News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2015
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikTransfersGerüchteVereineSpielerManagerspielNoten
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018

Live-Ticker Fußball EM 2016 - Qualifikation Konferenz Saison 2014/2015

15.11. Ende
HUN
2:1
NOR
(1:0)
16.11. Ende
IRL
2:0
BIH
(1:0)
17.11. Ende
SLO
1:1
UKR
(1:0)
17.11. Ende
DEN
2:2
SWE
(0:1)
09.10.2015 - Konferenz
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 08:52:12
Ticker-Kommentator: Udo Hutflötz
Tschüss
 
Damit verabschiede ich mich bei Ihnen, bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche eine gute Nacht! Machen Sie es gut! Bis bald, tschüss!
GRUPPE G
 
In dieser Gruppe zeigte Österreich wahren Sportsgeist und spielte mit vollem Einsatz, obwohl man schon für Frankreich qualifiziert war. Die Truppe von Trainer Marcel Koller gewann in Montenegro mit 3:2 und bugsierte die Gastgeber damit ins Aus. Montenegro hat keine Chance mehr, sich für die EM zu qualifizieren, da Schweden und Russland ihre Spiele - wenn auch mit teilweise großer Mühe - gewonnen haben. Am letzten Spieltag entscheidet sich dann, wer von diesen beiden direkt nach Frankreich darf und wer Zusatzschichten in den Playoffs schieben muss. Dabei hat Russland, das zwei Punkte vor Schweden liegt, die bessere Ausgangslage.
GRUPPE E
 
Nach England darf nun auch die Schweiz zur Qualifikation für das Turnier im nächsten Jahr beglückwünscht werden. Durch das nie gefährdete 7:0 gegen San Marino sicherten sich die Eidgenossen den zweiten Platz hinter den Engländern. Slowenien liegt aktuell auf Platz 3 und hat am letzten Spieltag, wenn man bei San Marino antreten muss, die besten Chancen auf das Erreichen der Playoffs. Estland und Litauen haben nur noch Außenseiterchancen.
GRUPPE C
 
