Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
05.04. 20:30 Uhr
HOF - DÜS
1899 Hoffenheim
3:0
Fortuna DĂŒsseldorf
Ende
06.04. 15:30 Uhr
BVB - AUG
Borussia Dortmund
4:2
FC Augsburg
Ende
06.04. 15:30 Uhr
BMG - FÜR
Mönchengladbach
1:0
SpVgg Gr. FĂŒrth
Ende
06.04. 15:30 Uhr
LEV - WOB
Bayer Leverkusen
1:1
VfL Wolfsburg
Ende
06.04. 15:30 Uhr
BRE - S04
Werder Bremen
0:2
FC Schalke 04
Ende
06.04. 15:30 Uhr
SGE - FCB
Eintracht Frankfurt
0:1
Bayern MĂŒnchen
Ende
06.04. 18:30 Uhr
HSV - SCF
Hamburger SV
0:1
SC Freiburg
Ende
07.04. 15:30 Uhr
FCN - M05
1. FC NĂŒrnberg
2:1
FSV Mainz 05
Ende
07.04. 17:30 Uhr
H96 - STU
Hannover 96
0:0
VfB Stuttgart
Ende
News
Vorschau
%LINKSPIELBERICHT%Spielbericht%LINKSPIELBERICHTEND%
%LINKEINZELKRITIK%Einzelkritik%LINKEINZELKRITIKEND%
Stimmen zum Spiel
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 34. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Werder Bremen

Mielitz, S.
Der Keeper hielt den Kopfball von Matip (47.) gut. Allerdings muss ein Bundesliga-Keeper so einen nicht wirklich platzierten Ball auch parieren. Bei der Chance in der 54. Minute hĂ€tte er den Ball festhalten mĂŒssen. Insgesamt war er aber immer auf dem Posten und konnte bei den Gegentreffern nichts machen.
Sokratis.

Sokratis

. : 2,5
Der Grieche musste auf der rechten Abwehrseite aushelfen und gewann fast jeden Zweikampf gegen Bastos. Er agierte sehr prÀsent und schaltete sich auch immer wieder in den Angriff mit ein. Allerdings spielte er dort zu viele FehlpÀsse. Dennoch war Sokratis einer der besten Spieler, in einer guten ersten HÀlfte der Bremer. In Halbzeit zwei stand er dann vor dem 0:1 zu tief und hob dadurch das Abseits auf.
Prödl, S.
In der ersten HĂ€lfte wenig gefordert, war der Österreicher in HĂ€lfte zwei nicht gerade ein Turm in der Schlacht. Prödl zeigte wenig PrĂ€senz im Abwehrspiel und verlor einige ZweikĂ€mpfe. Er verlor aber auch im Aufbauspiel zu viele BĂ€lle. Eine direkte Schuld an den Gegentoren kann man ihm nicht anlasten.
Lukimya, A.
Vor dem ersten Tor hĂ€tte er den Ball schneller klĂ€ren mĂŒssen. Er ließ sich zu viel Zeit, so kam es zum Pressschlag, der Ball landete bei Draxler und der schoss den FĂŒhrungstreffer. Katastrophal sein Fehlpass vor dem zweiten Tor. So ein Bock darf ihm nicht passieren, unterlief ihm aber schon gegen Mainz. Danach war er verunsichert und musste von den Kollegen durchgezogen werden.
Ignjovski, A.
Ignjovski spielte eine starke erste Halbzeit. Er klĂ€rte gleich zu Beginn vor Marica. Er schaltete sich aber auch in die Offensive ein, wo er allerdings zu ungenau agierte (exemplarisch in der 34. Minute, als er Uchida ĂŒberlief, aber ins Aus flankte). Insgesamt ist sein Passspiel noch zu fehlerhaft. In Halbzeit zwei war es dann seine Abwehrseite, die dem Schalker Angriffsspiel nicht gewachsen war. Hier kann man Ignjovski nicht aus der Verantwortung nehmen, obwohl es Lukimya war, der die groben Fehler machte.
Arnautovic, M.
Der talentierte Offensivspieler nahm zu wenig am Offensivspiel teil. Er entwickelte kaum Zug zum Tor und blieb weitestgehend torungefĂ€hrlich. Er schlug einige Flanken, war aber in der RĂŒckwĂ€rtsausrichtung zu defensivschwach.
de Bruyne, K.
Der Belgier war der auffĂ€lligste Bremer in der Offensive. Er hatte die Chancen in der 11. und 16. Minute und hĂ€tte Bremen in FĂŒhrung bringen können. Wenn ein guter Pass in die Schnittstellen gespielt wurde, oder durch Standard eine Chance vorbereitet wurde, dann war es De Bruyne, der verantwortlich zeichnete. Eine wirklich ordentliche Leistung, aber ohne den Torerfolg einfach nicht gut genug fĂŒr eine bessere Bewertung.
Hunt, A.

Hunt, A

. : 3
Hunt spielte kaum einen Fehlpass, war viel unterwegs und wurde von seinen Mitspielern immer wieder gesucht. Er organisierte mit De Bruyne die Angriffe der Bremer aus dem Mittelfeld. In Halbzeit eins war er kaum zu kontrollieren fĂŒr die Schalker Defensive. Durchschlagskraft konnte aber auch Aaron Hunt nicht beweisen. Er lehnte sich in Halbzeit zwei nicht entscheidend gegen die Niederlage auf.
Trybull, T.
Trybull war laufstĂ€rkster Bremer. Er agierte im defensiven Mittelfeld sehr passsicher und bildete in der ersten HĂ€lfte eine gute Zentrale mit Hunt und De Bruyne. In der zweiten HĂ€lfte reagierte er aber zu wenig auf das Verschieben von Raffael. Er hĂ€tte auf der linken Abwehrseite aushelfen mĂŒssen. Seine PrĂ€senz im Mittelfeld ließ im Spielverlauf immer weiter nach und so ging er mit der Mannschaft unter.
Elia, E.

Elia, E

. : 5
In der ersten HÀlfte machte er zu wenig aus den zahlreichen Kontermöglichkeiten und schnellen Attacken der Bremer. Er ist zu ineffizient und setzt seine Schnelligkeit nicht gewinnbringend ein. In der Defensivarbeit kam auch von ihm zu wenig.
Petersen, N.
Bei einem Konter in der 21. Minute konnte er den Ball nicht annehmen und verschluderte die gute Möglichkeit. Petersen sah insgesamt kaum Land gegen die starken Schalker Innenverteidiger. Torgefahr strahlte er zu keiner Zeit aus.