DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2021
Termine 2021
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
24.10. 20:30 Uhr
BRE - KÖL
Werder Bremen
0:1
1. FC Köln
Ende
25.10. 15:30 Uhr
BVB - H96
Borussia Dortmund
0:1
Hannover 96
Ende
25.10. 15:30 Uhr
AUG - SCF
FC Augsburg
2:0
SC Freiburg
Ende
25.10. 15:30 Uhr
HOF - SCP
1899 Hoffenheim
1:0
SC Paderborn
Ende
25.10. 15:30 Uhr
BER - HSV
Hertha BSC
3:0
Hamburger SV
Ende
25.10. 15:30 Uhr
SGE - STU
Eintracht Frankfurt
4:5
VfB Stuttgart
Ende
25.10. 18:30 Uhr
LEV - S04
Bayer Leverkusen
1:0
FC Schalke 04
Ende
26.10. 15:30 Uhr
WOB - M05
VfL Wolfsburg
3:0
FSV Mainz 05
Ende
26.10. 17:30 Uhr
BMG - FCB
Mönchengladbach
0:0
Bayern München
Ende
zurück
Hertha BSC
3
0
Beendet
Hamburger SV
zurück
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 20. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Hertha BSC

Kraft, T.

Kraft, T

. : 2,5
Thomas Kraft wurde eher selten geprüft, war aber immer dann da, wenn es brenzlig wurde. Besonders wichtig war die Parade gegen Jansen unmittelbar vor dem 1:0 für die Hertha. Geht der Ball rein, bekommt das Spiel eine ganz andere Wendung. So war auch Kraft ein Sieggarant der Hertha.
Pekarik, P.
Peter Pekarik hatte die mit Abstand meisten Ballaktionen der Herthaner und bestritt auch die meisten Zweikämpfe, gewann mehr als die Hälfte davon. Zudem legte er die zweitgrößte Distanz seines Teams zurück, tat aber nichts nach vorn.
Heitinga, J.
John Heitinga erzielte sein erstes Bundesligator und entschied damit essentiell die Partie. Abgesehen davon blieb er unauffällig, machte aber keine groben Fehler.
Lustenberger, F.
Lustenberger führte sein Team in der Kategorie klärende Aktionen an und fing auch häufiger Bälle ab. Er stellte sich zudem gut an im Zweikampf und stand hinten stabil.
Schulz, N.

Schulz, N

. : 3,5
Schulz hielt sich schadlos, war aber auch selten im Mittelpunkt des Geschehens. Er wurde kaum geprüft und tat wenig nach vorne. Nicht schlecht, aber auch nicht gut, was er zeigte.
Beerens, R.

Beerens, R

. : 3,5
Auch Beerens präsentierte sich solide. Er rackerte im Mittelfeld und gewann mehr als die Hälfte seiner Direktduelle. Gelegentlich legte er für einen Torschuss auf, spielte aber nicht zwingend genug nach vorne.
Skjelbred, P.
Keiner lief mehr als Skjelbred. Zudem spielte er den langen Ball zu Ben-Hatira vor dessen Tor zum 3:0. Ansonsten blieb der Norweger aber blass und hatte kaum zielführende Offensivaktionen.
Stocker, V.
Der Schweizer war ein ständiger Unruheherd, erarbeitete sich die eine oder andere Schusschance und leitete auch ein paar Angriffe gekonnt ein. Zudem legte er das 1:0 auf. Seine Statistiken sind allerdings insgesamt nicht gut genug für eine bessere Bewertung.
Hosogai, H.
Der vielleicht schwächste Herthaner war Hosogai, der eigentlich nur eine brauchbare Szene hatte. In der 10. Minute legte er gut auf für Ben-Hatira. Ansonsten kam von ihm herzlich wenig.
Ben-Hatira, Ä.
Der Mann des Spiels. Ben-Hatira erzielte zwei Tore und kurbelte immer wieder das Spiel über die Flügel an, hätte zudem mit mehr Präzision schon in der ersten Hälfte treffen können.
Kalou, S.

Kalou, S

. : 3,5
Nach zuletzt drei Treffern blieb der Mann von der Elfenbeinküste heute mal ohne eigenes Tor. Er spielte ordentlich und hatte seine beste Szene in der 22. Minute, scheiterte aber an Drobny.
Ndjeng, M.
Ndjeng kam zur Pause und spielte sehr ordentlich. Seine beste Aktion war ein schallender Lattenkracher in der 58. Minute, der das ganze Stadion erwachen ließ. Das war so etwas wie die Initialzündung für die Hertha, die kurz darauf in Führung ging. Ansonsten präsentierte er sich sehr engagiert und stark im Zweikampf.