Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
FahrerTeams

Live-Ticker Formel 1 GP von Abudhabi, Training 1, Saison 2016

Formel 1 Live-Ticker

Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi25.11.2016 10:00 - 11:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Hamilton
44
Mercedes
1:42.869 
 
Rosberg
6
Mercedes
+ 00.374 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 00.428 
 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 00.493 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 01.136 
 
Perez
11
Force India
+ 01.286 
 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 01.687 
 
Sainz
55
Toro Rosso
+ 01.816 
 
Massa
19
Williams
+ 02.170 
 
10 
Ericsson
9
Sauber
+ 02.299 
 
11 
Celis
34
Force India
+ 02.607 
 
12 
Grosjean
8
Haas F1
+ 02.731 
 
13 
Nasr
12
Sauber
+ 02.909 
 
14 
Gutierrez
21
Haas F1
+ 03.056 
 
15 
Bottas
77
Williams
+ 03.071 
 
16 
Palmer
30
Renault
+ 03.350 
 
17 
Magnussen
20
Renault
+ 03.503 
 
18 
Alonso
14
McLaren
+ 03.510 
 
19 
Wehrlein
94
Manor
+ 03.589 
 
20 
Button
22
McLaren
+ 04.258 
 
21 
King
4
Manor
+ 04.689 
 
22 
Kwjat
26
Toro Rosso
+ 0.19.120 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 05:16:00
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
Trotz der Zeitverschiebung bleiben die Zeiten so wie aus Mitteleuropa gewohnt. Sprich, um 14:00 Uhr beginnt FT2, bis dahin entlasse ich Sie in die Mittagspause. Guten Appetit!
Fazit
Runde 1 geht knapp an Hamilton, aber sind die beiden Red Bull wirklich so nah an Rosberg? Das werden wir am Nachmittag genauer überprüfen, ansonsten scheint festzustehen, dass Ferrari auch in den Emiraten das Blatt nicht mehr wenden kann.
Ende FT1
Und schon ist Schluss!
88/90 Min.
Keine schnellen Zeiten mehr in Sicht.
85/90 Min.
Wir erinnern uns an die acht Sätze Ultrasoft von Hülkenberg. Das hat sich auch schon wieder erledigt, denn sein Ersatzmann Celis hat in FT1 gleich zwei Sätze hiervon verbraten.
82/90 Min.
Sainz fährt Supersoft und stößt damit auf P8 vor. Kwjat kann weiter nicht fahren, jetzt lohnt sich die Sache auch nicht mehr.
81/90 Min.
Auch Ricciardo liefert jetzt Vergleichszeiten mit weichen Reifen, knifflige Situation für die Strategen, denn der Zeitunterschied pro Runde zu den Ultras ist gewaltig.
78/90 Min.
Außergewöhnlich schwach präsentiert sich McLaren mit P18 von Alonso und P20 von Button. Sauber hingegen darf wieder davon träumen, die Punkteränge anzugreifen. Ericsson ist derzeit Zehnter, Nasr rangiert drei Plätze dahinter.
75/90 Min.
Wir gehen in die Schlussviertelstunde. Und sehen Red Bull in Schlagdistanz zu Rosberg, auf dem Silbertablett wird diesem Rang 2 oder 3 am Sonntag sicherlich nicht serviert.
70/90 Min.
Alberto Celis hat es mit 1:45,5 in die Top 10 geschafft. Und Perez überholt Räikkönen, sehr ordentlicher Auftakt für Force India. Aber Williams hat den Kampf um Rang 4 in der Konstrukteurswertung ohnehin schon in Brasilien verloren.
67/90 Min.
Hamiltons Auto wird aufgebockt und zurück in die Box geschoben. Dass das Team aber noch einen Satz Ultras spendiert, das erscheint für diese Session eher unwahrscheinlich.
64/90 Min.
Vettel von P7 auf P5. Aber seine 1:44,0 beeindrucken Red Bull nicht, von Mercedes ganz zu schweigen.
61/90 Min.
Manor hat eigentlich nicht wirklich Chancen, Sauber doch noch einzufangen. Abu Dhabi ist wegen der vielen Kurven keine Strecke für die Briten und dementsprechend deutlich fahren Wehrlein und King der Musik hinterher.
58/90 Min.
Erst jetzt ist der zu Beginn liegengebliebene Toro Rosso von Kwjat in der Box angekommen.
57/90 Min.
Da war auch ordentlich Glück dabei, wäre die Auslaufzone hier etwas kleiner dimensioniert, dann wäre der Haas mit Karacho in der Boxenmauer gelandet.
56/90 Min.
Nächster Abflug von Grosjean, da muss das Team wohl die Sinnfrage stellen. Diesmal in Kurve 1, Bremsprobleme auf der Hinterachse sieht der Franzose als Grund.
52/90 Min.
Grosjean funkt an die Box, dass er den Haas in einer Runde gleich zweimal verloren hat. Abstimmungsprobleme sind bei diesem Team aber amtsbekannt, am Sonntag im Rennen klappt es dann in der Regel aber weit besser als im Freitagstraining.
49/90 Min.
1:45,6 und Platz 13 springt dabei für Alonso heraus. Das ist mit dieser Reifenmischung durchaus in Ordnung, die weichen Reifen sind schließlich an diesem Wochenende die härteste Mischung.
46/90 Min.
Alonso hat noch keine Zeit, ist jetzt aber mit weichen Reifen unterwegs.
41/90 Min.
Gießen wir daher den aktuellen Stand in Zahlen: Hamilton 1:43,1 - Rosberg 1:43,2 - Verstappen 1:43,6 - Ricciardo 1:44,7 - Räikkönen 1:45,1 - Perez 1:45,3 - Vettel 1:45,3 - Grosjean 1:45,6 - Bottas 1:46,0 - Massa 1:46,2.
38/90 Min.
Die Sache beruhigt sich etwas, denn gleich wird ja der zusätzliche Reifensatz für FT1 von Pirelli wieder eingesammelt.
34/90 Min.
Gleiche Stelle, wieder Dreher. Und diesmal von Hamilton höchstpersönlich. Wir notieren indes, dass Kurve 5 fraglos eine Schlüsselstelle dieses Kurses ist.
31/90 Min.
Und wo ist das genau passiert? In Kurve 5, da kann das schon mal passieren. Und passiert jetzt keinem Rookie, sondern Felipe Massa. Auch hier nur eine Schrecksekunde, kein Blechschaden.
28/90 Min.
Jordan King sorgt mit einem Dreher für etwas Aufregung bei Manor und natürlich vor allem bei Ocon. Aber alles heil geblieben.
24/90 Min.
Verbesserungen an der Spitze. Und jetzt hat Hamilton mit 1:43,1 die Nase gegenüber Rosberg (1:43,2) vorne. Verstappen fehlt schon über eine Sekunde auf die Silberpfeile.
21/90 Min.
Gelb in Sektor 2! Kwjat muss den Toro Rosso mit einem Reifenschaden hinten links abstellen.
18/90 Min.
Ferrari hat ja in der gleichnamigen World eine Art Heimrennen und liefert jetzt auch: Vettel 1:45,4, Räikkönen 1:46,0.
15/90 Min.
In der letzten Kurve haben aber beide nicht die Ideallinie getroffen.
14/90 Min.
So ist es! Rosberg 1:43,9, Hamilton 1:44,1, die erste von vielen Runden geht an den Herausforderer.
11/90 Min.
Alle Boliden sind funktionstüchtig, auch die von Rosberg und Hamilton. Und die beiden sollten uns jetzt auch die ersten Zeiten liefern. Das sogar mit Ultrasofts.
7/90 Min.
Verstappen wird aktiv, damit fehlen nur noch zwei, die die Installationsrunde noch nicht absolviert haben.
5/90 Min.
Noch keine Zeit und noch keine Action bei Mercedes und Verstappen.
2/90 Min.
Testfahrer sind auch wieder zwei am Start. Alfonso Celis darf den Force India vom zu Renault wechselnden Nico Hülkenberg bewegen und bei Manor fährt Jordan King für Hülkenbergs Nachfolger. Und das wird bekanntlich Esteban Ocon sein.
1/90 Min.
Direkt von Beginn weg ordentlicher Betrieb auf der Strecke. Etliche Fahrer testen das Halo-System, ob dieses im kommenden Jahr wirklich kommt, das steht allerdings immer noch nicht fest.
Start FT1
Grün!
Wetter
Wir haben ja in Abu Dhabi auch schon mal ein paar Regentropfen erlebt, für dieses Wochenende soll es aber zur Gänze heiß und trocken bleiben.
Sauber
Felipe Nasr hat mit den zwei Punkten in Brasilien Sauber gerettet und Manor einen ganz schweren Schlag versetzt, ob wir die Briten in 2017 wiedersehen werden, das ist fraglicher denn je. Aber auch Nasr hat noch keinen neuen Vertrag, das zweite Sauber-Cockpit neben Ericsson ist viel viele noch vertragslose Fahrer die letzte Option.
Abschied
Ihre Karriere beenden an diesem Wochenende bekanntlich Jenson Button und Felipe Massa. Sie werden im kommenden Jahr durch Stoffel Vandoorne und Lance Stroll ersetzt.
Reifen
Pirelli spendiert zum Abschluss noch einmal die drei weichsten Reifenmischungen. Wie gewohnt sind Ultrasofts die beliebteste Mischung, die meisten Teams haben sieben Sätze hiervon geordert. Red Bull und einige kleinere Teams hingegen nur sechs und Hülkenberg ist der einzige Fahrer im Feld, der sich sogar achtmal mit Ultras frisch bereifen lassen kann.
Platz 10
In seinem zweiten Jahr bei McLaren-Honda will Fernando Alonso den Sprung zurück in die Top 10 schaffen, Felipe Massa will sich vom Formel-1-Zirkus mit diesem Resultat verabschieden. Auch da werden wir ein Auge drauf haben, allerdings ist das natürlich nur Beifang.
Platz 4
Ansonsten sind nur noch wenige Fragen offen. Platz 4 ist noch strittig, das klingt wenig prickelnd, da aber die Rivalen hier Verstappen und Vettel heißen, ist ein heißes Duell garantiert. Fünf Punkte Vorsprung nimmt Vettel mit auf die Reise.
Rosberg
Zwölf Zähler liegt Rosberg noch vorne, demnach reicht ihm ein bereits ein dritter Platz für den ersten WM-Titel. Gewinnt allerdings Hamilton und Rosberg wird hinter den beiden Red Bull Vierter, dann wären beide punktgleich und ein Saisonsieg mehr würde zugunsten von Hamilton entscheiden.
Ausgangslage
20 Rennen liegen hinter uns, doch anders als im Vorjahr ist die Luft längst noch nicht raus aus dieser so langen Formel-1-Saison. Uns wird im Zweikampf zwischen Rosberg und Hamilton ein Endspiel wie vor zwei Jahren geboten, allerdings mit neuen Vorzeichen. Erstens gibt es keine doppelten Punkte mehr und zweitens hat diesmal der Deutsche die weit besseren Karten.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Abu Dhabi beim ersten Training zum Großen Preis der Vereinigten Arabischen Emirate.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Grand Prix von Abu Dhabi