Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorj├Ąger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
08.03. 20:30 Uhr
AUG - FCN
FC Augsburg
1:2
1. FC N├╝rnberg
Ende
09.03. 15:30 Uhr
FCB - D├ťS
Bayern M├╝nchen
3:2
Fortuna D├╝sseldorf
Ende
09.03. 15:30 Uhr
S04 - BVB
FC Schalke 04
2:1
Borussia Dortmund
Ende
09.03. 15:30 Uhr
SCF - WOB
SC Freiburg
2:5
VfL Wolfsburg
Ende
09.03. 15:30 Uhr
M05 - LEV
FSV Mainz 05
1:0
Bayer Leverkusen
Ende
09.03. 15:30 Uhr
F├ťR - HOF
SpVgg Gr. F├╝rth
0:3
1899 Hoffenheim
Ende
09.03. 18:30 Uhr
BMG - BRE
M├Ânchengladbach
1:1
Werder Bremen
Ende
10.03. 15:30 Uhr
H96 - SGE
Hannover 96
0:0
Eintracht Frankfurt
Ende
10.03. 17:30 Uhr
STU - HSV
VfB Stuttgart
0:1
Hamburger SV
Ende
News
Vorschau
%LINKSPIELBERICHT%Spielbericht%LINKSPIELBERICHTEND%
%LINKEINZELKRITIK%Einzelkritik%LINKEINZELKRITIKEND%
Stimmen zum Spiel
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 2. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick

VfB Stuttgart

Ulreich, S.

Ulreich, S

. : 3,5
Bemitleidenswert! Konnte sich mangels dicker HSV-Chance kaum bis gar nicht auszeichnen, hatte dann beim Volley-Knaller von Rudnevs in der 50. Minute keine Abwehrchance. Bei hohen B├Ąllen in seinen Strafraum - ob aus dem Spiel heraus oder bei Standards - sicher.
R├╝diger, A.
Begann engagiert und zweikampfstark gegen die offensivstarken Aogo und Jansen auf der linken HSV-Seite. Lie├č gegen die beiden Hamburger kaum Flanken zu. Nach dem Gegentor mit mehr Zug nach vorne, ohne aber im Zusammenspiel mit Harnik zu ├╝berzeugen. Seine m├Ą├čigen Flanken waren kein geeignetes Mittel, um im Strafraum f├╝r Gefahr zu sorgen.
Tasci, S.

Tasci, S

. : 3,5
War beim Gegentor etwas zu weit weg von Rudnevs, aber dessen Knaller zum 0:1 war nach der Flanke von Diekmeier und bei der perfekten Abnahme des Letten kaum zu verhindern. Daher kein Vorwurf an Tasci, der ansonsten Rudnevs zusammen mit Niedermeier gut im Griff hatte. Hatte in der 47. Minute eine der wenigen guten VfB-Chancen, brachte aber per Kopf Adler nicht wirklich ins Schwitzen.
Niedermeier, G.
Kopfballstark und mit guter Abstimmung mit Tasci im Zentrum. Kam allerdings nicht immer ohne Foulspiel aus, kassierte so bei einem Vergehen gegen Rudnevs auch die erste Gelbe Karte der Partie. Bereitete nach einer Ecke die Tasci-Chance (47.) vor.
Boka, A.

Boka, A

. : 4,5
Einige gute Vorst├Â├če in der ersten Halbzeit auf seiner Seite, wo sich Skjelbred und Diekmeier meist zur├╝ckhielten und dem Au├čenverteidiger damit Raum lie├čen. Doch das Zusammenspiel mit Traore klappte nur selten wirklich gut, die Flanken von Boka waren meist nicht brauchbar. Anfang der zweiten Halbzeit machte Boka dann den am Ende spielentscheidenden Fehler, als er Diekmeier zu viel Platz und Zeit zum Flanken lie├č - das 0:1 war die Folge. Es folgten noch ein paar intensive Zweik├Ąmpfe mit Rincon, die meist der Hamburger f├╝r sich entschied.
Harnik, M.
Kurz vor der Pause verschaffte er sich auf der linken Seite bei einem Angriff des VfB mal etwas Raum, Adler konnte seinen - allerdings auch zu schwachen - Schuss parieren. Blieb ansonsten wirkungslos auf dem rechten Fl├╝gel. Konnte, weil der VfB zu oft mit langen, hohen B├Ąllen operierte, selbst keine Akzente setzen und Ibisevic auch nicht in Szene setzen. Dazu in vielen Zweik├Ąmpfen nur zweiter Sieger.
Gentner, C.

Gentner, C

. : 4,5
Engte mit Kvist und Holzhauser die Kreise von Van der Vaart zwar wirkungsvoll ein, aber nach vorne fehlte Gentner gegen den HSV die n├Âtige Klasse, um f├╝r Gefahr zu sorgen. Wurde einige Male mit Steilp├Ąssen in den Strafraum geschickt, konnte aber gegen den aufmerksamen Adler nicht punkten.
Kvist, W.
Hatte zwei, drei Gelegenheiten mit eigenen Sch├╝ssen aus der Distanz, denen aber die Pr├Ązison fehlte und die kaum als echte Torchancen zu z├Ąhlen sind. Der HSV hatte im zentralen Mittelfeld ein deutliches ├ťbergewicht, im Spielaufbau konnte Kvist dort von hinten heraus kaum etwas ausrichten. Insgesamt aber, wegen seines Defensivvortrags, noch eine ausreichende Leistung.
Holzhauser, R.
Hatte mit seinem Freisto├č in der 16. Minute eine von nur zwei guten VfB-Gelegenheiten im gesamten Spiel - Adler lenkte den Ball aber noch ans Lattenkreuz. Blieb ansonsten mit seinen Freist├Â├čen und Eckb├Ąllen unter seinen M├Âglichkeiten. Aus dem Spiel heraus gelang ihm ebenfalls nur wenig, abgesehen von einem guten Ball nach vorne auf Harnik. Zur Pause nahm ihn Trainer Labbadia aus der Partie, brachte Okazaki.
Traor├ę, I.
Noch der auff├Ąlligste Offensivspieler in der VfB-Elf. Spielte in der ersten H├Ąlfte ein paar Mal seine Schnelligkeit aus, kam zum Beispiel in der 43. Minute einmal an Jansen vorbei gef├Ąhrlich in den Strafraum. Zudem einige gute P├Ąsse in den HSV-Strafraum. Baute nach der Pause ab, in der 73. Minute dann die Auswechslung gegen Macheda.
Ibisevic, V.
In der ersten Halbzeit bei Westermann und Bruma komplett abgemeldet, nach dem Seitenwechsel dann immerhin etwas besser im Spiel. Hatte in der 69. Minute die gro├če Chance zum Ausgleich, seinen wuchtigen Kopfball nach Okazaki-Flanke parierte aber Adler tadellos. Stand insgesamt auf verlorenem Posten, zu oft spielte Stuttgart lange B├Ąlle nach vorne, die die HSV-Defensive abfing, sodass Ibisevic nicht zum Abschluss kam.
Okazaki, S.

Okazaki, S

. : 3,5
Kam zu Beginn des zweiten Abschnitts f├╝r Holzhauser. Sorgte nach seiner Einwechslung immerhin f├╝r etwas Belebung des Stuttgarter Offensivspiels. Setzte sich beispielsweise in der 69. Minute gut durch auf der linken Seite, als er Ibisevics Gro├čchance mit guter Flanke vorbereitete. Doch auch der Japaner hatte nicht die Klasse, um mit Einzelaktionen die Hamburger Abwehr entscheidend auszuhebeln.