Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
26.04. 20:30 Uhr
F├ťR - H96
SpVgg Gr. F├╝rth
2:3
Hannover 96
Ende
27.04. 15:30 Uhr
FCB - SCF
Bayern M├╝nchen
1:0
SC Freiburg
Ende
27.04. 15:30 Uhr
LEV - BRE
Bayer Leverkusen
1:0
Werder Bremen
Ende
27.04. 15:30 Uhr
WOB - BMG
VfL Wolfsburg
3:1
M├Ânchengladbach
Ende
27.04. 15:30 Uhr
HOF - FCN
1899 Hoffenheim
2:1
1. FC N├╝rnberg
Ende
27.04. 15:30 Uhr
AUG - STU
FC Augsburg
3:0
VfB Stuttgart
Ende
27.04. 18:30 Uhr
D├ťS - BVB
Fortuna D├╝sseldorf
1:2
Borussia Dortmund
Ende
28.04. 15:30 Uhr
M05 - SGE
FSV Mainz 05
0:0
Eintracht Frankfurt
Ende
28.04. 17:30 Uhr
S04 - HSV
FC Schalke 04
4:1
Hamburger SV
Ende
News
Vorschau
%LINKSPIELBERICHT%Spielbericht%LINKSPIELBERICHTEND%
%LINKEINZELKRITIK%Einzelkritik%LINKEINZELKRITIKEND%
Stimmen zum Spiel
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 26. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick

VfB Stuttgart

Ulreich, S.

Ulreich, S

. : 3,5
Der VfB-Keeper war eigentlich ein sicherer R├╝ckhalt seiner Mannschaft, der beispielsweise gegen den Schuss von Hahn in der 24. Minute sein K├Ânnen unter Beweis stellte und lange Zeit der einzige Stuttgarter war, der eine ├╝berdurchschnittliche Leistung zeigte. Dann aber war Ulreich nicht ganz schuldlos am 0:1, als er den Kopfball von M├Âlders - allerdings aus relativ kurzer Entfernung - ungl├╝cklich passieren lie├č.
Molinaro, C.
Alles in allem der beste Verteidiger beim VfB. Hatte Hahn nach kurzer Anlaufzeit relativ gut im Griff. War zweikampfstark und ballsicher, allerdings blieben seine Versuche, ├╝ber links Druck nach vorne zu entwickeln, meist harmlos.
Niedermeier, G.
In der 43. Minute ging Niedermeier nach einem Vollspann-Schuss von Baier, der ihn voll am Kopf traf, zu Boden. Diese Szene hatte zwar keinen Symbolcharakter f├╝r die Leistung des VfB-Innenverteidigers ├╝ber die gesamte Spieldauer gesehen, aber wirklich ├╝berzeugen konnte er gegen Augsburg nicht. Hatte mit dem wendigen Werner und mit M├Âlders viele Probleme, musste ab und an auch zu Fouls vor dem Strafraum greifen - f├╝r eines davon sah er seine f├╝nfte Gelbe Karte - er setzt also gegen Greuther F├╝rth aus.
R├╝diger, A.
Beim 0:1 war R├╝diger dem Torsch├╝tzen M├Âlders zugeordnet, hinderte den Augsburger aber nicht entscheidend am Kopfball. Vor dem 0:2 verlor R├╝diger im Aufbau unn├Âtig den Ball. Kein guter Tag also f├╝r den Stuttgarter Innenverteidiger. Die VfB-Defensive lie├č sich immer wieder mit P├Ąssen aushebeln, R├╝diger und Niedermeier waren im Zentrum nicht immer optimal abgestimmt. Auch im Spielaufbau kam von R├╝diger insgesamt zu wenig.
Sakai, G.
Schwer besch├Ąftigt gegen Augsburgs Werner und Ostrzolek, die immer wieder ├╝ber seine Seite kamen und in den Strafraum dr├Ąngten. Rettete in der 14. Minute im letzten Moment gegen Werner, der zuvor durch die Schnittstelle der Stuttgarter Abwehr freigespielt worden war. Nach vorne kam von Sakai wenig, was das VfB-Angriffsspiel h├Ątte unterst├╝tzen k├Ânnen. Am Einsatzwillen gibt es bei ihm aber nichts zu meckern.
Traor├ę, I.
Gut 70 Minuten stand Traore auf dem Platz, brachte in dieser Zeit aber nur wenig Erinnerungsw├╝rdiges zustande. ├ťber den linken Fl├╝gel entfaltete der VfB mit ihm und Molinaro nur wenig und viel zu selten Druck. Das Umschalten dauerte zu lange, Augsburg konnte immer wieder rechtzeitig seine Abwehr formieren.
Boka, A.

Boka, A

. : 4
Auf der Doppelsechs bot Boka die etwas bessere Leistung als Gentner, aber auch er wusste nicht zu ├╝berzeugen. Agierte zaghaft, r├╝ckte oft zu langsam nach bei Stuttgarter Angriffen, sodass in Strafraumn├Ąhe der Augsburger nur selten ├ťberzahlsituationen erspielt wurden. Seine Zweikampfbilanz geht in Ordnung, aber auch bei ihm merkte man in Sachen K├Ârpersprache und Einsatzfreude, dass es f├╝r den VfB eben um (fast) nichts mehr ging - ganz anders als bei den Augsburgern.
Maxim, A.

Maxim, A

. : 3,5
Der zentral offensive Mittelfeldspieler der G├Ąste m├╝hte sich 67 Minuten lang fast vergeblich, seine Mitspieler mit guten Anspielen in Position zu bringen. In der starken VfB-Phase unmittelbar nach dem Seitenwechsel konnte Maxim aber ├╝berzeugen, bereitete mit einer sch├Ânen Flanke Harniks Kopfballchance vor (49.). Bitter: Beim Gegentor wurde Maxim gerade wegen einer Verletzung an der Seitenlinie behandelt, in der 67. Minute wurde er dann angeschlagen ausgewechselt.
Gentner, C.

Gentner, C

. : 4,5
Der VfB-Kapit├Ąn konnte dem Spiel seiner Mannschaft in Augsburg nicht wie so oft in dieser Saison schon den Stempel aufdr├╝cken. Verlor im Spielaufbau nicht nur zu h├Ąufig den Ball, ging auch aus vielen Zweik├Ąmpfen nur als zweiter Sieger hervor. So gerade eben noch eine schwach ausreichende Leistung.
Harnik, M.

Harnik, M

. : 4,5
In der ungef├Ąhrlichen VfB-Offensive hatte Harnik in der 49. Minute immerhin die beste Chance des Spiels: Nach Maxims Flanke scheiterte er aber per Kopf aus f├╝nf Metern am gut reagierenden FCA-Keeper Manninger. Auch eine Kopfballchance in der 15. Minute hatte der Offensivspieler ausgelassen. Wurde ├╝ber die gesamten 90 Minuten von den agile Ostrzolek und Werner oft in der Defensive gebunden.
Ibisevic, V.
Ibisevic wird das Spiel in Augsburg sicher gerne schnell vergessen wollen: Vorne gelang ihm wenig bis gar nichts - dazu kam dann noch seine zehnte Gelbe Karte, die ihm ein Spiel Sperre gegen Greuther F├╝rth beschert. War bei Callsen-Bracker und Klavan weitgehend abgemeldet, seine Chancen in der 30. und 39. Minute lie├č er ungenutzt.
Macheda, F.
Eingewechselt beim Stand von 0:1 in der 67. Minute f├╝r den angeschlagenen Maxim, setzte Macheda keinerlei Impulse mehr im Offensivspiel der G├Ąste in den verbleibenden gut 20 Minuten. An ihm aber lag es sicher nicht, dass der VfB die Partie verlor und mit ihm auf dem Platz noch zwei weitere Gegentreffer kassierte.
zu "Einzelkritik VfB Stuttgart Bundesliga Fußball, 31. Spieltag ..."
0 Kommentare