News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
DFB-Team
EM 2016
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2014
Termine 2014
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
WM 2013
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM 2013
WM
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Motorsport
Radsport
Hockey
Olympia 2012
Olympia 2014
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung

Live-Ticker Eishockey DEL Konferenz, Playoff-Viertelfinale Saison 2012/2013

Spiele vom 22.03.2013
Letzte Aktualisierung: 20:59:51
Ticker-Kommentator: Matthias Reinders
 
 
An dieser Stelle endet die Konferenz. Wir verabschieden uns und wünschen Ihnen noch eine gute Nacht.
 
 
Erst nach 106. Minuten siegte Mannheim in Wolfsburg. In der historischen Begegnung glückte Matthias Plachta der 3:2 Siegtreffer. Außerdem bezwang Ingolstadt die Pinguine (4:1). Damit sind alle Serien nach dem zweiten Spiel ausgeglichen.
 
 
Die Freezers zwangen die Eisbären trotz eines 1:3 Rückstandes noch in die Knie. Nach dem Anschlusstreffer durch Colin Murphy traf Eric Schneider zum Ausgleich. Thomas Dolak  und Jerome Flaake erzielten die weiteren Treffer für die Hanseaten.
 
 
Nach der 1:6 Klatsche im ersten Match der Serie ließen die Tigers heute ihre Klasse aufblitzen. Vor heimischem Publikum bezwang man die Kölner Haie mit 5:2. Beide Teams nutzten somit den Heimvorteil.
Ende
106
Schluss! Die Adler Mannheim gewinnen das Spiel in der dritten Overtime mit 3:2. Matthias Plachta erzielte den Siegtreffer in der 106. Minute.
Wolfsburg-Mannheim
106
Tor! Grizzly Adams Wolfsburg - ADLER MANNHEIM 2:3
Wolfsburg-Mannheim
106
Kai Hospelt erzielte übrigens Ende des zweiten Drittels den letzten Treffer dieser Partie. Wir sind gespannt, wie es weiter geht.
Wolfsburg-Mannheim
105
Die Wolfsburger spielen die Scheibe von der rechten Seite in die Zone der Adler. Craig MacDonald klärt.
Wolfsburg-Mannheim
102
Die Adler versuchen es über die linke Seite, der Angriff wird aber von den Wolfsburgern abgefangen.
Wolfsburg-Mannheim
101
Die Pause ist beendet! Die dritte OT beginnt.
Wolfsburg-Mannheim
100
Auch in der zweiten OT ist kein Tor gefallen. Gleich geht es weiter.
Wolfsburg-Mannheim
100
Benedikt Schopper versucht es von der Blauen Linie, aber auch er scheitert an Dennis Endras.
Wolfsburg-Mannheim
97
Die Mannheimer belagern das Tor der Hausherren; Daniar Dshunussow rettet immer wieder in höchster Not.
Wolfsburg-Mannheim
96
Strafe gegen die Hausherren: Sean Blanchard muss raus.
Wolfsburg-Mannheim
95
Frank Mauer steht frei vor dem Tor der Norddeutschen, der Mann mit der Nummer schiebt den Puck jedoch knapp am Tor vorbei.
Wolfsburg-Mannheim
95
Wieder ist es Levi Nelson, der in Dennis Endras seinen Meister findet. Starke Parade des Keepers!
Wolfsburg-Mannheim
92
Levi Nelson kann nicht gestoppt werden, der Puck springt wenige Zentimeter am Pfosten vorbei
Wolfsburg-Mannheim
89
Die Adler sind wieder komplett!
Wolfsburg-Mannheim
87
Erstes Powerplay der Hausherren in der Overtime; Dominik Bittner wandert in die Box.
Wolfsburg-Mannheim
87
Patrick Pohl schließt ab, Dennis Endras kann aber klären.
Wolfsburg-Mannheim
86
Duell in der neutralen Zone, die Adler lassen sich den Puck von den Hausherren abnehmen. Die Offensivaktion der Niedersachsen verläuft dann im Sande.
Wolfsburg-Mannheim
83
Tyler Haskins spielt die Scheibe zurück zu Armin Wurm, dessen Schuss wird sicher abgewehrt.
Wolfsburg-Mannheim
82
Die Niedersachsen tauchen im Drittel der Adler auf, der folgende Schuss wird geblockt.
Wolfsburg-Mannheim
81
Es geht weiter in Wolfsburg!
Wolfsburg-Mannheim
 
