DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2021
Termine 2021
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
18.09. 20:30 Uhr
M05 - HOF
FSV Mainz 05
3:1
1899 Hoffenheim
Ende
19.09. 15:30 Uhr
WOB - BER
VfL Wolfsburg
2:0
Hertha BSC
Ende
19.09. 15:30 Uhr
HSV - SGE
Hamburger SV
0:0
Eintracht Frankfurt
Ende
19.09. 15:30 Uhr
BRE - ING
Werder Bremen
0:1
FC Ingolstadt
Ende
19.09. 15:30 Uhr
KÖL - BMG
1. FC Köln
1:0
Mönchengladbach
Ende
19.09. 15:30 Uhr
D98 - FCB
Darmstadt 98
0:3
Bayern München
Ende
20.09. 15:30 Uhr
STU - S04
VfB Stuttgart
0:1
FC Schalke 04
Ende
20.09. 17:30 Uhr
BVB - LEV
Borussia Dortmund
3:0
Bayer Leverkusen
Ende
20.09. 17:30 Uhr
AUG - H96
FC Augsburg
2:0
Hannover 96
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 14. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Eintracht Frankfurt

Hradecky, L.
Die Defensive der Gäste wusste im Hamburger Volkspark zu überzeugen - und mit ihr der Eintracht-Keeper. In der Strafraumbeherrschung souverän, rettete er in der 23. Minute seine Mannschaft vor dem Rückstand, als er Hunts 18-Meter-Schuss stark aus dem rechten unteren Eck fischte.
Oczipka, B.
Frankfurts Linksverteidiger drängte - mit vielen Ballkontakten und recht vielen Vorstößen - Müller und Diekmeier immer wieder in die Defensive. Wenn bei der Eintracht Flanken in den Strafraum flogen, dann kamen sie von Oczipka, der auch gute Standards trat - er bereitete zum Beispiel Seferovics Kopfballchance vor (58.). Relativ spät wegen Meckerns noch mit Gelb verwarnt.
Abraham, D.

Abraham, D

. : 2,5
Wie Nebenmann Russ bot auch Abraham eine sehr solide Vorstellung im Abwehrzentrum der Frankfurter ab. Ließ im Verbund mit einen Nebenleuten Lasogga, Müller und Co. Nur ganz wenig Spielraum vor und im Strafraum. Musste wegen guten Stellungsspiels nur selten in direkte Duelle einsteigen, diese aber gestaltete er erfolgreich.
Russ, M.

Russ, M

. : 2,5
Lasogga mühte sich im Frankfurter Strafraum vergeblich ab gegen Russ, der dem HSV-Stürmer nie zu viel Raum gewährte. So klärte Russ zum Beispiel sehr aufmerksam bei einer Kacar-Hereingabe. Sein Tackling gegen Müller kurz vor dem Strafraum wurde mit Gelb geahndet (67.), sein Kopfball in Richtung HSV-Tor von Müller auf der Linie geklärt (5.).
Ignjovski, A.
Der Rechtsverteidiger sah sich in der ersten Halbzeit vorübergehend mit stürmischen Hamburgern konfrontiert. Grobe Patzer unterliefen ihm gegen Ostrzolek und Ilicevic aber nicht. Vorstöße in die gegnerische Hälfte und Flanken in den HSV-Strafraum - so wie in der 36. Minute - gab es von ihm aber insgesamt zu wenig.
Stendera, M.
Begann stark, ließ dann aber auch stark nach: In der 5. Minute brachte er den Ball bei einer Ecke auf den Kopf von Russ, der für die erste gute Eintracht-Chance verantwortlich zeichnete. Im weiteren Verlauf des Spiels mangelte es Stendera aber an Harmonie mit seinen Neben- und Vorderleuten, die vergeblich auf Vorlagen warteten. Zu viele verlorene Zweikämpfe führten zudem zu vielen Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung.
Meier, A.
Nach den drei Toren gegen Köln hatte Meier auch im Hamburger Volkspark seine Chance: In der 62. Minute drehte er sich um Djourou herum im gegnerischen Strafraum, scheiterte mit seinem platzierten Schuss aber an HSV-Keeper Drobny. Doch über die 90 Minuten gesehen tat sich Meier sehr schwer gegen die Defensive der Hanseaten. Gut war die eigene Defensivleistung des Angreifers.
Reinartz, S.
Laufstark, passicher, dazu mit vielen Balleroberungen für den Spielaufbau: Stefan Reinartz verlieh dem Eintracht-Spiel im defensiven Mittelfeld Stabilität und war auch auffällig in der Umschaltbewegung. Mit seinem Schuss in der 50. Minute scheiterte er nur knapp am gut reagierenden HSV-Keeper Drobny.
Hasebe, M.
Der Japaner war schon früh mit Gelb vorbelastet, musste sich in den Zweikämpfen ab der 10. Minute zurückhalten. Das kam seinem Spiel nicht entgegen. Er wirkte im rechten Mittelfeld der Eintracht zu verhalten. Harmonierte auf dem Flügel nicht gut mit Ignjovski, zudem fanden zu wenig Zuspiele in der HSV-Hälfte ihre Adressaten. Nur in der 12. Minute gelang es ihm, Meier einmal in Schussposition zu bringen.
Seferovic, H.
Lange war Seferovic von der Hamburger Abwehr so gut wie abgemeldet, in der zweiten Halbzeit kam er aber doch noch zu zwei Chancen: In der 58. Minute parierte Drobny einen Kopfball von ihm sehr gut, kurz vor dem Spielende setzte er den Ball per Kopf knapp am Tor vorbei. Bereitete außerdem die gute Meier-Chance vor (62.).
Castaignos, L.
Frankfurts Totalausfall. Kaum mal am Ball, erspielte er sich bis zu seiner Auswechslung in der 84. Minute keine Torchance. Dass auch seine Offensivkollegen nicht ihren besten Tag hatten und dass die Eintracht eher defensiv eingestellt agierte, das ist das eine. Doch für seine eigene schlechte Leistung muss sich der Stürmer an die eigene Nase fassen.