Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Sport Live-Ticker
Fußball: 2. Liga, 3. Spieltag
13:00
13:00
Fußball: Premier League
13:30
Fußball: 3. Liga, 5. Spieltag
14:00
Fußball: Bundesliga, 1. Spielt.
15:30
Fußball: Premier League
16:00
Fußball: tipico Bundesliga
16:00
Fußball: Ligue 1
17:00
Basketball: Länderspiel
17:30
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: Primera División
18:15
Fußball: Bundesliga, 1. Spielt.
18:30
Fußball: Premier League
18:30
Fußball: tipico Bundesliga
18:30
Fußball: Ligue 1
20:00
Tennis: Masters Cincinnati
20:00
Fußball: Primera División
20:15
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fußball: Primera División
22:15
Fußball: Regionalliga Nord
12:00
Fußball: Regionalliga Nordost
13:30
Fußball: Regionalliga Bayern
14:00
Fußball: Regionalliga Südwest
14:00
Fußball: Regionalliga West
14:00
Tennis: Masters Cincinnati
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Aubameyang und Lewandowski: Duell der BVB-Torjäger

Zu den Kommentaren18 Kommentare   |   Quelle: sid
16. Februar 2014, 10:32 Uhr
bvb,lewandaowski,aubameyang
Tormaschine auf Hochtouren: Robert Lewandowski (li.) und Pierre-Emerick Aubameyang

Der BVB hat seine Heim-Krise beendet. Beim 4:0 gegen Frankfurt war einmal mehr Pierre-Emerick Aubameyang einer der Hauptdarsteller und liefert sich nun mit Lewandowski ein Torjäger-Duell.

Als Pierre-Emerick Aubameyang seinen Salto schlug, war die Partie für Borussia Dortmund gelaufen, die Heimkrise Vergangenheit und der dritte Tabellenplatz gefestigt. "Das war eine tolle Woche für mich. Wichtig ist, dass die Mannschaft erfolgreich spielt. Wenn ich meinen Teil dazu beitragen kann, macht mich das umso glücklicher", sagte der Gabuner, der Eintracht Frankfurt beim 4:0 (2:0) mit seinen Saisontoren Nummer 12 und 13 (10./21.) zum Halbzeitstand wieder einmal zur Verzweiflung trieb.

Vier Tage zuvor hatte der 24-Jährige in Frankfurt bereits den entscheidenden Treffer zum Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals (1:0) erzielt - und natürlich mit seinem obligatorischen Vorwärtssalto gebührend gefeiert.

Trainer Jürgen Klopp, dessen Team nur noch einen Zähler hinter dem Zweiten Bayer Leverkusen zurückliegt, genießt derzeit den Luxus von zwei Ausnahmestürmern, die in beständiger Regelmäßigkeit treffen. Ein internes Rennen um die Torjäger-Kanone der Bundesliga mit dem künftigen Münchner Robert Lewandowski, der gegen Frankfurt per Foulelfmeter (47.) seinen 14. Saisontreffer erzielte, scheint nicht ausgeschlossen. Mehr als die Hälfte der BVB-Treffer (insgesamt 51) gehen inzwischen auf das Konto des Duos.

"Zusammen sind wir uneinholbar. Es ist toll, dass Auba auch so viele Tore schießt. Das ist gut für die Mannschaft und auch gut für mich", meinte Lewandowski, und Aubameyang fügte hinzu: "Wenn eine Mannschaft aber zwei starke Torschützen hat, dann ist sie dadurch umso schwerer auszurechnen." Und beide verkündeten unisono: "Unser Ziel ist und bleibt Tabellenplatz zwei."

Coach Klopp lag es fern, einen seiner Profis besonders in den Himmel zu loben. "Das war insgesamt ein tolles Fußballspiel von meiner Mannschaft mit einer tollen Mentalität, stark von der ersten Sekunde an", stellte Klopp, "und wir haben wir die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht."

Zudem bewies Klopp ein glückliches Händchen, als er den zwei Millionen Euro teuren Winterzugang Milos Jojic von Partizan Belgrad in der 68. Minute einwechselte und der 21 Jahre alte Serbe 17 Sekunden später mit dem ersten Ballkontakt den Schlusspunkt zum 4:0 setzte. Es war das schnellste Tor eines Debütanten in der Bundesliga-Geschichte.

Damit war gleichzeitig der 111. Liga-Erfolg von Klopp auf der Borussen-Bank und die Einstellung des Rekordes von Ottmar Hitzfeld besiegelt. "Das ist nur möglich, weil Borussia Dortmund ein großartiger Klub ist", so Klopp. "Wir haben lange zu Hause nicht mehr gewonnen, es hätten auch schon 114 sein können", ergänzte er im Rückblick auf die vorherige Negativserie im eigenen Stadion.

Für die Frankfurter waren die Borussen eine Nummer zu groß. "Wir haben das erste Gegentor zu früh bekommen, nach dem 0:2 war alles entschieden", äußerte Eintracht-Coach Armin Veh und stellte fest: "In der Bundesliga ist die Kluft der Spitzenklubs zu denen, die um den Klassenerhalt kämpfen, zu groß."

Seine Mannschaft, so Veh weiter, müsse sich nunmehr auf das Kellerduell am nächsten Sonntag gegen Werder Bremen konzentrieren: "Das ist ein ganz wichtiges Heimspiel für uns. Denn wenn man die Klasse halten will, muss man zumindest seine Heimspiele gewinnen." Und davon gab es in dieser Saison in Frankfurt bisher nur zwei.

zu "Aubameyang und Lewandowski: Duell der BVB-Torjäger"
18 Kommentare
Letzter Kommentar:
Naldo schrieb am 17.02.2014 10:04
Schlimmer als dir bayernfans sind nur die dortmunderfans... Nach Jedem Spiel loben sie ihre Spieler in den Himmel und jetzt diesen aubameyang. Lehnt euch nicht zu weit aus dem Fenster! Er ist nur ein Söldner ohne Seele der den BVB als Zwischenstationen sieht... Ja aubameyang macht seine Tore aber in den Spielen wo es wirklich schwierig wird für den BVB wirst von dem Jungen nichts sehen. Dann ist er mehr ne Last für den Verein als ein segen. In spielen wo der BVB sowieso überlegen ist wird aubameyang immer seine Tore machen.
Also ich meinerseits würde aubameyangs Leistung ein wenig nüchterner betrachten. Es tut mir leid wenn ich die vereinsbrille einiger neuen BVB erfolgsfans nicht teile.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport