Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker DFB-Pokal Konferenz, 22.12.2020

0   :   3
AUG
vs
RBL
1   :   0
KÖL
vs
OSN
6:7 i.E.
HOF
vs
FÜR
1   :   3
ULM
vs
S04
0   :   2
BRA
vs
BVB
2   :   3
UBE
vs
SCP
0   :   5
ELV
vs
BMG
0   :   3
DYN
vs
D98
4   :   0
WOB
vs
SVS
3   :   2
ESS
vs
DÜS
1   :   0
STU
vs
SCF
0   :   3
H96
vs
BRE
0:3 i.E.
M05
vs
BOC
2:4 i.E.
WEH
vs
REG
4   :   1
LEV
vs
SGE
6:5 i.E.
KIE
vs
FCB
22.12. Ende
FC Augsburg
RB Leipzig
22.12. Ende
1. FC Köln
VfL Osnabrück
22.12. Ende n.E.
1899 Hoffenheim
SpVgg Greuther Fürth
22.12. Ende
SSV Ulm 1846
FC Schalke 04
22.12. Ende
Eintracht Braunschweig
Borussia Dortmund
22.12. Ende
Union Berlin
SC Paderborn
22.12. Ende
SV 07 Elversberg
Borussia Mönchengladbach
22.12. Ende
SG Dynamo Dresden
Darmstadt 98
Live
Wir verabschieden uns für heute. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
Den zweiten Teil dieser DFB-Pokalrunde gibts dann morgen, die Teile drei und vier folgen im Januar. Sogar nach der Auslosung, die für den 3. Januar geplant ist.
Es gab also keine Sensationen, aber durchaus zwei Überraschungen. Eine Quote von 25 Prozent ist ja so schlecht nicht. Paderborn setzte sich an der Alten Försterei durch, und früher am Abend war Fürth gegen Hoffenheim erfolgreich.
Schauen wir noch einmal kurz drüber. Kein Tag für Sensationen, in der Regel waren es klare Angelegenheiten für das jeweilig höherklassige Team, sogar für Schalke.
Damit sind wir am Ende des Pokalabends angelangt.
90+4.
Union Berlin - Paderborn
Unglaublich, zwei Sekunden vor dem Abpfiff, wie wir hinterher wissen, trifft Awoniyi nach einer Hereingabe von der Grundlinie den Pfosten aus drei Metern! Als der Ball vom Pfosten zurückspringt, ertönt, warte, warte, der Abpfiff!
90.
Union Berlin - Paderborn
240 Extrasekunden an der Alten Försterei.
90.
Dynamo - Darmstadt
Genau SO sieht es auch in Dresden aus. Jablonski glaubt offensichtlich auch nicht an ein Comeback der Sachsen.
90.
Elversberg - Gladbach
Keine Sekunde Nachspielzeit in Elversberg. Das wäre nur Quälerei.
88.
Union Berlin - Paderborn
Baumgart marschiert an der Seitenlinie auf und ab, er ist sichtlich nervös. Nur im T-Shirt. Das ist anerkennenswert.
Spannung lässt sich nur noch für die Partie in Berlin behaupten. Sonst macht man sich nur lächerlich.
83.
Elversberg - Gladbach
Tooor! Elversberg - GLADBACH 0:5. Villalba darf den Elfmeter ausführen, er war vor wenigen Minuten für Kramer in die Partie gekommen, es war bei den Gästen der letzte mögliche Wechsel.
83.
Elversberg - Gladbach
Elfmeter für die Borussia. Herrmann wird im Strafraum zu Fall gebracht von Kohler. Nicht DEM Kohler. Der ist längst in Rente. Kohlers gibts ständig neue.
79.
Elversberg - Gladbach
Das muss eigentlich der Ehrentreffer für die Gastgeber sein. Koffi wird alleine auf Sippel zugeschickt. Die Kraft müsste er eigentlich haben, den auch noch auszuspielen, ist ja erst eingewechselt worden. Aber sehr früh nimmt er den Abschluss und schießt dann aus acht Metern Sippel an.
73.
Dresden - Darmstadt
Tooor! Dresden - DARMSTADT 0:3. Die Lilien machen es auch laut und deutlich. Und die Gegenwehr von Dynamo ist jetzt auch nicht mehr die allerallergrößte. Mehr als Begleitpersonal hat Dursun beim 3:0 auch nicht mehr dabei.
70.
Elversberg - Gladbach
Tooor! Elversberg - GLADBACH 0:4. Herrmann auf Traore, der geht zur Grundlinie und flankt in den Torraum auf den Schädel von Herrmann. Die Borussia muss sich kein Bein ausreißen. Und gewinnt trotzdem laut und deutlich. Der Fohlenelf kann man heute auch keinen Vorwurf machen.
Wo wir schon bei Spielqualität sind: Auch die Lilien heute mit einem mehr als soliden Auftritt, es fehlt allerdings ein Gegner, der einen echten Pokalfight liefert.
Viele Spiele laufen bzw. liefen heute. Aber der Unterhaltungswert wie auch die Qualität ist an der Alten Försterei heute am höchsten. RB lieferte im frühen Slot auch eine gute Leistung, die Partie in Augsburg war allerdings extrem einseitig. Das sieht in Berlin anders aus. Da ist noch alles möglich.
59.
Dresden - Darmstadt
Tooor! Dresden - DARMSTADT 0:2. Wahrscheinlich ist das die Vorentscheidung. Paik spielt kurz vor dem Sechzehner einen Doppelpass mit Dursun, der mit der Hacke in den Strafraum weiterleitet. Paik ist auf links durch und schiebt überlegt zum 2:0 ein.
57.
Union Berlin - Paderborn
Tooor! UNION BERLIN - Paderborn 2:3. Ein Eigentor bringt Union zurück ins Spiel. Ergebnistechnisch jedenfalls. Spielerisch war Union das sowieso. Lenz bringt von der linken Seite einen scharfen Pass Richtung Tor. Hünemeier will den Ball am kurzen Pfosten weggrätschen, trifft aber nur ins eigene Tor.
54.
Dresden - Darmstadt
Fast das 2:0 für Darmstadt! Paik ist auf links durch und bedient mit seiner Flanke Dursun, der sich im Zentrum gegen Knipping durchsetzt und frei zum Kopfball kommt. Er verzieht jedoch knapp, die Kugel rauscht am rechten Pfosten vorbei.
47.
Union Berlin - Paderborn
Karius bewahrt Union vor dem 1:4! Srbeny wird vor dem Strafraum noch am Abschluss gehindert, Ingelsson bekommt aber den Abpraller vor die Füße und schießt direkt auf die linke obere Ecke. Karius fliegt und pariert spektakulär.
90+3.
Braunschweig - Dortmund
Schlusspfiff in Braunschweig. Keine Wiederholung des Hertha-Spektakels. Verglichen mit jener Partie war die hier eine Begegnung im Spiegeluniversum.
46.
Elversberg - Gladbach
Gladbach nimmt schon eine Schonhaltung ein. Traore kommt für Hofmann. Lang kommt für Lainer. Auch die Gastgeber wechseln, wahrscheinlich einfach, weil sies können. Karger für Suero.
46.
Die anderen Spiele laufen wieder. Wie schön.
90+2.
Braunschweig - Dortmund
Tooor! Braunschweig - DORTMUND 0:2. Reus schickt Sancho alleine aufs Tor zu, der spielt Fejzic aus und schiebt ins leere Tor. Das ist zu begrüßen. Am Ende gibt das hier noch eine Verlängerung. Nicht auszudenken.
90.
Braunschweig - Dortmund
Wer das Spiel im TV verfolgt, verpasst was. Irgendwo läuft sicherlich Werbung. Aber Werbung in Zeiten, wo die Geschäfte zu sind, da fragste dich auch.
88.
Braunschweig - Dortmund
Mannschaften, die dringend eine Pause brauchen. So spielen die.
85.
Braunschweig - Dortmund
Aus dem Nichts eine Chance für den BVB, Tigges läuft nämlich alleine aufs Tor zu. Unter haaländischen Umständen ist das die Entscheidung. Gegen Tigges bleibt jedoch Fejzic Sieger.
80.
Braunschweig - Dortmund
Tragen wir halt ein paar Wechsel nach, die es in den letzten Minuten gegeben hat. Kobylanski ist bei Braunschweig runter, der, der eigentlich für die Spielkultur verantwortlich ist. Beim BVB kam Witsel, deswegen konnte der schließlich eben überhaupt erst den Schuss abgeben, für Bellingham. Am Spiel ändert das nicht viel.
79.
Braunschweig - Dortmund
Witsel schießt von weit weg hoch drüber. Auch eine Art Höhepunkt, als der Ball den höchsten Punkt erreicht.
75.
Braunschweig - Dortmund
Das hat uns gerade noch gefehlt. Jetzt läuft für eine Viertelstunde nur die Partie in Braunschweig. Die gute Nachricht: Viel länger geht diese Begegnung aller Voraussicht nach auch nicht mehr.
45+1.
Dresden - Darmstadt
Und die Lilien liegen 1:0 bei Dynamo vorne.
45+2.
Union Berlin - Paderborn
Der SCP führt 3:1 in Berlin.
45.
Elversberg - Gladbach
Die Borussia nimmt eine 3:0-Führung mit in die Pause. Da werden noch ein paar Törchen dazukommen.
69.
Braunschweig - Dortmund
Beim BVB ist heute aber viel Luft nach oben.
40.
Dresden - Darmstadt
Was für ein Geschoss von Skarke! Nach einem Eckball kommt der Ball über Umwege zu Skarke, der den Ball direkt nimmt und aus 20 Metern flach abzieht. Broll ist blitzschnell im rechten Eck und kann den Einschlag verhindern.
36.
Union Berlin - Paderborn
Tooor! Union Berlin - PADERBORN 1:3. Das mit den Überraschungen, das könnte in Berlin heute anders als in Elversberg laufen. Nach einer Union-Ecke schwärmen die Ostwestfalen aus. Führich darf mit viel Tempo zentral durchs Mittelfeld spazieren und spielt dann den Steilpass auf Michel. 20 Meter vor Karius schließt der SCP-Stürmer ab und schickt den Ball durch die Beine von Karius zum 3:1 ins Netz.
