Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
24.08. 20:30 Uhr
BVB - BRE
Borussia Dortmund
2:1
Werder Bremen
Ende
25.08. 15:30 Uhr
BMG - HOF
Mönchengladbach
2:1
1899 Hoffenheim
Ende
25.08. 15:30 Uhr
SCF - M05
SC Freiburg
1:1
FSV Mainz 05
Ende
25.08. 15:30 Uhr
AUG - DÜS
FC Augsburg
0:2
Fortuna DĂŒsseldorf
Ende
25.08. 15:30 Uhr
HSV - FCN
Hamburger SV
0:1
1. FC NĂŒrnberg
Ende
25.08. 15:30 Uhr
FÜR - FCB
SpVgg Gr. FĂŒrth
0:3
Bayern MĂŒnchen
Ende
25.08. 18:30 Uhr
SGE - LEV
Eintracht Frankfurt
2:1
Bayer Leverkusen
Ende
25.08. 20:45 Uhr
STU - WOB
VfB Stuttgart
0:1
VfL Wolfsburg
Ende
26.08. 17:30 Uhr
H96 - S04
Hannover 96
2:2
FC Schalke 04
Ende
News
Vorschau
%LINKSPIELBERICHT%Spielbericht%LINKSPIELBERICHTEND%
%LINKEINZELKRITIK%Einzelkritik%LINKEINZELKRITIKEND%
Stimmen zum Spiel
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 22. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Eintracht Frankfurt

Trapp, K.
Mehrere gute Paraden; verhinderte dabei zweimal gegen Kießling und einmal gegen SchĂŒrrle weitere Gegentore. Gut auch im Herauskommen. Wirkte insgesamt sehr sicher.
Jung, S.

Jung, S

. : 3
In der Defensive gut gegen Kadlec, der weit nach vorne schob und es kaum zu Duellen zwischen Jung und SchĂŒrrle kommen ließ. Im Spiel nach vorne mit wohldosierten VorstĂ¶ĂŸen, die nicht immer fĂŒr Gefahr sorgten, von denen einer jedoch das 2:1 mit vorbereitete. Ungenau aber seine Spieleröffnung vor dem 0:1, mit der er die Bayer-Chance einleitete.
Zambrano, C.
Gerade in HĂ€lfte eins doch mit mehreren Stellungs- und Zuordnungsfehlern im Sechzehner, sodass vor allem Kießling zu mehreren AbschlĂŒssen kam. In HĂ€lfte zwei deutlich enger bei Kießling, insgesamt wirkte Zambrano sicherer und zweikampfstĂ€rker als vor dem Seitenwechsel.
Anderson.
Phasenweise wirkte die Frankfurter Innenverteidigung wackelig, und speziell Anderson machte etwa beim 0:1 keine gute Figur, als er zu frĂŒh zu viel Risiko ging und ins Leere grĂ€tschte. Fing sich zwar, stabilisierte sich, wirkte aber doch fahriger als Zambrano.
Oczipka, B.

Oczipka, B

. : 2,5
Zu Beginn noch mit einigen Ungenauigkeiten im Spielaufbau, die Bayer die eine oder andere Überzahlsituation ermöglichten. Mit zunehmender Spielzeit deutlich stĂ€rker im Spiel nach vorne; Höhepunkt dabei seine Vorbereitung vor dem 1:1. Hinten ebenfalls ĂŒberzeugend; wenn Bellarabi nicht den Ball laufen ließ, sondern zu Dribblings ansetzte, wurde er oft von Oczipka gestoppt.
Aigner, S.
Nicht immer perfekt ins Spiel eingebunden und zugleich mit vielen Defensivaufgaben gegen den hochstehenden Kadlec betraut, die er ordentlich bewĂ€ltigte. Wenn Aigner mal Platz hatte, schlug er durchaus gefĂ€llige Flanken; allzu oft geschah dies aber nicht, und so wirkte er insgesamt unauffĂ€lliger als etwa Meier oder Inui. DafĂŒr mit dem Tor zum Ausgleich.
Rode, S.

