News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikTransfersGerüchteVereineSpielerManagerspielNoten
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018

Live-Ticker Fußball Champions League Auslosung vom 27.08.2015, Saison 2015/2016

Gruppenphase - Auslosung
Gruppe A
 
Gruppe E
Paris St.-Germain
 
FC Barcelona
Real Madrid
 
Bayer Leverkusen
Shakhtar Donezk
 
AS Rom
Malmö FF
 
BATE Borisov
Gruppe B
 
Gruppe F
PSV Eindhoven
 
Bayern München
Manchester United
 
FC Arsenal
ZSKA Moskau
 
Olympiakos Piräus
VfL Wolfsburg
 
Dinamo Zagreb
Gruppe C
 
Gruppe G
SL Benfica
 
FC Chelsea
Atletico Madrid
 
FC Porto
Galatasaray SK
 
Dynamo Kiew
FC Astana
 
Maccabi Tel Aviv
Gruppe D
 
Gruppe H
Juventus Turin
 
Zenit St. Petersburg
Manchester City
 
FC Valencia
FC Sevilla
 
Olympique Lyon
Bor. Mönchengladbach
 
KAA Gent
Letzte Aktualisierung: 22:38:50
Ticker-Kommentator: Thomas Glöy
Ende
 
Damit verabschieden wir uns aus Monaco, sind aber morgen ab 13:00 Uhr schon wieder live für Sie da, wenn die Gruppen für die Europa League ausgelost werden. Bis dahin wünschen wir zunächst noch einen angenehmen Abend.
Termine
 
Die genauen Spieltermine werden erfahrungsgemäß noch im Laufe des Abends bekanntgegeben. Der erste Gruppenspieltag wird auf jeden Fall am 15. und 16.09. ausgetragen. Das Finale findet dann am 28.05.2016 in Mailand statt.
Fazit
 
Ganz dicke kommt es zur Königsklassen-Premiere dagegen für Borussia Mönchengladbach: Vorjahresfinalist Juventus Turin, Manchester City und Europa-League-Sieger FC Sevilla. Zum Einen europäische Festtage am Niederrhein, andererseits kann so das Abenteuer auch im Dezember schon wieder beendet sein.
Fazit
 
Vizemeister Wolfsburg sollte als in Topf 4 eingestuftes Team zufrieden sein. Manchester United ist natürlich ein Brocken, aber gegen PSV Eindhoven und ZSKA Moskau dürfen sich Chancen ausgerechnet werden.
Fazit
 
Bayer Leverkusen muss sich mit dem Titelverteidiger aus Barcelona auseinandersetzen. Daneben geht es gegen AS Rom sicher um den Einzug ins Achtelfinale, während BATE Borisov den unangenehmen Punkteklau spielen könnte.
Fazit
 
Noch einmal ein Blick auf die Auslosung. Die Bayern können sicher recht entspannt auf die kommenden Monate schauen, ein Weiterkommen gegen den FC Arsenal, Olympiakos Piräus und Dinamo Zagreb muss bei den Ansprüchen der Münchener Pflicht sein.
Ehrung
 
Den Titel nimmt Lionel Messi mit.
Ehrung
 
Jetzt noch die Männer, die ewigen Rivalen Messi und Ronaldo werden also von Suarez begleitet heute.
Ehrung
 
Die Nachfolgerin von Nadine Keßler wird gesucht - und es wird Celia Sasic. Zum Abschuss der Karriere also noch ein Pokal aus den Händen von UEFA-Präsident Platini.
Ehrung
 
Zunächst wird aber bei den Frauen diese Wahl durchgeführt, hier sind neben der Französin Amandine Henry zwei Bundesliga-Kickerinnen dabei: Dzsenifer Marozsan und Celia Sasic, die ja kürzlich ihre Karriere beendet hatte. Beide spielen bzw. spielten beim Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt.
Ehrung
 
Europas Fußballer des Jahres wird ja auch noch gekürt. Zur Auswahl stehen mit Lionel Messi, Luis Suarez und Cristiano Ronaldo nur noch drei in Spanien tätige Spieler.
Auslosung
 
Dieser Teil der Veranstaltung ist damit beendet, die Teams kennen ihre Gegner.
Topf 4
 
Für Borussia Mönchengladbach bleiben dann noch die Hochkaräter Juventus, Man City und Sevilla.
Topf 4
 
Fehlen also noch die beiden Bundesligisten: Zunächst der VfL Wolfsburg, der auf PSV, United und ZSKA trifft.
Topf 4
 
Dinamo Zagreb ist der dritte Gegner für Bayern München.
Topf 4
 
KAA Gent spielt bei der Premiere gegen Zenit, Valencia und Lyon.
Topf 4
 
Maccabi Tel Aviv bekommt Chelsea, Porto und Kiew zugelost.
Topf 4
 
Für BATE Borisov werden es Barcelona, Roma und eben Leverkusen.
Topf 4
 
Malmö FF trifft auf Real, Donezk und PSG. Ibrahimovic also mal wieder in seiner Heimat.
Topf 4
 
Der erste Name: FC Astana - nach Kasachstan müssen Benfica, Atletico und Galatasaray.
Topf 4
 
Jetzt also die "Kleinen" - sowie Wolfsburg und Mönchengladbach...
Losfee
 
Der vierte ehemalige Barcelona-Akteur entert die Bühne: Eric Abidal.
Topf 3
 
So kennt nun auch Leverkusen den nächsten Gegner: AS Rom.
Topf 3
 
Olympique Lyon bekommt es mit Zenit und Valencia zu tun.
Topf 3
 
Für Galatasaray wird es Gruppe C mit Benfica und Atletico.
Topf 3
 
Die Landsleute von Shaktar Donezk werden gegen PSG und Real antreten.
Topf 3
 
Dynamo Kiew trifft auf Chelsea und Porto.
Topf 3
 
Europa-League-Sieger FC Sevilla landet bei Juventus und Manchester City.
Topf 3
 
ZSKA Moskau wird gegen PSV und Manchester United spielen.
Topf 3
 
Sein erstes Los ist Olympiakos Piräus, die Griechen kommen in Gruppe F zu Bayern und Arsenal.
Losfee
 
Der nächste Akteur des FC Barcelona kommt herein, Carles Puyol.
Topf 2
 
Damit ist klar, dass Leverkusen es mit dem FC Barcelona zu tun bekommt.
Topf 2
 
Manchester City wird Juventus Turin zugeteilt.
Topf 2
 
Der FC Valencia trifft auf Zenit St. Petersburg.
Topf 2
 
Porto spielt gegen Chelsea - Real gegen PSG.
Topf 2
 
Für Manchester United wird es PSV Eindhoven.
Topf 2
 
Der FC Arsenal landet bei Bayern München.
Topf 2
 
Atletico Madrid wird zu Benfica gelost.
Losfee
 
Andoni Zubizarreta verlässt die Bühne und wird durch Juliano Belletti ersetzt, den nächsten Barca-Finalhelden.
Topf 1
 
Damit bleibt für Paris St.-Germain die Gruppe A übrig.
Topf 1
 
Gruppe H wird die Heimat von Zenit St. Petersburg. PSV Eindhoven landet in Gruppe A.
Topf 1
 
Der FC Chelsea wird in Gruppe G spielen, für Juventus ist Gruppe D vorgesehen.
Topf 1
 
Benfica landet in Gruppe C, Bayern München wird Kopf der Gruppe F.
Topf 1
 
Das erste Los trägt den Namen FC Barcelona, der Titelverteidiger findet sein Zuhause in Gruppe E.
Topf 1
 
Los geht es mit den acht Teams aus dem ersten Topf, die nun auf die einzelnen Gruppen verteilt werden. Da hält sich die Spannung naturgemäß noch in Grenzen.
Modus
 
Klar ist, dass keine Teams aus einem Land in der gleichen Gruppe landen können. Außerdem wird ausgeschlossen, dass Mannschaften aus Russland und der Ukraine aufeinander treffen.
Modus
 
Die Bayern wären eh im ersten Topf gelandet, sind es als Deutscher Meister aber ohnehin. Bayer Leverkusen, gestern ja erfolgreich in den Play-Offs gegen Lazio Rom, liegt in Lostopf 2, für Wolfsburg und Mönchengladbach bleibt nur der vierte Topf, da wird es also sicher schwere Gegner hageln.
Modus
 
Da Vorjahressieger Barcelona zugleich spanischer Meister ist, betrifft das sogar acht Länder. Und so tauchen dann auch Teams wie St. Petersburg oder Eindhoven bei den Topgesetzten auf, sogar Italiens Serienmeister Juventus wäre da sonst herausgefallen. Real Madrid zum Beispiel landet dadurch aber nur in Topf 2.
Modus
 
Eine Änderung hat es gegeben im Bezug auf die Einteilung der Lostöpfe. Im Topf 1 befinden sich nicht mehr zwingend die Mannschaften mit dem höchsten UEFA-Koeffizienten, sondern nun der Titelverteidiger und die Meister der sieben Verbände, die in die Fünfjahreswertung vorne rangieren.
Losfee
 
Als Botschafter des Finalortes Mailand hat man Vertreter beider Vereine ausgewählt: Paolo Maldini und Javier Zanetti.
Auslosung
 
Nun kommen die Offiziellen: Gianni Infantino, der UEFA-Generalsekretär und Giorgio Marchetti, der UEFA-Wettbewerbsdirektor.
Losfee
 
1992 war er beim ersten Barca-Triumph dabei, Torhüter Andoni Zubizarreta betritt die Bühne - und wird erfahrungsgemäß später auch helfen, die Kugeln zu mischen.
Pokal
 
Einer dieser Gewinner ist Andres Iniesta, der Mittelfeldspieler bringt bei der Gelegenheit auch gleich den Pokal mit auf die Bühne.
Barcelona
 
Zu Ehren des Siegers wird nun auf die fünf Titel des FC Barcelona zurück gesschaut.
Rückblick
 
Aber wie üblich wird der Blick erst einmal zurück gerichtet, die Bilder der Vorsaison mit dem Höhepunkt des Finales in Berlin werden gezeigt.
Start
 
Die Veranstaltung im Grimaldi-Forum in Monaco hat nunmehr begonnen.
vor Beginn
 
Immerhin 17 Teilnehmer sind wirklich Landesmeister ihres Verbandes geworden, das ist doch schon eine ordentliche Zahl, wenn auch einige Traditionalisten die Zahl der 15 Nicht-Champions bemängeln werden. Aber, wie auch immer man zum Modus steht, ein Zurück von der Champions League zum reinen Europapokal der Landesmeister wird es sicherlich nicht mehr geben.
vor Beginn
 
So verteilen sich die 32 Clubs wie folgt auf die einzelnen Ligen: Spanien ist also wie erwähnt mit fünf Vereinen dabei. England und auch Deutschland stellen die ansonsten volle Zahl von vier Teilnehmern. Dreifach ist niemand vertreten, jeweils zwei Teams kommen aus Portugal, Frankreich, Italien, Russland und der Ukraine. Hinzu kommen einzelne Clubs aus den Niederlanden, Griechenland, der Türkei, Weißrussland, Kroatien, Israel, Belgien, Schweden und Kasachstan.
vor Beginn
 
Außerdem haben wir das Novum, dass erstmals fünf Vereine aus einem Land in der Gruppenphase vertreten sind. Da neuerdings auch der Sieger der Europa League in der Königsklasse starten kann, in diesem Fall der FC Sevilla, und sich zudem der FC Valencia in den Play-Offs durchgesetzt hat, stellt die Primera División in diesem Jahr eben fünf Teams.
vor Beginn
 
Außerdem neu dabei sind der belgische Meister KAA Gent, der direkt qualifiziert war, und überraschend auch der FC Astana, seines Zeichens kasachischer Titelträger. Eingestiegen in der zweiten Qualifikationsrunde, wurden dann NK Maribor, HJK Helsinki und APOEL Nikosia aus dem Weg geräumt.
vor Beginn
 
Natürlich finden wir in der Teilnehmerliste viele bekannte Gesichter, aber auch drei Neulinge dürfen begrüßt werden. Zum Einen ist dies Borussia Mönchengladbach. Nachdem es vor drei Jahren noch das Aus in der Qualifikation gab, führte nun der 3. Platz in der Bundesliga zur Teilnahme.
vor Beginn
 
Es ist also einmal mehr soweit, die am 30.06. begonnene Qualifikation ist seit gestern beendet, alle 32 Teilnehmer an der diesjährigen Gruppenphase stehen fest.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Monte Carlo zur Auslosung der Champions League-Gruppenphase.
Ticker-Kommentator: Thomas Glöy
Modus
Die acht Gruppen mit jeweils vier Mannschaften werden aus den unten aufgeführten Töpfen gelost. Teams aus einem Topf werden nicht gegeneinander spielen, ebenso können Vereine aus einem Land nicht in einer Gruppe landen.
Topf 1
FC Barcelona, FC Chelsea, Bayern München, Juventus Turin, SL Benfica, Paris St.-Germain, Zenit St. Petersburg, PSV Eindhoven
Topf 2
Real Madrid, Atletico Madrid, FC Porto, FC Arsenal, Manchester United, FC Valencia, Bayer Leverkusen, Manchester City
Topf 3
Shakhtar Donezk, FC Sevilla, Olympique Lyon, Dynamo Kiew, Olympiakos Piräus, ZSKA Moskau, Galatasaray SK, AS Rom
Topf 4
BATE Borisov, Borussia Mönchengladbach, VfL Wolfsburg, Dinamo Zagreb, Maccabi Tel Aviv, KAA Gent, Malmö FF, FC Astana
Termine
Gruppenphase: 15.09. bis 09.12.
Achtelfinale: 16./17./23./24.02. und 08./09./15./16.03.
Viertelfinale: 05./06.04. und 12./13.04.
Halbfinale: 26./27.04. und 03./04.05.
Finale in Mailand: 28.05.