Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Eishockey: DEL, 9. Spieltag
19:30
Fußball: Champions League
20:45
Fußball: Regionalliga Bayern
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
Fußball: 2. Liga, 10. Spieltag
Fußball: Serie A
Fußball: Premier League
Fußball: Primera División
Fußball: Regionalliga Bayern
Fußball: Regionalliga West
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 8. Spieltag
  • Liverpool
  • 0:0
  • Man United
  • Burnley
  • 1:1
  • West Ham
  • Cr. Palace
  • 2:1
  • Chelsea
  • Man City
  • 7:2
  • Stoke
  • Tottenham
  • 1:0
  • Bournemth
  • Swansea
  • 2:0
  • Huddersfd.
  • Watford
  • 2:1
  • Arsenal
  • Brighton
  • 1:1
  • Everton
  • Southampt.
  • 2:2
  • Newcastle
  • Leicester
  • 1:1
  • West Brom
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Stolperstein für Fenerbahce?

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
28. August 2015, 14:42 Uhr
Raul Meireles
Raul Meireles will mit Fenerbahce den zweiten Saisonsieg einfahren

Gala muss nach verpatztem Saisonstart in Konya die Wende schaffen, während Wesley Sneijder vor seiner Vertragsverlängerung Ansprüche an den Vorstand stellt. Fener verliert einen wichtigen Angreifer, bekommt dafür aber eine Menge Geld. Nun ist Eto'o mit dem Team der Stunde zu Gast. Besiktas läuft heiß, als Mario Gomez geht.

Gaziantepspor - Besiktas 0:4 (0:0)

Tore: 0:1 Oguzhan (76.), 0:2 Tosun (83., Foulelfmeter), 0:3 Olcay (87.), 0:4 Frei (90.)

Die Partie startete aus Besiktas-Sicht verheißungsvoll: Gökhan Töre flankte von rechts in den Gaziantep-Sechzehner, Olcay verlängerte quer vor das Tor, doch Jose Sosa verpasste am langen Pfosten nur knapp (8.). Es sollte lange die einzige echte Torchance bleiben - die Gäste kontrollierten die Partie, ohne aber ausreichend Druck zu entwickeln. So kamen auch die Hausherren zu ihrer ersten Torannäherung, als Muhammet Demir aus 20 Metern einfach mal abzog, BJK-Schlussmann Tolga hatte mit dem Schuss aber keine Probleme (19.). Der Angreifer kam eine knappe Viertelstunde später erneut zur Gelegenheit, dieses Mal konnte Luiz Rhodolfo gerade noch zur Ecke abfälschen.

Im zweiten Durchgang gab es viel Leerlauf - bis Besiktas in der Schlussviertelstunde zwei Gänge höher schaltete und das Potenzial der Mannschaft zeigte: Schiedsrichter Cüneyt Cakir entschied nach einem Handspiel von Gazianteps Abdülkadir Kayali auf Freistoß direkt an der Sechzehnmeterlinie, Oguzhan Özyakup trat an - und traf mit einem schönen Schlenzer zur Besiktas-Führung (76.).  In der 78. Minute wechselte BJK-Trainer Senol Günes Mario Gomez aus - der deutsche Nationalspieler blieb blass.

Dann rannten sich Ognjen Vranjes und Gbenga Arokoyo gegenseitig über den Haufen, Fernando Marcal stieß den nun freistehenden Cenk Tosun einfach um. Eine Slapstick-Einlage der Gaziantep-Abwehr - und ein klarer Elfmeter. Der Gefoulte selbst verwandelte sicher (83.). In der Gaziantep-Hintermannschaft brachen nun alle Dämme: Nach schöner Vorarbeit von Töre erzielte Olcay das 3:0 (87.), ehe der eingewechselte Kerim Frei zum Endstand traf (90.).

 

Konyaspor - Galatasaray (Samstag, 20:15 Uhr im LIVETICKER)

Bei Galatasaray waren unter der Woche alle Augen auf die Auslosung der Champions-League-Vorrunde gerichtet, und mit dem Ergebnis konnten die Löwen recht zufrieden sein. Mit Atletico Madrid, Benfica Lissabon und FC Astana wurde eine Gruppe erwischt, in der das Weiterkommen kein unrealistisches Ziel ist. Um dieses anzugehen, ist der Vorstand derzeit noch intensiv auf der Suche nach Verstärkungen, bis zum Ende des Transferfensters soll der Kader noch ergänzt werden.

Wie gut das gelingt, wird auch Wesley Sneijder genau beobachten, mit dem in Kürze die Verhandlungen über die Verlängerung seines auslaufenden Vertrags aufgenommen werden sollen. Über seinen Berater Guido Albers ließ der Holländer bereits öffentlich ausrichten, dass es ihm wichtig sei, Teil einer international konkurrenzfähigen Mannschaft zu sein. Dies darf man getrost als erste Warnung verstehen, denn Albers sagte auch: "Wesley liebt den Verein und die Stadt sehr, doch wenn er sieht, dass es keinen ambitionierten Plan für die Zukunft gibt, wird er seinen Vertrag nicht verlängern wollen."

Beim völlig überraschenden 1:2 gegen Aufsteiger Osmanlispor erwischte Sneijder wie viele seiner Kollegen keinen guten Tag. Mit einem Punkt in zwei Spielen hat Gala den Auftakt verpatzt, in Konyaspor muss nun die Antwort gegeben werden. Ansonsten könnte der Rückstand auf die Tabellenspitze bereits auf bis zu acht Punkte anwachsen.

Fenerbahce - Antalyaspor (Sonntag, 20:15 Uhr im LIVETICKER)

Nach 154 Einsätze, 63 Toren und 29 Vorlagen ist das Kapitel Moussa Sow bei Fenerbahce beendet. Der 2012 aus Lille gekommene Angreifer wechselt zu Al Ain in den Vereinigten Arabischen Emiraten und trifft dort auf seinen früheren Fener-Kollegen Emmanuel Emenike. Fenerbahce darf sich derweil über die stolze Ablösesumme von 16 Millionen Euro freuen. Der Senegalese war im Rückspiel gegen Atromitos schon nicht im Kader, seine Kollegen stellten mit einem ungefährdeten 3:0 die Teilnahme an der Europa League sicher.

Kurz darauf wurde öffentlich, dass Sows Abgang schon bald mit einem Neuzugang für die Offensive aufgewogen werden könnte. Fenerbahce steht nämlich kurz vor der Leihe von Liverpools Flügelstürmer Lazar Markovic und hat die Verhandlungen bereits offiziell bestätigt.

Bei Gegner Antalyaspor steht nach den ersten zwei Spielen bereits fest: Samuel Eto"o kann es immer noch. Der Neuzugang hat mit drei Treffern in zwei Spielen großen Anteil daran, dass der Aufsteiger mit zwei Siegen startete. Und Eto"o, der kurz nach seiner Ankunft zum Antalya-Kapitän ernannt wurde, rechnet sich auch beim Favoriten gute Chancen aus: "Jetzt ist Fener an der Reihe. Sie haben einen starken Kader, doch wir wollen unsere Siegesserie fortsetzen. Ich hoffe, dass ich auch im dritten Spiel treffen werde."

zu "Stolperstein für Fenerbahce?"
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport