Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
04:00
Tennis: WTA Australian Open
Tennis: Australian Open
Fußball: Süper Lig, 18. Spieltag
Fußball: 3. Liga, 21. Spieltag
Fußball: Serie A
Fußball: Premier League
Fußball: Primera División
kommende Live-Ticker:
23
Jan
Tennis: Australian Open
04:00
Ski Alpin: Kronplatz
10:00
Ski Alpin: Schladming
17:45
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
18:30
Eishockey: DEL, 45. Spieltag
19:30
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
20:30
20:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 24. Spieltag
  • Brighton
  • 0:4
  • Chelsea
  • Arsenal
  • 4:1
  • Cr. Palace
  • Stoke
  • 2:0
  • Huddersfd.
  • West Ham
  • 1:1
  • Bournemth
  • Leicester
  • 2:0
  • Watford
  • Everton
  • 1:1
  • West Brom
  • Burnley
  • 0:1
  • Man United
  • Man City
  • 3:1
  • Newcastle
  • Southampt.
  • 1:1
  • Tottenham
  • Swansea
  • 1:0
  • Liverpool
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Süper Lig, 19. Spieltag: Osmanlispor schockt pomadiges Galatasaray

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
23. Januar 2016, 20:58 Uhr
Galatasaray
Galatasaray musste eine empfindliche Pleite einstecken

Galatasaray lässt am 19. Spieltag der Süper Lig  erneut wichtige Punkte liegen. Nach der Niederlage gegen Osmanlispor droht dem Klub, den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Obwohl Fenerbahce zwar die Tabellenführung erobert hat, ist Vitor Pereira unzufrieden. Mario Gomez startet mit Besiktas im zweiten Versuch in die Rückrunde. Der Herbstmeister ist zu Gast beim krisengeschüttelten Trabzonspor.

Osmanlispor - Galatasaray  3:2 (2:2)

Tore: 1:0 Umar (20.), 1:1 Yilmaz (31.), 1:2 Sneijder (43.), 2:2 Umar (44.), 3:2 Cagiran (52.)

Um den Anschluss an die beiden Spitzenreiter Fenerbahce und Besiktas nicht gänzlich zu verlieren, war ein Auswärtssieg gegen Osmanlispor eigentlich Pflicht. Galatasaray will noch einmal oben angreifen, während dem Gastgeber der Abstiegskampf droht. Doch gleich in der Anfangsphase wurden die Gäste doppelt geschockt: Zunächst war Trainer Mustafa Denizli gezwungen, den angeschlagenen Semih Kaya durch Lionel Carole zu ersetzen, wenige Minuten zappelte der Ball im Netz, nachdem Umar zur Führung von Osmanlispor traf.

In der Folge kontrollierten die Gäste immer mehr das Spielgeschehen. Folgerichtig konnte Burak Yilmaz nach einer halben Stunde den Ausgleichstreffer für Galatasaray erzielen, noch vor der Halbzeit erhöhte Wesley Sneijder. Doch nur eine Minute später sorgte der gut aufgelegte Umar für das 2:2. Mit dem Unentschieden ging es auch in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff erwischte Musa Cagiran die Gäste erneut kalt und schloss in der 51. Minute zur erneuten Führung für Osmanlispor ab. Galatasaray bemühte sich um den Ausgleich, doch das Team aus Ankara verteidigte geschickt und kompakt. So musste das Team von Podolski erneut eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen und zusehen, wie Fener und Besikas weiter davon ziehen können.

Fenerbahce - Caykur Rizespor (Sonntag, 15 Uhr)

Mit einem klaren 3:0-Erfolg in Eskisehir, den Fernandao mit einem Doppelpack und Robin van Persie besorgten, hat Fenerbahce zum Rückrundenauftakt die Tabellenführung erobert. Begünstigt durch den Spielabbruch beim Konkurrenten Besiktas steht Fener nun mit einem Spiel mehr und zwei Punkten Vorsprung an der Spitze.

Unter der Woche gab es im Pokal gegen den Drittligisten Tuzlaspor einen 1:0-Sieg, den der eingewechselte Lazar Markovic erst in der Nachspielzeit sicherstellte. Obwohl das Weiterkommen schon vor der Partie gesichert war, kritisierte Trainer Vitor Pereira seine Mannschaft danach öffentlich: "Als Fan wäre ich heute sehr unzufrieden, wir haben ein schwaches Spiel abgeliefert. In der Liga wartet ein sehr wichtiges Spiel auf uns. Wenn wir so spielen, wird es schwer mit den drei Punkten."

Am Sonntag ist Caykur Rizespor zu Gast, der Tabellenneunte ist mit einer unerwarteten 2:3-Heimniederlage gegen den Abstiegskandidaten Gencerbirligi in die Rückrunde gestartet. Trainer Hikmet Karaman fordert von seiner Mannschaft, sich gegen den Favoriten "so teuer wie möglich zu verkaufen". An der nötigen Hingabe werde es sicher nicht mangeln: "Für solche Begegnungen muss man die Spieler nicht motivieren."

Trabzonspor - Besiktas (Sonntag, 19 Uhr)

Die ewige Suche nach einem neuen Torwart hat für Besiktas endlich ein Ende. Der Verein war schon länger auf der Suche nach einem Konkurrenten für den umstrittenen Stammkeeper Tolga Zengin, mit Denys Boyko wurde man nun fündig. Der 1,97-Meter-Hüne ist ukrainischer Nationalspieler und kommt von Dynamo Kiew an den Bosporus. Damit nicht genug: Von Getafe verpflichteten die Adler den Innenverteidiger Alexis Delgado, der den Abgang von Pedro Franco auffangen soll.

Mit dem Duell gegen Trabzonspor fängt für Mario Gomez und Co. die Rückrunde jetzt erst richtig an, nachdem die Begegnung gegen Mersin bereits nach fünf Minuten wegen heftigen Schneefalls abgebrochen wurde. Für Trainer Senol Günes ist die Reise nach Trabzon eine Rückkehr zur früheren Wirkungsstätte, denn der erfahrene Trainer war bereits vier Mal beim Schwarzmeerklub im Amt  - zuletzt von 2009 bis 2013. 

Sein Ex-Verein macht schwere Zeiten durch, mit großen Ambitionen in die Saison gestartet, belegt Trabzon derzeit nur den zehnten Platz. Auch der Start in die Rückrunde verlief katastrophal: In Bursa führte man bereits nach neun Minuten mit 2:0, unterlag am Ende aber mit 2:4. Marko Marin stand dabei in der Startelf, musste kurz nach der Halbzeit aber verletzt ausgewechselt werden.

Unter der Woche wurde dann mit Hami Mandirali bereits der dritte Trainer der laufenden Saison verpflichtet. Mandirali ist als einer der besten Spieler der Vereinsgeschichte in Trabzon eine Legende und will für bessere Zeiten sorgen: "Unser einziges Ziel ist es, den Verein wieder nach oben zu führen."

zu "Süper Lig, 19. Spieltag: Osmanlispor schockt pomadiges Galatasaray"
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport