Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
09:00
Ski Alpin: Kronplatz
10:00
Ski Alpin: Schladming
17:45
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
18:30
Eishockey: DEL, 45. Spieltag
19:30
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
20:30
20:30
Tennis: Australian Open
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 24. Spieltag
  • Brighton
  • 0:4
  • Chelsea
  • Arsenal
  • 4:1
  • Cr. Palace
  • Stoke
  • 2:0
  • Huddersfd.
  • West Ham
  • 1:1
  • Bournemth
  • Leicester
  • 2:0
  • Watford
  • Everton
  • 1:1
  • West Brom
  • Burnley
  • 0:1
  • Man United
  • Man City
  • 3:1
  • Newcastle
  • Southampt.
  • 1:1
  • Tottenham
  • Swansea
  • 1:0
  • Liverpool
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Serie A TIM, 22. Spieltag: Juventus und Inter kämpfen um die Spitze, Derby-Time in Mailand

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
28. Januar 2016, 17:53 Uhr
Juventus Turin
Juventus Turin pirscht weiter an die Spitze heran

Am 22. Spieltag der Serie A TIM will der SSC Neapel gegen den FC Empoli (Sonntag, 15 Uhr) seine Position halten, Juventus weiter siegen und der AC Florenz und Inter Mailand den Anschluss nicht verlieren. Außerdem geht es für die Nerazzurri am Sonntag noch um eine Menge Prestige im Derby della Madonnina gegen den AC Mailand. Das Team von Weltmeister Miroslav Klose muss zum Auswärtsspiel nach Udine reisen.

Chievo Verona - Juventus Turin (Sonntag, 12.30 Uhr im LIVETICKER)

Die Alte Dame ist definitiv das Team der Stunde im italienischen Calcio. Nach dem eher durchwachsenen Ligastart sind Paul Pogba und Co. mittlerweile voll auf Erfolgskurs. Durch unglaubliche elf Siege in den vergangenen elf Ligaspielen ist das Team von Trainer Massimiliano Allegri schon wieder dicht an der Tabellenführung dran.

Das Auswärtsspiel bei Chievo Verona dürfte dabei lediglich eine Pflichtaufgabe auf dem Weg zum zwölften Sieg in Folge sein. In Bislang 25 Begegnungen der beiden Teams in der Serie A TIM ging Juve lediglich einmal als Verlierer vom Platz, sieben Mal trennte man sich dabei mit einem Unentschieden, 18-mal gewannen die Bianconeri.

Allegri kann im Auswärtsspiel dabei fast auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Bis auf die beiden Mittelfeldspieler Mario Lemina und Roberto Pereyra, die jeweils nicht als erste Wahl auf ihrer Position gelten, sind alle Akteure an Bord.

Chievo rangiert in der aktuellen Saison mit Platz zehn im gesicherten Mittelfeld des Tableaus, muss aber die Augen eher nach unten als nach oben richten. Von den vergangenen fünf Ligaspielen konnte das Team von Trainer Rolando Maran lediglich einen Sieg einfahren und muss aufpassen, dass die neun Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz nicht weiter schrumpfen.

SSC Neapel - FC Empoli (Sonntag, 15 Uhr im LIVESTREAM)

Am Vesuv herrscht derzeit Festtagsstimmung. Sogar Klub-Ikone Diego Maradona hat erst kürzlich zur aktuellen Verfassung gratuliert. Zum ersten Mal seit einer gefühlten Ewigkeit hat man wieder beste Chancen, den Ligatitel zu gewinnen. Mit 47 Punkten nach 21. Spieltagen grüßt der SSC Neapel von ganz oben, muss aber aufpassen. Der ärgste Verfolger, Juventus Turin, hat seine anfängliche Schwächephase überwunden und steht nur noch zwei Punkte hinter dem Team von Trainer Maurizio Sarri.

Genau dieser hat in der letzten Zeit für reichlich Schlagzeilen neben dem Platz gesorgt. Nach einer verbalen Auseinandersetzung mit Inter-Coach Roberto Mancini, in der heftige Worte gefallen sind, wurde der exzentrische Übungsleiter vom italienischen Verband für zwei Spiele gesperrt und muss eine Geldstrafe von 20.000 Euro zahlen.

Doch vieles spricht dafür, dass die beste Offensive der Liga (45 Tore) auch ohne Unterstützung von der Seitenlinie auch gegen den FC Empoli ihren Lauf fortsetzen wird. Napoli wird gegen den Tabellenachten wieder auf die Qualitäten von Torjäger Gonzalo Higuain bauen, der in bislang 21 Ligaspielen im Schnitt in jeder Partie ein Tor erzielen konnte.

Udinese Calcio - Lazio Rom (Sonntag, 15 Uhr im LIVESTREAM)

Sieg und Unentschieden wechselten sich in den letzten sechs Partien ab bei den Biancocelesti. Setzen die Laziali den Trend fort, wäre wieder ein Remis dran. Udinese hat die letzten drei Partien allesamt verloren und ist mittlerweile auf Platz 15 abgerutscht. 

Lazio hat derzeit richtige Probleme, eine Viererkette in der Abwehr aufzubieten. Vier von fünf nominellen Innenverteidiger fallen verletzt aus. Einzig der 32-Jährige Milan Bisevac steht Trainer Stefano Pioli zur Verfügung. Zu allem Überfluss sah auch noch Linksverteidiger Stefan Radu, der auch in der Mitte aushelfen kann, am letzten Spieltag beim 4:1-Sieg über Chievo Verona die Rote Karte und fällt somit für das Match in Udine aus.

Ein Sieg wäre für das Team von Miroslav Klos enorm wichtig, rangiert man doch derzeit mit 31 Punkten auf Platz neun und hat vier Zähler Rückstand auf die internationalen Plätze. 

CFC Genua - AC Florenz (Sonntag, 15 Uhr im LIVETICKER)

Im Duell der beiden Traditionsvereine geht es für beide Klubs um eine ganze Menge. Die Fiorentina muss schauen, die Tabellenspitze nach einer kleinen Schwächephase nicht aus den Augen zu verlieren. Sechs Punkte Rückstand hat die Viola aktuell auf den Spitzenreiter aus Neapel.

Personell hat sich beim Ex-Verein von Mario Gomez im Winter nur ein wenig getan. Der italienische Nationalspieler Giuseppe Rossi hat den Klub nach zwei Jahren wieder verlassen und kickt ab sofort für die UD Levante in der spanischen Primera Division. Der namhafteste Neuzugang ist sicher der vom FC Barcelona ausgeliehene Cristian Tello. Der Youngster war in den letzten anderthalb Jahren an den FC Porto ausgeliehen, konnte dort aber zuletzt nicht wie gewünscht glänzen.

Florenz-Trainer Paulo Sousa kann gegen Genua auf fast alle seine Akteure bauen. Lediglich der Ex-Hamburger Milan Badelj fehlt wegen muskulärer Probleme noch auf unbestimmte Zeit.

Genua muss den Blick dagegen nach unten richten. Auf Rang 16 befindet sich der CFC nur fünf Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. In den letzten drei Partien (zwei Siege, ein Unentschieden) hat man sich nach sechs Niederlagen in Folge wieder etwas gefangen. Trotzdem steht das Team von Gian Piero Gasperini vor einer schweren Aufgabe: Man spielt nicht nur gegen den zweitbesten Angriff der Liga, sondern auch gegen ein Team, gegen das man in 89 Vergleichen im italienischen Oberhaus lediglich 18-mal gewinnen konnte.

AC Milan - Inter Mailand (Sonntag, 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Heiß her geht es in Bella Italia zum Abschluss des 22. Spieltages. Im Derby della Madonnina treffen die beiden Stadtrivalen aus Mailand aufeinander, die sich mit dem Giuseppe-Meazza-Stadion auch noch dieselbe Heimspielstätte teilen. Ein Feiertag für die Fans, für die ganze Stadt.

Beide Teams haben in den letzten Jahren einen Umbruch vollziehen müssen und wollen mittelfristig wieder an ihre glanzvollen Zeiten anknüpfen. Inter hat das bisher etwas besser gemacht. Aktuell rangieren die Nerazzurri mit 41 Punkten auf Tabellenplatz vier. Der AC liegt zwar nur zwei Plätze dahinter, hat aber auch acht Punkte weniger auf dem Konto.

Personell kann Roberto Mancini fast alles aufbieten. Bis auf den am Knöchel verletzten Ivan Perisic sind alle fit. Beim AC Milan sieht es dagegen weniger rosig aus. Der Ausfall von Torhüter Diego Lopez fällt nicht so sehr ins Gewicht, ist doch Youngster Gianluigi Donnarumma schon seit Wochen die Nummer eins bei den Rossoneri. Schwerer zu verkraften sind die drei verletzten Innenverteidiger Ely, Alex und Philippe Mexes. In den letzten Partien hat Trainer Sinisa Mihajlovic hier stets auf das Duo Alessio Romagnoli und Crisitian Zapata gebaut.

Doch Tabellenpositionen, aktuelle Verfassungen oder die Tatsache, dass Inter mit nur 14 Gegentreffern der Liga stellt, spielen bei diesem emotionalen Spiel selten eine Rolle. 167-mal wurde dieses Duell in der Serie A TIM seit dem ersten Aufeinandertreffen im Jahr 1929 bisher ausgetragen, 63-mal gewann Inter, 52-mal die Rossoneri und ebenso  oft konnte man sich nicht auf einen Sieger einigen. Spannung ist also garantiert.

zu "Serie A TIM, 22. Spieltag: Juventus und Inter kämpfen um die Spitze, ..."
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport