten Fehler bei der Vorhand und gewährt Bolelli die nächste Breakchance.
0:1
 
Die erste lässt er mit dem Return-Fehler liegen, die zweite nimmt ihm Thiem mit einem cross gespielten Vorhand-Winner.
0:1
 
Klasse Rückhand-Winner die Linie runter von Bolelli, der jetzt früh in der Partie zwei Chancen aufs Break hat.
0:1
 
Der erste Service ist gut und springt hoch auf, der Return von Bolelli landet im Netz. In der Folge muss Thiem allerdings zwei Mal über den Zweiten kommen und kann das Tempo nicht diktieren - die Punkte gehen jeweils an den Italiener.
0:1
 
Und der 31-Jährige bringt sein Spiel gut durch, leistet sich keinerlei technische Schwächen und erzwingt die nächsten beiden Fehler von Thiem.
0:0
 
Zwei lange Vorhand-Returns von Thiem hinter die Grundlinie bescheren Bolelli die Führung.
0:0
 
Der Italiener umläuft die Rückhand und setzt seine Vorhand dann sehr flach ins Netz zum 0:15.
0:0
 
Es geht hinein - Bolelli schlägt auf!
Der Unparteiische
 
Noch der Vollständigkeit halber: Der Chair Umpire kommt aus Frankreich und hört auf den Namen Pascal Maria.
Warm-Up
 
Dann geht's ans Aufwärmen - und wir blicken noch schnell zurück auf das erste und bislang einzige Duell der beiden Herren: 2015 siegte Thiem in der 1. Runde beim Masters in Rom in zwei Sätzen, musste aber jeweils in den Tie-Break.
vor Beginn
 
In diesem Moment betreten die beiden Akteure den Suzanne-Lenglen Court - und werden von den noch spärlich gefüllten Rängen mit viel Applaus bedacht.
Bolelli bei den French Open
 
In Roland Garros kämpfte sich Bolelli über die Qualifikation ins Hauptfeld und feierte in der 1. Runde seinen ersten offiziellen Sieg im Einzel auf der ATP-Tour in diesem Jahr - und wie: Der Italiener ließ Nicolas Mahut, immerhin die Nummer 48 der Welt, in drei Sätzen keine Chance und siegte 6:4, 6:2 und 6:2.
Bolelli 2017
 
Der Doppelspezialist möchte in diesem Jahr wieder zurück in seinen Rhythmus finden und sich über die Challenger-Tour von Rang 470 mittelfristig und möglichst bis Ende des Jahres wieder in die Top 100 arbeiten. Zunächst gilt es aber vor allem fit zu bleiben - das steht über allem.
Bolelli Verletzung
 
Der 31-Jährige Italiener quälte sich im vergangenen Jahr lange mit Knieproblemen herum und beendete die Saison schließlich nach der Erstrundenniederlage bei den French Open vorzeitig, um sich einer Operation zu unterziehen.
Der Gegner
 
Auf dem Papier sollte es heute zumindest nicht signifikant schwieriger werden für Thiem: Simone Bolelli hat nach seinem Seuchenjahr 2016 noch einen langen Weg zurück in die Weltspitze.
Thiem in Paris
 
Da trifft es sich gut, dass es die Auslosung durchaus gut gemeint hat mit dem an 6 gesetzten Österreicher, dem erst im Halbfinale ein richtig dicker Brocken droht. In Runde 1 fegte Thiem schon mal über seinen Gegner hinweg und ließ Bernardo Tomic in drei Sätzen (6:4, 6:0, 6:2) überhaupt keine Chance.
Thiem 2017
 
Überhaupt hat Thiem die gute Form aus dem letzten Jahr über den Winter konserviert und hält sich hartnäckig in den Top 10 (derzeit 7.) der Welt - gerade auf Sand ist da aber sogar noch Luft nach oben.
Dominator
 
Der Österreicher spielt eine starke Saison auf seinem Lieblingsuntergrund, auch wenn nach zwei Finalniederlagen gegen Nadal in Barcelona und Madrid vergangene Woche in Rom "schon" im Halbfinale gegen den Djoker Schluss war.
vor Beginn
 
Tag 4 auf der Anlage Roland Garros - erstmals geht's in der 2. Runde zur Sache. Und gleich drei Anwärter auf den Titel geben sich heute die Ehre. Dazu zähle ich neben Novak Djokovic und Rafa Nadal ganz ausdrücklich auch Dominic Thiem.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den French Open zur Zweitrundenpartie zwischen Dominic Thiem und Simone Bolelli.
Ticker-Kommentator: Jan Wunder
Spieler:
A. Murray [1]
M. Klizan
6
6
6
7
7
2
2
6
N. Almagro
J. Potro [29]
3
6
1
6
3
1
J. Isner [21]
P. Lorenzi
6
7
7
3
6
6
K. Khachanov
T. Berdych [13]
7
6
6
5
4
4
F. Verdasco
P. Herbert
6
3
4
6
6
3
6
6
3
3
N. Kicker
P. Cuevas [22]
4
4
4
6
6
6
H. Chung
D. Istomin
6
7
6
1
5
1
J. Chardy
K. Nishikori [8]
3
0
6
6
6
7
S. Wawrinka [3]
A. Dolgopolo.
6
7
7
4
6
5
A. Seppi
F. Fognini [28]
4
5
3
6
7
6
R. Gasquet [24]
V. Burgos
6
6
6
1
0
4
T. Monteiro
G. Monfils [15]
1
4
1
6
6
6
R. Olivo
K. Edmund
5
3
1
7
6
6
K. Anderson
N. Kyrgios [18]
5
6
6
6
7
4
1
2
D. Ferrer [30]
F. Lopez
5
6
5
6
4
7
3
7
4
6
K. Kravchuk
M. Cilic [7]
3
2
2
6
6
6
M. Raonic [5]
R. Silva
4
6
6
6
6
2
3
4
M. Trungelli. [Q]
G. Garcia-Lo.
5
4
5
7
6
7
P. Busta [20]
T. Daniel [Q]
7
6
4
6
5
4
6
0
T. Robredo
G. Dimitrov [11]
3
4
5
6
6
7
J. Vesely
A. Bedene
6
6
4
6
3
3
6
3
M. Kukushkin
R. Agut [17]
3
6
3
6
6
3
6
7
N. Basilashv.
V. Troicki
7
7
7
6
6
6
R. Haase
R. Nadal [4]
1
4
3
6
6
6
D. Thiem [6]
S. Bolelli [Q]
7
6
6
5
1
3
B. Coric
S. Johnson [25]
2
6
6
6
6
7
3
7
I. Karlovic [23]
H. Zeballos
6
6
3
7
7
6
S. Stakhovsk. [Q]
D. Goffin [10]
2
4
6
3
6
6
3
6
L. Pouille [16]
T. Bellucci
7
6
6
6
1
2
B. Bonzi [W]
A. Ramos-Vin. [19]
2
1
1
6
6
6
S. Napolitan. [Q]
D. Schwartzm.
3
5
2
6
7
6
J. Sousa
N. Djokovic [2]
1
4
3
6
6
6
A. Murray [1]
J. Potro [29]
7
7
6
6
5
0
J. Isner [21]
K. Khachanov
6
3
7
6
7
6
6
7
F. Verdasco
P. Cuevas [22]
6
6
6
2
1
3
H. Chung
K. Nishikori [8]
5
4
7
6
4
7
6
6
0
6
S. Wawrinka [3]
F. Fognini [28]
7
6
6
6
0
2
R. Gasquet [24]
G. Monfils [15]
6
7
3
7
5
4
K. Edmund
K. Anderson
7
6
7
1
4
6
7
5
6
6
F. Lopez
M. Cilic [7]
1
3
3
6
6
6
M. Raonic [5]
G. Garcia-Lo.
6
1
1
0
P. Busta [20]
G. Dimitrov [11]
7
6
6
5
3
4
J. Vesely
R. Agut [17]
3
4
3
6
6
6
N. Basilashv.
R. Nadal [4]
0
1
0
6
6
6
D. Thiem [6]
S. Johnson [25]
6
7
6
1
6
3
H. Zeballos
D. Goffin [10]
4
5
L. Pouille [16]
A. Ramos-Vin. [19]
2
6
7
2
1
6
3
5
6
6
D. Schwartzm.
N. Djokovic [2]
7
3
6
1
1
5
6
3
6
6
Weltrangliste
Spielerprofile
D. Thiem
Ranking:
8
Geburtsd.:
03.09.1993
Größe:
1.85
Gewicht:
82
Bilanz:
41-19
Preisgeld:
USD 7.941.601
S. Bolelli
Ranking:
470
Geburtsd.:
08.10.1985
Größe:
1.83
Gewicht:
83
Bilanz:
2-2
Preisgeld:
USD 4.490.256