Der amtierende Europameister Spanien hat mit dem souveränen 4:0 gegen Luxemburg das Ticket für die EM gezogen. Die Ukraine und die Slowakei (beide 19 Punkte) machen am letzten Spieltag den zweiten direkten Qualifikanten im Fernduell aus. Die Ukraine muss dabei gegen Spanien ran, die Slowakei gastiert in Luxemburg.
Abpfiff
90
Und dann ist Schluss! Alle neun Partien sind zu Ende.
Montenegro - Österreich
90
Tooooor! Montenegro - ÖSTERREICH 2:3 - Torschütze: MARCEL SABITZER. Ist das bitter für die Gastgeber. Die Österreicher spielen so, als wären sie noch nicht für die Europameisterschaft qualifiziert. Der Leipziger Sabitzer will es kurz vor Schluss noch einmal wissen und trifft zum entscheidenden 3:2 für die Gäste. Damit verspielt Montenegro die letzten Chancen auf die Teilnahme am Turnier im nächsten Jahr.
Mazedonien - Ukraine
87
Toooor! Mazedonien - UKRAINE 0:2 - Torschütze: ARTEM KRAVETS. Nach einer ganz starken Einzelleistung über die linke Seite ist Kravets im Sechzehner angekommen - und auch dort zeigt er seine Klasse, tunnelt Keeper Pacovski und sorgt für die Entscheidung.
Schweiz - San Marino
89
Toooor! SCHWEIZ - San Marino 7:0 - Torschütze: EREN DERDIYOK. Jetzt wird es aber sehr deutlich. Der ehemalige Bundesligaspieler Derdiyok sorgt für den nächsten Treffer der Eidgenossen.
Spanien - Luxemburg
85
Toooor! SPANIEN - Luxemburg 4:0 - Torschütze: SANTI CAZORLA. Und wir haben den nächsten Doppelpacker in dieser Partie. Cazorla wird auf dem Weg zum Strafraum nicht angegriffen, woraufhin dieser sich ein Herz fasst und flach aus gut 18 Metern abzieht. Sein strammer Schuss schlägt im Tor ein - Joubert streckt sich vergebens.
Moldawien - Russland
85
Toooor! MOLDAWIEN - Russland 1:2 - Torschütze: EUGENIU CEBOTARU. Wird es nochmal spannend? Cebotaru sorgt per Kopf für den Anschlusstreffer für Moldawien.
Slowenien - Litauen
86
Tooor! Slowenien - LITAUEN 1:1 - Torschütze: ARVYDAS NOVIKOVAS (Elfmeter). Ist das dämlich! Nach einer Flanke geht Ilic mit der Hand zum Ball. Der Schiedsrichter sieht das und zeigt folgerichtig auf den Punkt. Novikovas sorgt aus elf Metern für den Ausgleich.
England - Estland
85
Toooor! ENGLAND - Estland 2:0 - Torschütze: RAHEEM STERLING. Nach einem langen Abstoß von Hart wird der Ball auf die linke Seite verlängert, wo Vardy durch ist und im richtigen Moment das Leder quer auf Sterling legt, der aus wenigen Metern trifft und den Deckel auf die Partie macht.
Montenegro - Österreich
81
Toooor! Montenegro - ÖSTERREICH 2:2 - Torschütze: MARKO ARNAUTOVIC. Was für ein Tor des Ex-Bremers. Arnautovic läuft parallel zum Strafraum, lässt dabei mehrere Gegenspieler stehen. Im Sechzehner angekommen zieht er aus halbrechter Position ab und krönt die geniale Einzelleistung mit dem Treffer zum 2:2.
Spanien - Luxemburg
80
Toooor! SPANIEN - Luxemburg 3:0 - Torschütze: PACO ALCACER. Der Angreifer schnürt einen Doppelpack. Mittlerweile ist das Ergebnis standesgemäß.
Schweiz - San Marino
80
Toooor! SCHWEIZ - San Marino 6:0 - Torschütze: BREEL EMBOLO (Elfmeter). Embolo darf sich auch noch in die Torschützenliste eintragen. Der Angreifer trifft aus elf Metern flach links ins Tor.
Moldawien - Russland
78
Tooor! Moldawien - RUSSLAND 0:2 - Torschütze: ARTEM DZYUBA. Ist das die Entscheidung? Nach einer Ecke drückt Dzyuba das Leder am langen Pfosten nahezu unbedrängt über die Linie - eine leichte Übung für den Angreifer.
Schweiz - San Marino
75
Toooor! SCHWEIZ - San Marino 5:0 - Torschütze: PAJTIM KASAMI. Schöner Angriff der Gastgeber. Moubandje setzt sich auf links gut durch und legt den Ball von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr, wo Kasami direkt abzieht und flach ins rechte Eck trifft.
Schweiz - San Marino
72
Toooor! SCHWEIZ - San Marino 4:0 - Torschütze: JOHAN DJOUROU (Elfmeter). Nach einem Foul von Simoncini an Schär gibt es Elfmeter für die Gastgeber. Der Hamburger Djourou tritt an und trifft zum 4:0.
Montenegro - Österreich
68
Tooooor! MONTENEGRO - Österreich 2:1 - Torschütze: FATOS BECIRAJ. Die Gastgeber haben sich nicht vom Ausgleich aus der Ruhe bringen lassen. Man machte weiter Druck und wird nun belohnt. Nach einer Ecke bekommt Österreich den Ball nicht richtig aus der Gefahrenzone. Im Rückraum erhält Beciraj das Leder und zieht trocken aus 16 Metern ab. Der Ball fliegt durch den Strafraum und schlägt flach im linken unteren Eck ein. Almer streckt sich vergebens. Der Keeper hat es aber auch schwer, da ihm die Sicht von unzähligen Spielern versperrt wurde.
Spanien - Luxemburg
67
Toooor! SPANIEN - Luxemburg 2:0 - Torschütze: PACO ALCACER. Die Spanier erhöhen verdientermaßen und sorgen hier für die Vorentscheidung. Nach einem ganz, ganz starken Pass von Fabregas in die Schnittstelle der Vierekette ist Alcacer alleine vor Keeper Joubert. Der Angreifer blickt einmal kurz nach oben und legt den Ball dann überlegt am Torwart vorbei.
Schweiz - San Marino
65
Toooor! SCHWEIZ - San Marino 3:0 - Torschütze: ADMIR MEHMEDI. Jetzt brechen bei den Gästen offenbar die Dämme. Lange hat der kleine Staat mitgehalten, doch der Leverkusener Mehmedi macht mit dem 3:0 nun endgültig den Deckel drauf. Nach einem Kracher von Schär kann Simoncini zwar noch stark parieren, doch Mehmedi schaltet am schnellsten und staubt aus drei Metern ab.
Mazedonien - Ukraine
59
Toooor! Mazedonien - UKRAINE 0:1 - Torschütze: YEVHEN SELEZNYOV (Elfmeter). Nach einem Foul von Zhuta an Yarmolenko zeigt der Unparteiische auf den Punkt. Seleznyov lässt sich diese Chance nicht entgehen und trifft zum wichtigen 1:0 für die Osteuropäer.
Moldawien - Russland
58
Toooor! Moldawien - RUSSLAND 0:1 - Torschütze: SERGEI IGNASHEVICH. Nach einem Freistoß reagiert der Innenverteidiger im Gewühl am schnellsten und drischt das Leder ohne Probleme aus sieben Metern an Keeper Koselev vorbei ins Netz - ein ganz wichtiger Treffer für die Sbornaja.
Montenegro - Österreich
55
Toooor! Montenegro - ÖSTERREICH 1:1 - Torschütze: MARC JANKO. Der Stuttgarter Martin Harnik setzt sich ganz stark auf der rechten Seite durch und spielt das Leder scharf und flach in den Sechzehner, wo Torjäger Janko am langen Pfosten wartet und locker einnetzt.
Lichtenstein - Schweden
55
Toooor! Lichtenstein - SCHWEDEN 0:2 - Torschütze: ZLATAN IBRAHIMOVIC. Nachdem der Superstar in der ersten Halbzeit noch einen Elfmeter verschossen hat, macht er es jetzt besser. Nach feiner Vorarbeit von Källström haut Ibra das Leder trocken aus 15 Metern und halrechter Position trocken und flach ins lange Eck.
Schweiz - San Marino
56
Tooooor! SCHWEIZ - San Marino 2:0 - Torschütze: GÖKHAN INLER (Elfmeter). Nachdem gerade noch ein Kopfballtreffer von Schär wegen einer Absteitsstellung nicht gegeben wurde, macht es eben jetzt Inler, der Keeper Simoncini aus elf Metern keine Chance lässt.
England - Estland
54
Gute Chance für England nach einer starken Einzelaktion von Walcott, der mehrere Gegenspieler stehen lässt und dann trocken aus 16 Metern abzieht. Sein Schuss zischt ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. Da wäre Torwart Aksalu nicht mehr rangekommen.
Slowenien - Litauen
52
Nach einem Freistoß von Novikovas kommt Zaliukas im Fünf-Meter-Raum zum Kopfball, bringt das Leder aber nicht an Handanovic vorbei. Der Treffer hätte aber sowieso nicht gezählt, da Zaliukas im Abseits stand.
England - Estland
49
Riesenchance für England. Einen Schuss von Lallana kann der Gäste-Keeper nur klatschen lassen. Kane kommt aus wenigen Metern zur Abstauber-Chance, doch Aksalu ist blitzschnell wieder oben und pariert auch diesen Schuss.
Spanien - Luxemburg
47
Die zweiten 45 MInuten beginnen so, wie die ersten aufgehört haben. Die Iberer schnüren die Gäste hinten ein und drücken auf den zweiten Treffer. Bislang aber noch ohne Erfolg.
2. Halbzeit
46
Der Ball rollt wieder in allen Stadien!
Halbzeit
45
Alle neun Partien befinden sich in der Halbzeit. In 15 Minuten geht es weiter. Bislang ist in sieben von neun Spielen jeweils ein Tor gefallen. Lediglich die Partien Mazedonien vs. Ukraine und Moldawien vs. Russland sind noch torlos.
Slowenien - Litauen
45
Toooor! SLOWENIEN - Litauen 1:0 - Torschütze: VALTER BIRSA (Elfmeter). Birsa wurde im Strafraum gefoult und tritt selbst zum fälligen Elfmeter an. Der Zehner lässt sich die Chance nicht nehmen und drischt das Leder in die Maschen.
England - Estland
45
Toooor! ENGLAND - Estland 1:0 - Torschütze: THEO WALCOTT. Nach einem Zuckerpass von Barkley, der damit die komplette Abwehr aushebelt, steht Walcott völlig frei vor dem Tor und lässt dem Keeper keine Chance - die verdiente Führung für die bereits qualifizierten Engländer.
Spanien - Luxemburg
42
Toooooor! SPANIEN - Luxemburg 1:0 - Torschütze: SANTI CAZORLA. Endlich führt ein sehenswerter Angriff zur hochverdienten Führung der Gastgeber. Nach schöner Kombination über rechts bringt Juanfran das Leder scharf in die Mitte, wo erst Pedro an Keeper Joubert scheitert. Dieser kann den Ball aber nur nach vorne abklatschen lassen und Cazorla steht goldrichtig und schiebt aus wenigen Metern locker ein.
Lichtenstein - Schweden
40