Rode, S

. : 3
Obwohl faktisch mit weniger Ballkontakten als Nebenmann Schwegler, wirkte Rode ĂŒber weite Strecken prĂ€senter als sein Mitspieler. Nach eher dezenter Anfangsphase ließ sich Rode zwischen die Frankfurter Innenverteidigung fallen, ordnete von hinten heraus das Spiel. Auch nach der Pause wichtigste Anspielstation im Mittelfeld der Eintracht. Gutes Spiel also, zumal seine Fehlerquote sehr gering blieb. Allerdings auch nicht mit den entscheidenden Momenten, die das Spiel seiner Mannschaft beeinflussten.
Meier, A.
Gute Ausstrahlung, wenn er am Ball war; verlagerte das Spiel oft geschickt, stieß zudem einige Male gefĂ€hrlich in die Spitze (und hĂ€tte eigentlich einen Elfmeter plus Roter Karte gegen Leno herausgeholt, wenn Kinhöfer die Szene richtig eingeschĂ€tzt hĂ€tte). Allerdings nicht konstant gut, sondern immer wieder zurĂŒckhaltend. Zudem kaum mit PĂ€ssen in die Spitze, sondern stets nach hinten bzw. zur Seite.
Schwegler, P.
Spielte körperbetonter als Rode, trug so dazu bei, dass Frankfurt das Spiel drehte, denn vor allem in HÀlfte zwei gewann die Eintracht mehr ZweikÀmpfe als Bayer, schaffte so die Wende. Jedoch leistete sich Schwegler deutlich mehr Ballverluste als sein Nebenmann; Ballverluste, die Leverkusen zu einigen Kontern nutzte.
Inui, T.

Inui, T

. : 3
Einige gute Aktionen, wenn er ins Dribbling kam. Ließ so Wollscheid mehrere Male stehen, beschĂ€ftigte die Leverkusener Defensive. Zudem am 1:1 beteiligt, auch wenn Inui dabei vielleicht auch selbst hĂ€tte treffen können. Oftmals fehlte es dennoch an der Abstimmung mit seinen Mitspielern, die nicht immer auf Inuis Ideen eingingen, was zum Teil unglĂŒcklich aussah.
Occean, O.
Als Zielspieler der Eintracht wurde Occean permanent bearbeitet, musste viele ZweikĂ€mpfe bestreiten und einiges einstecken. Nur selten funktionierte der Spielzug 'Hoher Ball auf Occean, der verlĂ€ngert oder ablegt; Abschluss' so gut, wie bei dessen Zuspiel auf Meier vor dem Leno-Foul. Insgesamt eigentlich mit einem durchschnittlichen Spiel - wĂ€ren da nicht die beiden Großchancen, die er vergab. Zweimal verpasste Occean aus kurzer Distanz das Tor. Zwar waren die Zuspiele jeweils nicht leicht zu verwerten; einer der Versuche hĂ€tte aber sitzen mĂŒssen.
zu "Einzelkritik Eintracht Frankfurt Bundesliga Fußball, 1. Spieltag ..."
15 Kommentare
Letzter Kommentar:
DerKaiser schrieb am 28.08.2012 18:17
Rode eine 3 ist nicht gerechtfertigt. Er hat eine sehr starke Abräumarbeit im Mittelfeld geleistet und unheimlich viele Angriffe der Leverkusener, durch gewonnene Zweikämpfe und Balleroberungen im Ansatz unterbunden. Natürlich hat er in der Offensive nicht so glänzen können, weil er vorwiegend Defensiv beschäfitigt ist. Und dies ist ja auch seine Aufgabe gewesen. Die Note 2,0 vom Kicker spiegelt dies auch wieder!

Bitte auch die Defensivleistung vom Mittelfeldspielern besser berücksichtigen bei der Notenvergabe und nicht nur die spektakulären Offensivaktionen.