Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorj├Ąger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
11.09. 20:30 Uhr
BMG - HSV
M├Ânchengladbach
0:3
Hamburger SV
Ende
12.09. 15:30 Uhr
FCB - AUG
Bayern M├╝nchen
2:1
FC Augsburg
Ende
12.09. 15:30 Uhr
LEV - D98
Bayer Leverkusen
0:1
Darmstadt 98
Ende
12.09. 15:30 Uhr
H96 - BVB
Hannover 96
2:4
Borussia Dortmund
Ende
12.09. 15:30 Uhr
BER - STU
Hertha BSC
2:1
VfB Stuttgart
Ende
12.09. 15:30 Uhr
ING - WOB
FC Ingolstadt
0:0
VfL Wolfsburg
Ende
12.09. 18:30 Uhr
SGE - K├ľL
Eintracht Frankfurt
6:2
1. FC K├Âln
Ende
13.09. 15:30 Uhr
HOF - BRE
1899 Hoffenheim
1:3
Werder Bremen
Ende
13.09. 17:30 Uhr
S04 - M05
FC Schalke 04
2:1
FSV Mainz 05
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick

Werder Bremen

Wiedwald, F.
In der ersten Halbzeit hatte Wiedwald im Tor der Bremen gar nichts zu tun. Nach der Pause aber zeigte er vor allem beim Schuss von Sch├Ąr (55.) seine Klasse. Bei hohen B├Ąllen in seinen Strafraum sehr souver├Ąn.
Garcia, S.
Hinten mit nur wenig Problemen bei Angriffen der Gastgeber, die nur sehr verhalten auf seiner Seite auftauchten. Seine st├Ąrkste Szene hatte er im Spiel nach vorne: Mit seinem langen Diagonalball auf Pizarro bereitete er in der Nachspielzeit den Treffer zum 2:1 mit vor.
Vestergaard, J.
Im Vergleich mit seinem Innenverteidiger-Kollegen Lukimya kam Vestergaard in den direkten Duellen mit den Hoffenheimern besser zurecht. Konzentrierte sich auf seine Defensivaufgaben, war da im zweiten Abschnitt wesentlich h├Ąufiger gefordert als vor der Pause.
Lukimya, A.

Lukimya, A

. : 3,5
Anders als Nebenmann Gebre Selassie kam Lukimya als Innenverteidiger nicht immer ohne Fouls aus. Beim Gegentreffer unmittelbar nach Wiederbeginn fehlte zudem im Zentrum die defensive Ordnung. Davon abgesehen aber lieferte Lukimya eine solide Defensivleistung ab. Vorne fehlte nicht viel zu einem Treffer nach einem Standard (19.).
Gebre Selassie, T.
Wie schon so oft der Bremer mit den meisten Ballkontakten. Kurbelte das Spiel seiner Mannschaft mit vielen langen B├Ąllen an - und wusste einmal auch als Flankengeber zu gefallen: Dem 1:0 durch Junuzovic ging sein Zuspiel voraus (45.). Beim Ausgleich der Bremer konnte er nach Fritz' Ballverlust das Unheil nicht mehr verhindern. Bis zum Schluss mit vollem Einsatz und vor allem fair agierend.
Garcia, U.
So weit die F├╝├če tragen: Wie Fritz auf rechts sorgte auch Garcia mit viel Einsatz - k├Ąmpferischer und l├Ąuferischer Natur - auf links daf├╝r, dass der Weg ├╝ber den Fl├╝gel f├╝r Hoffenheim meist zugestellt war. Spielerisch wusste er allerdings nicht vollends zu ├╝berzeugen: Nahm eher den sicheren Passweg anstatt auch mal ins Risiko zu gehen.
Junuzovic, Z.
Bremens Spieler des Spiels: Kurbelte im Mittelfeld unerm├╝dlich an, war Vorbereiter - mit guten Standards - und Vollstrecker gleicherma├čen. Als alle mit einem 0:0 zur Pause rechneten, nutzte er seine Chance im Strafraum eiskalt zum F├╝hrungstreffer. Kr├Ânte seine gute Leistung mit dem Tor zum 3:1-Endstand in der Nachspielzeit. Zwischendrin aber g├Ânnte er sich doch die eine oder andere Pause, als nicht viel bei den Bremern zustande kam.
Kroos, F.

Kroos, F

. : 3,5
Felix Kroos machte das Zentrum im defensiven Bremer Mittelfeld vor allem vor der Pause wirkungsvoll mit viel l├Ąuferischem Aufwand dicht. In den Zweik├Ąmpfen allerdings fand Kroos in der Hoffenheimer Drangphase oft nicht den n├Âtigen Zugriff. Insgesamt eine durchschnittliche Leistung vom "Sechser".
Fritz, C.

Fritz, C

. : 3,5
Auch bei Fritz war es eine Partie mit Licht und Schatten. Zwei Beispiele: Unmittelbar vor der Pause legte er Gebre Selassie den Ball mit der Hacke perfekt auf der rechten Seite in den Lauf, um das 1:0 einleiten zu k├Ânnen. Nach dem Seitenwechsel war es dann aber auch Fritz' Ballverlust im Spielaufbau, der dem Ausgleichstreffer vorausging. Verwickelte Hoffenheim im Mittelfeld immer wieder in zerm├╝rbende Zweik├Ąmpfe, bei einem davon (gegen Sch├Ąr) sah er Gelb.
Ujah, A.

Ujah, A

. : 2,5
Neben Junuzovic der offensiv auff├Ąlligste Mann bei den G├Ąsten. Darf seine Vorarbeit f├╝r den 1:0-F├╝hrungstreffer noch als gl├╝cklich beschrieben werden, zeigte er sich in der Nachspielzeit hellwach und eiskalt, als Pizarro ihm im Strafraum den Ball auf dem Silbertablett servierte und die Hoffenheimer Verteidigung die Arbeit einstellte. Seinen verst├Ąndlich gro├čen Jubel ├╝ber das Tor zum 2:1 "bezahlte" er mit Gelb f├╝rs Trikot-Ausziehen.
Johannsson, A.
Am Willen mangelte es dem Bremer Neuzugang nicht, wohl aber an der Kaltschn├Ąuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Eine Kopfballchance hatte er bei einem Freisto├č von Junuzovic (7.), mehr kam in Richtung Tor von ihm nicht. Allerdings bewies er in einigen Szenen, dass er mit ├ťberblick und Auge f├╝r die Mitspieler agiert. An seiner Zweikampff├╝hrung muss er noch arbeiten.
Bartels, F.
Beim Stand von 1:1 gut 25 Minuten vor dem Spielende eingewechselt, wusste Bartels sowohl in der Defensive als auch in der Offensive zu ├╝berzeugen. Seinen Pass auf Pizarro konnte die Hoffenheimer Abwehr noch im letzten Moment kl├Ąren (85.), in der Nachspielzeit sorgte Bartels dann aber mit dem Zuspiel auf Junuzovic f├╝r den Assist zum 3:1-Endstand.