ELFMETER für Schweden. Ibrahimovic wird im Strafraum gelegt und tritt selbst an. Der Superstar verzögert leicht und schließt dann flach in die linke untere Eck ab. Doch Keeper Jehle hat die Ecke geahnt und pariert!
Spanien - Luxemburg
38
Das Spiel in Logorno erinnert doch sehr stark an Handball. Die Iberer spielen sich den Ball am Strafraum der Luxemburger hin und her, finden aber keinen Weg durch das Abwehrbollwerk.
Slowakei - Weißrussland
34
Tooooor! Slowakei - WEIßRUSSLAND 0:1 - Torschütze: STANSILAV DRAGUN. Dieser Gegentreffer passt den Gastgebern überhaupt nicht in den Plan. Die Gäste aus Weißrussland gehen nach feiner Vorbarbeit von Bressan durch Dragun in Führung und bringen die Qualifikation der Slowaken wieder etwas in Gefahr.
Montenegro - Österreich
32
Toooor! MONTENEGRO - Österreich 1:0 - Torschütze: MIRKO VUCINIC. Nach einem feinen Heber von Vukcevic setzt sich Vucinic im Strafraum stark gegen Klein durch und schiebt das Leder aus wenigen Metern an Almer vorbei ins Netz.
Slowenien - Litauen
30
Das sieht nicht gut aus. Novikovas wird im Mittelkreis böse von Lazarevic von den Beinen geholt. Der Litauer bleibt liegen und der Slowene sieht Gelb.
Moldawien - Russland
28
Riesenchance für Russland! Nach einer mustergültigen Flanke von rechts kommt Kokorin völlig frei aus wenigen Metern zum Kopfball. Doch der Angreifer setzt das Leder neben den rechten Pfosten. Das hätte das 1:0 für die Gäste sein müssen!
England - Estland
26
Auch die Engländer finden noch kein Mittel den Underdog Estland zu überwinden. Die Gäste verteidigen bislang sehr diszipliniert und lassen nicht so viel zu.
Spanien - Luxemburg
23
Die Gastgeber tun sich schwer. Nach wie vor steht es noch 0:0 gegen den krassen Außenseiter Luxemburg. Besonders bitter für die Iberer: David Silva musste bereits nach sieben Minuten nachdem er böse umgetreten wurde ausgewechselt werden. Für ihn ist Juan Mata gekommen.
Lichtenstein - Schweden
18
Tooooor! Lichtenstein - SCHWEDEN 0:1 - Torschütze: MARCUS BERG. Der ehemalige Bundesliga-Stürmer tankt sich im Strafraum schön gegen zwei Gegenspieler durch und legt das Leder anschließend am Keeper vorbei ins Netz - die verdiente und auch zu erwartende Führung der Gäste.
Schweiz - San Marino
17
Toooor! SCHWEIZ - San Marino 1:0 - Torschütze: MICHAEL LANG. Nach einer Ecke von Rodriguez verlängert Alaba den Ball per Kopf in Richtung zweiter Pfosten, wo Lang nur noch einzuschieben braucht.
Spanien - Luxemburg
15
Die Iberer kontern im eigenen Stadion. Nach einer Ecke für die Gäste starten die Spanier den Gegenstoß. Am Strafraum kommt dann Busquets zum Abschluss, bleibt aber mit seinem Schuss an einem Abwehrspieler hängen.
Montenegro - Österreich
13
Beste Chance des Spiels! Arnautovic steht am langen Pfosten völlig frei und steigt nach einer Flanke von rechts zum Kopfball hoch. Doch der Mittelfeldakteur von Stoke City platziert den Ball nicht gut genug und Poleksic kann parieren.
Schweiz - San Marino
11
In St. Gallen nimmt das Spiel den Verlauf, den man auch schon vor dem Anpfiff erwarten durfte. Die Schweiz drückt auf den ersten Treffer. Kasami packt den Gewaltschuss aus, scheitert aber an Keeper Simoncini.
Mazedonien - Ukraine
9
Fast im Gegenzug kommt der Gast zu seinen ersten Chance. Nach einer Flanke von der rechten Seite steigt Khacheridi hoch, spielt den Ball aber anstatt mit dem Kopf mit der Hand und sieht dafür zurecht die Gelbe Karte.
Mazedonien - Ukraine
7
Freistoßmöglichkeit der Gastgeber! Ibraimi bringt einen ruhenden Ball gut von links ins Zentrum, wo aber Shevchuk genau richtig steht und das Leder aus der Gefahrenzone köpft.
Moldawien - Russland
6
Die Russen wollen gleich für klare Verhältnisse sorgen und machen ordentlich Tempo. Shatov versucht es mit einem Distanzschuss, doch dieser wird von der vielbeinigen Abwehr geblockt.
Slowakei - Weißrussland
4
Die Slowaken kommen zur ersten Halbchance der Partie. Nach einem Freistoß von der rechten Seite kommt Hubocan zum Kopfball, doch der Innenverteidiger kann das Leder nicht drücken und setzt den Ball aus zehn Metern über das Tor.
England - Estland
3
Die Gastgeber machen gleich mächtig Druck und schnüren die Esten im Strafraum ein. Walcott kommt zur ersten guten Schusschance, doch Keeper Aksalu pariert mit zwei Fäusten.
England - Estland
2
Bei England steht Rooney zwar nicht in der Startformation, dennoch wurde der Angreifer von Manchester United kurz vor dem Anpfiff noch mit einem Goldenen Schuh ausgezeichnet, da er im letzten Spiel für England den Torrekord von Sir Bobby Charlton eingestellt hat.
Anpfiff
1
Die Schiedsrichter haben die Partien angepfiffen! Der Ball rollt in den neun Stadien!
Nationalhymnen
 
Die Spannung steigt. In den verschiedenen Stadien erklingen die Nationalhymnen, danach kann es losgehen!
vor Beginn
 
In fast genau acht Monaten beginnt die Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Mit Nordirland, Portugal, Island, Tschechien, England, Österreich und Gastgeber Frankreich stehen bislang sieben Teilnehmer der Europameisterschaft, die vom 10. Juni bis 10. Juli ausgetragen wird, fest. Wie viele Teams werden heute dazukommen? Diese Frage kann in etwas mehr als zwei Stunden beantwortet werden!
vor Beginn
 
Der letzte Blick, bevor die Partien angepfiffen werden, geht in die Gruppe G, wo das Schaulaufen der Österreicher beginnt. Die Truppe von Trainer Marcel Koller siegte zuletzt Anfang September souverän mit 4:1 in Schweden, wodurch man sich für die Endrunde in Frankreich qualifizierte - und das zwei Spieltage vor Schluss in einer Gruppe mit namhaften Gegner wie Schweden und Russland. Heute treffen Alaba, Arnautovic und Co. in Podgorica auf Montenegro (11 Punkte), das sich auch noch Chancen auf die Qualifikation ausrechnet. Dafür müsste aber entweder Russland (14 Punkte) oder Schweden (12 Punkte) patzen. Dies ist bei den heutigen Gegnern der beiden aber relativ unwahrscheinlich. Für die Sbornaja geht es in Chisinau gegen Tabellenschlusslicht Moldawien, Schweden trifft in Vaduz auf Lichtenstein. Sollte Montenegro heute also nicht gewinnen, Schweden und Russland hingegen schon, würde es am letzten Spieltag auf einen Zweikampf um die direkte Qualifikation für die EM zwischen den beiden letztgenannten hinauslaufen.
vor Beginn
 
Etwas ausgeglichener und spannender geht es in der Gruppe E zu. Dort ist lediglich England mit einer blütenweißen Weste (acht Siege aus acht Spielen) bereits durch. Dahinter kämpfen die Schweiz (15 Punkte), Slowenien (12 Punkte), Estland (10 Punkte) und Litauen (9 Punkte) um das Erreichen der Endrunde in Frankreich. Dabei kommt es in Ljubljana zum direkten Aufeinandertreffen zwischen Slowenien und Litauen. Bei einem Sieg der Gastgeber und einem gleichzeitigen Punktverlust der Esten in England wäre Slowenien vor dem letzten Spieltag im schlechtesten Fall Dritter und somit mindestens für die Playoffs qualifiziert. Folgerichtig hätten Litauen und Estland keine Chance mehr, das nächstjährige Turnier zu erreichen. Die heute vermeintlich leichteste Aufgabe hat die Schweiz. Die Nati erwartet in St. Gallen Tabellenschlusslicht San Marino und kann mit einem Sieg einen großen Schritt - und vielleicht sogar den entscheidenden - in Richtung Frankreich machen.
vor Beginn
 
...Beginnen wir die Reise in Gruppe C. Dort scheint die Lage ziemlich klar zu sein: Spanien, die Slowakei und die Ukraine kämpfen hier im Fernduell noch um die Reihenfolge der Plätze eins bis drei. Die Iberer haben dabei die beste Ausgangslage mit 21 Punkten. Der amtierende Europameister trifft in Logrono auf Luxemburg, das im bisherigen Verlauf der Qualifikation nur vier Punkte einheimsen konnte. Ein spanischer Sieg heute und das Ticket für das Turnier in Frankreich wäre unabhängig von den anderen Ergebnissen in der Gruppe gebucht. Bei diesem Duell wird es aber spannend zu beobachten sein, wie sich das spanische Publikum gegenüber Barcelonas Gerard Pique verhält, der in den vergangenen Monaten zahlreiche Pfiffe gegen sich ertragen musste, da er sich offensiv sowie positiv zu einer möglichen Unabhängigkeit Kataloniens geäußert hatte. Wieder zurück zum Sportlichen: Ähnlich wie bei den Spaniern sieht die Situation bei den zweitplatzierten Slowaken (19 Punkte) aus. Diese treffen heute in Zilina auf Weißrussland. Außerdem tritt die Ukraine (3. Platz, 16 Punkte) in Skopje gegen das abgeschlagene Mazedonien (3 Punkte) an.
vor Beginn
 
Großkampftag in der EM-Qualifikation! Heute finden neun Spiele zeitgleich in drei Gruppen statt - es riecht also nach Entscheidungen. Was genau in welcher Gruppe möglich ist und wie die Konstellationen aussehen, erfahrt Ihr hier...
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zur Konferenz der EM-Qualifikationsspiele.
Ticker-Kommentator: Udo Hutflötz
A B C D E F G H I PO
Pos.
Team
SP
S
U
N
Diff.
Pkt
1
Deutschld.
10
7
1
2
24:9
22
2
Polen
10
6
3
1
33:10
21
3
Irland
10
5
3
2
19:7
18
4
Schottland
10
4
3
3
22:12
15
5
Georgien
10
3
0
7
10:16
9
6
Gibraltar
10
0
0
10
2:56
0
12. Spieltag
1. Spieltag 2. Spieltag 3. Spieltag 4. Spieltag 5. Spieltag 6. Spieltag 7. Spieltag 8. Spieltag 9. Spieltag 10. Spieltag
Kommentar hinzufügen
*funktioniert nur mit aktiviertem Javascript!
Herzlich willkommen zur Diskussion rund um das Spiel! Sobald das Spiel läuft, können Sie hier über die Kommentar-Funktion Ihre Meinung loswerden. Viel Spaß dabei wünscht Ihr sportal.de-Team.