Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Datum: 22. September 2012, 23:50 Uhr
Format: Artikel
Quelle: sportal.de
Diskussion: 7 Kommentare
Sport Live-Ticker
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
18:00
Ski Alpin: Alta Badia
18:30
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
20:30
Darts: WM
20:30
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
21:00
kommende Live-Ticker:
19
Dez
Ski Alpin: Courchevel
10:30
Fußball: DFB-Pokal
18:30
20
Dez
Ski Alpin: Courchevel
18:00
Fußball: DFB-Pokal
18:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 18. Spieltag
  • Leicester
  • 0:3
  • Cr. Palace
  • Arsenal
  • 1:0
  • Newcastle
  • Brighton
  • 0:0
  • Burnley
  • Chelsea
  • 1:0
  • Southampt.
  • Watford
  • 1:4
  • Huddersfd.
  • Stoke
  • 0:3
  • West Ham
  • Man City
  • 4:1
  • Tottenham
  • West Brom
  • 1:2
  • Man United
  • Bournemth
  • 0:4
  • Liverpool
  • Everton
  • -:-
  • Swansea
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Der FC Barcelona schlägt Granada mit 2:0 - Xavi der Matchwinner

Xavi,Barcelona
Xavi erzielte das späte 1:0 von Barcelona gegen Granada.

Lange Zeit fehlte im Spiel des FC Barcelona die Handlungsschnelligkeit. Erst der eingewechselte Xavi ließ die Kombinationenmaschinerie an. Am Ende siegte Barca verdient mit 2:0 gegen einen defensiven Gegner aus Granada, dabei hätte Tono der Held werden können.

Spitzenreiter FC Barcelona hat seinen Siegeszug in der Primera Division fortgesetzt. Beim mühsam erkämpften, aber hochverdienten 2:0 (0:0) gegen den FC Granada dauerte es bis in die Schlussminuten, bis der fünften Dreier im fünften Saisonspiel eingefahren war.

"Joker" Xavi erzielte im Camp Nou erst in der 87. Minute das befreiende Tor für den Tabellenführer gegen den Fast-Absteiger der vorigen Saison, bei dem vor allem Keeper Tono zu gefallen wusste. Erst nach dem Eigentor von Borja Gomez in der Nachspielzeit konnten die Gastgeber endgültig aufatmen.

Barcelona führt die Tabelle der Primera Division nunmehr mit 15 Punkten weiter souverän an. Der FC Málaga (10), Betis Sevilla (9), RCD Mallorca und der FC Sevilla (beide 8) haben allerdings ein Spiel weniger ausgetragen.

Ersatz-Abwehr wurde kaum gefordert

Aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle von Gerard Pique und Carles Puyol mussten Javier Mascherano und Alex Song in der Innenverteidigung aushelfen. Xavi saß zunächst nur auf der Bank. Der Gast aus Granada versuchte es mit einer Art 5-3-2-System bei Ballbesitz Barca. Die erste Chance für Barca erfolgte nach fünf Minuten. Nach einer Diagonalhereingabe auf Messi wurde dessen Schuss aus sieben Metern jedoch geblockt.

Erst in der 22. Minute folgte die zweite große Chance für die wie immer mit größeren Spielanteilen agierenden Katalanen. Cesc Fabregas schoss aus 20 Metern in die Arme von Gäste-Keeper Tono. Granada vergab in der Folge eine Möglichkeit durch Guillherme Siqueira aus spitzem Winkel (29.). Der Gastgeber wiederum versuchte sich in der 35. Minute erneut mit dem sechsfachen Saisontorschützen Lionel Messi, dessen Schuss aus sieben Metern erneut geblockt wurde.

Wenige Highlights und pomadiges Spiel

Es blieb beim 0:0 zur Pause. Granada präsentierte sich im Camp Nou verständlicherweise sehr defensiv, die Gastgeber ließen ihrerseits Handlungsschnelligkeit vermissen und konnten so den Gegner nur selten überraschen. Wenn dies dann doch mal gelang, war immer noch ein Abwehrbein dazwischen. Die zweite Hälfte begann mit einer Chance durch David Villa, der einen Pass von Adriano auf das Tor leitete, aber der Ball rutschte direkt in die Arme von Torhüter Tono.

Barcelona tat sich weiterhin schwer. Tito Vilanova wechselte Xavi und Pedro ein, wohl um das schnelle Spiel im Mittelfeld anzukurbeln, an dem es deutlich hakte. In der 64. Minute zog Barca dann erstmals das Tempo etwas an, Adriano passte auf Messi, doch der vergab in der Mitte vor dem Tor - nur wenig später auch aus acht Metern der halbrechten Seite, als Tono im Tor von Granada glänzend Messis Versuch parierte.

Mit Xavi kam mehr Tempo ins Spiel

In der 77. Spielminute war es dann Fabregas, der aus 14 Metern frei vor dem Tor zum Schuss kam, aber Keeper Tono konnte auch diesen Ball um den Pfosten lenken. Die Chancenqualität stieg jetzt minütlich. Xavi verpasste aus zehn Metern den Führungstreffer, zum wiederholten Male rettete Tono. Granada hatte dann sogar die Chance auf den Überraschungssieg, aber Fabián Orellana vergab frei vor Valdez. Als alle schon glaubten, Tono würde der Held des Tages, mischte sich Xavi entscheidend ein.

Der Mittelfeldstar drosch den Ball mit dem Außenrist aus 16 Metern in den linken Torwinkel und die Katalanen wurde doch noch für ihr überlegenes Spiel belohnt (87.). Ein Eigentor von Borja Gomez besiegelte die Niederlage in der Nachspielzeit. Barca hatte sich bis zur 75. Spielminute Zeit gelassen, erst spät und durch die Hereinnahme von Xavi brachten die Gastgeber Tempo ins Spiel. Letztlich wurde das Anrennen durch einen tollen Schuss von Xavi belohnt.

zu "Der FC Barcelona schlägt Granada mit 2:0 - Xavi der Matchwinner"
7 Kommentare
Letzter Kommentar:
Real schrieb am 23.09.2012 16:33
@schamel
macht dich nicht lächerlich...
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport