Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo FC IngolstadtLogo Darmstadt 98Logo KaiserslauternLogo Eintr. BraunschweigLogo Union BerlinLogo 1. FC HeidenheimLogo 1. FC NürnbergLogo Fortuna DüsseldorfLogo VfL BochumLogo SV SandhausenLogo SpVgg Gr. FürthLogo FC St. PauliLogo Arminia BielefeldLogo Dynamo DresdenLogo Erzgebirge AueLogo MSV DuisburgLogo Holstein KielLogo Jahn Regensburg
28.04. 18:30 Uhr
STP - HEI
FC St. Pauli
3:0
1. FC Heidenheim
Ende
28.04. 18:30 Uhr
BOC - DYN
VfL Bochum
4:2
Dynamo Dresden
Ende
28.04. 18:30 Uhr
UBE - SVS
Union Berlin
2:1
SV Sandhausen
Ende
29.04. 13:00 Uhr
FCN - STU
1. FC Nürnberg
2:3
VfB Stuttgart
Ende
29.04. 13:00 Uhr
KSC - FCK
Karlsruher SC
1:3
Kaiserslautern
Ende
29.04. 13:00 Uhr
BIE - FÜR
Arminia Bielefeld
1:1
SpVgg Gr. Fürth
Ende
30.04. 13:30 Uhr
H96 - DÜS
Hannover 96
1:0
Fortuna Düsseldorf
Ende
30.04. 13:30 Uhr
M60 - BRA
TSV 1860 München
0:1
Eintr. Braunschweig
Ende
30.04. 13:30 Uhr
AUE - WÜR
Erzgebirge Aue
3:1
Würzburger Kickers
Ende
zurück
Karlsruher SC
Karlsruher SC
1
3
Beendet
Kaiserslautern
Kaiserslautern
zurück
Spielbericht
Sport Live-Ticker
Eishockey: DEL, 6. Spieltag
Live
Tennis: Laver Cup
Live
Fußball: Bundesliga, 6. Spielt.
Live
Fußball: Serie A
Live
Fußball: Primera División
Live
Fußball: Süper Lig, 6. Spieltag
Live
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Fußball: Ligue 1
21:00
Motorsport: DTM
Fußball: Primera División
Motorsport: DTM
Tennis: Laver Cup
Fußball: Serie A
Fußball: 2. Liga, 8. Spieltag
Tennis: Laver Cup
Fußball: 3. Liga, 10. Spieltag
Fußball: Serie A
Fußball: Ligue 1
Motorsport: DTM
Fußball: Bundesliga, 6. Spielt.
Tennis: Laver Cup
Fußball: Primera División
Fußball: tipico Bundesliga
Fußball: Premier League
Fußball: Ligue 1
Fußball: Regionalliga Nordost
Fußball: Regionalliga Südwest
Fußball: Regionalliga Nord
Fußball: Regionalliga West
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
2. Bundesliga, 8. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

2. Bundesliga, 31. Spieltag: Der Karlsruher SC steigt nach einer Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern ab

29. April 2017, 14:50 Uhr
Sebastian Kerk
Kerk bringt Kaiserslauter per Elfer zur Führung

Der Karlsruher ist zum zweiten Mal innerhalb von fünf Jahren aus der 2. Bundesliga abgestiegen. Das 1:3 (1:1) des badischen Traditionsklubs am 31. Spieltag im Südwest-Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern besiegelte den bitteren Gang in die 3. Liga. Dieses Schicksal hatte den KSC zuletzt 2012 ereilt. Damals gelang Karlsruhe (deutscher Meister 1909, DFB-Pokalsieger 1955 und 1956) anschließend der sofortige Wiederaufstieg.

Kacper Przybylko (4.), Sebastian Kerk (68.) und Jacques Zoua (87.) erzielten die Tore für den ebenfalls abstiegsbedrohten FCK. David Kinsombi (35.) traf für das Tabellen-Schlusslicht in dem "Hochrisikospiel", vor dem es laut der Polizei "völlig ruhig" war. Damit hat der KSC aus den zurückliegenden acht Partien lediglich einen Punkt geholt.

"Wir haben uns wieder selbst geschlagen durch dumme Fehler", sagte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer bei Sky: "Die Mannschaft ist verpflichtet alles zu geben, um die nötige Fairness in den weiteren Spielen zu wahren."

Erlebe die Highlights der 2.Liga auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die 18.037 Zuschauer im Wildparkstadion sahen zunächst überlegene Gäste, die verdient in Führung gingen. Nach einer knappe halben Stunde wurden die Karlsruher stärker. Beim Ausgleich durch den Kinsombi-Freistoß sah FCK-Torwart Julian Pollersbeck nicht gut aus.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeber zunächst das bessere Team. Erst nach einer knappen Stunde waren die Pfälzer wieder besser im Spiel. Der eingewechselte Kerk scheiterte zunächst per Fouelelfmeter am Karlsruher Torwart Dirk Orlishausen, traf dann aber im Nachschuss.

Die KSC-Anhänger hatten sich schon vor der Partie von ihrer Mannschaft distanziert. "Der größte Imageschaden für den Verein steht auf dem Rasen" und "Für uns war aufgeben nie eine Option - für Euch scheinbar schon" stand auf Transparenten im Fanblock. Zudem wurde das Heimteam nicht angefeuert.

Das Spiel im RE-LIVE

Planung für die 3. Liga haben längst begeonnen

Derweil haben die Planungen für die 3. Liga - die trotz der Etat-Halbierung von 10,5 auf rund 5 Millionen Euro nur Durchgangsstation sein soll - längst begonnen. "Wir befassen uns bereits jetzt ernsthaft und verantwortungsvoll mit der 3. Liga. Dazu gehört, dass wir alles daran setzen, die wirtschaftlichen Voraussetzungen zu schaffen, um die Lizenz für die 3. Liga zu erhalten", sagte der nicht mehr unumstrittene Präsident Ingo Wellenreuther, der sich allerdings der wichtigen Unterstützung von Geldgeber und Vizepräsident Günter Pilarsky sicher sein kann, vor dem Spiel: "Außerdem ist unsere klare Zielsetzung, dass wir in der nächsten Saison den sofortigen Wiederaufstieg schaffen."

Am Neubau des Wildparkstadions soll nicht gerüttelt werden. Ende des vergangenen Jahres hatten sich die Stadt und der KSC auf den Bau verständigt. Die Arbeiten sollen Anfang 2018 beginnen, 2020 soll die Arena fertig sein. Die Gesamtkosten für das neue Stadion, das 35.000 Zuschauern Platz bietet, belaufen sich auf rund 113 Millionen Euro.

Im sportlichen Bereich ist Manager Oliver Kreuzer dabei, die Weichen zu stellen. So wurde der Vertrag mit Trainer Marc-Patrick Meister trotz des unausweichlichen Abstiegs bis 2019 verlängert. Meister ist seit dem 5. April Cheftrainer, er folgte auf den erfolglosen Mirko Slomka und war zuvor seit Januar als Co-Trainer der Profimannschaft aktiv.

zu "2. Bundesliga, 31. Spieltag: Der Karlsruher SC steigt nach einer ..."
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport