Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker DFB-Pokal Konferenz, 12.08.2019

0   :   1
ING
vs
FCN
0   :   2
UER
vs
BVB
0   :   1
SVS
vs
BMG
2   :   0
FCK
vs
M05
0   :   3
DAS
vs
DYN
1   :   4
NOR
vs
AUE
2   :   1
VER
vs
AUG
0   :   5
DRO
vs
S04
1   :   3
VIL
vs
DÜS
0   :   1
MAG
vs
SCF
0   :   1
VIK
vs
BIE
1   :   4
AAC
vs
LEV
7   :   8
WÜR
vs
HOF
0   :   2
ULM
vs
HEI
2   :   3
BAU
vs
BOC
1   :   6
DEL
vs
BRE
0   :   6
HAL
vs
UBE
5   :   7
RÖD
vs
SCP
0   :   6
SAL
vs
KIE
1   :   5
EIC
vs
BER
3   :   2
SAA
vs
REG
1   :   6
FCO
vs
D98
3   :   5
SVW
vs
SGE
2   :   3
OSN
vs
RBL
6   :   7
LÜB
vs
STP
7   :   8
CFC
vs
HSV
5   :   6
WEH
vs
KÖL
2   :   0
MSV
vs
FÜR
3   :   5
HFC
vs
WOB
2   :   0
KSC
vs
H96
0   :   1
ROS
vs
STU
1   :   3
COT
vs
FCB
12.08. Ende n.V.
Hallescher FC
VfL Wolfsburg
12.08. Ende
Karlsruher SC
Hannover 96
12.08. Ende
FC Hansa Rostock
VfB Stuttgart
12.08. Ende
FC Energie Cottbus
Bayern München
Live
Wir verabschieden uns an dieser Stelle für heute, danken für das Interesse an unserer Berichterstattung und wünschen noch einen schönen Abend. Die Auslosung der 2. Runde findet übrigens am kommenden Sonntag, den 18. August 2019 (18 Uhr) statt. Bis zum nächsten Mal! Tschüss!
Nizza ist nicht Halle - Mühsam hat sich der VfL Wolfsburg gegen den Drittligisten Halle durchgesetzt und unter dem neuen Trainer die zweite Runde erreicht. Der HFC stellte sich nicht ganz unerwartet als schwieriger Gegner heraus. Klarer hat der Karlsruher SC sein Duell gegen Hannover 96 entschieden, wobei die Niedersachsen über weite Strecken mehr vom Spiel hatte, doch am Ende waren die Gastgeber einfach entschlossener und abgezockter. Unterdessen hat der VfB Stuttgart seine unglaubliche Negativserie in Rostock beenden können. Ein knapper Sieg reichte dann am Ende zum Einzug in die nächste Runde.
120+4.
Halle - Wolfsburg
Schluss! Das war es! Der VfL Wolfsburg setzt sich am Ende durch.
120+3.
Halle - Wolfsburg
Die letzte Ecke des Spiels? Halle versucht es nochmal, Casteels greift vorbei, aber dann kontert Wolfsburg mit Weghorst, aber dem Stürmer geht auf den letzten Metern der Schwung aus.
120+1.
Halle - Wolfsburg
Zwei Minuten gibt es jetzt noch oben drauf. Es wird gallig in den Zweikämpfen hier auf dem Platz.
118.
Halle - Wolfsburg
Sebastian Mai sieht nach etwas zu rustikalem Einsatz nochmal Gelb.
116.
Halle - Wolfsburg
Noch fünf Minuten sind zu absolvieren. Gleich können sie zum Spiel Cottbus - Bayern schalten, so hier nicht noch ein Wunder geschieht.
115.
Halle - Wolfsburg
Der aus Bern geholte Kevin Mbabu feiert nun sein Pflichtspieldebüt für Wolfsburg - William geht vom Platz.
114.
Halle - Wolfsburg
William sitzt am Boden und deutet schüchtern an, dass er ausgewechselt werden möchte.
112.
Halle - Wolfsburg
Weghorst rechts mit der Hacke auf Gerhardt, doch es werfen sich einige Halle-Spieler dazwischen, so dass es nicht zur Torannährung kommt, aber es kostet Zeit, was ja eine Art kleiner Torschuss ist - in dieser Phase des Spiels.
110.
Halle - Wolfsburg
HFC-Keeper Eisele schimpft mit seiner Mauer, also nur mit dem Kollegen Bahn, der sich alleine hingestellt hat als Arnold den Freistoß auf das Tor zu bringen gedachte. Am Ende hatte man sich gar nicht groß aufregen müssen.
108.
Halle - Wolfsburg
Auf der anderen Seite bekommt Yannick Gerhardt den Ball an der Strafraumgrenze, doch Papadopoulos grätscht klärend dazwischen.
107.
Halle - Wolfsburg
Koen Casteels mit einem ganz, ganz ruhigen Abstoß. Das nimmt Zeit von der Uhr. Die Zuschauer geben indes nochmal alles.
107.
Halle - Wolfsburg
Halle ist nochmal heiß, haut den Ball nach vorne. Doppelschlag coming?
106.
Halle - Wolfsburg
Und weiter geht es. 15 Minuten noch!
105.
Halle - Wolfsburg
Die erste Hälfte der Verlängerung ist um.
104.
Halle - Wolfsburg
Maxi Arnold mit dem ganz langen Ball in die Spitze auf Weghorst, aber der Torjäger bekommt das Spielgerät nicht richtig unter Kontrolle und so geht es wieder ähnlich zügig in die andere Richtung.
102.
Halle - Wolfsburg
Nein, der HFC steckt nicht auf, Bentley Baxter Bahn zieht auf der rechten Seite nochmal an und bringt die Flanke unweit der Grundlinie rein, aber dort findet sich kein Abnehmer - vom Schlussmann einmal abgesehen.
100.
Halle - Wolfsburg
Der Hallescher FC wechselt aus und bringt Sportsfreund Hansch für Kastenhofer.
98.
Halle - Wolfsburg
Das war recht überflüssig von Terrance Boyd, der Schlussmann Casteels, der aus seinem Sechzehner geeilt war, in sich hat hineinlaufen lassen. Der Belgier muss sich einen Augenblick sammeln.
97.
Halle - Wolfsburg
Das war ein Start in die Verlängerung oder ein Doppelschlag in die Verlängerung, ganz wie man will. Jetzt bleiben für die dezimierten Niedersachsen noch rund 25 Minuten, um den plötzlichen Vorsprung ins Ziel zu bringen.
94.
Halle - Wolfsburg
Tooor! Halle - WOLFSBURG 3:5. Renato Steffen geht links durch, lässt Drinkuth stehen und passt auf Jorip Brekalo, der den Ball dann entschlossen ins Tor schießt. Da staunt man.
92.
Halle - Wolfsburg
Tooor! Halle - WOLFSBURG 3:4. Das war aber ein zügiger Start in den Nachschlag. Flanke von rechts im hohen Bogen vor den Fünfer, Robin Knoche steigt hoch und köpft zur Führung der zehn Wolfsburger ein.
Halle - Wolfsburg
Die Verlängerung beginnt!
Wo wir gerade die kleine Pause in Halle haben, können wir schon mal hinweisen auf unseren Ticker aus Cottbus, wo der FC Energie in wenigen Augenblicken gegen den Titelverteidiger FC Bayern München antritt. Das Spiel können Sie selbstverständlich auch bei uns im Liveticker verfolgen!
90+3.
Karlsruhe - Hannover
Abpfiff im Wildpark. Karlsruhe gelingt die Revanche und wirft Hannover aus dem Wettbewerb.
90+5.
Halle - Wolfsburg
In Halle geht es in die Verlängerung!
90+5.
Halle - Wolfsburg
In der fünften Minute der Nachspielzeit tankt sich Fetsch links durch und flankt an den zweiten Pfosten, doch Brooks klärt vor Boyd.
90.
Rostock - Stuttgart
Schluss in Rostock! Stuttgart bricht den Bann und zieht in die 2. Pokalendrunde ein.
90.
Halle - Wolfsburg
Tooor! HALLE - Wolfsburg 3:3. Matthias Fetsch schädelt den Ball nach ganz feinem Schlenzer von Bentley-Baxter Bahn nach einem Freistoß oben rechts in den Winkel. Der hätte vermutlich auch so gepasst.
90.
Halle - Wolfsburg
Platzverweis! Die Gelb-Rote-Karte gegen Wolfsburgs Kapiän Josuha Guilavogui sorgt für Überzahl des Drittligisten.
89.
Halle - Wolfsburg
Fast das 4:2 für die Wölfe! Wout Weghorst mit einer Direktabnahme nach Flanke von rechts auf das Tor, aber Halles Kastenhofer stand mitten im Weg.
87.
Halle - Wolfsburg
Der VfL Wolfsburg hat das Tempo rausgenommen, lässt sich beim Freistoß aus dem Mittelfeld viel Zeit und es scheint wichtiger, den Ball in den eigenen Reihen zu halten, als hier das nächste Tor zu erzielen.
85.
Rostock - Stuttgart
Ecke von links für Hansa! Die Schwaben klären zu kurz und Öztürk setzt nach, bringt den Ball dann aber nicht mehr gefährlich auf das Tor des VfB.
82.
Rostock - Stuttgart
Das hätte die Entscheidung sein müssen! Didavi bringt den Ball von links auf den zweiten Pfosten, wo Castro frei zum Abschluss kommt. Er trifft den Volley aber nicht voll, Kolke kann das 0:2 verhindern.
81.
Karlsruhe - Hannover
Wanitzek macht fast den Doppelpack. Zieler kann den Gewaltschuss vom Mittelfeldmann aus 20 Metern gerade noch so über die Latte lenken. Die darauffolgende Ecke ist harmlos.
80.
Rostock - Stuttgart
Etliche Fans des FC Hansa heute in weißen T-Shirts, die zur Finanzierung der Renovierung der Flutlichtanlage verkauft wurden. Ein bisschen wie in der Münchner Arena, nur eben nicht nur auf einen Buchstaben und ein paar Punkte beschränkt.
78.
Halle - Wolfsburg
Papadopoulos hat direkt eine gute Aktion. Der HFC-Profi behauptet sich 23 Meter vor dem gegnerischen Tor und zieht dann wuchtig ab. Das Leder rauscht letztlich gut anderthalb Meter am linken Pfosten vorbei.
78.
Halle - Wolfsburg
Der Drops ist hier noch nicht gelutscht, Halle hat noch lange nicht aufgesteckt und Wolfsburg zeigt im Mittelfeld immer wieder kleine Unsicherheiten. Eine knappe Viertelstunde noch!
76.
Karlsruhe - Hannover
Der Frust bei Hannover sitzt tief. Erst foult Muslija Fröde an der Mittellinie, dann schreit er diesen auch noch an, als er zu Boden geht. Cortus bleibt nichts anderes übrig, als dem Offensivspieler Gelb zu zeigen.
75.
Halle - Wolfsburg
Die Hausherren tauschen ein erstes Mal: Papadopoulos kommt für Nietfeld in die Partie.
75.
Rostock - Stuttgart
Hamadi Al Ghaddioui wehrt sich im Zweikampf mit ausgefahrenen Armen und erwischt den Gegenspieler. Hier ist Gelb völlig in Ordnung.
75.
Halle - Wolfsburg
Nach einer biederen Anfangsphase ist in Halle mittlerweile richtig Feuer drin. Die Wölfe, die extrem viel hadern, führen momentan zwar knapp, sind aber noch längst nicht durch. Denn der Drittligist wirkt vor allem bei hohen Bällen immer wieder gefährlich. Das verspricht eine packende Schlussphase.
73.
Karlsruhe - Hannover
Auf der Baustelle Wildparkstadion verstärkt Hannover 96 seine Bemühungen, um das Erstrundenaus noch abzuwenden. Rund zwanzig Minuten bleiben hier im Regen noch und Karlsruhe hat seine Konterstärke schon mehr als angedeutet.
72.
Rostock - Stuttgart
Borna Sosa legt sich den Ball in Bedrängnis einen Tick zu weit vor und hat im Zweikampf schließlich die Sohle zu hoch. Gelb!
70.
Halle - Wolfsburg
Tooor! Halle - WOLFSBURG 2:3. Wieder ist es Roussillion, der sich links durcharbeitet und scharf vor das Tor flankt, Torwart Eisele wehrt nach vorne ab - aus dem Hintergrund kommt William an den Fünfer und schiebt die Kugel ins Tor. Da hatten die Sachsen-Anhalter auf den Rechtsverteidiger nicht so richtig aufgepasst.
68.
Rostock - Stuttgart
Rund die Hälfte des zweiten Durchgangs ist hier noch zu absolvieren, der VfB Stuttgart führt seit der ersten Halbzeit mit 1:0. Bekommen die Norddeutschen das Ruder von Kogge und Spiel noch herumgerissen, um das fünfte Spiel in Serie zu gewinnen gegen den VfB oder beenden die Gäste den "Fluch"?
64.
Halle - Wolfsburg
Man sollte sich wieder mehr auf die Taten konzentrieren - so könnte man diese Entscheidung deuten. Die Gäste lamentieren seit Minuten und hören einfach nicht auf. Schmidt zeigt Guilavogui daher nun die Gelbe.
64.
Rostock - Stuttgart
Hier haben die Zuschauer seit dem Wiederanpfiff noch kein neues Tor gesehen, aber auf den anderen Plätzen hat es hier und da ja geklingelt.
61.
Rostock - Stuttgart
Nathaniel Phillips verschätzt sich im Duell mit Vollmann und gibt dem Rostocker ein wenig englische Härte mit. Das ahndet Schiri Jablonski mit Gelb.
61.
Karlsruhe - Hannover
Tooor! KARLSRUHE - Hannover 2:0. Marwin Wanitzek schnappt sich das Leder, läuft kurz an und schickt R.-R. Zieler in die falsche Ecke. Der Ball schlägt halbhoch in der Mitte ein.
61.
Karlsruhe - Hannover
Elfmeter für den KSC! Prib bringt im Sechzehner Pourie zum Fallen. Cortus zeigt völlig zu Recht auf den Punkt und zeigt Prib die Gelbe Karte.
60.
Rostock - Stuttgart
Riesenchance für Hansa! Butzen kommt völlig frei zur Flanke und findet im Zentrum den soeben eingewechselten Verhoek, der das Leder aus sieben Metern nicht aufs Tor bringt.
57.
Halle - Wolfsburg
Tooor! HALLE - Wolfsburg 2:2. Freistoß für Halle, der Ball kommt von halbrechts an allen Akteuren vorbei an den Pfosten, vor dort springt er zurück ins Feld, der HFC setzt nach und dann steht Sebastian Mai vor dem rechten Pfosten und köpft die Kugel hoch ins lange Eck.
53.
Rostock - Stuttgart
Didavi lässt einen Pass durch, Sven Sonnenberg reagiert nicht schnell genug und rauscht mit vollem Körpereinsatz in den Stuttgarter rein. Das tut nicht nur weh, es wird auch zu Recht mit Gelb geahndet.
53.
Karlsruhe - Hannover
Tooor! KARLSRUHE - Hannover 1:0. Die Niedersachsen verlieren den Ball im Aufbau, der KSC schaltet ruhig um, von der linken Seite flankt Lorenz in die Mitte und dort eilt Lukas Grozurek durch und sucht sich die rechte Ecke zum Torerfolg aus. Das war sehr gut umgeschaltet!
52.
Karlsruhe - Hannover
Hier ist man mit Schwung aus der Pause gekommen, es geht zügig hin und her, lange Bälle sorgen für Bewegung ..
49.
Halle - Wolfsburg
Tooor! Halle - WOLFSBURG 1:2. Und dann liegt der Ball doch im Tor, weil Halle diesen nicht wirklich hinten raus bekommen hat, Joao Victor beweist dann Ruhe und Übersicht, legt von links vor die Box, wo Yannick Gerhardt Zeit hat und dann flach links unten trifft. Ein wenig Glück war dabei, denn das Leder - nicht richtig getroffen - rollt über die Linie.
48.
Halle - Wolfsburg
Eckball für Wolfsburg, Arnold spielt kurz, aber dann schaufelt gar niemand das Spielgerät in den Strafraum und schließlich resümieren wir, dass dieser Standard so gar nichts eingebracht hat.
46.
2. HZ
Man hat sich wieder eingefunden auf dem jeweiligen Grün. Weiter geht es!
45.
Rostock - Stuttgart
Wechsel in der Pause beim VfB Stuttgart: Neuzugang Nathaniel Phillips kommt für Holger Badstuber.
Pause
Bis vor wenigen Augenblicken war man geneigt, über die fehlenden Tore zu nörgeln und natürlich sind drei Tore aus drei Spielen bei teilweise deutlichen Klassenunterschieden immer noch mager. Man kann sich aber auch damit trösten, dass es spannend bleibt und so gehen wir mit großer Spannung in den zweiten Durchgang. Bis gleich also!
45.
Halbzeit
Der Pfiff zum Pausentee. Die Akteure verlassen die Plätze, wir sind gleich zurück.
45.
Karlsruhe - Hannover
Maina geht links zur Grundlinie und bringt die Kugel halbhoch in den Rückraum. Ducksch schafft es zwar, die Pille auf den Kasten zu bringen, das runde Leder wird aber auf der Linie von Pisot geklärt. Bitter für 96!
44.
Halle - Wolfsburg
Tooor! Halle - WOLFSBURG 1:1. In der 42. Minute hatten wir uns beklagen wollen, dass in diesem Spiel keine Tore fallen und dann der Doppelschlag! Wout Weghorst gleicht wenige Sekunden nach der Führung des HFC wieder aus. Protagonisten und Beobachter sind wach. Zur Tor: Neuzugang Victor zieht von halblinks in den Sechzehner, legt in der Mitte ab für den Niederländer und der schiebt aus elf Metern flach ins rechte Eck.
43.
Halle - Wolfsburg
Tooor! HALLE - Wolfsburg 1:0. Da haben die Niedersachsen aber gepennt. Einwurf von der rechten Seite, der Ball kommt dann hoch vor das Tor, wo Kapitän Guilavogui per Kopf klärt, die Kugel vor den Sechzehner bringt und dort steht Felix Werner Wolfgang Drinkuth und versenkt den Ball per Hammer dankbar in die Maschen.
40.
Karlsruhe - Hannover
Hannover hat ein, zwei Gänge zurückgeschaltet, was natürlich etwas verwundert, weil man ja noch kein Tor geschossen hat, auf dem man sich ausruhen könnte, so rein psychologisch gesehen. Der KSC läuft an, aber recht scheu.
37.
Rostock - Stuttgart
Sven Jablonski legt einen Stuttgarter mit kernigem Einsteigen, der Referee pfeift und der Rostocker Sportsfreund sieht Diskussionsbedarf. Der Beobachter staunt.
35.
Rostock - Stuttgart
Der VfB startete mit viel Ballbesitz in die Partie, die Abschlüsse gehörten aber zunächst den immer wieder schnell konternden Rostockern. Seit der Stuttgarter Führung haben beide Teams ähnlich viele Spielanteile.
34.
Karlsruhe - Hannover
Rund 70 Prozent des Ballbesitzes geht an die Gäste, aber das zahlt sich nicht aus, nach Torschüssen führt der KSC mit 6:4, auf den Kasten sind es 2:1.
32.
Halle - Wolfsburg
Jetzt zieht Wolfsburgs Roussillon links auf der Bahn mal das Tempo an, geht durch bis fast an die Grundlinie und flankt in die Mitte. Der Ball landet im Toraus und doch war es der erste nennenswerte Vorstoß über die Außen.
30.
Halle - Wolfsburg
In Halle ist vor den Toren noch nicht wirklich viel los. Wolfsburg hat wenig überraschend mehr vom Spiel, kommt gegen einen gut verteidigenden Drittligisten bisher aber kaum ins letzte Drittel. Tatsächlich hatten die Wölfe noch nicht eine Ballaktion im gegnerischen Sechzehner. Gefährlich wurden die Gäste so bisher nur einmal aus der Distanz.
28.
Rostock - Stuttgart
Mit der Führung im Rücken agieren die Schwaben mittlerweile etwas dominanter, sicherer. Rostock läuft weiter an, kontert zügig über die Flügel.
26.
Halle - Wolfsburg
Dicke Chance für den VfL! Arnold wird 24 Meter vor dem gegnerischen Kasten freigespielt und hat dort reichlich Platz. Der Linksfuß schaut kurz und packt dann eine Fackel aus. Eisele reagiert aber ganz stark und lenkt das Geschoss gerade noch so über den Querbalken.
26.
Rostock - Stuttgart
Farbtupfer jagt Farbtupfer! Atakan Karazor zieht am Mittelkreis ein taktisches Foul und sieht Gelb.
22.
Karlsruhe - Hannover
Lorenz ist mit einer Schiedsrichterentscheidung nicht einverstanden und meckert. Warum, ist nicht wirklich ersichtlich. Jedenfalls gibt es Gelb für Lorenz.
21.
Halle - Wolfsburg
Kastenhofer verschätzt sich bei einer Grätsche und räumt Joao Victor im Mittelfeld von hinten ab. Dafür sieht er die erste Gelbe der Partie.
20.
Karlsruhe - Hannover
Hannover 96 muss schon früh das erste Mal wechseln: Jung scheidet verletzt aus, Korb ersetzt ihn auf der rechten Seite.
19.
Rostock - Stuttgart
Tooor! Rostock - STUTTGART 0:1. Hansas Sonnenberg verursacht recht überflüssig einen Eckball von der rechten Fahne. Der Ball kommt zunächst kurz, wird dann aber durch Didavi verlängert vor den Fünfer, wo Hamadi Al Ghaddioui schon lauert und sehenswert per Flugkopfball einnickt.
16.
Rostock - Stuttgart
Die Rostocker halten gut dagegen, zeigen sich in den Zweikämpfen bissiger und schalten auch ganz gut um. Die bisherige Bilanz des FC Hansa scheint etwas Rückenwind zu bringen. Breier legt vor dem Tor quer - hätte er es doch selbst versucht. Das wäre hier wohl die bessere Option gewesen. Abgeblockt.
14.
Halle - Wolfsburg
Freistoß für die Wölfe von der linken Seite vor den Fünfer, Wout Weghorst löst sich scheinbar etwas früh und nickt wuchtig ein. Der Assistent hebt die Fahne und wir weisen darauf hin, dass es den VAR erst ab dem Viertelfinale gibt.
12.
Rostock - Stuttgart
Orel Mangala kann nicht weitermachen, der VfB muss früh wechseln. Hamadi Al Ghaddioui ersetzt den verletzten Belgier.
11.
Karlsruhe - Hannover
Die Niedersachsen bauen über die rechte Seite auf, aber Halle macht die Räume jetzt gut eng, die Angreifenden kommen nicht ins letzte Drittel und dabei wäre es ganz hilfreich, wenn man in Betracht zieht, den Abschluss zu suchen.
10.
Karlsruhe - Hannover
Und jetzt klatscht der Ball an den Pfosten! Pourie zieht aus rund 25 Metern halblinker Position ab. Das ist ein Mix aus Schlenzer und Gewaltschuss und schwer zu berechnen für Zieler. Der Keeper fliegt erst spät, ist aber mit den Fingerspitzen wohl noch dran und lenkt den Ball ans Aluminium. Glück für 96!
9.
Rostock - Stuttgart
Das Spiel ist unterbrochen, weil Stuttgarts Orel Mangala auf dem Rasen sitzt und behandelt werden muss.
8.
Halle - Wolfsburg
Hinten raus mit einem langen Ball von Koen Casteels - das sehen wir gerade nicht das erste Mal und man überlegt sich, ob man diesen Murmeltier-Film noch im Schrank hat. Die Wolfsburger spielen den Angriff dann aber auch nicht ernsthaft zu Ende.
6.
Karlsruhe - Hannover
Die Badener scheinen anschließen zu können an die Leistungen aus der Liga, sind nun insgesamt in drei Szenen vielversprechend vor dem Tor der Gäste aufgetaucht. Hannover gelingt es bislang nicht, das Spiel weiter nach vorne zu verlagern.
3.