Die Zuschauer sehen eine packende Partie in Wolfsburg. In der ersten OT konnte noch kein Sieger ermittelt werden.
Wolfsburg-Mannheim
80
Die erste Verlängerung ist beendet.
Wolfsburg-Mannheim
80
Die letzten 60 Sekunden der ersten Verlängerung laufen jetzt.
Wolfsburg-Mannheim
78
Die Hausherren sind wieder komplett!
Wolfsburg-Mannheim
76
Die Adler entscheiden sich für eine Auszeit. Mittlerweile ist Levi Nelson wieder dabei.
Wolfsburg-Mannheim
76
Auch Sebastian Furchner muss in die Box, doppelte Überzahl Mannheim.
Wolfsburg-Mannheim
74
Überzahlspiel der Gäste; Levi Nelson wird in die Box geschickt.
Wolfsburg-Mannheim
73
Tyler Haskins setzt sich wunderbar durch, dann kommt die Scheibe zu Norman Milley; die Scheibe saust anschließend knapp am Tor vorbei.
Wolfsburg-Mannheim
70
Robert Bina kommt zwei Mal in Folge zum Abschluss, Dennis Endras ist aber hellwach.
Wolfsburg-Mannheim
69
Norman Milley tankt sich durch, doch er findet keine Anspielstation in der Mitte.
Wolfsburg-Mannheim
68
Auf der anderen Seite scheitert Gregory Moore am Adler-Keeper.
Wolfsburg-Mannheim
66
Daniar Dshunussow kann einen Abschluss der Adler mit der Fanghand entschärfen.
Wolfsburg-Mannheim
64
In Wolfsburg bleibt es weiterhin spannend. 2:2 in der Overtime.
Straubing-Köln
60
In Straubing verlassen die Akteure das Eis. Die Tigers gewinnen mit 5:2.
Straubing-Köln
59
René Röthke erzielt wahrscheinlich den letzten Treffer der Partie.
Straubing-Köln
59
Tor! STRAUBING TIGERS - Kölner Haie 5:2
Wolfsburg-Mannheim
62
Weitere Strafe gegen die Niedersachsen: Martin Walter spaziert in die Kühlbox.
Hamburg-Berlin
60
Schluss in Hamburg! Die Freezers gleichen die Serie aus. Mit 5:3 wurden die Eisbären am heutigen Abend erlegt.
Straubing-Köln
57
Die Kölner Haie schlagen das zweite Mal zu: Ales Kranjc knallte die Scheibe ins Netz.
Straubing-Köln
57
Tor! Straubing Tigers - KÖLNER HAIE 4:2
Wolfsburg-Mannheim
61
Die Verlängerung in Wolfsburg beginnt.
Hamburg-Berlin
60
In der Schlussminute kommt es och zu einer Auseinandersetzung auf dem Eis. Noch 18 Sekunden auf der Uhr.
Ingolstadt-Krefeld
60
Schluss! Ingolstadt gewinnt souverän mit 4:1.
Hamburg-Berlin
 
In Hamburg war es Jerome Flaake, der den fünften Treffer für die Freezers erzielte.
Wolfsburg-Mannheim
60
Es geht in die Verlängerung. Nach einer Stunde bleibt es beim 2:2.
Hamburg-Berlin
59
Tor! HAMBURG FREEZERS - Eisbären Berlin 5:3
Straubing-Köln
51
Doppelschlag der Hausherren: Alexander Dotzler erzielt den dritten Treffer für die Süddeutschen und dann netzt Blaine Down zu 4:1 ein.
Ingolstadt-Krefeld
56
Die Vorentscheidung in Ingolstadt? Joseph Motzko mit dem 4:1.
Straubing-Köln
51
Tor! STRAUBING TIGERS - Kölner Haie 4:1
Straubing-Köln
51
Tor! STRAUBING TIGERS - Kölner Haie 3:1
Ingolstadt-Krefeld
56
Tor! ERC INGOLSTADT - Krefeld Pinguine 4:1
Hamburg-Berlin
58
Die Hamburger haben das Spiel gedreht. Kurz vor dem Ende haut Thomas Dolak die Scheibe ins Tor.
Hamburg-Berlin
58
Tor! HAMBURG FREEZERS - Eisbären Berlin 4:3
Wolfsburg-Mannheim
58
Wolfsburg kann das Überzahlspiel nicht ausnutzen, es bleibt beim 2:2. Mannheim ist wieder komplett.
Wolfsburg-Mannheim
56
Forster geht in die Box.
Hamburg-Berlin
57
Die Hamburger legen nach; Eric Schneider bugsiert die Scheibe zum 3:3 in den Kasten.
Hamburg-Berlin
57
Tor! HAMBURG FREEZERS - Eisbären Berlin 3:3
Hamburg-Berlin
56
Colin Murphy erzielt den Anschlusstreffer. Mit ein wenig Glück legt er den Puck an Robert Zepp vorbei ins Netz.
Hamburg-Berlin
56
Tor! HAMBURG FREEZERS - Eisbären Berlin 2:3
Wolfsburg-Mannheim
50
Die Adler kommen vor das Tor der Hausherren; Marcus Kink scheitert am Grizzly-Keeper.
Straubing-Köln
44
Straubing trifft zum 2:1! René Röthke lässt sich feiern.
Straubing-Köln
44
Tor! STRAUBING TIGERS - Kölner Haie 2:1
Straubing-Köln
43
Zwei Spieler gehen in die Kühlbox: Straubing verliert Andrew Canzanello und die Rheinländer muss zwei Minuten ohne Moritz Müller überstehen.
Straubing-Köln
43
Dustin Whitecotton scheitert aus zentraler Position am Torwart der Haie.
Wolfsburg-Mannheim
45
Norman Milley versucht Dennis Endras zu überlisten. Der Keeper reagiert blitzschnell und sichert sich die Scheibe.
Straubing-Köln
41
Weiter geht es in Straubing.
Hamburg-Berlin
45
Möglicherweise die Vorentscheidung in Hamburg, Darin Olver schickt den Puck in den oberen Winkel.
Hamburg-Berlin
45
Tor! Hamburg Freezers - EISBÄREN BERLIN 1:3
Wolfsburg-Mannheim
43
Die Niedersachsen müssen 120 Sekunden in Unterzahl überstehen. Brocklehurst schaut ab sofort zu.
Ingolstadt-Krefeld
41
Es geht weiter.
Wolfsburg-Mannheim
41
In Wolfsburg sind die Teams wieder auf dem Eis.
Hamburg-Berlin
41
Das Schlussdrittel läuft!
 
