Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Konferenz, 16.01.2021

1   :   1
FÜR
vs
SCP
0   :   0
WÜR
vs
BRA
2   :   3
H96
vs
STP
0   :   3
AUE
vs
DÜS
3   :   1
BOC
vs
FCN
3   :   0
HEI
vs
D98
2   :   3
KIE
vs
KSC
3   :   1
REG
vs
SVS
5   :   0
HSV
vs
OSN
15.01. Ende
SpVgg Greuther Fürth
SC Paderborn
15.01. Ende
Würzburger Kickers
Eintracht Braunschweig
16.01. Ende
Hannover 96
FC St. Pauli
16.01. Ende
Erzgebirge Aue
Fortuna Düsseldorf
16.01. Ende
VfL Bochum
1. FC Nürnberg
17.01. Ende
1. FC Heidenheim
Darmstadt 98
17.01. Ende
Holstein Kiel
Karlsruher SC
17.01. Ende
Jahn Regensburg
SV Sandhausen
18.01. Ende
Hamburger SV
VfL Osnabrück
Live
Tabelle
So viel für heute aus der 2. Liga. Einen schönen Samstag noch und bis zum nächsten Mal!
Morgen gehts im Unterhaus weiter. Das ist dann der Zeitpunkt, zu dem die Störche sich ihren Aufstiegsrang zurückholen können. Sie empfangen morgen den KSC. Außerdem auf dem Programm: Heidenheim vs. Darmstadt und Regensburg vs. Sandhausen.
Tatsächlich hat sich gegenüber der Halbzeitpause ja nicht viel verändert. Bochum und Düsseldorf nutzen die Chance, der VfL übernimmt mit seinem Sieg gegen Nürnberg die Tabellenführung, die Fortuna profitiert von dem Fürther Ausrutscher von gestern und klettert auf drei. St. Pauli mit der größten Überraschung des Spieltages, stellt mit einem Dreier in Hannover den Anschluss zu den Nichtabstiegsplätzen her.
Sortieren wir den Spieltag schnell, denn Sie wollen sicherlich schnell rüber ins Oberhaus ..
90+4.
Hannover - St. Pauli
Und St. Pauli gewinnt 3:2 in Hannover.
90+3.
Bochum - Nürnberg
Der VfL schlägt Nürnberg 3:1.
90+3.
Aue - Düsseldorf
Die Fortuna gewinnt 3:0 in Aue.
90+2.
Hannover - St. Pauli
Tooor! Hannover - ST. PAULI 2:3. Hatte die Partie also doch auch noch eine Pointe .. In der zweiten Minute der Nachspielzeit gehen die Hamburger wieder in Führung. Matanovic hält den Fuß in die scharfe Hereingabe von Paqarada und staubt aus kurzer Distanz zum möglichen Siegtreffer ab.
90.
Aue - Düsseldorf
Tooor! Aue - DÜSSELDORF 0:3. Guter Trick von Rösler. Die Defensive stärken, aber dann noch zwei Tore markieren. Peterson bekommt einen langen Ball aus der eigenen Hälfte in die linke Strafraumhälfte gespielt und legt zwei Meter vor der Grundlinie flach an den langen Pfosten quer. Dort steht Pledl und schiebt die Kugel lässig zum 3:0 ins Auer Tor.
88.
Hannover - St. Pauli
Kurz vor Ende der Partie Hannover plötzlich in Unterzahl nach Gelb-Rot gegen Bijol. Grätsche von hinten. Kann man so entscheiden.
84.
Aue - Düsseldorf
Um ein Haar der Anschlusstreffer. Rizzuto flankt von der linken Seite an den Fünfer, wo sich Breitkreuz hochschraubt und die Kugel an die Latte köpft. Kastenmeier, der es verpasst hatte, aus seinem Tor zu kommen und den Ball wegzufausten, hat Glück, dass der vom Querbalken vor und nicht hinter die Linie prallt.
83.
Aue - Düsseldorf
Tooor! Aue - DÜSSELDORF 0:2. Das ist die Entscheidung. Hennings legt den Ball aus der Zentrale perfekt in den Lauf von Peterson, der aus sieben Metern halblinker Position zum Abschluss kommt. Männel hält zunächst stark mit der Brust, den Abpraller köpft dann jedoch Karaman aus fünf Metern ins verwaiste Tor.
83.
Bochum - Nürnberg
Tooor! BOCHUM - Nürnberg 3:1. Bei einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld legt sich Zulj den Ball zurecht. Seine Hereingabe wird von Zoller und einem Nürnberger abgefälscht im Strafraum, sodass die Kugel durchfliegt bis ans linke Fünfereck. Dort steht Robert Tesche frei und trifft mit links. Doppelpack von ihm also heute nach seinem dritten Saisontor.
79.
Hannover - St. Pauli
Hübers lässt gegen Marmoush das Bein stehen und sieht Gelb. St. Pauli bekommt zusätzlich eine aussichtsreiche Freistoßposition. Der Standard verpufft jedoch.
78.
Aue - Düsseldorf
Trotzdem nimmt Rösler einen defensiv ausgerichteten Wechsel vor. Prib macht für Sobottka Platz.
76.
Aue - Düsseldorf
Auch wenn die Fortuna nur mit 1:0 führt, so hat man nicht den Eindruck, der Sieg wäre gefährdet. Aue fällt in der Offensive schlichtweg nichts ein.
77.
Hannover - St. Pauli
Eine Freistoßhereingabe von Kaiser wird links im Strafraum vor die Füße von Muslija geklärt, der leicht nach innen zieht und dann draufhält. Stojanovic klärt mit einer Glanztat zur Ecke.
72.
Hannover - St. Pauli
Ergebnissicherung bei den Gästen ist die Devise: Der starke Zalazar muss seinen Platz dem defensiveren Dzwigala überlassen.
75.
Hannover - St. Pauli
Langsam wird St. Pauli wieder etwas mutiger. Aber die spielerische Leichtigkeit der ersten 50 Minuten ist sichtbar dahin. Das Momentum spricht weiter eher für die Hausherren.
73.
Aue - Düsseldorf
Nazarov hat keine Chance auf den Ball an der gegnerischern Grundlinie und grätscht dennoch in Krajnc hinein.
73.
Bochum - Nürnberg
Tooor! BOCHUM - Nürnberg 2:1. Derweil hat der VfL das Spiel gegen den Club gedreht, das hatte sich nicht unbedingt angekündigt. Dieses Tor kann sich sehen lassen: Nach einer Rechtsflanke bleiben die Bochumer in Ballbesitz, dann kommt der Rückpass von links an die Strafraumgrenze. Dort setzt sich Robert Tesche zweikampfstark durch - und hämmert den Ball dann aus knapp 20 Metern mit links oben rechts ins Eck.
69.
Aue - Düsseldorf
Rösler wechselt gleich dreifach. Klaus, Appelkamp und Kownacki verlassen das Spielfeld, es kommen Hennings, Pledl und Peterson.
69.
Hannover - St. Pauli
Franke trifft Kyereh mit dem Ellenbogen und sieht Gelb. Es ist seine fünfte Verwarnung, er fehlt kommende Woche in Nürnberg.
67.
Bochum - Nürnberg
Beim Club kommt Schleusener für Singh in der Offensive. Die Franken wittern hier ganz offensichtlich eine Chance.
64.
Aue - Düsseldorf
Jetzt reagiert Schuster doch. Für Zolinski und Strauß kommen Rizzuto und Hochscheidt. Hätte er auch früher haben können. Aber vielleicht läuft das ja so in der Kabine: "Eine Viertelstunde habt ihr noch. Dann setzt es was."
65.
Bochum - Nürnberg
Sehr gute Chance für die Gäste: Schäffler kommt nach Vorarbeit von Hack und Singh rechts kurz vor der Fünfergrenze zum Abschluss. Der Ball fliegt aber hoch über den Bochumer Kasten. Da fehlte dem erfolgreichsten Nürnberger Schützen in dieser Saison (schon sieben Treffer) ganz offensichtlich die Ruhe beim Abschluss. Der Abschluss war fast kläglich.
63.
