Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 1. Bundesliga Konferenz, 13.08.2022

1   :   3
SCF
vs
BVB
1   :   2
LEV
vs
AUG
2   :   2
RBL
vs
KÖL
3   :   2
HOF
vs
BOC
1   :   1
BER
vs
SGE
2   :   2
BRE
vs
STU
2   :   2
S04
vs
BMG
0   :   0
M05
vs
UBE
2   :   0
FCB
vs
WOB
12.08. Ende
SC Freiburg
Borussia Dortmund
13.08. Ende
Bayer Leverkusen
FC Augsburg
13.08. Ende
RB Leipzig
1. FC Köln
13.08. Ende
1899 Hoffenheim
VfL Bochum
13.08. Ende
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
13.08. Ende
Werder Bremen
VfB Stuttgart
13.08. Ende
FC Schalke 04
Borussia Mönchengladbach
14.08. Ende
FSV Mainz 05
Union Berlin
14.08. Ende
Bayern München
VfL Wolfsburg
Live
Tabelle
Ende
Momentaufnahmen, solch eine kann gleich auch Gladbach knipsen, wenn man mit einem Auswärtssieg auf Schalke die Tabellenführung übernimmt. Morgen zwei spannende Spiele, unterschätzen Sie mir bitte nicht Mainz gegen Union! Dies ab 15:30 Uhr, dann sorgen ab 17:30 Uhr die Bayern zuhause gegen Wolfsburg wieder für ein korrektes Tabellenbild. Außer natürlich die Herren Magath, Grafite, Dzeko und Misomovic kommen plötzlich ums Eck. Vielen Dank für Ihr Interesse und noch einen schönen Restspieltag.
Fazit
Was für ein Nachmittag! Leverkusen und Bochum die großen Verlierer mit nun zwei Niederlagen zum Saisonauftakt, dabei ist das Bochumer 2:3 bei Hoffenheim noch bitterer als die Heimpleite der Werkself gegen Augsburg. Mit je einem Pünktchen können auch Frankfurt und Stuttgart überhaupt nicht zufrieden sein, Leipzig höchstens aufgrund der langen Unterzahl. Tabelle schenken wir uns, aber den FC-Fans zuliebe der Hinweis, dass Köln die Bayern von Rang 2 verdrängt hat.
90.
Leverkusen-Augsburg
Und jetzt darf auch Augsburg jubeln und wir dürfen tief durchatmen. Ganz tief.
90.
Bremen-Stuttgart
Tor! BREMEN - Stuttgart 2:2. In Bremen waren es deren fünf, waren, weil die sind jetzt vorbei. Gesenkte Stuttgarter Köpfe jedoch, denn mit der letzten Aktion sind zwei der drei Punkte doch noch flötengegangen. Langer Ball von Weiser auf gut Glück in den Strafraum, was sonst in dieser Phase, Burke spitzelt das Leder vorbei an Müller ins späte Glück.
90.
Leverkusen-Augsburg
Fast macht Tah seinen Fehler wieder gut, aber sein Kopfball segelt knapp drüber. Und da ist auch schon die Nachspielzeit, es sind sieben Minuten.
90.
Hertha-Frankfurt
In Berlin darf weiter über den vermeintlichen Elfer diskutiert werden, das 1:1 ist aber bereits in trockenen Tüchern.
90.
Hoffenheim-Bochum
In Hoffenheim auch, was für ein extrem bitterer Nachmittag für die wackeren Bochumer.
90.
Leipzig-Köln
In Leverkusen beginnt die Schlussphase, in Leipzig ist schon Schluss.
90.
Hertha-Frankfurt
Kein Elfer, der VAR greift anders als in Leverkusen hier entscheidend ein. Christensen hat zwar Borre mit der Hand am Fuß getroffen, aber zum Entsetzen der Frankfurter reicht das nicht für einen Strafstoß. Reicht Frank Willenborg nicht, ob diese Entscheidung mehrheitsfähig ist, das wage ich zu bezweifeln.