 
In allen Hallen befinden sich die Akteure in der Kabine. Berlin führt knapp in Hamburg (2:1) und auch Ingolstadt hat im Match gegen Krefeld die Nase vorn (3:1). In Wolfsburg erzielte Kai Hospelt kurz vor der Drittelpause das 2:2. Auch Straubing und Köln gehen mit einem Remis in die Pause (1:1).
Straubing-Köln
40
Ende zweites Drittel. 1:1
Straubing-Köln
40
Die Hausherren sind wieder komplett. Es laufen die letzten Sekunden.
Straubing-Köln
38
René Kramer wird vom Feld geschickt; die Tigers in Unterzahl aufgrund einer Spielverzögerung.
Straubing-Köln
38
Andreas Falk versucht den gegnerischen Goalie zu überwinden, der Bauerntrick bleibt erfolglos.
Ingolstadt-Krefeld
40
Pause in Ingolstadt!
Ingolstadt-Krefeld
39
Die letzte Minute beginnt gleich in Ingolstadt. Die Hausherren mit dem nächsten Vorstoß, ein guter Check von Mitja Robar beendet die Aktion.
Wolfsburg-Mannheim
40
Milley passt mit Übersicht zu Kai Hospelt, der kurz vor der Pause den Ausgleich erzielt.
Wolfsburg-Mannheim
40
Tor! GRIZZLY ADAMS WOLFSBURG - Adler Mannheim 2:2. Kai Hospelt war der Schütze.
Hamburg-Berlin
40
Das zweite Drittel ist beendet! 1:2
Hamburg-Berlin
35
Überzahlspiel Berlin, Barry Tallackson trifft zum 2:1 für die Eisbären.
Hamburg-Berlin
35
Tor! Hamburg Freezers - EISBÄREN BERLIN 1:2
Straubing-Köln
33
Die Gäste müssen nun zwei Minuten in Unterzahl überstehen. Sebastian Osterloh geht vom Feld.
Ingolstadt-Krefeld
 
4:1 Ingolstadt? Es gibt den Videobeweis. Der Puck knallte gegen den Pfosten, es bleibt beim 3:1 für die Hausherren.
Wolfsburg-Mannheim
35
Die Grizzlies sind wieder komplett!
Wolfsburg-Mannheim
33
Matthew Dzieduszycki (Wolfsburg) wird nach einer unfairen Aktion in die Kühlbox geschickt.
Ingolstadt-Krefeld
31
Kyle Sonnenburg versucht vergeblich Jean-Francois Boucher den Puck abzunehmen. Mit Volldampf saust der Spieler mit der Nummer 84 vor das Tor und schiebt dann aus kurzer Distanz ein.
Ingolstadt-Krefeld
31
Tor! ERC INGOLSTADT - Krefeld Pinguine 3:1
Wolfsburg-Mannheim
32
Tor! Grizzly Adams Wolfsburg - ADLER MANNHEIM 1:2
Wolfsburg-Mannheim
32
Kai Hospelt mut der nächsten Möglichkeit für die Niedersachsen, ihm verspringt der Puck jedoch vor dem Kasten der Mannheimer.
Wolfsburg-Mannheim
30
In Unterzahl netzt Sebastian Furchner zum Ausgleich ein.
Wolfsburg-Mannheim
30
Tor! GRIZZLY ADAMS WOLFSBURG - Adler Mannheim 1:1
Straubing-Köln
24
Guter Start der Haie, Andreas Falk ist es, der Christopher Minard bedient, der folgende Abschluss bleibt jedoch erfolglos. Köln ist nun das aktivere Team.
Straubing-Köln
21
In Straubing wird wieder gespielt.
Hamburg-Berlin
25
Tor! HAMBURG FREEZERS - Eisbären Berlin 1:1. Die Hamburger erwischen einen guten Start ins zweite Drittel. Jerome Flaake feuert den Puck ins Netz.
Ingolstadt-Krefeld
24
Tor! ERC INGOLSTADT - Krefeld Pinguine 2:1. Michel Périard schießt den ERC wieder nach vorne.
Ingolstadt-Krefeld
24
Sinan Akdag drückt einen Gegenspieler unsanft an die Bande. Nächste Strafe gegen die Pinguine.
Ingolstadt-Krefeld
23
Jared Ross überquert die blaue Linie, kurz vor dem Tor der Gäste wird er dann aber fair gestoppt.
Ingolstadt-Krefeld
21
Es geht weiter in Ingolstadt. Auch in Hamburg und Wolfsburg wird wieder gespielt.
Hamburg-Berlin
 
Naja, im leeren Fanblock der Berliner wurde wahrscheinlich nicht gejubelt, allerdings wird es bestimmt irgendwo in der Hansestadt eine kleine Eisbären-Supporter-Gruppe geben.
Straubing-Köln
20
Pause in Straubing.
Straubing-Köln
19
René Kramer mit der nächsten Chance; Danny Aus den Birken wehrt sicher ab.
Straubing-Köln
18
Zurzeit wird nur noch in Straubing gespielt. Weiterhin 1:1.
Wolfsburg-Mannheim
20
Nach den ersten 20 Minuten steht es 0:1 in Wolfsburg.
Hamburg-Berlin
20
Auch in Hamburg spazieren die Profis vom Eis. Die Mannschaft aus der Hauptstadt führt mit 1:0.
Ingolstadt-Krefeld
20
Das erste Drittel ist beendet. Es steht 1:1 in Ingolstadt.
Straubing-Köln
17
Die Hausherren mit dem nächsten Vorstoß, Laurent Meunier spielt quer, doch sein Pass landet nur bei einem Gegenspieler.
Straubing-Köln
14
Die Rheinländer erzielen den Ausgleich. Der erste Versuch von John Tripp wird geblockt. Charles Stephens setzt nach, dann kommt Tripp erneut an die Scheibe. Versuch Nummer zwei ist von Erfolg gekrönt.
Straubing-Köln
14
Tor! Straubing Tigers - KÖLNER HAIE 1:1
Hamburg-Berlin
15
In Hamburg jubeln jetzt die Fans im Gäste-Block. Frank Hördler setzt André Rankel in Szene, der eiskalt vollstreckt.
Hamburg-Berlin
15
Tor! Hamburg Freezers - EISBÄREN BERLIN 0:1
Ingolstadt-Krefeld
14
Mark Voakes wird zu spät attackiert, entschlossen überwindet die Nummer 19 den gegnerischen Keeper. Außerdem waren Francois Méthot und Kyle Sonnenburg am Treffer beteiligt.
Ingolstadt-Krefeld
14
Tor! ERC Ingolstadt - KREFELD PINGUINE 1:1
Hamburg-Berlin
14
Damit steht es nur noch in Hamburg 0:0. Die Akteure scheinen schon im ersten Spiel das komplette Pulver verschossen zu haben. Darin Olver taucht alleine vor dem Tor der Norddeutschen auf, die Scheibe rutscht aber nicht über die Linie.
Ingolstadt-Krefeld
12
In Überzahl erzielt die Heimmannschaft die Führung, Joseph Motzko lässt sich feiern.
Ingolstadt-Krefeld
12
Tor! ERC INGOLSTADT - Krefeld Pinguine 1:0
Straubing-Köln
10
Schneller Konter der Rheinländer, doch der Keeper der Süddeutschen ist auf dem Posten.
Ingolstadt-Krefeld
8
Ingolstadt hat in der Anfangsphase mehr vom Spiel, die Hausherren tauchen immer wieder gefährlich vor dem Tor der Pinguine auf.
Straubing-Köln
5
Köln in Unterzahl; Alexander Weiß verlässt nach einem Stockschlag das Eis.
Straubing-Köln
2
Die Hausherren erzielen den ersten Treffer; Blaine Down donnert den Puck unter die Latte. Sehenswertes Tor!
Straubing-Köln
2
Tor! STRAUBING TIGERS - Kölner Haie 1:0
Wolfsburg-Mannheim
1
Früher Treffer für die Gäste, nach Vorarbeit von Shawn Belle schiebt Yannic Seidenberg die Scheibe ins Netz.
Wolfsburg-Mannheim
1
Tor! Grizzly Adams Wolfsburg - ADLER MANNHEIM 0:1
Hamburg-Berlin
1
Wie im ersten Spiel der Serie beginnen die Hanseaten schwungvoll, die Freezers vergeben die erste gute Chance.
Ingolstadt-Krefeld
3
Beide Teams sind wieder komplett.
Ingolstadt-Krefeld
1
Und gleich nach wenigen Sekunden gibt es die ersten Strafen. Boris Blank und Jakub Ficenec sitzen nun draußen.
1. Drittel
1
Die Konferenz beginnt an dieser Stelle!
vor Beginn
 
Eine kleine Notiz am Rande: Nach dem Aus in den Pre-Play-offs wurden in Nürnberg gleich zwei Personen vor die Tür gesetzt. Neben Manager Lorenz Funk entließ man auch Headcoach Bengt-Ake Gustafsson. Aber wir wollen uns nicht weiter mit den Personalien der Thomas Sabo Ice Tigers beschäftigen, denn gleich betreten die Mannschaften in Wolfsburg, Straubing, Ingolstadt und Hamburg das Eis.
vor Beginn
 
Köln und Krefeld sicherten sich im Auftaktmatch des Viertelfinales den ersten Sieg vor heimischer Kulisse. Die Haie gewannen locker und lässig mit 6:1 gegen Straubing, und die Pinguine setzten sich mit 3:1 gegen Ingolstadt durch.
vor Beginn
 
Als einzige Heimmannschaft mussten sich die Adler Mannheim am Mittwoch geschlagen geben. Die Grizzlies bezwangen den Hauptrundenmeister in der Verlängerung mit 3:2. Nach der Pleite in der Best-of-seven-Serie sind die Mannheimer nun in Wolfsburg gefordert.
vor Beginn
 
Die Freezers erzielten zwar noch den Ausgleich, doch in der Overtime entschied Travis James Mulock das packende Spiel zu Gunsten der Hausherren. Wir sind gespannt, ob sich am heutigen Abend ähnlich dramatische Szenen in Hamburg abspielen werden. Wie in allen anderen Hallen beginnt die Partie um 19:30 Uhr.
vor Beginn
 
Nach dem ersten Drittel führten die Freezers bereits mit 4:0 in der Hauptstadt. Anschließend drehten die Eisbären mächtig auf; nach Treffern von Julian Talbot, Darin Olver, Travis James Mulock und Mads Christensen blickte der Berliner-Anhang plötzlich wieder mit leuchtenden Augen auf die Anzeigetafel. Und die Eisbären belagerten weiter das Tor der Hanseaten, die in der 47. Minute das erste Mal einem Rückstand hinterherlaufen mussten.
vor Beginn
 
Im ersten Spiel der Best-of-seven-Serie kamen die Zuschauer in den Hallen voll auf ihre Kosten. Besonders in Berlin strapazierten die Akteure auf dem Eis die Nerven der Anhänger.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der DEL zu den zweiten Viertelfinal-Begegnungen.
Ticker-Kommentator: Matthias Reinders
 
Sp
S
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Mannheim
52
33
19
164:125
39
99
  2
Köln
52
34
18
165:137
28
99
  3
Krefeld
52
31
21
166:145
21
88
  4
Berlin
52
28
24
180:152
28
85
  5
Hamburg
52
27
25
158:130
28
85
  6
Ingolstadt
52
29
23
161:149
12
84
  7
Nürnberg
52
24
28
161:159
2
77
  8
Augsburg
52
26
26
137:155
-18
77
  9
Straubing
52
25
27
133:145
-12
74
  10
Wolfsburg
52
25
27
142:150
-8
73
  11
Hannover
52
24
28
124:148
-24
72
  12
München
52
22
30
125:137
-12
71
  13
Iserlohn
52
20
32
130:167
-37
59
  14
Düsseldorf
52
16
36
131:178
-47
49