35.
Elversberg - Gladbach
Tooor! Elversberg - GLADBACH 0:3. In Elversberg wird es heute keine Überraschung geben. Zunächst können die Hausherren eine Ecke noch klären, doch einmal mehr landet der zweite Ball bei der Borussia und kommt in den Strafraum zurück. Stindl lässt sich halblinks nicht von zwei Verteidigern irritieren und drückt den Ball aus sechs Metern über die Linie.
31.
Union Berlin - Paderborn
Tooor! Union Berlin - PADERBORN 1:2. Der SCP führt wieder! Eine Führich-Ecke von rechts rutscht im Zentrum durch. Thalkammer scheitert zunächst mit seinem Schuss aus dem Getümmel am gut reagierenden Karius. Dann ist aber Srbeny zur Stelle und staubt den nach vorne abgewehrten Ball eiskalt ab.
24.
Dresden - Darmstadt
Tooor! Dresden - DARMSTADT 0:1. Dursun kommt im Sechzehner zum Schuss und wird abgeblockt. Der Ball landet jedoch direkt vor den Füßen von Schnellhardt, der aus 20 Metern direkt per Vollspann abzieht. Der Ball schlägt im rechten Toreck ein - Broll ist ohne Chance.
26.
Elversberg - Gladbach
Tekerci sieht fünf Minuten nach der ersten Verwarnung die nächste Gelbe Karte. Nach einer halben Stunde ist Elversberg nun auch noch in Unterzahl - das macht die Sache nicht leichter.
21.
Elversberg - Gladbach
Tooor! Elversberg - GLADBACH 0:2. Hofmann bleibt mit seinem Schuss aus 20 Metern zunächst noch an einen Abwehrbein hängen. Der zweite Ball kommt zu Laszlo Benes, der dann nicht mehr angegriffen wird und außerhalb des Strafraums cool rechts oben ins Eck vollendet.
6:7.
Hoffenheim - Fürth
Adams scheitert an der Latte, Meyerhöfer trifft. Und jetzt feiern die Gäste!
Leute, macht mal hinne. Es gibt andernorts was nachzuholen.
6:6.
Hoffenheim - Fürth
Thielmann gleicht aus.
6:5.
Hoffenheim - Fürth
Sessegnon verwandelt sehr sicher.
5:5.
Hoffenheim - Fürth
Ausgleich durch Jäckel. Es folgt der 15. Elfmeter.
5:4.
Hoffenheim - Fürth
Akpobuma trifft für die TSG eiskalt. Auch mal wieder schön, wenn einer mal in den Maschen landet.
4:4.
Hoffenheim - Fürth
Bogarde scheitert und so bekommen die Gäste einen Matchball. Den konnten sie ja schon in der regulären Spielzeit nicht nutzen. Ernst an die Latte, von dort springt der Ball auf die Linie und wieder raus. Eieieiei.
4:4.
Hoffenheim - Fürth
Und Hrgota gleich jetzt aus!
4:3.
Hoffenheim - Fürth
Vogt scheitert ähnlich kläglich wie Bauer, der den ersten Elfmeter für Fürth schoss.
4:3. .
Hoffenheim - Fürth
Adamyan trifft, Nunoo Sarpei hält Schritt. Die Schüsse werden besser und besser.
3:2.
Hoffenheim - Fürth
Skov verwandelt auch den dritten für die Gastgeber. Seguin hält dagegen. Besser als beim Elfer im Spiel!
20.
Dresden - Darmstadt
Das Spiel hat nach gut zwanzig Minuten noch nicht so richtig Fahrt aufgenommen. Beide Teams vermeiden bislang jegliches Risiko, Darmstadt kam jedoch durch Mehlem zur ersten guten Chance der Partie.
2:1.
Hoffenheim - Fürth
Rudy erhöht. Raum ist sein Gegenpart. Und der verwandelt relativ locker.
1:0.
Hoffenheim - Fürth
Kramaric verwandelt den ersten Strafstoß für die TSG. Bauer dagegen macht einen auf Uli Hoeneß.
17.
Elversberg - Gladbach
Fast der Ausgleich für Elversberg: Schnellbacher kommt über die linke Seite durch und will mit dem Ball an Sippel vorbei. Doch der Keeper lässt seinen Körper stehen und der Stürmer kommt so ins Straucheln und wird abgedrängt.
46.
Braunschweig - Dortmund
Während die Eintracht unverändert weiterspielt, geht beim BVB der angeschlagene Hummels runter, den nun Akanji ersetzt.
46.
Braunschweig - Dortmund
Fortsetzung in Braunschweig. Die zweite Hälfte läuft ab .. JETZT.
120+1.
Hoffenheim - Fürth
So, die anderen Spiele müssen jetzt mal einen Schritt zurückweichen, damit wir uns um das Elfmeterschießen in Sinsheim kümmern können. Aber einen Moment dürfte das noch dauern.
118.
Hoffenheim - Fürth
Die Topchance in der Verlängerung: Kramaric zielt aus 14 Metern nur haarscharf rechts am Tor des Zweitligisten vorbei. Gut, dass gleich Elfmeterschießen ist.
115.
Hoffenheim - Fürth
Schauen wir noch mal rüber nach Sinsheim, wo sich die Entscheidung lansam anbahnt, so oder so. Und es scheint gerade so, als hätten die Franken noch mehr Reserven. Die laufen gerade wieder an, als wären wir noch in einer deutlich früheren Spielphase.
7.
Union Berlin - Paderborn
Tooor! UNION BERLIN - Paderborn 1:1. Oha, hohe Schlagzahl in der Alten Försterei. Dass wir hier heute eher ein langsames Tempo bevorzugen, hat sich wohl noch nicht durchgesprochen. Becker kommt über die rechte Seite und wird nicht richtig gestellt. Die Flanke des Union-Rechtsaußen erreicht am ersten Pfosten Awoniyi, der am vorbeigrätschenden Hünemeier für Prömel ablegt. Aus vier Metern lässt der Sechser SCP-Keeper Zingerle mit einem Schüss unters Gebälk keine Abwehrchance.
5.
Elversberg - Gladbach
Tooor! Elversberg - GLADBACH 0:1. Aufbaufehler, Umschaltspiel. Schnell landet die Kugel aus dem Zentrum von Kramer bei Wolf, der aus dem offensiven Mittelfeld losmarschiert, bis in den Strafraum geht und dann mit einem Tunnel auch noch Torsteher Lehmann überwindet. Doch auch gegen St. Pauli lagen die Saarländer früh in Rückstand und drehten dann noch in der ersten Hälfte die Partie zu ihren Gunsten.
3.
Union Berlin - Paderborn
Tooor! Union Berlin - PADERBORN 0:1. Den wollte Srbeny eigentlich selber machen. Von der Grundlinie bedient kommt er im Torraum frei zum Abschluss. Er erwischt den Ball nicht sauber und bedient aus Versehen Michel, der am linken Pfosten lauert. Und der hat dann das offene Tor vor sich.
106.
Hoffenheim - Fürth
Keiner der beiden Gegner zeigt bisher eine Schwäche. Noch scheinen die Kräfte zu reichen, sodass in der Abwehr immer wieder genug Spieler hinter den Ball kommen. Ein offenes Duell mit ungewissem Ausgang. Beide Teams hoffen auf das Quäntchen Glück.
45.
Braunschweig - Dortmund
Derweil geht es in Braunschweig in die Pause. Ein Pokalklassiker wird das nicht.
1.
Die Partien in Elversberg, Dresden und Berlin haben nun ebenfalls begonnen. Gleichzeitig werden in Sinsheim die Seiten gewechselt.
103.
Hoffenheim - Fürth
Raum mit einer Volleyabnahme aus 40 Metern. Sicher.
34.
Braunschweig - Dortmund
Erneut wird dem BVB ein Freistoß auf der linken Seite zugesprochen. Sancho kümmert sich darum. Nach der Hereingabe setzt sich Bellingham halbrechts in der Box sehr gut durch, feuert mit dem rechten Fuß und nagelt die Pille aus sechs Metern an den rechten Pfosten.
98.
Hoffenheim - Fürth
Fürth beginnt die Verlängerung mit viel Schwung nach vorne. Trainer Leitl scheint fürs Erste eine "Pressing-Überfall-Taktik" verordnet zu haben. Die Spieler des Zweitligisten sind mit großem läuferischen Einsatz unterwegs. Das kostet Kraft und kann so kaum 30 Minuten durchgezogen werden.
32.
Braunschweig - Dortmund
Aber ein Fazit könnte man noch raushauen: Insgesamt geht die Dortmunder Führung in Ordnung. Neben den größeren Spielanteilen verzeichnet der Bundesligist auch Torabschlüsse. Davon hatte Eintracht Braunschweig bislang nur einen. Zwar agiert der Zweitligist durchaus mutig, bietet dem Gegner aber zu viele Standardsituationen an.
32.
Braunschweig - Dortmund
Die Partie ist gerade in so einer Phase, wo man dann aus Verlegenheit sich mit den Zahlen näher befasst. Damit man was zu schreiben hat. Das ist der Nachteil, wenn man einen Einzelticker schreibt. In der Konferenz haben wir solche Probleme nicht. In der Konferenz haben wir immer noch Hoffenheim vs. Fürth.
24.
Braunschweig - Dortmund
Jetzt ist erstmals ein Dortmunder fällig. Bellingham wird aufgrund eines Fouls an Ben Balla verwarnt.
22.
Braunschweig - Dortmund
Nach einem Rückpass von Nikolaou spielt Keeper Fejzic den Ball fast komplett in die Füße von Bellingham. Die Kugel springt halbrechts in der Box zu Brandt, der sich die Ecke praktisch aussuchen kann, mit dem linken Fuß aber kläglich verzieht.
90+4.
Ulm - Schalke
Schalke schlägt Ulm 3:1.
90+3.
Hoffenheim - Fürth
So gibts in Sinsheim jetzt eine Verlängerung. Damit das Spiel in Braunschweig nicht so alleine ist.
90+3.
Hoffenheim - Fürth
Gehalten! Baumann savt sich schon mal fürs Elfmeterschießen warm. Baumann ahnt die Ecke, kann den harten, aber unpräzisen Schuss von Seguin abwehren, den Abpraller räumt Vogt weg.
90+3.
Hoffenheim - Fürth
Elfmeter für Fürth! 27 Sekunden vor Ablauf der Nachspielzeit! Hrgota wird von Sessegnon erwischt. Das kommt aber zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt.
90+3.
Augsburg - Leipzig
Feierabend in Augsburg. RB schlägt den FCA 3:0.
19.
Braunschweig - Dortmund
Mit seinem Einsteigen gegen Brandt sorgt Ben Balla dafür, dass Schiedsrichter Cortus erstmals nach dem gelben Karton kramt.
83.
Ulm - Schalke
Tooor! ULM - Schalke 1:3. Ja, ja, da war doch was. Der Elfer auf Schalke. Im ersten Versuch scheitert Reichert noch an Fährmann, kann aber dann den Abpraller über die Linie drücken. Und wie kams zum Elfer? Fehlt ja auch noch. Thiaw etwas unglücklich gegen Kienle, als der fiel, gabs sofort den Pfiff.
12.
Braunschweig - Dortmund
Tooor! Braunschweig - DORTMUND 0:1. Hummels bringt den BVB in Führung. Da wissen Sie sofort, das war wahrscheinlich kein Konter. Das war wahrscheinlich eine Ecke oder ein Freistoß. In diesem Falle öffnen wir Umschlag B. Sancho schlägt den Freistoß von der linken Seite, Delaney drischt über den Ball, Hummels sammelt die Reste auf und stochert den Ball über die Linie.
82.
Ulm - Schalke
Elfmeter für Ulm. Wer verursacht in der Bundesliga die meisten Strafstöße? Schalke. Warum soll das im Pokal anders sein.
82.
Augsburg - Leipzig
Tooor! Augsburg - LEIPZIG 0:3. Auch in der Höhe verdient. Besonders für den FCA. Angelino fängt einen unsauber geklärten Ball an der rechten Seite des Strafraums ab, macht zwei Schritt. Und im Sechzehner angekommen, zirkelt er den Ball ins lange Kreuzeck.
78.
Köln - Braunschweig
Auffälligste Szene im zweiten Durchgang! Köln spielt sich in der Osnabrücker Hälfte von links nach rechts. Am Strafraumeingang kommt Thielmann an den Ball. Er zieht mit viel Wucht in Richtung kurzes Eck ab, der Ball rauscht nur knapp einen Meter am rechten Pfosten vorbei. Die Höhepunkte der Partie wird die Sportschau wahrscheinlich schon im Trailer verbraten. Wie lange wird der sein, 15 Sekunden?
5.
Braunschweig - Dortmund
Was sagen eigentlich die Zahlen der Anfangsphase? 75 Prozent. Siehste, passt doch.
5.
Braunschweig - Dortmund
Das ist auch so eine Paarung, wenn da Dortmund am Ende weniger als 70 Prozent Ballbesitz hat, ohne zwei Platzverweise kassiert zu haben, wird von einem enttäuschenden Auftritt gesprochen werden.
75.
Augsburg - Leipzig
Tooor! Augsburg - LEIPZIG 0:2. Gab wohl in der Pause doch kein Gespräch mit dem Ziel, die Partie in den Januar zu verlegen. Poulsen wird Richtung Strafraum geschickt, lässt sich auch von vier Augsburgern, die ihn umzingeln, nicht ausbremsen. Und schießt verdeckt und flach aus 14 Metern. Ganz, ganz billig.
1.
Braunschweig - Dortmund
Jetzt ist die Partie zwischen Braunschweig und Dortmund angepfiffen. Schön so mittenrein, zwischen die anderen Spiele gesetzt, damit der Ticker-Schreibe immer gut nachdenken muss, bevor er die Spielminute einsetzt. Dortmund in Weiß, daran muss man sich aber gewöhnen.
70.
Hoffenheim - Fürth
u Beginn der letzten 20 Minuten ist die Partie völlig offen. Die beiden frühen Treffer nach Wiederbeginn liegen gefühlt schon eine Ewigkeit zurück. Seitdem bemühen sich beide Teams zwar weiter um gute Abschlusspositionen, aber sowohl bei Hoffenheim als auch bei Fürth liefern nun die Abwehrreihen viel, viel bessere Arbeit ab als zuvor. Im Moment deutet wenig darauf hin, dass die Partie in der regulären Spielzeit entschieden wird.
65.
Ulm - Schalke
Das 2:0 hat den Gästen den Willen gebrochen. Schalke kommt jetzt tatsächlich fast im Stundentakt zu Abschlüssen. Für den SSV kann es nur noch darum gehen, sich anständig aus der Affäre zu ziehen und die erste Hälfte, die nimmt den Gästegastgebern niemand mehr.
62.
Hoffenheim - Fürth
Bebou wird für ein Foul an der Mittellinie mit der Gelben Karte bestraft. Mit einer Grätsche unterbindet er sehr unfair eine Konterchance für Fürth. Solche Karten können auch schon mal dunkler ausfallen. Dann hieße es, harte Entscheidung, aber vertretbar.