89.
Hertha-Frankfurt
Elfmeter für die Eintracht. Die Ereignisse überschlagen sich mal wieder.
88.
Hoffenheim-Bochum
Tor! HOFFENHEIM - Bochum 3:2. Mit Verspätung dreht Hoffenheim das Spiel dann doch komplett. Rudys Flanke drückt Dabbur per Kopf in die Maschen.
82.
Leverkusen-Augsburg
Tor! Leverkusen - AUGSBURG 1:2. Nicht Diaby, sondern der eingewechselte Andre Hahn hat den Matchwinnerantrag erfolgreich ausgefüllt. Patzer von Tah, der einen harmlosen Ball nicht klären kann. Hahn ist zur Stelle und trifft von der Strafraumgrenze ins rechte Eck. Der Treffer muss durch den VAR, aber ein passives Abseits von Niederlechner war nicht kriegsentscheidend.
77.
Bremen-Stuttgart
Tor! Bremen - STUTTGART 1:2. Ist es auch nicht, denn wie in Leverkusen hinkt man auch in Bremen ein paar Minuten hinterher. Und hier war das Bremer Orchester ja nach Wiederanpfiff sehr schweigsam, vor der Pause hat man wenigstens die Pianisten gehört. Ganz anders der VfB, 6:1-Torschüsse seit Minute 46, jetzt passt einer auch mal genau. Konterchance, alles blickt auf Kalajdzic, aber der blickt zu Silas, der schneller ist als Veljkovic und auch Pavlenka keine Chance lässt.
81.
Leipzig-Köln
Auch knapp! Nkuku diesmal als Vorlagengeber, der Kopfball von Mohamed Simakan zischt am rechten Kreuzeck vorbei. 11 Tore vor der Pause, drei Tore nach der Pause, das kann doch nicht der Weisheit letzter Schluss sein.
78.
Hertha-Frankfurt
Die Eintracht, aber dann fährt Borre doch geradeaus und verpasst so die flache Hereingabe von Alidou um die berühmte Fußspitze.
75.
Alle Spiele
15 Minuten vor Toreschluss, in Leverkusen sind es noch ein paar mehr, steht es somit wieder überall unentschieden. Jetzt sind wir aber in einer Phase, in der jeder Treffer das endgültige Einbiegen auf die Siegerstraße bedeuten kann. Wer setzt den Blinker zuerst?
72.
Leipzig-Köln
Tor! Leipzig - KÖLN 2:2. Gibt aber Ecke und die durfte Kainz heute schon genug trainieren. Irgendwann muss es ja mal klappen, im Zweifel halt so. Simakan kann per Kopf nicht entscheidend klären und verursacht einen Bauchtreffer beim Kollegen Gvardiol, schon zappelt der Ball ohne Kölner Beteiligung im Netz.
71.
Leipzig-Köln
In Überzahl will man natürlich nicht verlieren, aber viel fällt der Eintracht nicht ein. Kainz findet mal wieder einen Mitspieler, aber Linton Maina keine Lücke im Leipziger Strafraum.
68.
Leverkusen-Augsburg
Augsburg darf man auch nicht abschreiben, mal wieder ein guter Abschluss von Elvis Rexhbecaj. Allerdings erst der dritte Torschuss der Fuggerstätter, die sich das offensiv heute sehr vorsichtig einteilen.
66.
Hoffenheim-Bochum
30 Torschüsse schon in Hoffenheim, das ist heute einsame Spitze. Und auch wenn es 19:11 zugunsten der Gastgeber steht, ich bleibe dabei, die dritte Bude traue ich eher den Bochumern zu.
63.
Leverkusen-Augsburg
In Leverkusen ist es Diaby, der mit dem 1:1 nicht zufrieden ist und im großen Stil Gegenmaßnahmen ergreift. Privatduell jetzt mit Gikiewicz, der ihn zur Verzweiflung treiben scheint.
59.
Bremen-Stuttgart
Kalajdzic holt sich Gelb, nachdem ihm Friedl den Ball abgeluchst hat. Insgesamt ist der VfB besser aus der Kabine gekommen, Werder nach der Pause noch immer ohne Offensivaktion.
60.
Hoffenheim-Bochum
Gehalten! Kramaric zielt ins linke Eck, aber in einer Höhe, die Riemann eine Chance gibt. Und Bochums Schlussmann kann tatsächlich den Einschlag verhindern.
58.
Hoffenheim-Bochum
Elfmeter für Hoffenheim! Losilla hat gegen Baumgartner gezogen, das geht in VAR-Zeiten nicht unbemerkt durch.
56.
Leipzig-Köln
Tor! LEIPZIG - Köln 2:1. Ja, das überrascht uns nicht, trotz der Unterzahl. Nkuku soll mittlerweile einen Transferwert von 80 Mio. Euro haben, er zeigt, wie es dazu kam. Kein Kölner kommt hinterher, dann noch eine Fackel in den rechten Winkel, das ist überragende Qualität.
55.
Leverkusen-Augsburg
Zu erwarten wäre, dass Leverkusen das Spiel dreht. Und Hlozek rüttelte auch schon am Führungstrefferbaum, aber eben auch Augsburg in Person des bärenstarken Ermedin Demirovic. Beide Torhüter können sich auszeichnen.
51.
Hoffenheim-Bochum
Bochum und vor allem Zoller legen los wie zu Beginn, Hoffenheim verliert nun Kevin Vogt aufgrund einer Verletzung. Kaderabek übernimmt.
51.
Leipzig-Köln
Gelb für die Überzahl-Kölner, Hübers hatte Nkunku gefoult. Aber die Überzahl kommt derzeit überhaupt nicht zum Tragen, es sind die Gastgeber, die auf den Führungstreffer drängen.
48.
Hertha-Frankfurt
Tor! Hertha - FRANKFURT 1:1. Und die übrigen Wechsel schenken wir uns, weil schon wieder Dingdong. Alles nun wieder auf Stand 15:30 Uhr, weil die Berliner gegen die beiden quirligen Kamada und Kolo Muani einfach keine Gegenmaßnahmen finden. Der Franzose schnappt sich den Ball und bringt diesen zum Japaner. Der hat noch etliche Meter zum Tor, muss aber dennoch nur einschieben, weil in Westberlin gerade Anarchie und Chaos herrscht.
46.
Hertha-Frankfurt
Bei Eintracht Frankfurt.wird jetzt Faride Alidou aktiv, Ansgar Knauff ist in der Kabine geblieben.
46.
Hoffenheim-Bochum
Hoffenheim jetzt mit Kevin Akpoguma anstelle von Stanley Nsoki.
46.
Alle Spiele
Geht schon wieder weiter, jetzt noch nicht in Leverkusen, aber allgemein.
Halbzeitfazit
Ich kann mich jede Woche wiederholen, aber es interessiert keinen bei der DFL. Eine Konferenz mit fünf Spielen ist einfach sinnlos, zumindest auf diesem Niveau. Ideal sind drei wie bei Liga 2 zuvor, vier ist auch noch in Ordnung. Elf Tore haben wir auf der Uhr und nicht einmal alle Gelben abfrühstücken können, die Rote für Szoboszlai eben kann uns natürlich nicht durchrutschen. Fazit machen wir kurz, alles noch offen, auch in Berlin, der einzigen Partie die nicht auf Remis steht zur Pause.
45.
Alle Spiele
Und damit endet diese alles andere als ereignisarme Halbzeit.
45.
Leipzig-Köln
Szoboszlai gegen Kainz, die kennen sich aus den Duellen von Salzburg gegen Rapid. Da geht es grundsätzlich heiß her, aber für ein solches nicht ganz so arges Ellbogenvergehen würde es in Österreich eher nicht glatt Rot haben. Hier und heute in Leipzig aber schon.
38.
Bremen-Stuttgart
Tor! Bremen - STUTTGART 1:1. Kalajdzic zu Endo, der hat Platz und fabriziert eine schöne Fackel aus der Distanz. Es ist ein sehr torreicher Nachmittag, vielleicht einen Tick zu torreich.
43.
Leverkusen-Augsburg
Tor! LEVERKUSEN - Augsburg 1:1. Bayer nicht fast, sondern fix in Sachen Ausgleich. Ein Schuss von Hlozek wird noch geblockt, aber der Ball landet bei Charles Aranguiz und der nimmt aus 17 Metern erfolgreich und sehenswert Maß.
42.
Hertha-Frankfurt
Fast auch hier ein Ausgleich, der sich nicht angekündigt hat. Götze zieht von der rechten Seite ins Zentrum, auf Umwege kommt der Ball zu Kamada, der volley aus 14 Metern allerdings deutlich drüber zielt.
40.
Leipzig-Köln
Tor! Leipzig - KÖLN 1:1. Jetzt aber darf Schwäbe seine Handschuhe gen Himmel recken, denn seine Mitstreiter haben ausgeglichen. Halstenberg kann Kainz nicht stoppen, in der Mitte verpasst Hugo Novoa, nicht aber Dietz, der am zweiten Pfosten weiß, was zu tun ist.
36.
Leipzig-Köln
Tor! LEIPZIG - Köln 1:0. Auch so ein Spiel. Leipzig bekommt zwei Tore aberkannt, nach Torschüssen steht es aber 1:5. Jetzt 2:5, weil Rückkehrer Werner aus 30 Metern unten rechts trifft. Man raunt auf den Tribünen, dass der nicht ganz unhaltbar war, aber Schwäbe hält sich die Ohren zu.
35.
Leverkusen-Augsburg
Gelb für Augsburgs Mads Pedersen nach Foul an Mitchel Bakker. Wichtiger, Azmoun hätte nach Diaby-Flanke eben ausgleichen müssen. Aber er war im Kanga-Modus gefangen.
32.
Hertha-Frankfurt
Auch die Führung der Hertha ist nachträglich verdient. Man ist deutlich zielstrebiger, einmal hat man allerdings defensiv nicht aufgepasst, als Kolo Muani und Kamada mit einer guten Koproduktion am Ausgleich schnupperten. Andererseits hätte Kanga die Führung auch doppeln können oder müssen, wie er den Ball aus so kurzer Distanz über das Tor jagen konnte, das wird er uns auch nach Spielende noch nicht erklären können.
29.
Bremen-Stuttgart
Sieht so aus, aber bei dieser Partie hat niemand mit dem Zwischenstand rechnen können. Und auch nicht damit, dass Leverkusen bis auf eine Drangphase fünf Minuten nach dem Gegentor so wenig zeigt.
26.
Bremen-Stuttgart
Flop des Tages bisher eindeutig der VfB. Auch nach dem Rückstand zeigen die Schwaben nichts. Waren die Buchmacher doch gescheiter als ich?
23.
Hoffenheim-Bochum
Tor! HOFFENHEIM - Bochum 2:2. Die geben einfach keine Ruhe da unten. Nach einer Ecke gleichen die Gastgeber aus, Riemann ohne Chance beim Kopfball von Kabak, der darf natürlich aus so kurzer Distanz bei einem Standard nicht so einfach einnicken.
19.
Leipzig-Köln
Ich versuch es nochmal, Olmo hat nach Pass von Raum getroffen. Rückpass fast von der Torlinie, Abseits war es also nicht. Aber ein Handspiel von Raum wurde letztlich moniert. Kurz danach traf Nkuku, diesmal aber Abseits. Und jetzt Gelb für Köln Thiemann, das war ein taktisches Foul gegen Raum.
15.
Leverkusen-Augsburg
Tor! Leverkusen - AUGSBURG 0:1. In Leipzig war indes folgendes .. Haben wir keine Zeit, Augsburg kontert sich zur überraschenden Führung in der BayArena. Demirovic in den Lauf von Fredrik Hansen, der flässt Lunev keine Chance.
14.
Hoffenheim-Bochum
Tor! HOFFENHEIM - Bochum 1:2. Was zur Hölle führen die denn hier auf? Und wieso versteckt die DFL so eine Partie in der Konferenz? Hoffenheim mit dem Anschluss vom Anstoß, Kramaric wird freigespielt, dass er an Riemann scheitert ist egal, weil Baumgartner den Abstauber über die Linie drückt.
13.
Hoffenheim-Bochum
Tor! Hoffenheim - BOCHUM 0:2. Weil es diesmal Zoller nach Stöger-Flanke selbst macht und die Führung doppelt. Stöger hat übrigens auch zum 0:1 geflankt.
12.
Leipzig-Köln
Zählt nicht in Leipzig, aber wir haben immer noch keine Zeit.
10.
Hoffenheim-Bochum
Tor! Hoffenheim - BOCHUM 0:1. Nach zehn Minuten gehen die Gäste in Führung! Stöger bekommt das Leder von Janko. Tor! Hoffenheim - BOCHUM 0:1. Weil in Sinsheim die spielbestimmende Mannschaft in Führung gegangen ist. Und das war bisher eindeutig der VfL und nicht die TSG: Hofmann und Zoller sind es vor allem, die Krawall machen. Und auch den Führungstreffer in Kooperation. Hofmann legt die Kugel im Strafbaum per Kopf Zoller auf den Fuß, der schießt problemlos ein.
8.
Leipzig-Köln
In Leipzig führt eventuell der Favorit, aber da steht eine intensive Videoüberprüfung an, für die wir akuell aber keine Zeit haben.
4.
Bremen-Stuttgart
Tor! BREMEN - Stuttgart 1:0. Flanke, Kopfball, Tor, auf dieser Klaviatur kann auch das Bremer Orchester spielen. In diesem Fall heißt der Flankengeber Anthony Jung, die Rübe hingehalten hat natürlich wieder Füllkrug. Nach 19 Buden zum Aufstieg jetzt schon die zweite zum Klassenerhalt, war nicht ganz unwichtig für die Werderaner, dass sie diese Lebensversicherung halten konnten.
3.
Hertha-Frankfurt
Tor! HERTHA - Frankfurt 1:0. Willkommen zurück im Tagesgeschäft Bundesliga, liebe Frankfurter! Das weiß-blaue Berliner Ballett legt da ganz fein los, Kamada zu Ejuke, der leitet weiter in den lauf von Lukebakio mitnimmt. Der Ex-Düsseldorfer flankt recht optimal zu Serdar, der aus zehn Metern fachgerecht einnickt.
2.
Leipzig-Köln
Apropos Leipzig, spielt er denn schon, der Werner Timo? Ja, gemeinsam mit Christopher Nkunku, sportliche Aufgabe für die Kölner Abwehr.
1.
Alle Spiele
Der Ball rollt von Bremen bis Hoffenheim. Oder Leverkusen bis Leipzig, wenn Sie West-Ost statt Nord-Süd bevorzugen.
Bremen-Stuttgart
Werder will sich wieder in der Bundesliga etablieren nach chaotischen Jahren, der VfB ist hier mit einer halbwegs soliden Vorsaison schon einen Schritt weiter. Die Aufgabe ist für die Schwaben aber nicht einfacher, für die Bremer sowieso nicht einfach. Denn in dieser Saison ist erst einmal kein Fixabsteiger wie Fürth in Sicht, ob überhaupt einer so schwach ist wie Bielefeld vor ein paar Monaten? Also besser konsequent punkten, das machten beide zuletzt in Wolfsburg und gegen Leipzig durchaus vorbildlich. Für mich eine Partie mit exakt derselben Quote für Heimsieg, Remis und Auswärtssieg. Sehen die hauptberuflichen Buchmacher nicht so, die favorisieren wie so oft die Heimelf. Um 17:30 Uhr, wenn das 4:4 amtlich ist, werde ich darauf noch einmal zurückkommen.
Hertha-Frankfurt
Der Partie im Olympiastadion nähern wir uns wieder ganz konservativ, auch hier treffen zwei Verlierer des Auftakts aufeinander. Die Eintracht hat unter der Woche auch das Spiel um den UEFA Supercup verloren, aber seien wir ehrlich, gegen Real Madrid hätten auch die Berliner nicht gewonnen. Von den letzten fünf direkten Duellen gewannen die Hessen vier, einen Krisengipfel im Oktober 2021 gewannen die Hauptstädter allerdings auswärts mit 2:1. In der Rückrunde trennten sich die Wege dann aber doch, sinnbildlich dafür das 1:4 im Rückspiel. Zumindest Kostic muss die Hertha heute nicht fürchten, der ist jetzt fix bei Juventus Turin.
Hoffenheim-Bochum
Augsburg war schon vor Christi Geburt eine bedeutende Metropole, auch wenn Sie völlig zu Recht einwänden, dass man erst 121 n. Chr. das römische Stadtrecht verliehen bekam. Auf dieses Privileg wird man in Hoffenheim wohl noch länger warten müssen, bis dahin spielt man auch weiterhin im benachbarten Sinsheim. Aber Sie als HSV-Fan wissen natürlich ganz genau, was Tradition und Historie letztlich wert sind, exakt gar nichts. Augsburg, Hoffenheim, Bochum, alle haben sie null Punkte, am Ende des Tages wird aber zumindest einer seine Ausbeute aufgehübscht haben. Wenn das man nicht die 3.000-Einwohner-Siedlung aus dem ehemaligen Ritterkanton Kraichgau ist!
Leverkusen-Augsburg
Zwei Verlierer des ersten Spieltags unter sich. Klar, gegen Dortmund und Freiburg kann man verlieren. Hätte aber nicht sein müssen aus Leverkusener Sicht. Und der FCA darf natürlich daheim nicht so sang- und klanglos gegen die Streich-Elf untergehen. Andererseits hat sich die Werkself im Pokal bei Elversberg blamiert. Gegen Augsburg hat man aber in 22 Liga- und zwei Pokalspielen noch nie verloren. Alle Serien reißen irgendwann, allein mir fehlt der Glaube was den 13.8.2022 für die Geschichtsbücher in der Fuggerstadt angeht.
Leipzig-Köln
Im modernen Fußball geht es ja hauptsächlich um Asset Management. Und da kann man nur staunen, wie gut die Kölner die Transferaktie Anthony Modeste gemanagt haben. Das abstruse Geschäft seinerzeit mit China, als dort noch Wild-Ost-Methoden herrschten. Und jetzt noch einmal fünf Millionen aus Dortmund für einen 34-jährigen Nie-Nationalspieler, Sie sehen mich sprachlos. Ach ja, bei Leipzig hat sich auch was in Sachen Stürmer getan, Timo Werner für 53 Mio. an Chelsea verkauft, Timo Werner für 20 Mio. von Chelsea gekauft, Asset Management und so. Und was geht auf dem grünen Rasen? Schauen wir uns an.
Der Spieltag
2. Runde, nächste sehr große Samstagskonferenz mit fünf Partien. Müssen erst die UEL/UECL-Gruppenphasen beginnen, damit wir diese eindampfen können. Einige wollen den guten Saisonstart prolongieren, andere eine Enttäuschung vom vergangenen Wochenende wettmachen. Und von ganz oben grüßt derzeit Borussia Dortmund, nach einem 3:1 gestern bei Freiburg steht die Maximalausbeute von sechs Punkten zu Buche, die Bayern können erst morgen mit dem Heimdreier gegen Wolfsburg aufschließen.
Begrüßung
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 2. Spieltages.