Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
19.04. 20:30 Uhr
BMG - AUG
Mönchengladbach
1:0
FC Augsburg
Ende
20.04. 15:30 Uhr
BVB - M05
Borussia Dortmund
2:0
FSV Mainz 05
Ende
20.04. 15:30 Uhr
LEV - HOF
Bayer Leverkusen
5:0
1899 Hoffenheim
Ende
20.04. 15:30 Uhr
H96 - FCB
Hannover 96
1:6
Bayern M√ľnchen
Ende
20.04. 15:30 Uhr
HSV - D√úS
Hamburger SV
2:1
Fortuna D√ľsseldorf
Ende
20.04. 15:30 Uhr
SGE - S04
Eintracht Frankfurt
1:0
FC Schalke 04
Ende
20.04. 18:30 Uhr
BRE - WOB
Werder Bremen
0:3
VfL Wolfsburg
Ende
21.04. 15:30 Uhr
STU - SCF
VfB Stuttgart
2:1
SC Freiburg
Ende
21.04. 17:30 Uhr
FCN - F√úR
1. FC N√ľrnberg
0:1
SpVgg Gr. F√ľrth
Ende
News
Vorschau
%LINKSPIELBERICHT%Spielbericht%LINKSPIELBERICHTEND%
%LINKEINZELKRITIK%Einzelkritik%LINKEINZELKRITIKEND%
Stimmen zum Spiel
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 23. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im √úberblick

FC Schalke 04

Hildebrand, T.
Timo Hildebrand zeigte eine Glanzparade beim Torschuss von Takashi Inui (39.). Die weiteren Paraden waren gut, aber nicht herausragend. Beim Gegentreffer trägt er aber eine nicht unwesentliche Mitschuld. Marco Russ köpfte aus vier Metern direkt vor Hildebrand ein, da muss der Keeper herauskommen. Er wurde weder behindert, noch war er zu weit weg vom Geschehen.
Kolasinac, S.
Mit seiner Bissigkeit und Schnelligkeit tat er sich etwas leichter als seine Kollegen gegen die mit viel Tempo angreifenden Frankfurter. Allerdings verursachte er zu viele Fouls, was gegen die bei Standards starke Eintracht immer f√ľr Gefahr sorgte.
Matip, J.
Die Schalker Defensive hatte das Problem, dass die Kollegen aus dem Mittelfeld dem schnellen Umschaltspiel der Gastgeber nicht folgen konnten, dadurch kam die Eintracht oft in Überzahl auf die Verteidiger zu. Matip verlor ungewohnt viele Bälle im Spielaufbau, so wie in der 57. Minute. Sein schwaches Klären genau auf Inui ermöglichte diesem eine Großchance (39.).
Höwedes, B.
Die Schalker Innenverteidiung zeigte ungewohnte Schwächen im Kopfballspiel. Jeder Freistoß der Eintracht brachte Gefahr. Höwedes gehört eigentlich zu den kopfballstärksten Spielern der Liga, heute konnte er mit Matip im Verbund die Lufthoheit nicht herstellen. Er war auch am Boden nicht so stark wie gewohnt. Exemplarisch war der Ballverlust gegen Matmour, von dem er sich auch noch umspielen ließ (32.). Keine Schuld am Gegentor.
Uchida, A.
Zu Beginn war Uchida noch auff√§llig ins Spiel √ľber die rechte Seite eingebunden. In der Defensive bekam der Au√üenverteidiger aber zunehmend Probleme mit Takashi Inui. Der Landsmann narrte ihn ein ums andere Mal. Im Spiel nach vorne zeigte er unn√∂tige Ballverluste und Unkonzentriertheiten (86./75.).
Draxler, J.
Der Youngster zeigte Licht und Schatten in Frankfurt. Da die schwachen Aktionen zahlreicher waren, ist die Note dementsprechend mäßig. Hier das Fehlerprotokoll mit einigen exemplarischen Szenen: Fehlpass in der 31. Minute. Leichte Ballverluste in der 36., 45. und 84. Minute. Draxler nahm zu wenig am Spiel hinter dem Ball teil, gewann kaum Zweikämpfe. Allerdings war er an den guten Offensivaktionen der Schalker meist beteiligt, wie am herrlichen Doppelpass mit Pukki (62.) oder an der Großchance durch Pukki in der 65. Minute. Vor dem nicht gegebenen Ausgleich hatte er auf Bastos gelupft.
Neustädter, R.
Zunächst das Positive: Er schlug einen guten langen Ball, den Bastos um ein Haar zu einem Tor genutzt hätte. Seiner Hauptaufgabe im defensiven Mittelfeld war er nicht gewachsen. Er agierte pomadig und zweikampfschwach gegen das starke zentrale Mittelfeld der Frankfurter. Beim Gegentreffer war er nicht bei Marco Russ.
Raffael.

Raffael

. : 4
Der Spielmacher tauchte zu oft unter. Er kam zu selten hinter den Ball und konnte so das Spiel nicht gestalten. Er nutzte seine Chance in der 12. Minute nicht, stark aber seine Aktion in der 22. Minute, als er Zambrano d√ľpierte, der sich nur mit einem Foul helfen konnte. Da den Schalkern es zu selten gelang, Dominanz vor dem Strafraum auszu√ľben konnte er kaum seine St√§rke der Schl√ľsselp√§sse in den Sechzehner ausspielen.
Höger, M.
Der defensive Mittelfeldspieler hielt viel zu wenig dagegen und war einfach zu zweikampfschwach. In der defensiven R√ľckw√§rtsbewegung agierte er zu schlafm√ľtzig. Die Abstimmung mit Neust√§dter gelang nicht.
Bastos, M.
Der Offensivspieler war heute sehr auff√§llig. Ihm fehlte aber das n√∂tige Gl√ľck und die Qualit√§t im Abschluss. So schoss Bastos den Strafsto√ü, den er herausgeholt hatte, schwach. Auch seine Gro√üchancen alleine vor Nikolov wusste er nicht zu nutzen (11./51.). Sein Anspiel auf H√∂ger, gleich zu Beginn, war stark. Nach seiner Auswechslung fehlte Schalke ein aktiver Spieler, wie es Bastos heute war.
Marica, C.
Der Rumäne war nicht so aktiv und zweikampfstark, wie man ihn kennt. Wenn er seine Stärken schon nicht ausspielen kann, dann fallen seine Schwächen noch deutlicher ins Gewicht. Allein vor dem Frankfurter Keeper stellte er sich schlecht zum Ball, wollte unbedingt mit dem rechten Fuß schießen und ließ so den Winkel spitz werden, sodass Nikolov hielt (36.). Beim Gegentor war auch er nicht bei Russ.
Pukki, T.
Der Finne war passsicher und spielerisch stark. Sein Doppelpass mit Draxler war die beste Szene der Gäste. Er war auch bei der Chance von Draxler zur Stelle, konnte den Nachschuss, der nicht leicht zu nehmen war, aber nicht mehr entscheidend drehen. Eigentlich erzielte er den Ausgleich, doch zuvor hatte der Linienrichter entschieden, dass der Ball von Bastos im Aus war, was widerlegt wurde. Hohe Bälle sind allerdings nach wie vor nicht seine Stärke.
Jones, J.
Der geb√ľrtige Frankfurter fand schnell ins Spiel und war sehr zweikampfstark. Er verst√§rkte das Spiel √ľber die linke Seite, aber fand oft keine Anspielstation und konnte so nur wenig bewegen. Seine Durchsetzungsf√§higkeit h√§tten die Knappen im gesamten Spiel gebrauchen k√∂nnen.