Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Heute finden keine weiteren Live-Ticker-Events statt.
kommende Live-Ticker:
17
Jul
Radsport: Tour de France
14:00
18
Jul
Baseball: MLB
02:00
Radsport: Tour de France
14:00
19
Jul
Golf: British Open
08:00
Radsport: Tour de France
13:30
20
Jul
Golf: British Open
09:00
Formel 1: GP von Deutschland
11:00
Radsport: Tour de France
14:00
Formel 1: GP von Deutschland
15:00
21
Jul
Fußball: Testspiel
03:00
Golf: British Open
10:00
Formel 1: GP von Deutschland
12:00
Radsport: Tour de France
14:00
Formel 1: GP von Deutschland
15:00
Fußball: Testspiel
16:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 1. Spieltag
  • Man United
  • -:-
  • Leicester
  • Newcastle
  • -:-
  • Tottenham
  • Bournemth
  • -:-
  • Cardiff
  • Fulham
  • -:-
  • Cr. Palace
  • Huddersfd.
  • -:-
  • Chelsea
  • Watford
  • -:-
  • Brighton
  • Wolves
  • -:-
  • Everton
  • Southampt.
  • -:-
  • Burnley
  • Liverpool
  • -:-
  • West Ham
  • Arsenal
  • -:-
  • Man City
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Serie A, 15 Spipeltag: Napoli schießt Inter früh ab, Juve souverän

03. Dezember 2016, 23:02 Uhr
Serie A
Mario Mandzukic traf für Juve

Am 15. Spieltag der Serie A entschied Napoli das Topspiel gegen Inter Mailand, das Napoli früh für sich. Der Tabellenführer marschiert derweil weiter und die Roma holt sich den prestigeträchtigen Sieg im Derby in der ewigen Stadt.

SSC Neapel - Inter Mailand 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Zielinski (2.), 2:0 Hamsik (6.), 3:0 Insigne (51.)

  • Das Spiel wurde direkt in der Anfangsphase entschieden, da Napoli in den ersten Minuten gegen vollkommen überrumpelte Mailänder zwei schnelle Tore schoss. In der ersten Hälfte wussten die Hausherren durchaus zu gefallen, da sie mit einer gut stehenden Verteidigung, wunderbarer Ballbewegung und tollem Kombinationen beeindruckten. Doch auch Mailand hatte einige gute Chancen in der ersten Hälfte, die von Jose Reina pariert wurden, und es sah kurz vor Halbzeit so aus, als ob sich die Nerazurri noch ins Spiel zurückkämpfen.
  • Doch dann traf ein bärenstarker Lorenzo Insigne nach dem Seitenwechsel in der 51. Minute zum 3:0 und erstickte jegliche Hoffnung im Keim. Fortan wirkten die Schwarz-Blauen demoralisiert und hatten nur noch wenig gute Aktionen nach vorne.
  • Die zweite Halbzeit kam nicht an die Qualität der ersten heran und die Partie klang eher leise aus. Neapel machte nach dem 3:0 nur noch das Nötigste. Die Sizilianer versuchten das Spiel einzuschläfern, was ihnen beinahe noch ein Gegentor einhandelte.
  • Mit dem Sieg konnte Neapel wichtige Punkte holen und die Heimserie gegen Inter fortsetzen: Die Sizilianer haben keines der letzten elf Heimspiele gegen die Nerazurri verloren und acht davon gewonnen.
  • Von Anfang an stand die Partie für Mailand zumindest statistisch gesehen unter keinem guten Vorzeichen, denn die Gäste konnten nur zwei der letzten zwölf Spiele gegen den SSC gewinnen. Dazu kam, dass Inter in dieser Saison zu den schlechteren Auswärtsteams gehört und keines der letzten vier Auswärtsspiele gewinnen konnte.

Juventus Turin - Atalanta Bergamo 3:1 (2:0)

Tore: 1:0 Sandro (15.), 2:0 Rugani (18.), 3:0 Mandzukic (64.). 3:1 Freuler (82.)

  • Bis zur 15. Minute eliminierten sich beide Teams weitgehend im Mittelfeld. Doch dann schlug Juve zweimal innerhalb von drei Minuten eiskalt zu. Alex Sandro (15.) und Daniele Rugani (18.) sorgten schon früh für klare Verhältnisse. Die Gäste aus Bergamo konnten sich nur kurz vor der Pause aufbäumen, wurden aber nie wirklich gefährlich.
  • Auch in der zweiten Halbzeit erspielte sich die Alte Dame ein Plus an Chancen, das mit dem 3:0 durch Mario Mandzukic (64.) belohnt wurde. Remo Freuler erzielte kurz vor Schluss den Ehrentreffer (81.).
  • Juventus setzt derweil die beeindruckende Serie von 24 Heimsiegen in Folge fort. Gegen Atalanta ist man in nun 24 Serie-A-Spielen gar ungeschlagen.

Lazio Rom - AS Rom 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Strootmann (64.), 0:2 Nainggolan (77.)

Rote Karte: Cataldi (Lazio, 66./Tätlichkeit)

  • Wie die meisten Spiele an diesem Wochenende stand auch das Derby di Roma im Zeichen der Trauer über das tragische Flugzeugunglück in Kolumbien. Vor der Partie stellten sich die Spieler beider Mannschaften symbolisch Arm in Arm am Mittelkreis auf, um Einigkeit zu zeigen. 
  • Nach der Schweigeminute zeigte die Partie noch nicht die erwartete Derby-Rivalität und beide Mannschaften beließen es bei vielen Pässen in den eigenen Reihen und nur wenigen klaren Aktionen in der Offensive. 
  • Das Blatt wendete sich allerdings in der zweiten Hälfte. In der  60. Minute kam Stürmer Edin Dzeko aus sechs Metern frei zum Kopfball, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Nur wenige Minuten später war es der zuvor eher unauffällige Kevin Strootmann, der in der 64. Minute die Führung für die Gäste erzielte. 
  • Nach dem Tor kam es zu turbulenten Szenen auf dem Platz. Nach einem intensiven Torjubel versuchte der Torschütze im Vorbeigehen Wasser auf die sich aufwärmenden Lazio-Akteure zu schütten. Danilo Cataldi reagierte sofort und zog Strootmann am Kragen nach hinten. In der Aufregung entwickelte sich ein großes Handgemenge und Cataldi wurde noch vor seiner Einwechslung vom Schiedsrichter in die Kabine geschickt. 
  • In der 77. Minute machte der Belgier Radja Nainggolan alle klar und gab den Gastgebern mit dem 2:0 endgültig den Rest. Mit dem Dreier im Derby verteidigt die Roma den zweiten Platz in der Serie A hinter Tabellenführer Juventus. Lazio rutscht hingegen auf den fünften Rang. 
zu "Serie A, 15 Spipeltag: Napoli schießt Inter früh ab, Juve souverän"
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport