Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
03.05. 20:30 Uhr
BMG - S04
M├Ânchengladbach
0:1
FC Schalke 04
Ende
04.05. 15:30 Uhr
STU - F├ťR
VfB Stuttgart
0:2
SpVgg Gr. F├╝rth
Ende
04.05. 15:30 Uhr
H96 - M05
Hannover 96
2:2
FSV Mainz 05
Ende
04.05. 15:30 Uhr
BRE - HOF
Werder Bremen
2:2
1899 Hoffenheim
Ende
04.05. 15:30 Uhr
FCN - LEV
1. FC N├╝rnberg
0:2
Bayer Leverkusen
Ende
04.05. 15:30 Uhr
SGE - D├ťS
Eintracht Frankfurt
3:1
Fortuna D├╝sseldorf
Ende
04.05. 18:30 Uhr
BVB - FCB
Borussia Dortmund
1:1
Bayern M├╝nchen
Ende
05.05. 15:30 Uhr
SCF - AUG
SC Freiburg
2:0
FC Augsburg
Ende
05.05. 17:30 Uhr
HSV - WOB
Hamburger SV
1:1
VfL Wolfsburg
Ende
News
Vorschau
%LINKSPIELBERICHT%Spielbericht%LINKSPIELBERICHTEND%
%LINKEINZELKRITIK%Einzelkritik%LINKEINZELKRITIKEND%
Stimmen zum Spiel
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 34. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick

Eintracht Frankfurt

Nikolov, O.

Nikolov, O

. : 3,5
Der Keeper musste aufgrund von Leistenproblemen lange um seinen Einsatz zittern. Im Spiel war ihm das nicht anzumerken, denn der Oldie erlebte einen weitgehend ruhigen Nachmittag. Er musste bei einer scharfen Hereingabe von Lambertz nach rund 60 Minuten erstmals ernsthaft eingreifen. Den Anschlusstreffer von Schahin konnte er nicht verhindern.
Jung, S.

Jung, S

. : 2,5
Der Au├čenverteidiger war von Beginn an sehr pr├Ąsent in das Offensivspiel der Hausherren eingebunden. Setzte ├╝ber seine Seite immer wieder Juanan unter Druck und initiierte zahlreiche Angriffe. Das 1:0 resultierte aus einem langen Ball von ihm aus dem Mittelfeld. Defensiv hatte er Bellinghausen sicher im Griff. Musste kurz nach der Pause verletzt ausgewechselt werden.
Zambrano, C.
Lieferte eigentlich eine ordentliche Partie in der Innenverteidigung ab. Sowohl Kruse als auch Omae kamen nie zum Zuge. Doch bei so viel Licht gab es auch dreimal Schatten. Zun├Ąchst war da sein elfmeterreifes Nachtreten gegen Malazas. Dann lie├č er sich bei Schahins Solo zum Anschlusstreffer einfach austanzen. Und kurz darauf hatte er am eigenen Sechzehner noch einmal gro├če Probleme gegen Bellinghausen.
Anderson.

Anderson

. : 2,5
Kruse, Reisinger und Omae blieben im Strafraum ohne jeden Zugriff. Der Innenverteidiger verhinderte Abschl├╝sse der G├Ąste meist schon durch seine ├ťbersicht im Stellungsspiel. Aber auch im direkten Zweikampf war er heute kaum zu ├╝berwinden. Insgesamt ein sicherer Auftritt in der Defensive.
Oczipka, B.
Nach seiner formbedingten Pause in der Vorwoche r├╝ckte der Linksverteidiger heute wieder in die Startelf. Offensiv nicht ganz so auff├Ąllig wie Jung ├╝ber rechts. Defensiv heute aber ohne Schw├Ąchen, Kruse und Reisinger konnten sich zu keinem Zeitpunkt ernsthaft durchsetzen.
Aigner, S.

Aigner, S

. : 3,5
Harmonierte auf seiner Seite gut mit Jung, den er bei dessen Vorst├Â├čen immer wieder absicherte. Auch nach der Einwechslung von Celozzi, kam der Frankfurter Druck meistens ├╝ber die rechte Seite. Seinen P├Ąssen in die Spitze fehlte manchmal aber auch die Genauigkeit.
Russ, M.

Russ, M

. : 2,5
Sehr stark im Spiel gegen den Ball. Jagte den D├╝sseldorfern immer wieder schnell das Leder ab und ├╝berzeugte auch im Umschaltspiel. Stark der Pass auf Lakic vor dem F├╝hrungstreffer in der ersten Halbzeit. Nach dem D├╝sseldorfer Anschlusstreffer schwamm er kurz, erst Meiers 3:1 brachte die Sicherheit zur├╝ck.
Meier, A.

Meier, A

. : 1,5
Dreh- und Angelpunkt der Frankfurter Offensive. Schon vor seinem Abstauber zum 1:0 hatte der Kapit├Ąn zweimal die F├╝hrung auf dem Fu├č. Kr├Ânte seinen starken Auftritt mit einem Traumtor in der 87. Minute.
Rode, S.

Rode, S

. : 2,5
Hatte mit Abstand die meisten Ballkontakte auf dem Platz. War sowohl offensiv als auch defensiv sehr pr├Ąsent im Spiel der Hessen. Leitete mit zahlreichen guten P├Ąssen Frankfurter Chancen ein. Den guten Eindruck tr├╝bte nur sein Auftritt beim Anschlusstreffer von Schahin. Da war er ├╝ber 40 Meter nur freundlicher Geleitschutz des Torsch├╝tzen.
Inui, T.

Inui, T

. : 3,5
Bem├╝hte sich zwar im Zusammenspiel mit Oczipka ├╝ber die linke Seite um offensive Akzente, aber Langeneke und Levels gelang es besser, den Spielfluss immer wieder auch entscheidend zu st├Âren. Sein Eckball nutzte Lakic kurz nach der Pause zum 2:0.
Lakic, S.

Lakic, S

. : 2,5
Nachdem der St├╝rmer zuletzt zweimal nur von der Bank kam, durfte er heute mal wieder von Beginn an ran. Und er belohnte das Vertrauen des Trainers mit einem couragierten Auftritt. War sehr lauffreudig und holte sich immer wieder B├Ąlle aus dem Mittelfeld. Seinen platzierten Schuss nutzte Meier per Abstauber zur F├╝hrung. Doch kurz nach der Pause durfte er dann selbst ├╝ber sein erstes Tor seit dem 20. Spieltag jubeln.
Celozzi, S.

Celozzi, S

. : 3,5
Ersetzte kurz nach der Pause den verletzten Jung. Defensiv ├Ąhnlich souver├Ąn wie der Vorg├Ąnger. In der Vorw├Ąrtsbewegung konnte der 24-J├Ąhrige aber nicht ganz an dessen Leistung ankn├╝pfen. Mit seiner Flanke war er aber auch an der Entstehung des 3:1 beteiligt.
Stendera, M.
Kam f├╝r die letzten 20 Minuten anstelle von Inui in die Partie. Zun├Ąchst schien es so, als ob er beim Verwalten des 2:0 eher weniger zu tun haben sollte. Doch sein versprungener Fl├╝gelwechsel verschaffte Schahin die Chance zum 2:1 und Frankfurt begann zu schwimmen. In der Folge war dem Youngster eine gewisse Nervosit├Ąt anzumerken.