Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Datum: 15. September 2012, 18:08 Uhr
Format: Artikel
Quelle: dpa/sportal.de
Diskussion: 4 Kommentare
Sport Live-Ticker
Ski Alpin: Alta Badia
09:30
Ski Alpin: Val d Isere
10:30
Skilanglauf: Toblach
11:30
Nord. Kombi: Ramsau
11:30
Biathlon: Annecy
11:45
Fußball: Primera División
12:00
Fußball: Serie A
12:30
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
13:30
Skilanglauf: Toblach
13:30
Skispringen: Engelberg
14:00
Eishockey: DEL, 32. Spieltag
14:00
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
14:30
Biathlon: Annecy
14:30
Fußball: Serie A
15:00
Fußball: Ligue 1
15:00
Basketball: BBL, 13. Spieltag
15:00
Fußball: Premier League
15:15
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
15:30
Fußball: Primera División
16:15
Fußball: tipico Bundesliga
16:30
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Premier League
17:30
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
17:30
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
18:00
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: Primera División
18:30
Darts: WM
20:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Fußball: Ligue 1
21:00
Darts: WM
21:00
Basketball: NBA
21:30
Fußball: Regionalliga Nordost
13:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 17. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 
14.09. 20:30 Uhr
AUG - WOB
FC Augsburg
0:0
VfL Wolfsburg
Ende
15.09. 15:30 Uhr
BVB - LEV
Borussia Dortmund
3:0
Bayer Leverkusen
Ende
15.09. 15:30 Uhr
FCB - M05
Bayern München
3:1
FSV Mainz 05
Ende
15.09. 15:30 Uhr
BMG - FCN
Mönchengladbach
2:3
1. FC Nürnberg
Ende
15.09. 15:30 Uhr
STU - DÜS
VfB Stuttgart
0:0
Fortuna Düsseldorf
Ende
15.09. 15:30 Uhr
H96 - BRE
Hannover 96
3:2
Werder Bremen
Ende
15.09. 18:30 Uhr
FÜR - S04
SpVgg Gr. Fürth
0:2
FC Schalke 04
Ende
16.09. 15:30 Uhr
SCF - HOF
SC Freiburg
5:3
1899 Hoffenheim
Ende
16.09. 17:30 Uhr
SGE - HSV
Eintracht Frankfurt
3:2
Hamburger SV
Ende

Bundesliga: Tor von de Jong für Gladbach gegen starke Nürnberg zu wenig

Luuk de Jong, Mönchengladbach, Bundesliga
Luuk de Jong (mi.), der tragische Held der Gladbacher

Luuk de Jong ist mit seinem ersten Saisontor in der Bundesliga angekommen, trotzdem avancierte der Niederländer bei der 2:3-Niederlage gegen Nürnberg mit zwei Pfostentreffern zum tragischen Helden. Der Club setzt sich in der Spitzengruppe fest.

De Jong traf in der ersten Halbzeit aus spitzem Winkel nur das Aluminium, kurz darauf erzielte er nach guter Vorarbeit von Patrick Herrmann seinen Treffer, um im zweiten Durchgang mit einem spektakulären Fallrückzieher erneut am Pfosten zu scheitern. Der Neuzugang, über dessen Torjäger-Qualitäten bereits diskutiert wurde, bewies so seine Tauglichkeit für die Bundesliga, Punkte bekommen die Gladbacher dafür aber trotzdem nicht.

Vor 52.195 Zuschauern erzielten Timm Klose (17.), Timmy Simons (27.) und Hiroshi Kiyotake (55.) die Tore für die Gäste. Der überragende Japaner hatte auch die beiden ersten Treffer vorbereitet. "Wir haben vergessen zu verteidigen", schimpfte Gladbachs Trainer Lucien Favre, der neben de Jongs Erlösung (45.) noch Granit Xhakas (53.) Tor sah - für die Borussia war es vor der Europa League-Partie beim AEL Limassol die erste Saisonniederlage.

Kiyotake der überragende Mann beim Club

Beide Teams waren mit vier Punkten in die Saison gestartet und konnten somit zufrieden sein, beide Trainer änderten daher auch nichts an ihren Startformationen. Der Club hatte durch das 1:1 gegen Borussia Dortmund viel Selbstvertrauen getankt und begann genau so: Während die eigentlich so heimstarke Borussia zaghaft, ohne Biss und Zielstrebigkeit agierte, gingen die Gäste aggressiv in die Zweikämpfe und versteckten sich nicht in der Defensive.

Das couragierte Auftreten zahlte sich erstmals in der 17. Minute aus, auch weil Neuzugang Hiroshi Kiyotake einen ganz starken Tag erwischte. Eine Hereingabe des Japaners erwischte Klose leicht mit der Stirn und bugsierte den Ball ins Tor. Acht Minuten später war es erneut der Japaner, der die Vorarbeit leistete: Seine Flanke konnte Simons mit einem Kopfball zum 2:0 nutzen.

De Jong trifft und ist trotzdem traurig

Erst nach einer halben Stunde wachten die Platzherren auf. In der 33. Minute schoss Starstürmer de Jong nach Vorarbeit von Tolga Cicerci volley den Ball über das Tor. Pech hatte der niederländische Nationalspieler fünf Minuten danach, als er nach einer Hereingabe von Patrick Herrmann aus knapp einem Meter nur den Pfosten traf. Zu diesem Zeitpunkt war der Zwölf-Millionen-Einkauf 454 Minuten ohne Tor. Schließlich gelang ihm doch noch der persönliche Befreiungsschlag, als er nach einem Herrmann-Pass aus Nahdistanz kurz vor der Pause das 1:2 schoss.

Nach dem Wiederanpfiff ging es munter weiter. Ein 25-Meter-Freistoß von Kiyotake (48.) konnte Borussia-Keeper Marc-André ter Stegen gerade noch parieren und sich anschließend freuen, dass Xhaka (53.) aus zwölf Metern mit einem wuchtigen Schuss den Ausgleich erzielte. Die Freude währte aber nicht lange: Der überragende Kiyotake spielte drei Gladbacher aus und traf zum 3:2. "Wir konnten nicht davon ausgehen, hier drei Punkte mitzunehmen und sind deshalb hoch zufrieden", sagte Nürnbergs Hanno Balitsch.

zu "Bundesliga: Tor von de Jong für Gladbach gegen starke Nürnberg zu ..."
4 Kommentare
Letzter Kommentar:
Maik schrieb am 16.09.2012 19:48
Sehe es ähnlich wie Leibziger Borusse, bleibt abzuwarten wie doppelbelastung für Gladbach sich zeigt. Positiv war, das es bei Gladbach spielerisch besser läuft. Vielleicht sollte man Favres Prognosen doch mehrglauben schenken , naja abwarten und Bier trinken.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport