Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
FahrerTeams

Live-Ticker Formel 1 GP von Italien, Training 2, Saison 2015

Formel 1 Live-Ticker

Italien, Monza04.09.2015 14:00 - 15:30
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 06:28:52
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
Morgen ist Regen angesagt, am Sonntag im Rennen allerdings nicht. Das macht Abschlusstraining und Qualifikation besonders interessant, ich lade Sie ganz herzlich ein, hierzu wieder bei uns im Liveticker aufzuschlagen. Um 11 Uhr legen wir los, für heute bedanke ich mich für Ihr Interesse und wünsche einen guten Start ins Wochenende.
Fazit
Alles weiter im Lot für Lewis Hamilton, auch wenn diesmal der Vorsprung auf Rosberg im vernachlässigbaren Bereich liegt. Dahinter ist Vettel die klare Nummer 3 vor einem ganz lauten Force India. Hülkenberg und Perez sollten das Spa-Ergebnis toppen können, vor allem da Red Bull in der Startaufstellung weit hinten stehen wird.
Ende FT2
Und jetzt ist Schluss.
89/90 Min.
50 Runden wird Carlos Sainz nicht mehr schaffen, aber unglaubliche 47 stehen schon zu Buche.
87/90 Min.
Kapitaler Verbremser von Bottas vor der Boxeneinfahrt.
86/90 Min.
Rosberg folgt den Spuren von Perez, aber er kommt sauber durch die Styroporblöcke.
82/90 Min.
Das kostet die Bildregie natürlich genüsslich aus. Zu früh eingelenkt und dann mit links hinten die Barriere rasiert. Die Fahrprüfung hätte er mit diesem Manöver abhaken können.
81/90 Min.
Verbremser von Perez vor der ersten Schikane, er nimmt den Notausgang und mäht dort im Geschlängel auch noch eine Styroporbegrenzung um.
78/90 Min.
Jetzt aber sind die Options am Ende ihrer Leistungsfähigkeit angelangt. Verstappen meldet, dass seine Hinterreifen komplett hinüber sind.
75/90 Min.
Es geht in die Schlussviertelstunde. Und der Sainz fährt immer noch. Will er das gesamte Rennen simulieren?
72/90 Min.
Alonsos Rundenzeiten sind deutlich über 1:30, ganz klar, wenn McLaren hier Punkte erben will, dann nur bei einer gewaltigen Ausfallsserie der Konkurrenz.
70/90 Min.
Bei Jenson Button sind es hingegen nur drei und ebenso wie Kwjat verbringt er jetzt schon etliche Minuten arbeitslos in der Box.
69/90 Min.
Carlos Sainz ist ständig unterwegs, schon 30 Runden hat der Toro Rosso auf der Uhr.
66/90 Min.
Die Longrun-Zeiten von Mercedes und Ferrari sind ziemlich gut mit 1:28er-Runden. Aktuell spricht alles dafür, dass Vettel den in Spa verloreren Podestplatz am Sonntag nachholen kann.
61/90 Min.
Verstappen nicht, da er schon in Belgien den Motor einmal zu oft gewechselt und dort die Rückversetzung hinnehmen müssen. Dementsprechend gut sind diesmal seine Chancen auf Punkte.
59/90 Min.
Immerhin kommt McLaren diesmal ohne Strafen davon, nach dem Rekord von Spa auch nicht verwunderlich. Ganz anders sieht es bei den Teams mit Renault-Motorisierung aus. Carlos Sainz, Daniel Ricciardo und Daniil Kwijat werden allesamt zehn Startplätze verlieren.
57/90 Min.
Zappenduster sieht es weiter bei McLaren aus, Alonso und Button sind weit weg von der Musik.
53/90 Min.
Force India ist also wie schon in Spa wieder sehr schnell unterwegs, die Hochgeschwindigkeitsstrecken der alten Schule sind wie gemacht für dieses Team. Und somit gibt es eigentlich nur zwei freie Plätze in Q3, um diese werden sich Lotus, Red Bull und Toro Rosso streiten, denn Sauber ist auch hier nur eine Kandidat für Q2.
50/90 Min.
Das aber sehr erfolgreich! Mit 1:25,3 schiebt er sich auf P4 zwischen Vettel und Hülkenberg.
49/90 Min.
Es hat sich alles wieder beruhigt, nur Perez betreibt noch Zeitenhatz.
45/90 Min.
Ricciardos Red Bull ist wieder einsatzfähig, da haben die Mechaniker einen sehr guten Job erledigt.
42/90 Min.