Karlsruhe - Hannover
Erster gefährlicher Abschluss für 96: Maina dringt halblinks in den Strafraum ein und kommt zum Schuss. Da ist die KSC-Abwehr viel zu passiv. Der Schuss wird noch von Gordon abgefälscht und segelt recht krumm Richtung Uphoff, der fährt aber die Pranke aus und wehrt ab.
3.
Halle - Wolfsburg
Ruhiger Beginn in Halle. Die Gastgeber versuchen, das Mittelfeld schnell zu überbrücken, aber der VfL zeigt sich vom forschen Auftritt wenig beeindrucken.
1.
Anpfiff
Die Unparteiischen pfeifen in diesem Augenblick an. Los geht es!
Rostock - Stuttgart
Vier Spiele haben der FC Hansa Rostock und der VfB Stuttgart im DFB-Pokal bislang gegeneinander bestritten und bis dato sind immer die Hanseaten als Sieger vom Platz gegangen. Sei es 1992 (2:0), 1999 (2:1), 2005 (3:2) oder zuletzt 2018 (2:0) - die Weiß-Blauen kamen weiter. Aktuell fällt es allerdings schwer, dem FC Hansa die Favoritenrolle zuzuweisen. Der Drittligist hat aus vier Spielen in der Liga erst vier Punkte geholt - für diese Ausbeute brauchte der VfB Stuttgart, aus der Bundesliga in die Zweite Liga abgestiegen, bislang nur zwei Partien. Rostocks Pascal Breier ordnet unterdessen im Interview mit der Stuttgarter Zeitung die Chancen seines Teams ein: "Auch wenn es einen Ticken schwerer werden wird als letztes Jahr - es ist auf jeden Fall etwas möglich." Wir sind gespannt!
Karlsruhe - Hannover
Es läuft beim Karlsruher SC in der Zweiten Liga. Der Aufsteiger ist mit zwei Siegen über Wehen und Dresden in die neue Spielzeit gestartet und steht an der Spitze des Tableaus. Ganz so gut lief es für Hannover 96, das den KSC in der Vorsaison im Pokal noch mit 6:0 abgefertigt hatte, nicht. Die Mannschaft von Mirko Slomka steht nach einer Niederlage in Stuttgart und einem Unentschieden gegen den Jahn auf dem 12. Platz. KSC-Trainer Alois Schwartz warnt zwar "Wir spielen gegen einen Erstliga-Absteiger, der natürlich ein ganz anderes Budget und eine ganz andere Qualität in seinem Kader hat", aber warum sollte der Erfolgstrend nicht weitergehen?
Halle - Wolfsburg
Zum ersten Pflichtspielduell überhaupt kommt es in Sachsen-Anhalt zwischen dem Halleschen FC (zweimaliger DDR-Pokalsieger) und dem VfL Wolfsburg. Während die Gastgeber in der 3. Liga schon seit Wochen im Wettbewerbsmodus unterwegs sind und die letzten drei Spiele gewonnen haben, steht der Bundesligist vom Mittellandkanal vor dem ersten Spiel mit dem neuen Trainer Oliver Glasner, bei dem es um was geht. Die Niedersachsen haben mit ihrem letzten Testspiel allerdings auch schon ein dickes Ausrufezeichen gesetzt! In 2x60 Minuten schlugen sie den französischen Erstligisten OGC Nizza mit 8:1 (2:1).
vor Beginn
Der frühe Vogel am heutigen Pokal-Montag kommt offensichtlich aus dem Norden. Bei allen drei Partien, die um 18.30 Uhr angepfiffen werden, ist eine norddeutsche Mannschaft dabei. Der Hallesche FC empfängt den Pokalsieger von 2015, den VfL Wolfsburg. Der Karlsruher SC und Hannover 96 standen sich bereits in der vergangenen Pokalsaison gegenüber - als Dritt- und Bundesligist. Heute treffen im Wildpark zwei Zweitligisten aufeinander. Eine Nord-Mannschaft hat dann auch Heimrecht an der "Waterkant", nämlich der FC Hansa Rostock, der den VfB Stuttgart begrüßt.
vor Beginn
Herzlich willkommen zur Konferenz der Erstrundenspiele im DFB-Pokal.