Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
09.09. 20:30 Uhr
S04 - FCB
FC Schalke 04
0:2
Bayern München
Ende
10.09. 15:30 Uhr
LEV - HSV
Bayer Leverkusen
3:1
Hamburger SV
Ende
10.09. 15:30 Uhr
WOB - KÖL
VfL Wolfsburg
0:0
1. FC Köln
Ende
10.09. 15:30 Uhr
ING - BER
FC Ingolstadt
0:2
Hertha BSC
Ende
10.09. 15:30 Uhr
D98 - SGE
Darmstadt 98
1:0
Eintracht Frankfurt
Ende
10.09. 15:30 Uhr
SCF - BMG
SC Freiburg
3:1
Mönchengladbach
Ende
10.09. 18:30 Uhr
RBL - BVB
RB Leipzig
1:0
Borussia Dortmund
Ende
11.09. 15:30 Uhr
BRE - AUG
Werder Bremen
1:2
FC Augsburg
Ende
11.09. 17:30 Uhr
M05 - HOF
FSV Mainz 05
4:4
1899 Hoffenheim
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 9. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Borussia Dortmund

Bürki, R.
Der Schweizer war beim Gegentor machtlos, da Keita drei Meter vor ihm ungedeckt einnetzen konnte. Ansonsten behielt Bürki aber gut die Übersicht und sammelte einige Flachschüsse ein, Höhepunkt war aber seine Parade im oberen rechten Eck gegen Werner in der Schlussphase.
Schmelzer, M.
Machte eigentlich ein besseres Spiel als sein Gegenüber Piszczek, wurde mit zunehmender Spielzeit defensiv aber immer anfälliger und ließ sich vor dem Gegentreffer von Burke überlaufen. Positiv zu vermerken sind seine Flankenläufe im ersten Durchgang, als er hervorragend mit Schürrle harmonierte.
Bartra, M.
In den Zweikämpfen war dem Spanier wenig vorzuwerfen, allerdings wurde einmal mehr deutlich, dass Bartra nicht der neue Mats Hummels ist. Trotz einiger Freiräume, die RB dem Neuzugang ließ, konnte er den Spielaufbau nicht vernünftig initiieren und leistete sich speziell im zweiten Durchgang defensiv einige Stellungsfehler. In der Schlussphase ließ er sich von Werner vor dessen Chance überrumpeln, vor dem 0:1 rückte er schließlich zu weit raus und ließ Keita so alleine im Zentrum stehen.
Sokratis.

Sokratis

. : 2,5
Natürlich machte der Grieche im Spielaufbau nichts besser als Bartra - es ist aber auch nicht seine Aufgabe. Dennoch war Sokratis im Passspiel deutlich sicherer als sein Nebenmann, ging resoluter in die Zweikämpfe und beendete mit starken Grätschen einige Leipziger Sturmläufe. Beim Gegentor war es schuldlos.
Piszczek, L.
Der Pole lieferte ein ambivalentes Match im Vergleich zu Schmelzer: Während er im ersten Durchgang kaum zu sehen war, kam er im zweiten Durchgang, vor allem nach der Dembele-Einwechslung, immer besser nach vorne. So bereitete er mit einem guten Flankenlauf den Lattenschuss von Schürrle vor. Defensiv allerdings oft nicht schnell genug bei seinem Mann. Dies lag aber auch daran, dass Rode oft auf rechts rückte und ihn so deutlich weiter nach vorne schob.
Schürrle, A.
Wie bereits gegen Mainz war er noch der aktivste und beste BVB-Akteur. Schürrle hätte bereits nach einer Viertelstunde den Führungstreffer aus 16 Metern erzielen können, kurz vor Schluss traf er die Latte. Auch ansonsten probierte es Schürrle im zweiten Durchgang noch am ehesten nach vorne, hatte aber kaum Unterstützung von seinen Mitspielern.
Weigl, J.

Weigl, J

. : 4,5
Der sonst so fehlerfrei agierende Ex-Löwe leistete sich schon im ersten Durchgang einige technische Fehler und hatte den Spielaufbau überhaupt nicht im Griff. Oft umringt von einem halben Dutzend Leipziger, fehlte es dem Youngster oft an Ideen, um die gut sortierten Gastgeber zu übertölpeln. Der BVB-Motor stotterte heute merklich, Weigl trägt daran eine Mitschuld.
Götze, M.

Götze, M

. : 3,5
Lieferte ein solides Debüt bei seinem neuen alten Verein ab. Schon zu Beginn zog Götze einige Fouls und kombinierte gut mit Schürrle und Schmelzer, auch wenn er selbst nicht zum Abschluss kam. Nach der Pause tauchte er aber zunehmend ab, auch wenn er zwischendurch mit einigen Dribblings gute Ansätze zeigte.
Rode, S.

Rode, S

. : 4
Hatte im ersten Durchgang noch einige gute Offensivszenen, vor der ersten Schürrle-Chance spielte er z.B. einen schönen Doppelpass mit Schmelzer und kreierte so einen schönen Freiraum. Anschließend konnte der Neuzugang der BVB-Offensive aber auch keine Initialzündung verschaffen, sondern gliederte sich stattdessen in die Dortmunder Lethargie ein.
Castro, G.

Castro, G

. : 4,5
Zwischen ihm und Dembele lagen Welten. Während der Franzose direkt unberechenbar und gezielt nach vorne spielte, fand Castro nie wirklich ins Spiel und hatte selbst mit Halstenberg Probleme. Einzig bei Standards spielte sich der Deutsch-Spanier in den Vordergrund, ohne allerdings einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. In den Zweikämpfen solide.
Aubameyang, P.
Der Gabuner hing vollkommen in der Luft und bekam nur eine Flanke im ersten Durchgang serviert, die er aber per Kung-Fu-Kick knapp neben das Tor setzte. Ansonsten ließ er sich immer wieder zurückfallen, fand aber nie wirklich die Bindung zu seinen Mitspielern.