Hamilton findet die erst einmal nicht, aber Rosberg darf jetzt endlich ran. Und bleibt nur drei Hundertstel hinter dem Teamrivalen, das sind wieder die genannten 1,1 Sekunden Zeitvorteil mit Soft.
37/90 Min.
Hamilton bestätigt dies mit einer Verbesserung von 1:25,1 auf 1:24,3 noch nicht ganz, da muss er noch zwei bis drei Zehntel finden.
36/90 Min.
Während mit Verstappen der nächste im Kies unterwegs ist, sehen wir eine eindeutige Tendenz beim Delta zwischen den beiden Reifenmischungen. Es sind 1,0 bis 1,2 Sekunden, die der weiche Reifen pro Runde schneller ist.
35/90 Min.
Fast alle natürlich, Ricciardo kann weiterhin nicht mitmachen.
34/90 Min.
Alle schon mit den Options unterwegs und jetzt folgt endlich auch Mercedes. Erst einmal mit Hamilton.
30/90 Min.
Mercedes also mit den Mediums schneller als Ferrari mit der weicheren Mischung, das ist für die Tifosi jetzt nicht wirklich vielversprechend.
28/90 Min.
Wie so oft ist er einen Tacken schneller als der Finne. 1:25,1, das ist eine Verbesserung um 1,1 Sekunden mit den Options.
27/90 Min.
Räikkönen ist auch dabei und verbessert sich von 1:26,6 auf 1:25,6. Und was macht Vettel?
26/90 Min.
Und schon geht es los mit weichen Reifen. Sauber macht den Anfang.
24/90 Min.
Fassen wir diesen Stint noch schnell zusammen, denn im nächsten könnten schon die Options aufgezogen werden: 1. Hamilton 1:25,133, 2. Rosberg 1:25,451, 3. Vettel 1:26,252, 4. Hülkenberg 1:26,439, 5. Massa 1:26,475, 6. Grosjean 1:26,507
21/90 Min.
Massa meldet Probleme mit dem Heckflügel, das will man sich in der Box genauer anschauen.
20/90 Min.
Kommando zurück, vor der Rasenpartie ging es doch auch etliche Meter durch den Kies.
19/90 Min.
Ausflug ins Grüne von Grosjean. Aber an einer geeigneten Stelle, der Unterboden schrammt nur über den Rasen und nicht durch ein Kiesbett.
18/90 Min.
Und dann auch in Sektor 3. Hamilton übernimmt die Führung mit 1:25,3.
17/90 Min.
Gleich die nächste schnelle Runde der beiden. Rosberg ist im ersten Sektor vorne, Hamilton im zweiten.
14/90 Min.
Mercedes greift ein. Und Rosberg ist mit 1:25,6 diesmal sogar eine knappe Zehntel schneller als Hamilton.
11/90 Min.
Im ersten Gang und mit 80 km/h kann er aber wenigstens noch um die Strecke zurück an die Box schleichen.
10/90 Min.
Der Red Bull von Daniel Ricciardo ist kaputt!
9/90 Min.
Vettel verbessert sich auf 1:26,2. Und Hülkenberg im auch hier wieder sehr schnellen Force India ist nur zwei Zehntel langsamer.
7/90 Min.
Noch keine Action in der Box bei Mercedes, Lewis Hamilton wirkt tiefenentspannt. Dafür hat er angesichts seines klaren Vorsprungs in der Fahrerwertung auch allen Grund.
5/90 Min.
Vettel gleich mit einer 1:26,5.
3/90 Min.
Sehr schön, es bleibt nicht bei Installationsrunden, gleich werden auch schon erste Zeiten eintrudeln.
1/90 Min.
Räikkönen konnte einmal mehr nicht überzeugen und wurde von Teamkollge Vettel deutlich abgehängt. Jetzt will er es besser machen und legt auch gleich los.
Start FT2
Los geht es mit der zweiten Schicht!
vor Beginn
Jetzt ist auch Romain Grosjean wieder dabei, der musste in FT1 wie gewohnt das Cockpit seines Lotus Palmer überlassen. Der zeigte eine ordentliche Leistung, blieb aber wieder eine halbe Sekunden hinter Maldondo.
vor Beginn
Ideale Bedingungen also, um Monza mit weichen Reifen zu testen, die sind ja hier eher die Ausnahme, aber dieses Mal zeigte sich Pirelli großzügig. Was die Mediums angeht, da war am Vormittag Hamilton mal wieder eine Klasse für sich.
vor Beginn
Wir sind zurück auf dem Autodromo Nazionale und es ist weiter trocken.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Monza beim zweiten Training zum Großen Preis von Italien.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Grand Prix von Italien