Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
FahrerTeams

Live-Ticker Formel 1 GP von Usa, Training 2, Saison 2016

Formel 1 Live-Ticker

USA, Austin21.10.2016 21:00 - 22:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Rosberg
6
Mercedes
1:37.358 
 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 00.194 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 00.291 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 00.820 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 00.900 
 
Hülkenberg
27
Force India
+ 01.150 
 
Perez
11
Force India
+ 01.210 
 
Button
22
McLaren
+ 01.355 
 
Alonso
14
McLaren
+ 01.443 
 
10 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 01.507 
 
11 
Sainz
55
Toro Rosso
+ 01.613 
 
12 
Magnussen
20
Renault
+ 01.801 
 
13 
Nasr
12
Sauber
+ 01.831 
 
14 
Bottas
77
Williams
+ 01.839 
 
15 
Kwjat
26
Toro Rosso
+ 01.844 
 
16 
Massa
19
Williams
+ 01.923 
 
17 
Palmer
30
Renault
+ 02.097 
 
18 
Grosjean
8
Haas F1
+ 02.196 
 
19 
Ocon
45
Manor
+ 02.728 
 
20 
Gutierrez
21
Haas F1
+ 02.756 
 
21 
Ericsson
9
Sauber
+ 02.861 
 
22 
Wehrlein
94
Manor
+ 03.773 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 20:01:48
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
Im Duell Rosberg gegen Hamilton steht es 1:1, aber hier fällt die Entscheidung um die Pole ohnehin wie immer erst in der letzten Runde von Q3. Morgen im Abschlusstraining werde ich Sie intensiver in die Erkenntnisse des Freitags einweihen, speziell was die Leistungsfähigkeit der einzelnen Reifentypen angeht. Dies dann ab 17:00 Uhr, für heute bedanke ich mich für das Mitlesen und wünsche eine gute Nacht.
Fazit
Das war ganz ehrlich gesagt ein eher fader Freitag. Gut, dieser dient ja auch in erster Linie dazu, um die Computer der Rennstrategen mit Datenmaterial zu füllen. Und dies ist definitiv gelungen, hier werden des Nächtens garantiert etliche Rennsimulationen betrieben und Ideen ausgetüftelt. Daran, dass Mercedes der haushohe Favorit ist, besteht dennoch kein Zweifel. Red Bull macht sich aber wohl nicht grundlos Hoffnungen.
Ende FT2
Und jetzt ist ohnehin Schluss!
89/90 Min.
Kurz flackert noch einmal Gelb auf, einen Grund dafür sehen wir aber nicht im Bild.
88/90 Min.
Longruns mit Softs und Mediums wären natürlich eine tolle Sache, aber aktuell will man diese Reifensätze lieber sparen.
85/90 Min.
Die letzten Minuten plätschern jetzt eher ereignislos herunter.
82/90 Min.
Sainz ist weiter eine Überraschung, sprich die Qualifikation für Q3 zuzutrauen.
79/90 Min.
Eines steht fest, das wird ein Reifenrennen. Und dementsprechend testen jetzt auch alle 22 Fahrer weiter die verschiedenen Optionen.
77/90 Min.
So richtig zufrieden kann mit den superweichen Longruns eigentlich nur Red Bull sein. Aber bei Mercedes dürfte man längst beschlossen haben, dass man im Rennen keine Longruns mit diesen Reifen bestreiten wird.
74/90 Min.
Hamilton testet jetzt die Mediums an, die könnten durchaus eine interessante Alternative darstellen. Dumm nur, dass viele Fahrer kaum welche davon haben. Rosberg nur zwei Sätze, die beiden Ferrari-Piloten sogar nur einen.
71/90 Min.
Palmers Zukunft bei Renault und in der gesamten Formel 1 ist sehr gefährdet. Und jetzt sorgt er ein weiteres Mal mit einem Dreher in Kurve 8 für Gelb.
70/90 Min.
Alle fahren, nur Wehrlein nicht. Und er hat ja schon FT1 versäumt, aber wenigstens war er in dieser Runde zu Beginn sehr aktiv.
67/90 Min.
Wenn wir schon mal nach vorne blicken, dann ergibt sich für die Topteams auch die Option, bereits Q2 mit weichen Reifen zu bestreiten. Und auch der Elfte wird morgen mit der Startaufstellung sehr gut leben können, denn er hat die freie Reifenwahl.
65/90 Min.
Longrun-technisch präsentiert sich Red Bull bärenstark. Allerdings werden die Teams wohl schon an Rennstrategien mit Supersoft nur kurz nach dem Start tüfteln.
62/90 Min.
Praktisch alle Fahrer werden umgehend wieder aktiv.
60/90 Min.
Was das für ein Teil war, bzw. von welchem Boliden es kam, das ist weiter ungeklärt.
59/90 Min.
Und zwar jetzt!
56/90 Min.
Auch diesmal packt ein Streckenposten zu und somit kann es gleich weitergehen.
55/90 Min.
Das hatten wir schon in FT1, es liegt ein Karosserieteil auf der Strecke. Das war bei Vettel abgefallen und konnte mit Hilfe des virtuellen Safety Cars geborgen werden.
54/90 Min.
Rote Flagge!
51/90 Min.
Was vor allem Sergio Perez nicht gefallen wird, denn Force India hat gleich acht Sätze für ihn geordert. Da wird man jetzt sofort Sparmaßnahmen in Sachen Medium und Soft beginnen.
50/90 Min.
Und hier sind die Rundenzeiten ganz schnell über 1:40. Weit über 1:40, mich deucht, dieser Reifentyp ist hier in Texas gar nicht so gut.
48/90 Min.
Rosberg wieder mit Supersofts. Aber Entwarnung, das ist der gebrauchte Satz, wir sind also schon bei den Longruns angelangt.
45/90 Min.
Richtig übel sieht das zur Halbzeit für Williams und Haas aus. Die einen fernab der Top 10, die anderen grundeln mit ganz hinten herum.
44/90 Min.
Button ist eine Zehntel schneller als Alonso, beide McLaren in den Top 10, Respekt!
42/90 Min.
Magnussen springt mit 1:39,2 auch in die Top 10! Aber Alonso ist noch ein paar Zehntel schneller und wirft ihn auch schon wieder raus.
39/90 Min.
Da können wir die Lupe schon wieder einpacken. Perez rast mit 1:38,7 direkt in den Bereich des Teamkollegen Hülkenberg.
37/90 Min.
Liest sich wieder erfreulich für Toro Rosso, Perez hingegen rangiert nur auf P16. Da werden wir in der restlichen Trainingszeit noch genauer hinschauen.
35/90 Min.
Wir gießen schnell eine erste Zwischenbilanz in Zahlen: Rosberg 1:37,4 - Ricciardo 1:37,6 - Hamilton 1:37,6 - Vettel 1:38,2 - Verstappen 1:38,3 - Hülkenberg 1:38,5 - Räikkönen 1:38,9 - Sainz 1:39,0 - Bottas 1:39,2 - Kwjat 1:39,2.
34/90 Min.
Rosberg hat sich etwas verbessert, aber so wirklich überzeugen die superweichen Reifen auch bei ihm nicht.
33/90 Min.
Zeitenfeuerwerk! Hamilton mit Supersoft gar nicht mal so gut, lag es an seiner Runde oder an diesem Reifentyp?
32/90 Min.
1:37,5 für Ricciardo, die Red-Bull-Welt ist wieder in Ordnung.
31/90 Min.
Starker erster Sektor, dann aber nur P3 hinter Vettel. Rosberg jetzt auch endlich mit der weichsten Mischung.
29/90 Min.
Verstappen will für Red Bull antworten.
27/90 Min.
Immerhin schiebt er sich zwischen Rosberg und Hamilton mit 1:38,2. Aber frische Supersofts gegen gebrauchte Mediums von Hamilton, das ist natürlich noch kein Duell mit gleichen Waffen.
26/90 Min.
Was macht Vettel mit superweichen Pneus?
24/90 Min.
Guter Mittelsektor von Räikkönen, mehr nicht. Er bleibt hinter Vettel und Ferrari hinter Red Bull.
22/90 Min.
1:41,8, damit reiht sich der Sauber auf P19 ein. Nicht so prickelnd, so wie die gesamte Saison von Team Sauber.
21/90 Min.
Alle haben schon eine Zeit angeschrieben, nur Nasr nicht. Das will der Brasilianer jetzt aber ändern.
18/90 Min.
Ricciardo und Verstappen wieder vor Vettel und Räikkönen. Seit Monza sind die Italiener immer zweiter Sieger in diesem Duell. Und es droht somit bereits eine Vorentscheidung im Kampf um Platz 2 in der Konstrukteurs-WM.
15/90 Min.
Gelb in Sektor 3, der Grund ist ein kreiselnder Manor. Ocon kommt mit den Hinterrädern nach vorne in Kurve 17, der Spaß endet im Kiesbett. Aus dem er sich wenigstens ohne fremde Hilfe befreien kann.
14/90 Min.
Beides waren übrigens Reifensätze, die auch schon am Vormittag zum Einsatz kamen.
13/90 Min.
Hamilton mit Mediums, er ist nur unwesentlich langsamer. Drei Zehntel sind es genau.
12/90 Min.
Aber nur für einen Wimpernschlag, schon biegt Rosberg ums Eck und schreibt 1:38,1 an. Ebenfalls mit Softs.
11/90 Min.
Verstappen greift mit weichen Reifen an. Neue Bestzeit!
8/90 Min.
Hamilton übt auch diesmal wieder Starts. Ein Debakel wie zuletzt in Suzuka darf sich keinesfalls wiederholen, denn er muss ab jetzt wohl jedes Rennen gewinnen, sonst ist der Titel ganz schnell weg.
7/90 Min.
Vettel 1:38,9, das ist doch was ganz anderes als am texanischen Vormittag, als er nicht nur Verstappen und Ricciardo, sondern auch Räikkönen hinterher gefahren ist.
5/90 Min.
Und da sind auch schon erste Zeiten, beispielsweise eine 1:40,8 von Grosjean. Der Franzose hatte gegen Ende von Runde 1 den Haas auch mit technischen Problemen abstellen müssen. Hier ist also wieder alles im grünen Bereich beim für die US-Amerikaner so wichtigen Heimrennen.
2/90 Min.
Wehrlein will verpasste Trainingszeit nachholen und legt direkt los. Wenig verwunderlich, Perez sieht das genauso.
1/90 Min.
Das Thermometer ist mittlerweile auf 22 Grad geklettert und die Asphalttemperatur auf 36 Grad. Am Samstag und Sonntag soll es allerdings noch deutlich wärmer werden.
Start FT2
Grünes Licht!
vor Beginn
Was wir auch brauchen, das sind Informationen zur Langlebigkeit der Reifentypen. Supersoft gab es bisher in Austin noch nie, dementsprechend beginnen hier alle Teams in diesem Jahr bei Null.
vor Beginn
Ansonsten fehlen uns Erkenntnisse zu den superweichen Reifen. Es wird gemunkelt, dass diese hier sogar schlechter performen könnten als die etwas härtere Mischung, das werden wir jetzt überprüfen. Mercedes und Red Bull sind mit Supersoft bisher nämlich wenig bis gar nicht gefahren.
vor Beginn
Mit Alfonso Celis und Jordan King waren vorhin auch zwei Testfahrer am Start. Celis blieb dabei im Force India von Sergio Perez mit P17 deutlich hinter den Möglichkeiten, King hingegen konnte im Manor von Wehrlein immerhin seinen Teamkollegen Ocon und Palmer im Renault schlagen.
vor Beginn
Zweite Runde auf dem Circuit of The Americas, Hamilton hat FT1 dominiert und gut vorgelegt. Rosberg ist freilich noch in Schlagdistanz, der Konkurrenz fehlten allerdings zwei Sekunden und mehr auf die Silberpfeile.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Austin beim zweiten Training zum Großen Preis der USA.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Grand Prix der USA