Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
04:00
Ski Alpin: Cortina d Ampezzo
10:15
Ski Alpin: Kitzbühel
11:30
Biathlon: Antholz
14:15
Skispringen: WM in Oberstdorf
16:00
Handball: EM
18:15
Eishockey: DEL, 43. Spieltag
19:30
Fußball: Bundesliga, 19. Spielt.
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Primera División
21:00
Tennis: Australian Open
Biathlon: Antholz
Eishockey: DEL, 43. Spieltag
Basketball: Euroleague
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 24. Spieltag
  • Brighton
  • -:-
  • Chelsea
  • Arsenal
  • -:-
  • Cr. Palace
  • Stoke
  • -:-
  • Huddersfd.
  • West Ham
  • -:-
  • Bournemth
  • Leicester
  • -:-
  • Watford
  • Everton
  • -:-
  • West Brom
  • Burnley
  • -:-
  • Man United
  • Man City
  • -:-
  • Newcastle
  • Southampt.
  • -:-
  • Tottenham
  • Swansea
  • -:-
  • Liverpool
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Serie A, 18. Spieltag: Wettstreit der Juventus-Verfolger

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
20. Dezember 2016, 14:02 Uhr
Juventus Turin
Juve marschiert auch diese Saison vorne Weg

Am 18. Spieltag der Serie A trifft Inter Mailand auf Lazio Rom. Am Donnerstag steht das Spiel zwischen dem AC Florenz und dem SSC Neapel auf dem Programm. Für Letzteren gilt es, den Anschluss an Tabellenführer Juventus Turin nicht zu verlieren und mit den Mitstreitern Lazio und AS Rom, die dasselbe Ziel verfolgen, auf Tuchfühlung zu bleiben. Juventus und Milan spielen wegen ihres Supercopa-Duells dagegen erst im Februar.

Atalanta Bergamo - FC Empoli (Di., 20.45 Uhr)

Inter Mailand - Lazio Rom (Mi., 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Lazio Rom hat nicht nur in der Tabelle " mit sieben Punkten Vorsprung auf Inter - die Nase vorne, auch in den direkten Duellen der letzten neun Serie-A-Begegnungen mit den Nerazzurri konnten die Römer die Partie sechsmal für sich entscheiden. Für Inter spricht jedoch der Heimvorteil - in den letzten 17 Spielen im Giuseppe-Meazza-Stadion gegen Lazio haben die Mailänder nur zweimal verloren.

Generell scheint der Klub aus der Modemetropole derzeit auf seine Heimstärke zu setzen. Die letzten vier Spiele im eigenen Stadion konnten allesamt gewonnen werden. Dabei traf die Pioli-Truppe elfmal ins gegnerische Tor. Die letzte erfolgreiche Heimserie von Inter, mit fünf aufeinanderfolgenden Siegen, datiert im Mai 2011.

Will Inter in der Tabelle etwas an Boden gut machen, um den derzeitigen siebten Platz hinter sich zu lassen, müssen drei Punkte her. Dafür bedarf es bekanntlich Tore. Ein Garant dafür könnte Antonio Candreva sein. Der Offensivmann konnte sich seit der Amtsübernahme von Trainer Stefano Piolo bereits dreimal in die Torschützenliste eintragen. In seinen sechs Einsätzen unter Frank De Boer war der Flügelspieler an keinem Tor beteiligt.

Sampdoria Genua - Udinese Calcio (Do., 20.45 Uhr)

Palermo - Delfino Pescara (Do., 20.45 Uhr)

Cagliari Calcio - US Sassuolo (Do., 20.45 Uhr)

FC Turin - FC Genua (Do., 20.45 Uhr)

AC Florenz - SSC Neapel (Do., 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Im Spiel zwischen dem AC Florenz und dem SSC Neapel stehen die Gäste als Favorit vor einer lösbaren Aufgabe. Als Tabellendritter geht es für die Süditaliener vor allem darum, den Anschluss an die Tabellenspitze zu wahren. Florenz hingegen schlägt sich mit Platz acht im tabellarischen Mittelfeld herum.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Sichere dir jetzt deinen Gratismonat

Neapel will den jüngsten Erfolgslauf auch weiterhin fortsetzen. Die letzten drei Ligaspiele konnten die Partenopei für sich entscheiden, zuletzt konnte man sich im Februar über eine Siegesserie von vier Spielen freuen. Bei den Gastgebern hingegen läuft es derzeit alles andere als rund. Die letzten beiden Spiele gegen Lazio und Genua wurden jeweils verloren. Nichtsdestotrotz konnten die Toskaner in der bisherigen Saison im eigenen Stadion noch nicht besiegt werden.

Für Florenz-Trainer Paulo Sousa gilt es, eine Taktik zu finden, den zuletzt überragenden Dries Mertens aus dem Spiel zu nehmen. Der Angreifer von Neapel erzielte in seinen letzten beiden Serie-A-Spielen unglaubliche sieben Tore. Die Statistik spricht jedoch gegen den Belgier. Dieser hat es bisher nicht geschafft, in drei aufeinanderfolgenden Spielen zu netzen.

AS Rom - Chievo Verona (Do., 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Den Römern geht es ähnlich wie dem SSC Neapel, der in der Tabelle nur einen Platz hinter den Hauptstädtern liegt. Mit Chievo Verona " Zehnter in der Tabelle - empfangen die Giallorossi einen Gegner, gegen den man punkten muss. Vor dem Anpfiff sprechen die bisherigen Begegnungen gegen die Gäste aus Verona. In den letzten 25 Serie-A-Duellen gegen den Favoriten konnte Chievo nur zweimal gewinnen.

In den letzten sechs Partien schaffte es die Mannschaft von Rolando Maran, sogar in nur einem Spiel zu treffen. Die Römer mussten in den letzten acht Heimspielen gegen Chievo gar nur einmal ein Gegentor hinnehmen. Zusätzlich spricht die Heimserie von elf gewonnenen Spielen im Olympiastadion für die Gastgeber, die im Jahr 2016 auf dem eigenen Platz noch keine Niederlage einstecken mussten.

Die Fans des dreimaligen italienischen Meisters erhoffen sich einen Torjubel von Mittelstürmer Edin Dzeko. Der Bosnier konnte das gegnerische Netz in den letzten beiden Spielen nicht zum Zappeln bringen, führt die Torschützenliste gemeinsam mit Mauro Icardi und Andrea Belotti  mit zwölf Treffern jedoch an.

Verzichten muss Roma-Trainer Luciano Spalletti auch weiterhin auf Alessandro Florenzi (Kreuzbandriss) und Konstantinos Manolas (Verletzung des Beinbeugermuskels). Der Coach ist trotzdem heiß auf die Partie und hat mit seiner Mannschaft noch viel vor. Noch vor dem Spiel berichtete die Gazzetta dello Sport von seiner Ansage, den Titel holen zu wollen: "Wenn ich den Titel nicht hole, werde ich den Klub verlassen."

Juventus Turin - FC Crotone (Mi., 08.02., verschoben wegen Supercopa)

FC Bologna - AC Mailand (Mi., 08.02., verschoben wegen Supercopa)

zu "Serie A, 18. Spieltag: Wettstreit der Juventus-Verfolger"
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport