Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 1. Bundesliga Konferenz, 16.05.2020

0   :   4
BVB
vs
HOF
1   :   0
LEV
vs
M05
2   :   1
BMG
vs
BER
0   :   4
WOB
vs
FCB
3   :   2
SGE
vs
SCP
6   :   1
BRE
vs
KÖL
4   :   0
SCF
vs
S04
1   :   2
AUG
vs
RBL
3   :   0
UBE
vs
DÜS
16.05. Ende
Borussia Dortmund
FC Schalke 04
16.05. Ende
RB Leipzig
SC Freiburg
16.05. Ende
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
16.05. Ende
Fortuna Düsseldorf
SC Paderborn
16.05. Ende
FC Augsburg
VfL Wolfsburg
16.05. Ende
Eintracht Frankfurt
Mönchengladbach
17.05. Ende
1. FC Köln
FSV Mainz 05
17.05. Ende
Union Berlin
Bayern München
18.05. Ende
Werder Bremen
Bayer Leverkusen
Live
Tabelle
Damit war es das für heute aus der Konferenz. Die letzte Partie des Samstags können Sie im Einzelticker verfolgen. Die Eintracht empfängt Gladbach. Die Begegnung startet wie gewohnt um 18:30 Uhr. Einen schönen Nachmittag noch und bis zum nächsten Mal!
Hoffenheim - Hertha
Das Ergebnis fällt ein wenig zu hoch aus, aber der Sieg für die Hauptstädter geht völlig in Ordnung. Hoffenheim scheiterte heute hauptsächlich an sich selbst und am überragenden Jarstein, der den Kasten der Gäste blitzeblank hielt und seinem Coach damit einen Einstand nach Maß beschert. Vorne war dann Berlin eiskalt und fuhr die drei Punkte souverän nach Hause.
Düsseldorf - Paderborn
Das erste Kellerduell nach der Coronapause hatte keine Tore zu bieten. Wenngleich die Partie über weite Strecken unspektakulär blieb, landete der Ball viermal am Aluminium. Jedes Mal war die Fortuna dafür verantwortlich. Auch abseits dieser Gelegenheiten machte die Fortuna den aktiveren Eindruck, biss sich jedoch oft die Zähne an der Defensive der Paderborner aus. Der SCP hingegen fand offensiv kaum statt, erst kurz vor Schluss hätte Antwi-Adjei den Spielverlauf auf den Kopf stellen können. Unter dem Strich bleibt ein glücklicher Punktgewinn für die Gäste.
Leipzig - Freiburg
Was für ein Drama in Leipzig, was für ein toller Re-Start aus Sicht eines neutralen Fans. Leipzig dominierte nahezu die gesamten 90 Minuten, lag zur Pause aber völlig überraschend zurück und biss sich auch danach noch lange die Zähne an Schwolow und Co. aus - die Kugel wollte einfach nicht ins Netz. Erst in der Schlussphase schaffte es Poulsen, den Bann zu brechen, doch das Spiel hatte noch eine Pointe übrig: Koch traf in der Nachspielzeit zum vermeintlichen Auswärtssieg für den SC. Der Videoschiedsrichter erkannte aber eine hauchzarte Abseitsstellung in der Entstehung, der Treffer wurde wohl zu Recht aberkannt.
FZ.
Augsburg - Wolfsburg
Ein Remis wäre insgesamt wohl ein faires Ergebnis gewesen, denn wirklich überlegen war keine Mannschaft. Aber in der Schlussphase machten die Gäste Druck und schienen die drei Punkte mehr zu wollen als die Augsburger. Da Schalke im Revierderby verloren hat, rückt der VfL auf den 6. Platz vor und wäre Stand jetzt für die Europa League qualifiziert. Augsburg bleibt 14. und hat nur noch vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang.
FZ.
Dortmund - Schalke
Dem Geisterderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke fehlten nicht nur die Zuschauer, auch Spannung bot die Begegnung im Signal Iduna Park kaum. Lediglich in den ersten zehn Minuten wirkten die Gäste konkurrenzfähig, verzeichneten Mitte der ersten Hälfte ihre beste Offensivszene. Kurz darauf gerieten die Königsblauen in Rückstand. Und flugs wurde aus Rückstand Abstand.
90+3.
Hoffenheim - Hertha
Und die Hertha gewinnt 3:0 in Sinsheim.
90+3.
Leipzig - Freiburg
Leipzig und Freiburg teilen sich die Punkte.
90+2.
Düsseldorf - Paderborn
Keine Tore gibt es heute bei der Partie Düsseldorf vs. Paderborn.
90+5.
Augsburg - Wolfsburg
Die Wölfe gewinnen 2:1 in Augsburg.
90+3.
Leipzig - Freiburg
Kurz feiern die Freiburger das 2:1 durch Robin Koch, dann greift brutal der VAR ins Spielgeschehen ein. Auch dieses Tor wird zurückgenommen. Schlotterbeck, eben eingewechselt, erarbeitete rechts am Strafraumeck gegen Kampl einen Freistoß, den Günter lang an den zweiten Pfosten schlug. Höler stahl sich dort zurück und legte per Kopf zurück auf Robin Koch, der die Kugel über die Linie drückte. Der VAR entlarvt Höler Millimeter zu weit in der verbotenen Zone, das ist mit menschlichem Auge nicht zu erkennen, aber mit kalibrierten Linien sehr wohl. Kein Tor, Glück für RB!
90.
Dortmund - Schalke
Beim dem Spielstand gab es ohnehin kaum Grund nachzuspielen. Also ist pünktlich Schluss.
90+1.
Augsburg - Wolfsburg
Tooor! Augsburg - WOLFSBURG 1:2. Mbabu setzt sich stark auf rechts durch, lässt Iago stehen und flankt hart vors Tor. Am zweiten Pfosten steht Ginczek und schiebt den Ball freistehend ins Tor.
89.
Augsburg - Wolfsburg
Arnold zieht aus der zweiten Reihe flach ab. Der Ball zischt rechts am Pfosten vorbei.
87.
Düsseldorf - Paderborn
ANTWI-ADJEI! Er hat den Lucky Punch auf dem Fuß! Holtmann startet nach toller Vorarbeit von Vasiliadis auf der linken Seite durch und spielt eine scharfe Hereingabe an den Fünfer. Hoffmann kommt etwas zu spät, behindert Antwi-Adjei aber entscheidend, sodass der Offensivmann die Kugel über das Tor drückt.
87.
Leipzig - Freiburg
Gulde stellt das Spiel beinahe ein zweites Mal auf den Kopf! Freistoß zu Freistoß arbeitet sich der SC links ans Strafraumeck, wo Schmid scharf ins Zentrum serviert - und Gulde völlig frei zum Kopfball kommt, der nur knapp über den Querbalken rauscht. Die Wiederholung zeigt dann aber auch, warum der Abwehrmann so frei war: Meilenweit Abseits.
86.
Leipzig - Freiburg
Freiburg hat bei Ballbesitz natürlich viel Zeit, die Breisgauer sind hier auch mit einem Punkt hochzufrieden. Wie viel Körner hat Leipzig noch? Gerade leisten sie sich ein paar Fouls, was der Sportclub dankbar annimmt.
83.
Hoffenheim - Hertha
Geiger rauscht mit vollem Einsatz in Skjelbred hinein und holt den Herthaner unsanft von den Beinen. Klare Sache, das gibt Gelb!
82.
Dortmund - Schalke
Mittlerweile ist das Tempo völlig raus aus der Partie. Die Dortmunder lassen es offenbar gut sein. Gnade für den Erzrivalen!
84.
Leipzig - Freiburg
Fast wäre es geschehen! Werner legt zentral für Sabitzer ab, dessen Schuss seinen Weg durch das Gewühl im Strafraum findet und Schwolow bei schlechter Sicht beinahe auf dem falschen Fuß erwischt. Der Schlussmann der Gäste kann nur nach vorne abprallen lassen, ist dann aber vor Schick am Ball und bekommt sogar den Freistoß.
81.
Düsseldorf - Paderborn
Das Tor scheint vernagelt! Thommy erobert die Kugel an der Mittellinie und leitet so den Konter der Fortuna ein. Er steckt links in den Strafraum zum gerade eingewechselten Skrzybski durch, der aus elf Metern mit seinem Flachschuss am kurzen Pfosten scheitert. Der vierte Aluminiumtreffer der Hausherren in diesem Spiel!
80.
Leipzig - Freiburg
Jetzt will Leipzig natürlich mehr! Nkunku bricht links außen durch und bringt den Ball scharf in die Mitte, aber Schwolow ist aufmerksam und schnappt sich die Hereingabe dieses Mal direkt vor Poulsen - der vor wenigen Minuten übrigens sein erstes Saisontor im Jahr 2020 erzielt hat.
81.
Augsburg - Wolfsburg
Luthe pariert! Otavio legt den Ball flach an den Elmeterpunkt und Mehmedi nimmt ihn direkt mit dem Innenrist. Luthe steht - im wahrsten Sinne des Wortes - richtig. Denn er schlägt die Kugel stehend mit seinem rechten Fuß weg.
77.
Leipzig - Freiburg
Tooor! LEIPZIG - Freiburg 1:1. Nicht Olmo, nicht Schick braucht es - Poulsen ist der Mann mit dem Ausgleich! Kampl hat auf der linken Seite zu viel Zeit und Platz und serviert die Flanke butterweich auf den Kopf des Dänen. Der Kapitän der Hausherren setzt sich im Luftduell locker gegen Höfler durch und wuchtet die Pille links ins Eck. Keine Chance für Schwolow bei Poulsens viertem Saisontor.
73.
Dortmund - Schalke
Wegen absichtlichen Handspiels fängt sich Piszczek seine zweite Gelbe Karte der Saison ein.
73.
Leipzig - Freiburg
SCHWOLOW!! Irre! Lookmann treibt das Leder durch die Mitte an und steckt im richtigen Moment halbrechts für Werner durch. Der Nationalspieler trifft die Pille stark und visiert das lange Eck ab, aber Schwolow verwehrt den Treffer mit einer sensationellen Fußabwehr.
74.
Hoffenheim - Hertha
Tooor! Hoffenheim - HERTHA 0:3. Was für eine Bude von Cunha! Damit macht er seinen Fehlschuss aus der ersten Halbzeit locker wieder wett. Mit einem tollen Solo zieht er von links an der Grundlinie entlang an den Fünfer, wird nicht richtig angegangen und knallt die Kugel unhaltbar rechts ins Eck! Der Jubel ist dann allerdings eher Berlin-like - ganz schön viel Gekuschel bei diesem Tor.
73.
Augsburg - Wolfsburg
Pfosten! Mehmedi nimmt den Ball im Strafraum mit der Brust an und knallt aus spitzem Winkel drauf. Der Schuss fliegt voll auf den linken Pfosten von Luthe, der wahrscheinlich geschlagen gewesen wäre.
67.
Düsseldorf - Paderborn
Latte! Die Fortuna spielt sich auf der linken Seite gekonnt frei, Gießelmann flankt ins Zentrum zu Berisha, der per Kopf allerdings nur den Querbalken trifft. Zingerle hat im Anschluss Glück, dass die Kugel nicht von seinem Rücken ins Tor fällt. Collins rettet rechtzeitig vor der Linie.
67.
Augsburg - Wolfsburg
Abseitstor: AUGSBURG - Wolfsburg 1:1. Kurz feiert der FCA die Tatsache, das Spiel gedreht zu haben. Doch nach VAR-Studium liegt eine Abseitsposition vor, der Treffer wird zurückgenommen. Max trat einen Freistoß in den Strafraum und fand Uduokhai, der aus kurzer Distanz per Kopf einnetzte.
61.
Leipzig - Freiburg
Nun nimmt auch Streich seinen ersten Wechsel vor, er geht aber nicht auf Defensive, sondern bringt frische Offensivbeine. Lucas Höler kommt für Roland Sallai auf den Platz, der bereits Gelb gesehen hat.
62.
Augsburg - Wolfsburg
Ginczek trifft .. aber das Tor zählt nicht! Ein langer Ball von Schlager findet Mehmedi, der zu Ginczek rüberlegt. Der frische eingewechselte Stürmer muss nur einschieben. Ein Pfiff ertönt: Bei Schlagers Zuspiel stand Mehmedi knapp im Abseits.
63.
Dortmund - Schalke
Tooor! DORTMUND - Schalke 4:0. Mit flüssigem Kombinationsspiel hebelt der BVB das Königsgrauen aus. Am Ende steht ein Traumpass von Haaland hinter die letzte Abwehrreihe auf den Elfmeterpunkt, wo Guerreiro den Ball, um der Kunst willen, mit dem Außenrist an Schubert vorbeibefördert.
60.
Leipzig - Freiburg
Wieder Leipzig, wieder nicht drin! Werner läuft Heintz rechts in der Box davon, der auch noch auf den Hosenboden fällt. Der Nationalspieler hat so Zeit, um den Kopf an der Grundlinie hochzunehmen und entdeckt Kampl im Rückraum. Der Slowene nimmt den Kopf hoch, schiebt die Kugel an Schwolow vorbei - doch Lienhart steht auf der Linie goldrichtig.
60.
Hoffenheim - Hertha
Tooor! Hoffenheim - HERTHA 0:2. Jetzt überwindet auch ein Gegner Oliver Baumann! Ibisevic kommt nach Sahneflanke von Plattenhardt im Zentrum viel zu frei zum Kopfball und versenkt die Pille per Aufsetzer flach unten rechts in die Maschen.
58.
Leipzig - Freiburg
Leipzig dreht auf, Freiburg schwimmt! Nkunku schlägt halblinks einen Haken und zieht sofort ab, Schwolow wehrt den Hammer aus 20 Metern bärenstark zur Seite ab und verhindert so auch gleich noch, dass RB den zweiten Ball in aussichtsreicher Position bekommt. Denn da lauerten gleich drei Leipziger auf den Abpraller!
58.
Hoffenheim - Hertha
Tooor! Hoffenheim - HERTHA 0:1. Das ist bitter, passt aber irgendwie ins Bild der Partie. Akpoguma will einen Querpass von Pekarik retten, aber stattdessen lenkt er die Kugel unhaltbar an Baumann vorbei ins eigene Netz.
56.
Leipzig - Freiburg
Das MUSS der Ausgleich sein! Kampl hebt den Ball genial über die Abwehrreihe in den Lauf von Lookman, der völlig frei sechs, sieben Meter vor dem Tor auftaucht - und die Kugel vorbeischiebt.
55.
Hoffenheim - Hertha
Auf der anderen Seite testet Ibisevic die Lebensversicherung der TSG im Kasten und scheitert mit seinem Flachschuss von halblinks in die lange Ecke am erneut klasse agierenden Baumann.
54.
Hoffenheim - Hertha
Das muss doch die Führung sein - Teil zwei! Diesmal aber auf Hoffenheimer Seite. Beier kommt mutterseelenallein im Strafraum aus zehn Metern zum Abschluss und spitzelt das Rund Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
53.
Dortmund - Schalke
Trotz der klaren Führung steckt Thomas Delaney im Zweikampf nicht zurück und organisiert sich durch ein Foul an Suat Serdar die Gelbe Karte.
52.
Leipzig - Freiburg
Hui! Halstenberg hat die Nase voll und nagelt eine Rakete aus der dritten Reihe auf den Kasten der Freiburger. Der Flatterball wird eine richtig unangenehme Aufgabe für Schwolow, aber Freiburgs Schlussmann wehrt stark zur Seite ab. Das war ein sattes Pfund! Wacht Leipzig nun auf?
54.
Augsburg - Wolfsburg
Tooor! AUGSBURG - Wolfsburg 1:1. Max tritt den Freistoß und bringt den Ball hoch in den Strafraum. Brooks springt hoch und lenkt das Leder aufs eigene Tor. Casteels will es fangen, lenkt es aber an die Unterlatte und die Kugel hüpft hinter der Torlinie auf.
48.
Augsburg - Wolfsburg
Umgeben von drei Gegnern hält Richter aus 15 Metern drauf. Casteels reißt die Arme hoch und wehrt den Schuss ab.
48.
Düsseldorf - Paderborn
Bitter für beide Spieler: Auf der einen Seite rutscht Karaman aus und grätscht so Schonlau von hinten um. Der Düsseldorfer sieht dafür die Gelbe Karte und auf der anderen Seite muss der Abwehrmann behandelt werden.
48.
Hoffenheim - Hertha
Beim Torjubel ist der Ellbogen zwar jetzt das bewährte Mittel, auf Kopfhöhe des Gegenspielers hat er aber immer noch nichts zu suchen. Baumgartner erhält zu Recht die erste Gelbe auf Seiten der Hoffenheimer.
46.
Düsseldorf - Paderborn
Paderborns Coach Steffen Baumgart nutzt die Halbzeitpause für einen Wechsel: Marlon Ritter ersetzt den gelb-vorbelasteten Klaus Gjasula.
49.
Dortmund - Schalke
Für seinen Einsatz gegen Haaland sieht Salif Sane nachträglich die Gelbe Karte.
48.
Dortmund - Schalke
Tooor! DORTMUND - Schalke 3:0. Der BVB gewinnt den Ball vor dem eigenen Strafraum und Schalke ist völlig offen. Haaland in den Lauf von Brandt, dies geschieht schon an der Mittellinie, Brandt hat Platz, marschiert, wartet, bis Hazard auf rechts nachrückt, der schließlich völlig frei vor Schubert auftaucht. Kein Problem.
46.
Leipzig - Freiburg
Einen Wechsel nimmt Nagelsmann vor, Ademola Lookman ersetzt Nordi Mukiele zur zweiten Halbzeit.
46.
allgemein
Die Spiele haben wieder begonnen.
Aus Sicht eines Beobachters der Spiele am Bildschirm gibt es eine erfreuliche Entwicklung. Man erspart einem die bescheuerten Umschnitte auf die Zuschauer, während Spiele laufen.
FZ.
Dortmund - Schalke
Klare Verhältnisse beim Geisterderby im Signal Iduna Park! Zur Pause führt Borussia Dortmund gegen den FC Schalke 04 verdient mit 2:0. Lediglich in den ersten zehn Minuten bewegten sich die Gäste auf Augenhöhe, gestalteten die Partie durch ihre Initiative offen. Später traten die Knappen einzig noch kurz vor dem ersten Gegentreffer mit ihrer besten Szene in Erscheinung - Caligiuri in der 26. Minute. Darüber hinaus bestimmten die Borussen das Geschehen. Für die ohnehin offensivschwachen Schalker wird es nun eine Mammutaufgabe. Aktuell scheint wenig für die Königsblauen zu sprechen.
FZ.
Düsseldorf - Paderborn
Was lässt sich über die erste Hälfte nach der langen Coronapause sagen? Beide Mannschaften sind wie erwartet nicht im Rhythmus und spielen daher mit großer Zurückhaltung. Im Mittelfeld ist die Partie ziemlich ausgeglichen, doch die besseren Chancen hatte bislang die Fortuna. Zimmermann wurde im Strafraum noch abgeblockt, Berisha und Ayhan trafen später jeweils den Pfosten. Gerade für Paderborn ist also noch viel Verbesserungspotenzial in der Offensive gegeben. Ein Unentschieden ist dem Team von Trainer Steffen Baumgart eigentlich zu wenig.
FZ.
Hoffenheim - Hertha
Man merkt diesem Spiel die lange Fußballpause einfach an. In der Anfangsphase ging beinahe gar nichts an Offensivaktionen, dann begann die TSG aber endlich, auch den Weg nach vorne zu suchen. Die beste Chance hatte Baumgartner aus kürzester Distanz, aber da fehlte es an der Technik. Auf der Gegenseite kamen dann auch die Gäste immer gefährlicher in Richtung Baumann, und Cunha hätte die Führung kurz vor der Pause definitiv besorgen müssen, aber am Hoffenheimer Schlussmann ist bisher kein Vorbeikommen. Eine Steigerung auf beiden Seiten für die zweiten 45 Minuten wäre mehr als wünschenswert.
FZ.
Leipzig - Freiburg
Was für eine merkwürdige Halbzeit, was für ein merkwürdiger Pausenstand! Leipzig startete gut in die Partie, kam vor allem über Werner und Nkunku immer wieder zu Abschlüssen - doch Freiburg stand extrem kompakt und verteidigte clever, die meisten Torschüsse der Roten Bullen kamen aus der zweiten Reihe und blieben harmlos. Dennoch kam der Sportclub nicht aus der Deckung - bis Gulde mehr zufällig als gewollt einen Eckball kunstvoll mit der Hacke zur schmeichelhaften Führung nutzte. Nach dem Gegentreffer verlor RB den Faden komplett, plötzlich spielte fast nur noch der SC - und Günter hätte den ersten Durchgang beinahe völlig auf den Kopf gestellt.
FZ.
Augsburg - Wolfsburg
Ein sehr zäher erster Durchgang mit nur wenigen Torchancen geht zu Ende. Vor dem Treffer durch Steffen mussten Casteels und Luthe nur jeweils einmal eingreifen. Die Führung des VfL ist trotzdem nicht unverdient, denn die Gäste hatten sicherlich mehr Spielanteile. Die Schwaben werden nach dem Wechsel mehr Risiko eingehen müssen, wenn sie heute nicht leer ausgehen möchten.
45+2.
Hoffenheim - Hertha
Keine Tore gab es bisher in Sinsheim.
45+3.
Dortmund - Schalke
Der BVB liegt 2:0 gegen S04 vorne.
45+2.
Leipzig - Freiburg
Pause in der Red Bull Arena! Freiburg führt überraschend mit 1:0 gegen Leipzig.
45+1.
Augsburg - Wolfsburg
Die Wölfe führen 1:0 in Augsburg.
44.
Leipzig - Freiburg
Freiburg bleibt dran und wittert jetzt seine Chance. Günter wird mit einem schönen Lupfer halblinks in die Box geschickt, saugt die Kugel stark auf den linken Spann und hält aus sieben Metern voll drauf - knapp am langen Eck vorbei!
45.
Dortmund - Schalke
Tooor! DORTMUND - Schalke 2:0. Haaland läuft Schubert an, der unter Bedrängnis einen langen Ball schlägt, den Hakimi im Mittelfeld abfängt und sofort weiterleitet. Brandt schickt Guerreiro steil, der halblinks steil in den Sechzehner geht und den Ball im langen Eck unterbringt.
45.
Düsseldorf - Paderborn
Die erste Hälfte in Düsseldorf bleibt torlos.
41.
Dortmund - Schalke
Brandt tritt einen Eckstoß von der rechten Seite. Nahe der Strafraumgrenze nimmt Dahoud den etwas kurz abgewehrten Ball direkt mit dem rechten Fuß. Wagemutig Salif Sane den Schädel in dieses Geschoss und erledigt die Arbeit für seinen Torhüter.
41.
Hoffenheim - Hertha
Das muss die Führung für die Gäste sein! Ibisevic setzt sich rechts am Strafraumeck resolut, aber fair, durch, schüttelt seinen Gegenspieler ab und spitzelt die Pille an den Elfmeterpunkt zu Cunha, der ganz alleine vor Baumann steht. Dem Brasilianer flattern aber die Nerven und Baumann wehrt den Schuss aus nächster Distanz mit einer Glanzparade ab!
40.
Hoffenheim - Hertha
Wer einsteckt kann auch austeilen denkt sich Grujic da wohl und zieht bei Poschs Flanke voll durch. Die nächste Gelbe Karte für einen Herthaner.
41.
Leipzig - Freiburg
Leipzig hat den Faden verloren! Die Hausherren spielen uninspiriert hinten rum, unter Druck spielt Gulacsi in die Füße von Schmid. Der feuert aber aus 30 Metern deutlich drüber. Dennoch, das läuft hier jetzt voll nach dem Geschmack von Christian Streich und Freiburg.
43.
Augsburg - Wolfsburg
Tooor! Augsburg - WOLFSBURG 0:1. Otavio flankt aus dem Halbfeld auf Steffen, der frei zum Kopfball kommt. Aus 15 Metern wuchtet der 1,70 Meter kleine Schweizer den Ball unhaltbar ins Eck.
39.
Augsburg - Wolfsburg
Erste Gelbe der Partie: Suchy sieht sie für ein hartes Foul an Victor.
36.
Leipzig - Freiburg
Abschlüsse Leipzig zum Zeitpunkt des Treffers: 7. Torschüsse von Freiburg: 0. Noch Fragen? Pure Effizienz.
31.
Dortmund - Schalke
Durch den Treffer spiegelt das Ergebnis das Geschehen auf dem Platz nun besser wider. Die Borussen sind das stärkere Team, machen sich mittlerweile ausnahmslos um das Spiel verdient und bleiben weiter am Drücker.
33.
Hoffenheim - Hertha
Boyata leitet rechts im Sechzehner den Freistoß von Plattenhardt schön weiter vor das Tor, aber Posch kann gerade noch vor dem freistehenden Ibisevic klären.
32.
Hoffenheim - Hertha
Es ist nicht mehr ganz so der müde Kick wie noch in der Anfangsviertelstunde, so langsam suchen beide Teams dann doch auch mal den Weg zum gegnerischen Kasten, wirklich gefährlich wurde es bisher aber auch noch nicht.
31.
Düsseldorf - Paderborn
Und dieser hat es in sich! Stöger schlägt die Kugel von rechts an den langen Pfosten, wo Ayhan am höchsten steigt und nur knapp am linken Pfosten vorbeiköpft.
31.
Düsseldorf - Paderborn
Da ist der Ausgleich - zumindest bei den Gelben Karten. Gjasula sieht seine 13. (!) in dieser Saison, wohl weil er sich zu sehr beim Schiedsrichter beschwert hatte. Es gibt Freistoß für Düsseldorf.
34.
Leipzig - Freiburg
Tooor! Leipzig - FREIBURG 0:1. Wahnsinn! Eigentlich unglaublich - es spielt nur Leipzig, aber es trifft der Sportclub. Grifo bringt einen Eckball von der linken Seite an den ersten Pfosten, Petersen taucht etwas unfreiwillig darunter hindurch - und Gulde bekommt den Ball mehr zufällig als gewollt an die linke Hacke, von wo die Kugel ins lange Eck springt. Ganz krummes Ding! Und zugleich das erste Saisontor für den Abwehrspieler.
31.
Augsburg - Wolfsburg
Arnold flankt an den zweiten Pfosten zu Steffen, der den Ball aufs Tor köpft. Er bekommt aber nicht genug Druck hinter die Kugel und Luthe fängt sie ohne Probleme.
30.
Leipzig - Freiburg
Beste Chance bis hierhin! Werner wird links in die Box geschickt und legt clever zurück, wo Kevin Kampl freisteht. Der Slowene zieht sofort ab, aber Koch wirft sich in den Schuss und lenkt das Leder noch um den Pfosten. Stark von allen Beteiligten!
29.
Hoffenheim - Hertha
Boyata grätscht den durchgestarteten Bebou resolut weg und sieht dafür völlig berechtigt den gelben Karton.
28.
Hoffenheim - Hertha
Dickste Chance bisher! Kaderabek darf unbedrängt von rechts flanken, im Zentrum verpassen alle, aber am linken Fünfereck steht Baumgartner völlig frei, trifft den Ball aber nicht richtig und Jarstein kann den Ball abfangen.
29.
Dortmund - Schalke
Tooor! DORTMUND - Schalke 1:0. Haaland jubelt, seine Mitspieler winken ihm fröhlich aus der Ferne zu. Es gibt den ersten Geisterspieltreffer zu feiern. Aus dem Mittelfeld macht der BVB das Spiel schnell. Geschickt leitet Brandt den Ball auf halbrechts mit der Hacke weiter. So bleibt Hazard im Tempo, spielt die Kugel flach und präzise in die Mitte. Etwa zwölf Meter vor dem Tor fackelt Haaland nicht lange, schließt direkt mit dem linken Fuß ab und überwindet Markus Schubert.
24.
Düsseldorf - Paderborn
Nun sehen wir die erste Gelbe Karte in dieser Partie. Ayhan zieht Jastrzembski an der Seitenlinie am Trikot und verhindert so einen Gegenstoß. Diese Verwarnung hat auch gleich Folgen, denn der Abwehrmann wird am kommenden Wochenende gegen Köln gesperrt fehlen.
25.
Leipzig - Freiburg
Erste Gelbe Karte der Partie, diese geht an Sallai. Der junge Ungar kommt im Mittelfeld gegen Poulsen zu spät und räumt Leipzigs Kapitän ab. Weil es bereits das zweite taktische Foul des 22-Jährigen ist, greift Gräfe in die Brusttasche. Es ist Sallais zweite Verwarnung in dieser Saison.
25.
Augsburg - Wolfsburg
Mbabu flankt von rechts, Jedvaj klärt - aber nur bis zu Otavio. Der Volleyschuss des Linksverteidigers zischt rechts am Pfosten vorbei.
21.
Leipzig - Freiburg
Was der Sportclub hervorragend macht, ist, das Zentrum zu verdichten. Dort ist bislang kaum ein Durchkommen für die spielstarken Leipziger, die so immer wieder gezwungen werden, den Umweg über die Außen zu nehmen. Die einzige wirkliche Große kam deshalb auch durch einen Konter zustande, als Werner nach einem Eckball der Freiburger entwischte.
22.
Hoffenheim - Hertha
Aha, die Hertha wacht immer mehr auf! Cunha macht auf der linken Seite Dampf, zieht an zwei Hoffenheimern vorbei an die Strafraumkante und chippt das Rund in die Mitte. Ibisevic nimmt sich den Ball mit der Brust herunter, wird dann aber beim Abschluss entscheidend gestört und zieht weit über den Kasten.
22.
Dortmund - Schalke
Hakimi befördert einen Freistoß dorthin, wo ihn auch Caligiuri eben auf der Gegenseite beförderte. Direkt in die Mauer.
17.
Dortmund - Schalke
Der Ball zirkuliert vornehmlich durch die Reihen der Schwarz-Gelben, die das Geschehen zunehmend in die gegnerische Hälfte verlagern. In dieser Form plätschert die Partie weiter vor sich hin. Dortmund hat die Angelegenheit im Griff. Schalke zeigt sich bemüht, hinten nichts anbrennen zu lassen. Nach vorn unternehmen die Knappen derzeit gar nichts.
allgemein
Früher gabs mehr Tore.
18.
Düsseldorf - Paderborn
Pfosten! Düsseldorf erspielt sich immer mehr Vorteile und hat über die linke Seite viel Platz. Suttner flankt weit in den Strafraum, wo Berisha aus rund 14 Metern halbrechter Position volley abzieht und weil Schonlau die Kugel noch leicht abfälscht, knallt sie an den linken Pfosten. Glück für Paderborn!
18.
Leipzig - Freiburg
Die Dominanz der Hausherren spiegelt sich mittlerweile auch in den Zahlen wieder. Leipzig hat ein klares Chancenplus (4:0 Schüsse), während Freiburg nur 43 Prozent Ballbesitz hat und lediglich 41 Prozent der Zweikämpfe gewinnt.
15.
Hoffenheim - Hertha
Die Anfangsviertelstunde ist geprägt von vielen energischen Zweikämpfen, Offensivaktionen bleiben bislang aber Mangelware. Für Baumann und Jarstein ist dieser Arbeitstag noch ein besonders langweiliger.
17.
Augsburg - Wolfsburg
Der VfL bekommt eine Ecke nicht so richtig geklärt und Vargas kommt aus 15 Metern zum Schuss. Casteels geht zu Boden und fängt das Leder sicher.
14.
Düsseldorf - Paderborn
Jetzt ist die erste Chance da! Düsseldorf kombiniert sich mit ansehnlichem Kurzpassspiel von der rechten Seite in den Strafraum. Thommy legt ins Zentrum zu Berisha, der schon abschließen kann, dann aber nochmal nach rechts zu Zimmermann spielt. Der Rechtsaußen wartet mit dem Abschluss allerdings zu lange und so kann sich Collins im letzten Moment noch in den Schuss werfen.
16.
Augsburg - Wolfsburg
Erster wirklicher Abschluss der Partie: Vargas legt für Richter ab, der sofort abzieht. Pongracic fälscht mit dem Rücken ab und es gibt Ecke für den FCA.
14.
Leipzig - Freiburg
Wieder spielt Werner sein enormes Tempo aus! Gulacsi angelt sich einen Eckball der Freiburger und wirft sofort weit, weit ab. Halbrechts zündet Werner den Turbo, überläuft seinen Gegenspieler und marschiert bis in den Strafraum. Schwolow pariert den Flachschuss, den Abpraller bekommt aber Laimer vor die Füße, den Gulde im letzten Moment am Abschluss hindert.
12.
Düsseldorf - Paderborn
Hier hat Fortunas Abwehrmann Hoffmann aber Glück! Er verliert den Ball an der Seitenlinie an Srbeny, der beinahe alleine auf das Tor zuläuft, doch Hoffmann ist noch mit einer Grätsche dazwischen und macht seinen Fehler wieder gut.
9.
Leipzig - Freiburg
Mukiele hebt den Ball lang von der rechten Seite an den zweiten Pfosten in Richtung Poulsen, das Zuspiel ist aber zu hoch für den Dänen. Poulsen führt RB heute übrigens erstmals in der Bundesliga als Kapitän auf den Platz.
10.
Hoffenheim - Hertha
Unglücklich, aber ganz klar verdient. Pekarik kommt einfach einen Tick zu spät und steigt seinem Gegenspieler mit den Stollen voran auf den Schlappen - Gelb! Also dann doch die erste Verwarnung des Spieltages.
7.
Dortmund - Schalke
Dann geht es wieder in die andere Richtung. Auf halbrechts setzt sich Hazard gut durch, nähert sich dem Strafraum und zieht kurz davor mit dem rechten Fuß ab. Das Spielgerät fliegt deutlich über das Gehäuse von Schubert.
7.
Dortmund - Schalke
Nach einem Foul von Dahoud an Harit liegt der Ball in aussichtsreicher zentraler Position zum Freistoß für Schalke bereit. Caligiuri nimmt sich der Sache an - und haut die Kugel direkt in die Dortmunder Mauer.
7.
Hoffenheim - Hertha
Toller One-Touch-Fußball der TSG bis an die Strafraumkante, aber Skovs Abschluss aus 18 Metern wird gerade noch rechtzeitig abgeblockt.
8.
Leipzig - Freiburg
Intensive Anfangsphase in Leipzig! Nun sind die Hausherren wieder am Zug, einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld bekommt der SC nicht geklärt und Nkunku zieht aus 20 Metern ab. Schwolow pariert aber stark, den zweiten Ball drischt ein Freiburger aus dem Strafraum.
allgemein
In ein paar Wochen könnte es interessant werden zu untersuchen, ob es in Zeiten ohne Zuschauer eigentlich weniger Gelbe Karten gibt .. Wie viele Fouls werden von der Stimmung im Stadion ausgelöst?
6.
Augsburg - Wolfsburg
Wolfsburg lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen und das Spiel findet inzwischen hauptsächlich in der Augsburger Hälfte statt. Die Schwaben stehen tief und spielen abwartend.
6.
Leipzig - Freiburg
Freiburg mit dem zweiten gefährlichen Vorstoß, Günter bricht auf der linken Außenbahn durch und bringt das Leder scharf in die Mitte. Petersen läuft am zweiten Pfosten ein, doch Gulacsi ist aufmerksam und schnappt sich das Spielgerät vor dem Angreifer.
3.
Dortmund - Schalke
Schnell wird die eigenartige Atmosphäre im Signal Iduna Park deutlich. Jeder Ruf ist zu hören. Dabei hallt es förmlich in dieser großen Schüssel. Das wirkt tatsächlich etwas geisterhaft.
3.
Hoffenheim - Hertha
Das Wetter in Sinsheim könnte besser kaum sein. Bei strahlendem Sonnenschein schieben sich beide Teams zunächst noch leicht nervös die Bälle hin und her, mehr Action gibt es noch nicht zu sehen.
3.
Düsseldorf - Paderborn
Geisterspiel mit Abstiegsgespenst. Da kommt schon viel zusammen. Das sah jetzt schon etwas gefährlicher aus. Gjasula verliert den Ball in der eigenen Hälfte und schon marschiert Sobottka auf den Strafraum zu. Er steckt zu Thommy links im Sechzehner durch, der aber bedrängt von Dräger wegrutscht und so nicht zum Abschluss kommt.
2.
Leipzig - Freiburg
Der erste Abschluss der Partie gehört den Hausherren! Nach Ballgewinn im Mittelfeld treibt Nkunku über halbrechts an und legt in die Mitte ab, wo Laimer aus 20 Metern abschließt. Der Defensivmann probiert es mit der Innenseite, zielt aber einen guten Meter links am Kasten vorbei.
2.
allgemein
Wenn man die Spiele so beobachtet, lässt sich zumindest bei der Zweikampfführung kein Unterschied zur Zeit v. C. feststellen.
1.
Anpfiff
Die Spiele haben begonnen.
vor Beginn
Apropos Disziplin: Beim Torjubel sind Umarmungen oder auch ein kurzes Abklatschen zu unterlassen, stattdessen dürfen sich die Spieler nur kurz mit den Füßen oder dem Ellbogen berühren. Spucken und Rudelbildung sind zu unterlassen.
vor Beginn
Und wenn es vielleicht etwas zynisch klingen mag, wirtschaftlich ist dieser frühe Start der Bundesliga natürlich auch eine große Chance. Schließlich ist die Bundesliga die einzige der fünf Großen, die im Augenblick schon wieder den Spielbetrieb aufgenommen haben wird.
vor Beginn
Und es stellt sich natürlich die Frage, bisher noch nicht angesprochen, weil selbstverständlich, so soll es aber doch wenigstens erwähnt werden: Wie wirkt es auf die Spieler, wenn Geisterspiele zum Standard werden?
vor Beginn
Die Spiele heute werfen auch ein Licht darauf, wie es um die Selbstdisziplin der einzelnen Akteure bestellt ist. Wer hat wie viel zu Hause ohne Vereinsaufsicht getan? Reicht die Luft für 90 Minuten?
vor Beginn
Übrigens, auch wenn den ersten Eindrücken nach noch nicht alle Coaches das mitbekommen zu haben scheinen, die Maskenpflicht für die Männer an der Seitenlinie wurde gestern aufgehoben. Vielleicht tragen allerdings auch einige Übungsleiter den Mundschutz bewusst.
vor Beginn
Heute "You'll never walk alone" einzuspielen, entbehrt nicht einer gewissen Ironie.
vor Beginn
Die Trainingseinheiten laufen natürlich nicht wie normal. Vereine haben in der Regel die Profikader etwas aufgepumpt, es gibt Notfallgruppen, die getrennt trainieren, um eventuell eingesetzt zu werden, wenn Mannschaftsteile ausfallen sollten. Auch bei den Balljungen gibt es eine Veränderung. Pro Partie werden nur noch vier eingesetzt.
vor Beginn
Wird die Hertha zum großen Gewinner der Saisonunterbrechung? Noch nie in der Geschichte der Bundesliga hatte ein Trainer, der mitten in der Saison eine Mannschaft übernahm, so viel Zeit, diese auch richtig kennenzulernen wie in unserem Falle Bruno Labbadia. Unter dem Strich war das fast eine komplette Sommerpause. Das reicht normalerweise, um Mannschaften komplett neu auszurichten. Nur die vielen Transfers fehlen eben.
vor Beginn
Ein Anblick, an den man sich erst noch gewöhnen muss: Alle Spieler tragen Vollgesicht. Und wie wird eventuell anfallender Torjubel ausfallen? Wie gefährlich ist Rudelbildung? Außergewöhnlichge Umstände bringen außergewöhnliche Möglichkeiten.
vor Beginn
Bis Ende dieses Jahres soll diese Neufassung der Auswechslungsregel gelten. Aufgrund des gedrängten Spielplanes - man will die Spieler schonen - sind künftig fünf Auswechslungen gestattet. Den Trainern eröffnet das ganz neue taktische Möglichkeiten, selbst angsichts der Einschränkungen. Es stehen nämlich nur vier Wechselfenster zur Verfügung, drei im laufenden Spiel, eines in der Halbzeitpause. Dazu kommt noch die Empfehlung der DFL, wie viel Gewicht man auch immer einer Empfehlung zugestehen mag, nie mehr als zwei Spieler gleichzeitig ein- bzw. auszuwechseln.
vor Beginn
Am letzten Wochenende hatten beispielsweise Teams aus Baden-Würtemberg noch nicht die Genehmigung, außerhalb von Kleingruppen zu trainieren. Auch für Werder war uneingeschränktes Mannschaftstraining noch gar nicht erlaubt. Auch die Regelkommission IFAB mischt sich in die Sondersituation ein. Die Fifa hat bei der IFAB eine interessante Änderung beantragt, der auch stattgegeben wurde.
vor Beginn
Es wird also tatsächlich wieder Fußball gespielt. Aber so ganz einfach ist der Wiederbeginn natürlich nicht. Mal ganz abgesehen von der unbefriedigenden Gesamtlage sind die Voraussetzungen für die diversen Clubs doch recht unterschiedlich.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 26. Spieltages.