Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
05.04. 20:30 Uhr
HOF - D√úS
1899 Hoffenheim
3:0
Fortuna D√ľsseldorf
Ende
06.04. 15:30 Uhr
BVB - AUG
Borussia Dortmund
4:2
FC Augsburg
Ende
06.04. 15:30 Uhr
BMG - F√úR
Mönchengladbach
1:0
SpVgg Gr. F√ľrth
Ende
06.04. 15:30 Uhr
LEV - WOB
Bayer Leverkusen
1:1
VfL Wolfsburg
Ende
06.04. 15:30 Uhr
BRE - S04
Werder Bremen
0:2
FC Schalke 04
Ende
06.04. 15:30 Uhr
SGE - FCB
Eintracht Frankfurt
0:1
Bayern M√ľnchen
Ende
06.04. 18:30 Uhr
HSV - SCF
Hamburger SV
0:1
SC Freiburg
Ende
07.04. 15:30 Uhr
FCN - M05
1. FC N√ľrnberg
2:1
FSV Mainz 05
Ende
07.04. 17:30 Uhr
H96 - STU
Hannover 96
0:0
VfB Stuttgart
Ende
News
Vorschau
%LINKSPIELBERICHT%Spielbericht%LINKSPIELBERICHTEND%
%LINKEINZELKRITIK%Einzelkritik%LINKEINZELKRITIKEND%
Stimmen zum Spiel
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 2. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im √úberblick

FC Schalke 04

Hildebrand, T.
Der Keeper der Schalker war bei der Doppelchance von Kevin de Bruyne in der 11. Minute auf dem Posten. Auch die Chance von De Bruyne in der 16. Minute stellte ihn nicht vor gro√üe Probleme. Er hielt, was er halten musste, und war ein sicherer R√ľckhalt.
Kolasinac, S.
Der Linksverteidiger war erneut viel unterwegs. Er absolvierte mit die meisten Sprints und Läufe, war zudem aufmerksam im Abfangen von Bällen. Allerdings konnte er sich selten ins Angriffsspiel einschalten. Zudem verlor auch er in Halbzeit eins einige Bälle unnötig (exemplarisch die 15. Minute). Erst in der besseren Schalker Halbzeit war Kolasinac auch einmal vorne zu sehen.
Matip, J.

Matip, J

. : 2,5
Der Innenverteidiger zeigte sich extrem zweikampfstark und spielte fast keinen Fehlpass. Er war auch zur Stelle, als Schalke sich einen schnellen Konter fing (21.). Matip kn√∂pfte Petersen den Ball ab. Auch in den √ľbrigen Laufduellen war er der Sieger. Allerdings konnte er den Torschuss von De Bruyne in der 16. Minute nicht verhindern, dr√§ngte den Belgier aber ein wenig ab.
Höwedes, B.
W√§hrend das Schalker Mittelfeld und der Angriff in Halbzeit eins gro√üe Probleme hatten, waren die Verteidiger der Schalker auf dem Posten. Nur in der 11. Minute verlor H√∂wedes den Ball gegen De Bruyne aus den Augen und das h√§tte fast zum Gegentor gef√ľhrt. Insgesamt konnte die schwache Offensive der Bremer den Nationalspieler aber selten wirklich fordern.
Uchida, A.

Uchida, A

. : 3,5
Der Japaner hatte zwar gegen Elia kaum Probleme. Wenn er es aber mit einem anderen Gegenspieler zu tun bekam, dann zeigten sich seine bekannten Schwächen im Zweikampfduell. In der ersten Halbzeit konnte Uchida kaum einen Angriff anschieben, er blieb diszipliniert in der Defensive.
Bastos, M.
Schwacher Auftritt des Brasilianers. Er verlor fast jeden Zweikampf und konnte in der Offensive kaum Akzente setzen. Er bewegt sich zu wenig und ist zu leicht auszurechnen. Es war die beste Ma√ünahme des Spiels, dass Trainer Keller Raffael f√ľr den schwachen Bastos brachte.
Neustädter, R.
Neust√§dter leistete sich zu viele Fehlp√§sse. Es fehlt seinen Anspielen auch oft das richtige Timing, wie in der 66. Minute gesehen, als er eine gute Chance verspielte. In der ersten H√§lfte war Werder im Mittelfeld kompakt und giftig. Neust√§dter verlor in dieser Phase zu viele Zweik√§mpfe und wurde zu oft √ľberspielt. Allerdings ist er stark im Abfangen von P√§ssen und Antizipieren des Spiels. Diese St√§rke zeigte er auch in diesem Spiel. L√§uferisch war seine Leistung ebenfalls zufriedenstellend.
Draxler, J.
Der Youngster agierte zweikampfschwach in Halbzeit eins. Er wurde von den kompakten Bremern aus dem Spiel genommen und war nicht aktiv genug. In der zweiten H√§lfte spielte er auf der linken Seite. Da √ľberspielte er seine Gegenspieler nicht selten. Die Gro√üchance aus der 54. Minute war seiner Beteiligung zu verdanken. Er musste schlie√ülich verletzt aus dem Spiel.
Höger, M.
Er war der meistgesuchte Spieler im Schalker Spiel. Aber wie Neustädter verlor er in der ersten Hälfte zu viele Bälle. Höger versucht oft, herauszukippen und die rechte Seite stark zu machen, aber in der ersten Hälfte ließen die Bremer nichts durch. Höger dann in Hälfte zwei ebenfalls verbessert, profitierte von der aufgelösten Bremer Ordnung.
Farfan, J.

Farfan, J

. : 2,5
Die meisten Sprints, mit die meisten Torsch√ľsse - Farfan pr√§sentierte sich auch sehr zweikampfstark. Durch das √úberladen von Raffael auf der rechten Seite war die Farfan-Flanke einmal mehr das Prunkst√ľck der Schalker Offensive. Aber auch Farfan gelang in Halbzeit eins nichts. Au√üerdem spielte er die Konter oft nicht gut genug aus, h√§tte kurz vor Schluss Pukki bedienen k√∂nnen.
Marica, C.
In der ersten H√§lfte hatte er gleich zu Beginn eine M√∂glichkeit, doch er konnte sich nicht durchsetzen. Marica hatte aber in den ersten 45 Minuten kaum Unterst√ľtzung. In der zweiten H√§lfte gelang ihm dann sein Treffer, den er sich durch ein laufstarkes und engagiertes Spiel auch verdient hatte.
Raffael.

Raffael

. : 2
Der Matchwinner. Er kam nach der Pause und √ľberlud taktisch klug die rechte Seite. Dort wurde er dann von Farfan oft in Szene gesetzt. Er konnte so indirekt den ersten und direkt den zweiten Treffer vorbereiten. Bei den weiteren Kontern spielte er zum Teil zu umst√§ndlich, insgesamt war sein Auftritt aber - wie letzte Woche - ein Pl√§doyer f√ľr einen Stammplatz.
Fuchs, C.

Fuchs, C

. : 3,5
Der Abwehrspieler musste den verletzten Draxler ersetzen und hatte das Gl√ľck, dass er in der starken Schalker Phase ins Spiel kam. Er fand sich gut ein, ohne Akzente setzen zu k√∂nnen. Man sah ihn dann sogar √ľberzeugend im Abwehrspiel, aber insgesamt nicht mehr als eine solide Leistung.