Bochum - Nürnberg
Nürnberg gewinnt nach der Pause bisher fast 60 Prozent der Zweikämpfe. Damit stören sie den Spielaufbau des VfL wirkungsvoll. Erst einen Abschluss hat Bochum im zweiten Durchgang auf der Habenseite. Im gesamten ersten Abschnitt waren es immerhin acht Abschlüsse gewesen.
62.
Aue - Düsseldorf
Karaman verhindert die Ausführung eines Freistoßes von Fandrich und sieht dafür eine Verwarnung. Die hätte er sich auch sparen können.
61.
Hannover - St. Pauli
Hannover kratzt nun auch am dritten Tor. Hult bringt den Ball von der Torauslinie in den Rückraum. Nacheinander versuchen es Duksch und Kaiser. Beide Mal wirft sich Buballa in die Schussbahn. Die Gäste schwimmen nun. Moral wird bei der anschließenden Pressekonferenz ein wichtiges Stichwort sein, so oder so.
60.
Aue - Düsseldorf
Wie im ersten Durchgang haben die Veilchen mehr Ballbesitz, die Fortuna aber die zielgerichtetere Spielanlage. Die Fortuna hat bislang keinerlei Probleme, die Angriffe der Gastgeber zu verteidigen.
60.
Bochum - Nürnberg
Konterchance für den VfL. Holtmann lässt bei einer dieser Umschaltaktionen im Mittelfeld schnell Meter hinter sich. Sein Querpass auf den vor dem Strafraum freistehenden Zulj kommt an. Doch den dann folgenden Flachschuss aus 17 Metern wehrt Mathenia auf der Linie stehend leicht ab.
59.
Hannover - St. Pauli
Erster Wechsel bei den Gästen. Flach für Becker in der Partie, bei der die Trainer immer mit Wechseln auf Tore reagieren. Auf Gegentore.
56.
Fragenkatalog
Droht uns dasselbe wie gestern? Nur Remis? Ist das ein Appell an Aue? Fragen über Fragen.
55.
Hannover - St. Pauli
Tooor! HANNOVER - St. Pauli 2:2. Sekunden später .. Muroya geht auf rechts zur Grundlinie, flankt ins Zentrum, und mit einem spektakulären Flugkopfball nickt Haraguchi aus kürzester Distanz ein. Jetzt wäre der Zeitpunkt für die Gäste gekommen, mal unter Schock zu stehen.
53.
Hannover - St. Pauli
Tooor! HANNOVER - St. Pauli 1:2. Die 96er sind wieder dran. Haraguchi übernimmt auf der linken Seite des Strafraums einen kurzen Ball von Hult und läuft parallel zur Sechzehnergrenze Richtung Zentrum. Dabei wird er nicht entscheidend gestört und bringt einen verdeckten Schuss an, der ins rechte untere Eck runterfällt.
51.
Aue - Düsseldorf
Riesenchance zum 2:0. Kownacki bekommt den Ball von Appelkamp perfekt in den Lauf gespielt und geht aus halblinker Position alleine auf Männel zu. Der Aue-Keeper entscheidet das Eins-gegen-eins aber für sich und wehrt Kownackis Schuss aus neuen Metern klasse ab.
50.
Hannover - St. Pauli
Zalazar setzt sich gegen zwei Hannoveraner an der Strafraumkante durch und hält drauf. Wieder muss Esser mit einer starken Parade den Schuss entschärfen. St. Pauli ist jetzt wieder besser im Spiel als zuletzt gegen Ende der ersten Hälfte. Über die Chancenverwertung muss man sich langsam Gedanken machen.
48.
Bochum - Nürnberg
Bochum hat gleich in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs wieder viel mehr Ballbesitz als die Gäste, die sich von ihrer defensiven Spielweise nicht verabschieden.
46.
Bochum - Nürnberg
Unverändert geht es in Bochum weiter.
46.
Aue - Düsseldorf
Keine weiteren Wechsel gibts aus dem Erzgebirge zu vermelden. Da gabs ja auf Auer Seite kurz vor der Pause bereits eine Veränderung. Die war allerdings verletzungsbedingt. Riese musste ja vorzeitig raus.
47.
Hannover - St. Pauli
Esser steht weit vor seinem Kasten und wird fast von einem Schuss von Kyereh von der Mittellinie überwunden. Rechtzeitig eilt der Torsteher der 96er zurück und bekommt noch die Hand dazwischen. Das wären auch wieder so 71 Sekunden gewesen.
46.
Hannover - St. Pauli
Keine Wechsel bei Hannover. Das war aber auch nicht zu erwarten. Kocak hatte die notwendigen Veränderungen ja schon kurz vor der Pause vorgenommen. Und die haben ja auch durchaus schon Wirkung gezeigt, auch wenn sich das noch nicht am Spielstand ablesen lässt.
46.
Die Spiele laufen wieder.
Dann werfen wir doch mal einen schnellen Blick auf die Tabelle: Es steht zwar nur 1:1 in Bochum, der Zähler reicht dem VfL aber auch, um zumindest kurzzeitig die Tabellenführung zu übernehmen. Die Fortuna hat durch die Führung in Aue Kiel und Fürth überholt und steht zwischenzeitlich auf drei. Ganz schön was los da oben. Im Tabellenkeller scheint St. Pauli zwar auf Dreierkurs, auf die Tabelle hat das jedoch noch keine Auswirkung. Immerhin würden die Hamburger aber den Anschluss ans Mittelfeld herstellen.
45+x.
Alle Spiele befinden sich in der Pause.
45+2.
Aue - Düsseldorf
Der Ball liegt zum zweiten Mal im Tor der Auer. Appelkamp hatte die Kugel nach Zuspiel von Kownacki aus fünf Metern ins Tor geschoben. Doch der Torschütze zum 1:0 stand beim Zuspiel von Karaman zuvor deutlich im Abseits. Musst du gar nicht in Köln nachfragen.
45+1.
Hannover - St. Pauli
Ducksch ist mit einem Freistoßpfiff überhaupt nicht einverstanden und sieht für seinen lautstarken Einspruch Gelb. Überraschenderweise wird der Freistoß nicht zurückgenommen.
45+1.
Aue - Düsseldorf
Es geht nicht weiter für Riese. Samson übernimmt für den Verletzten.
42.
Bochum - Nürnberg
Keine Karten in der ersten halben Stunde, aber jetzt ist die Schlagzahl auf allen Plätzen doch deutlich erhöht. Gamboa stoppt Hack mit einem beherzten Leibchengriff.
44.
Aue - Düsseldorf
Wieder bleibt Riese liegen, dieses Mal hält er sich nicht den Kopf, sondern das rechte Bein. Gestützt von zwei Betreuern humpelt der defensive Mittelfeldspieler vom Feld.
41.
Hannover - St. Pauli
Bijol stoppt Kyereh und sieht die nächste Gelbe Karte. Über den Kampf ins Spiel?
42.
Aue - Düsseldorf
Klaus sieht die nächste Gelbe Karte der Partie. Da kam der Leihspieler vom VfL Wolfsburg im Zweikampf mit Riese deutlich zu spät.
35.
Bochum - Nürnberg
Die Partie ist und bleibt umkämpft. Viele Duelle im Mittelfeld, Nürnberg hält gegen die weiter nach vorne sicherer spielenden Bochumer hart dagegen.
34.
Aue - Düsseldorf
Riese hat sich bei der Aktion eine Platzwunde am rechten Auge zugezogen und bekommt einen Turban umgebunden. Es geht aber wohl weiter für den defensiven Mittelfeldspieler.
34.
Aue - Düsseldorf
Danso sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Der Innenverteidiger hat bei einem Kopfballduell mit Riese im Auer Strafraum den Arm draußen und trifft seinen Gegenspieler am Kopf.
33.
Hannover - St. Pauli
Kocaks Kommentar zum Spiel nach einer halben Stunde: Doppelwechsel. Weydandt und Muslija für Sulejmani und Schindler.
32.
Hannover - St. Pauli
Nun erwischt es bei den 96ern Sulejmani.
31.
Hannover - St. Pauli
St. Pauli agiert weiter offensiv und ist dem dritten Tor näher als Hannover einer Torchance. Wieder hat Zalazar halblinks an der Strafraumgrenze sehr viel Platz. Sein Rechtsschuss streift nur haarscharf rechts am Pfosten vorbei.
31.
Bochum - Nürnberg
Tooor! BOCHUM - Nürnberg 1:1. Lange währt die Freude bei den Franken aber nicht. Bochum greift über die rechte Seite an - und wird dabei kaum gestört. Gamboa bringt den Ball per Kopf hoch in den Strafraum. Dort lässt der FCN Zulj in der Mitte zu viel Platz. Mit rechts erzielt der Angreifer seinen achten Saisontreffer.
29.
Hannover - St. Pauli
Becker trifft Hult am Fuß und sieht die erste Verwarnung der Partie.
29.
Bochum - Nürnberg
Tooor! Bochum - NÜRNBERG 0:1. Sieht so aus, als träfen heute nur die tabellarisch schlechter positionierten Teams. Oder besser gesagt, meistens. Hack macht das, was vorhin Burgstaller für St. Pauli machte, geht rechts zur Grundlinie und legt in den Rücken der Abwehr, und dann tut Schäffler das, war Zalazar machte.
25.
Hannover - St. Pauli
Einmal mehr weicht Ducksch auf den linken Flügel aus, weil er im Zentrum keine Bälle bekommt. Seine Flanke in Richtung Schindler ist lange in der Luft. Stojanovic pflückt die Hereingabe sicher aus der Luft. Hannover wartet weiter auf eine erste echte Chance.
24.
Bochum - Nürnberg
Sechs Abschlüsse stehen schon bei den Bochumern auf dem Zettel. Aber: Keiner davon kam wirklich auf den von Mathenia gehüteten FCN-Kasten. Insofern geht das 0:0 nach knapp 25 Minuten in Ordnung. Nürnberg verteidigt mit viel Einsatz und sehr aufmerksam. Nach vorne zeigen sich die Gäste kaum einmal.
24.
Aue - Düsseldorf
Tooor! Aue - DÜSSELDORF 0:1. Überragendes Zuspiel von Morales in die Spitze auf Kownacki, der alleine aufs Tor zumarschiert, an der Strafraumgrenze noch Männel ausspielt und dann aus kurzer Distanz ins leere Tor schießt.
16.
Bochum - Nürnberg
Fast 70 Prozent Ballbesitz sind es bisher für die Bochumer, die auch gut 60 Prozent der Zweikämpfe gewinnen. Die Passquote der Nürnberger liegt nur bei rund 60 Prozent - das ist das Resultat des schnellen Nachsetzens der Bochumer.
14.
Hannover - St. Pauli
Hannover wirkt geschockt, die Tabelle verriet hinsichtlich des Gastes offensichtlich nicht die ganze Wahrheit. Und findet erst einmal nicht ins Spiel zurück. In den ersten zehn Minuten kassierte Hannover so viele Gegentore wie in den letzten sechs Ligaspielen zusammen.
13.
Aue - Düsseldorf
Düsseldorf ist das zielgerichtetere Team in der Anfangsphase, spielt schnell und schnörkellos in die Spitze. Aue versucht sich noch an den Untergrund zu gewöhnen, spielt zunächst auf Sicherheit. Der Boden ist etwas schleimig, flache Bälle hinterlassen klare Spuren auf dem Rasen.
10.
Bochum - Nürnberg
Die bisher beste Offensivaktion der Bochumer: Wieder wird Bockhorn aus dem Zentrum angespielt, dann kommt dieses Mal eine flache Hereingabe in den Strafraum. Als Abpraller kommt der Ball zu Holtmann, der aus 18 Metern flach rechts neben das Tor verzieht.
10.
Hannover - St. Pauli
Tooor! Hannover - ST. PAULI 0:2. Die spinnen, die Hamburger. Der beste Start seit Menschengedanken. Zalazar läuft, dribbelt durch den Strafraum, geht dorthin, von wo Burgstaller eben für ihn aufgelegt hatte, spielt aber nicht in den Rücken der Abwehr, sondern flankt an den langen Pfosten. Dort kann Burgstaller fast unbedrängt per Kopf einnicken. Wir sind auf die erste Meldung aus Hannover gespannt, bei der nicht Zalazar im Mittelpunkt steht.
8.
Hannover - St. Pauli
Wieder die Gäste: Dieses Mal kommt Zalazar von der linken Seite und legt sich den Ball auf den rechten Fuß. Der Schlenzer aus 16 Metern kommt gut, aber dieses Mal kann Esser mit der Faust zur Seite abwehren.
5.
Bochum - Nürnberg
Nürnberg ordnet sich wie erwartet ziemlich tief erst einmal defensiv-orientiert auf dem Platz. Bochum also mit relativ viel Ballaktionen im Mittelfeld.
4.
Aue - Düsseldorf
Erste Chance für Aue. Krüger bekommt einen langen Ball von Fandrich im Sechzehner vor die Füße und nimmt die Kugel direkt. Kastenmeier hat jedoch aufgepasst, ist weit aus dem Kasten gekommen und blockt den Schuss ab. Anschließend begräbt der Keeper den Ball unter sich.
4.
Aue - Düsseldorf
Und sonst so? In Aue, zum Beispiel, braucht man heute einen bunten Ball, damit sich das Spielgerät besser vom Untergrund unterscheidet.
2.
Hannover - St. Pauli
Tooor! Hannover - ST. PAULI 0:1. Das Spiel startet mit einem Knall! Der erste Angriff der 96er wird abgefangen und schnell geht es in Gegenrichtung. Burgstaller geht auf rechts im Strafraum zur Grundlinie, spielt in den Rücken der Abwehr und Salazar jagt den Ball ins kurze Eck. Besser gehts wohl kaum.
1.
Alle
Die Zeit läuft.
Bochum - Nürnberg
Neben der Fortuna hat auch der VfL Bochum die Möglichkeit, sich an die Tabellenspitze zu setzen. Nur ist die Ausgangsposition des VfL natürlich sehr viel besser. Schließlich geht die Mannschaft mit nur einem Punkt Rückstand auf Platz 1 in den Spieltag. Der VfL hat seine letzten vier Pflichtspiele gewonnen, unterwegs im DFB-Pokal mit Mainz sogar einen Noch-Erstligisten rausgeworfen. Der letzte Sieg des Clubs beim VfL ist bereits 14 Jahre her. Da spielten beide Teams noch im Oberhaus.
Aue - Düsseldorf
Im Oberhaus wäre die Partie zwischen Aue und der Fortuna eine, die für die internationalen Startplätze relevant wäre. Im Unterhaus ist die Sache profaner: Wer darf sich in den kommenden Wochen Richtung Aufstiegsrennen orientieren? Aue ringt um den Anschluss an die Top-Five. Den hat die Fortuna schon, ist sogar Bestandteil. Und: Die Rheinländer können ganz oben hineinstoßen. Theoretisch wäre, vorübergehend zumindest, sogar Platz 1 drin. Die Erzgebirgler haben ihre letzten beiden Heimspiele gewonnen. Die Fortuna ist seit sechs Spielen in der Liga ungeschlagen, fünf dieser Partien gewann Düsseldorf sogar!
Hannover - St. Pauli
Teams, die sich im Aufwind befinden. Davon stehen sich in Hannover zwei Prachtexemplare gegenüber. Zum einen die 96er, die sich in nachweihnachtlicher Hochform befinden. Seit den Feiertagen haben die Niedersachsen alles gewonnen und sich von 12 auf 6 hochgearbeitet. Zum anderen St. Pauli, das mit einer knappen Niederlagen gegen Fürth ins neue Jahr startete, aber dann gegen Würzburg und Kiel jeweils remis spielte. Und wenn man überlegt, gegen wen die Störche jüngst so gewonnen haben, war Letzteres praktisch ein Dreier! Der letzte echte der Hamburger liegt allerdings schon 14 Spiele zurück. Fällt also immerhin und knapp noch in die laufende Spielzeit. Im laufenden Jahrtausend hat St. Pauli erst einmal gegen Hannover gewonnen.
vor Beginn
Im Restaurant, die Älteren werden sich erinnern, ginge das heutige Angebot unter buntem Salatteller durch. Von allem ist etwas dabei. Dabei überwiegen die teureren Zutaten ein ganz kleines bisschen. Die obere Tabellenhälfte ist nämlich leicht überrepräsentiert.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 16. Spieltages.