63.
Ulm - Schalke
Tooor! Ulm - SCHALKE 0:3. Schalke steht vor dem höchsten Sieg seit Menschengedenken. Ballverlust Ulm an der Mittellinie, und die Schalker schalten blitzschnell um. Skrzybski marschiert, steckt für Raman durch, der trifft, etwas nach links im Strafraum abgedrängt, ins lange Eck.
58.
Köln - Osnabrück
Ja, das hat System, diese Wechsel. Henning sieht Gelb, vier Minuten später muss er runter und Reis kommt. Außerdem ersetzt Heider Santos.
54.
Köln - Osnabrück
Übrigens gibts den ersten Wechsel beim FC. Jakobs runter, Thielmann drauf. Jacobs war bereits Gelb verwarnt. Sicherheitsmaßnahme oder steckt mehr dahinter?
54.
Köln - Osnabrück
Henning kommt gegen Wolf zu spät und grätscht den Kölner mit beiden Beinen um.
51.
Köln - Osnabrück
Jakobs trifft Kerk im Laufduell mit dem Ellenbogen im Gesicht. Dafür sieht er die erste Gelbe Karte der Partie.
51.
Ulm - Schalke
Tooor! Ulm - SCHALKE 0:2. Serdar flankt von der linken Grundlinie in den Strafraum, die Flanke klärt Schmidts weit mit dem Kopf. Wer rechnet damit, dass Harit aus 30 Meter sofort draufhält, dann Reule zwar pariert, aber prallen lässt? Raman.
49.
Hoffenheim - Fürth
Tooor! HOFFENHEIM - Fürth 2:2. Der Oberhund schlägt sofort zurück. Rudy schlägt aus dem rechten Halbfeld einen Freistoß mit Zug zum Tor, Akpoguma verlängert mit dem Kopf.
46.
Hoffenheim - Fürth
Tooor! Hoffenheim - FÜRTH 1:2. Der Unterhund ist in Sinsheim in Führung gegangen. Das nennt man wohl einen perfekten Start in die zweite Hälfte. Nielsen kommt mit dem Ball in den Strafraum, wo er Marco Meyerhöfer bedient. Der hat aus sieben Metern keine Mühe, an Baumann vorbei die Führung für die Gäste zu erzielen.
46.
Ulm - Schalke
Bei Schalke kommt es zu der Umstellung, die es heute schon mal ganz kurz vor Spielbeginn gab. Ludewig ist nämlich in der Kabine geblieben. Thiaw spielt für ihn.
46.
Augsburg - Leipzig
Ich schaue über meinen Monitor und kann keine Wechsel in Augsburg erkennen.
46.
Die Spiele laufen wieder.
Kurzes Fazit: Der FCA wirkt völlig überfordert, Fürth zeigt in Sinsheim, dass es kein Zufall ist, dass die Franken in der 2. Liga ganz oben mitspielen. Schalke würgt sich gegen Ulm einen zurecht und führt glücklich und nicht unbedingt verdient. Die Mannschaft tritt wie eine auf, die dringend in die Werkstatt muss. Und der FC führt auch, ist aber seiner Favoritenrolle noch nicht unbedingt gerecht geworden.
45+x.
Alle Spiele befinden sich in der Pause.
45+1.
Köln - Osnabrück
Tooor! KÖLN - Osnabrück 1:0. Mit einem Traumpass setzt Duda Modeste im Strafraum ein. Der scheint zwar etwas zu weit nach links geraten zu sein, bekommt den Ball aber doch perfekt ins lange Eck. Der FC liegt vorne.
44.
Ulm - Schalke
Gelb für Coban, der nach einem Foul den Ball weghaut. Aufregend.
40.
Augsburg - Leipzig
Nächste gute Chance für Leipzig: Halstenberg setzt sich an der rechten Torauslinie durch und legt den Ball zurück auf Forsberg. Der Schwede zieht rechts im Strafraum direkt ab, der Abschluss fliegt aber links vorbei. Abschluss Nummer zwölf.
43.
Augsburg - Leipzig
Die Gastgeber drehen groß auf. Eine Ecke hatten sie schon, jetzt kommt auch noch ein Freistoß dazu!
35.
Köln - Osnabrück
Oho, eine Torchance in Köln! Da rechnet man ja gar nicht mehr mit. Jakobs marschiert links bis an die Grundlinie, passt zurück an den Fünfer. Dort verpassen mehrere Akteure, im Rückraum zieht Wolf direkt scharf in Richtung linkes Eck ab. In den Ball grätscht Skhiri am Fünfer rein, so lenkt er ihn ans Aluminium. Glück für den VfL!
35.
Ulm - Schalke
Erste Karte in der Arena auf Schalke. Raman steigt gegen Coban etwas später ein als das nötig gewesen wäre, um den Ball noch zu erwischen.
34.
Hoffenheim - Fürth
Verletzungsbedingter Wechsel bei der TSG, Nordtveit macht für Adams Platz.
30.
Hoffenheim - Fürth
Gut 30 Minuten sind vorbei. Hoffenheim hatte gute erste 15 Minuten und belohnte sich - nach einem Fürther Fehler - mit der Führung. Danach zeigten die Gäste aber die richtige Reaktion: Mutig und mit viel Tempo und Einsatz trägt der Zweitligist seine Angriffe vor. Hoffenheim wirkt hinten alles andere als stabil.
30.
Augsburg - Leipzig
Wie bereits erwähnt, hätte RB die Partie gerne mit Hinweis auf die hohe Belastung in den Januar verlegt. Die Mannschaft sei müde. Anzusehen ist das den Sachsen aber nicht. Vielmehr gewinnt man den Eindruck, der FCA habe eine harte Champions-League-Kampagne hinter sich. Nach 30 Minuten sind die Gastgeber immer noch ohne Torabschluss, RB steht inzwischen bei elf! Aber immerhin ist Augsburg beim Ballbesitz deutlich über 23,0 Prozent. RB steht nur noch bei 76,9.
26.
Hoffenheim - Fürth
Das ist die große Chance für Fürth zum 2:1: Nach einem Vorstoß über die linken Seite schlägt Raum eine perfekte Flanke mit Schnitt, sodass der Ball etwa sechs, sieben Meter mittig vors Tor fliegt. Leweling kommt völlig frei zum Kopfball, aber er setzt die Kugel nur an die Oberkante der Latte.
26.
Ulm - Schalke
Tooor! Ulm - SCHALKE 0:1. Das ist die neue Effizienz unter Huub. Gleich mit der ersten echten Torchance geht S04 in Führung. Das Tor aus dem vielzitierten Nichts durch Serdar, der den Ball aus etwa 20 Metern oben rechts ins Tor schießt. Oczipka, der sich links zunächst festgerannt hatte, war dann in die Mitte gezogen und hatte auf den Kollegen quergelegt.
24.
Köln - Osnabrück
In Köln müssen wir nicht länger auf den ersten Abschluss warten. Der ist aber nur für die Statistik relevant. Doch langsam kommt der FC besser ins Spiel.
21.
Hoffenheim - Fürth
Tooor! Hoffenheim - FÜRTH 1:1. Also man will jetzt noch nicht unbedingt behaupten, in Sinsheim liege eine Sensation in der Luft. Gegen Fürth kann man schon mal verlieren. Und außerdem ist das ja vorerst nicht mehr als der Ausgleich. Stach spielt den Ball scharf in den Strafraum, vielleicht war das ursprünglich sogar als Schuss gedacht? Im Rücken der Abwehr kann Ernst den Ball annehmen und aus der Drehung treffen. Die Hoffenheimer warteten vergeblich auf einen Abseitspfiff. Auf der Außenbahn war Sessegnon nämlich nicht rechtzeitig rausgerückt.
18.
Augsburg - Leipzig
Und in Augsburg so? Wahrscheinlich sagt man sich beim FCA, also ein Termin im Januar, das klingt doch gar nicht so verkehrt. Vielleicht kann man da in der Pause zueinanderfinden?
17.
Köln - Osnabrück
Mit spielerischen Höhepunkten wird bei der Partie in Köln zunächst ziemlich gegeizt. Auch hier stehen Zahlen zur Verfügung, die das untermauern. Abschlüsse, also nicht Torschüsse, die als solche gezählt werden, wenn Torhüter eingreifen müssen: Null. Und das sind schon beide Teams zusammengezählt. Ballbesitz 70:30.
15.
Augsburg - Leipzig
Ich habe eben davon gesprochen, dass die Leipziger Führung nicht völlig überraschend fiel. Aber warum? Ein paar Zahlen zur Partie für die erste Viertelstunde. 90 Prozent Ballbesitz bei RB und 6:0 Abschlüsse für die Gäste.
13.
Hoffenheim - Fürth
Tooor! HOFFENHEIM - Fürth 1:0. Und schon liegt der nächste Favorit vorne. Im Unterschied zu RB trifft die TSG allerdings aus dem Spiel. Bebou profitiert von einem Fehlpass von Fürths Torsteher Burchert , geht zur Grundlinie, passt in den Torraum und Kramaric hält den Fuß dagegen.
10.
Hoffenheim - Fürth
Frühe Gelbe auch für Stach, der damit wie auf der Gegenseite Baumgartner ab sofort vorbelastet ist.
10.
Augsburg - Leipzig
Tooor! Augsburg - LEIPZIG 0:1. Wir begrüßen den ersten Treffer des Tages. Der Favorit legt vor. Völlig überraschend kommt dieser Treffer durch die sehr dominanten Gäste nicht. Überraschend ist allenfalls, dass es erst eines Standards bedufte, dass der Treffer fiel. Angelinos Ecke von der rechten Seite findet Orban am Fünfer, der im richtigen Moment hochsteigt und die Kugel in die Maschen köpft!
7.
Augsburg - Leipzig
Auch in Augsburg wird sofort durchgegriffen. Iago darf sich als verwarnt betrachten.
6.
Hoffenheim - Fürth
Oha, Icontime in Sinsheim! Hartes Foul von Baumgartner an Green, nachdem ihm der Ball verspringt. Das gibt direkt Gelb, auch wenn erst so wenig Zeit verstrichen ist. Weiß Baumgartner selbst am besten, wie unnötig das war, das sieht man ihm an.
2.
Augsburg - Leipzig
Ob RB hier mit Wut im Bauch spielt? Gerne hätten die Sachsen von derselben Extrawurst genascht und wie Bayern und Bayer erst im Januar gespielt. Aber beim FCA mochte man der Argumentation der Gäste nicht folgen. Hier kochen wir, war die Haltung der Schwaben, also bestimmen wir auch, WANN serviert wird.
1.
Ulm - Schalke
Seine Traumelf kann Stevens nicht auf den Rasen schicken, scheint es, beim Aufwärmen hat sich nämlich Ludewig verletzt, kurzfristig rückt dafür Thiaw in den Kader. Kurzfristig spielt Ludewig dann aber doch und für Thiaw geht es zurück auf die Bank. Schalke eben. Doch die Traumelf von Stevens.
1.
Die Partien haben begonnen!
Noch noch drei "Klopp-Werbespots" und es kann losgehen!!!
Das ist vielleicht nicht allen klar, aber für die Teams, die da heute auflaufen, ist es tatsächlich das letzte Pflichtspiel in diesem Jahr. Danach ruht der Ligabetrieb praktisch zehn Tage. Wird ein ganz übles Winterloch in diesem Jahr.
Ulm - Schalke
In diesem Zusammenhang ist es ja vielleicht nicht uninteressant zu erfahren, dass beide Teams bereits schon einmal im Pokal gegenüberstanden. Die Tore damals schossen Martin Max und Thomas Linke. Ist also schon einen Weile her. So lange her, dass beispielsweise der Sohn von Max selber inzwischen Profi ist (1996).
Ulm - Schalke
"Es ist nicht einfach", sagt der Huub, "die Spieler vom Boden zu ziehen". Er habe viele Einzelgespräche geführt. Er spricht im Interview vor der Partie viel von Hoffnung.
Im Wettbewerb befinden sich noch drei Regionalligisten, Ulm, Elversberg und - morgen am Start - Rot-Weiss Essen. Während die Elversberger und die Essener die Partien im eigenen Stadion austragen, hat Ulm es vorgezogen, in Gelsenkirchen aufzulaufen, also auf das Heimrecht verzichtet. Offiziell bleiben die Ulmer natürlich Gastgeber der Partie.
vor Beginn
Nun: Den BVB, Gladbach, Darmstadt, Union, Hoffenheim, Leipzig, Köln und Ulm. Sieht diese Liste am Ende des Dienstagabends anders aus, fällt das unter "Pokalüberraschung" in milden Fällen, was in Sonderfällen bis zu "Pokalsensation" gesteigert werden kann.
vor Beginn
Schauen wir also auf die anstehenden Partien und spielen Paragraph 1 durch. Wen erwarten wir von den heute beteiligten Teams in der nächsten Runde?
vor Beginn
That's it. Das sind die drei Gesetze beim DFB-Pokal, die ihn vom Ligaregelbetrieb unterscheiden. Übersichtlich. Natürlich gibts ab der 3. Liga keinen VAR, aber vielleicht kommt das ja irgendwann auch noch. Müssen sie nur in Köln den Keller vergrößern. Die gesamte Stadt unterhöhlen. In der Nähe des Stadtarchivs wahrscheinlich ein bisschen aufpassen. In England könnte man das schon durchziehen, da wird ja mittlerweile alles mit Kameras überwacht.
vor Beginn
Paragraph 3: Der VAR kommt erst ab dem Achtelfinale zum Einsatz.
vor Beginn
Paragraph 2: Amateure haben gegen Profiteams Heimrecht. Gesetzeskommentar: Epidemiologische Entwicklung der jüngeren Vergangenheit haben daraus eher eine Empfehlung gemacht.
vor Beginn
Die Wahrscheinlichkeit liegt bei über 90 Prozent. Regeltechnisch ist es einfach nicht vorgesehen, dass sich beispielsweise bei einem Bundesligaspiel die Amateurmannschaft (auch wenn böse Zugen das behaupten mögen, Schalke ist KEINE Amateurmannschaft) durchsetzt. WIE SOLL DAS GEHEN? So ist der DFB-Pokal eigentlich nichts anderes als die regelmäßige Bestätigung der gegebenen Hierarchien. Mit gelegentlichen Anflügen von Anarchie.
vor Beginn
Da kann ich Ihnen weiterhelfen, ist das nicht schön? Paragraph 1: Der Pokal ist die einzige Möglichkeit für ein unterklassiges Team, sich in einem Pflichtspiel gegen ein höherklassiges Team durchzusetzen. Gesetzeskommentar: In der Regel gewinnt das höherklassige Team (manche nehmen es mit dem Gesetz vielleicht nicht so genau).
vor Beginn
Der Pokal, heißt es immer, habe seine eigenen Gesetze. Nun, welche sind das eigentlich?
vor Beginn
Herzlich willkommen zur Konferenz der Zweitrundenspiele im DFB-Pokal.