News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
24.08. 20:30 Uhr
BVB - BRE
Borussia Dortmund
2:1
Werder Bremen
Ende
25.08. 15:30 Uhr
BMG - HOF
Mönchengladbach
2:1
1899 Hoffenheim
Ende
25.08. 15:30 Uhr
SCF - M05
SC Freiburg
1:1
FSV Mainz 05
Ende
25.08. 15:30 Uhr
AUG - DÜS
FC Augsburg
0:2
Fortuna Düsseldorf
Ende
25.08. 15:30 Uhr
HSV - FCN
Hamburger SV
0:1
1. FC Nürnberg
Ende
25.08. 15:30 Uhr
FÜR - FCB
SpVgg Gr. Fürth
0:3
Bayern München
Ende
25.08. 18:30 Uhr
SGE - LEV
Eintracht Frankfurt
2:1
Bayer Leverkusen
Ende
25.08. 20:45 Uhr
STU - WOB
VfB Stuttgart
0:1
VfL Wolfsburg
Ende
26.08. 17:30 Uhr
H96 - S04
Hannover 96
2:2
FC Schalke 04
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 6. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
Sport Top News Ticker
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team

Borussia Dortmund

Weidenfeller, R.
Bekam nur drei Bälle aufs Tor. Einer klatschte an den Pfosten, einer landete im Netz, einen parierte Weidenfeller stark, als er gegen Elia in Sachen Positionsspiel alles richtig machte. Da Pfostenschuss und Tor nicht zu halten waren, überwiegt ein positiver Gesamteindruck, zumal Weidenfeller bei einigen hohen Bällen sehr sicher wirkte.
Kirch, O.

Kirch, O

. : 4,5
Von 'sicher wirken' kann bei Kirch keine Rede sein. Zwar nicht mit Aussetzern im Stile Ignjovskis, und die vielen Bremer Vertikalpässe waren auch schwer zu verteidigen. Aber mehrere Stellungsfehler, verlorene Duelle gegen Elia und schließlich das verlorene Kopfballduell vor dem 1:1 führten dazu, dass Kirch bei seinem BVB-Debüt schlechtester Borusse war.
Subotic, N.
Gut im Zweikampf, und vor allem in der Schlussphase sehr präsent in der Luft, als Werder mit hohen Bällen den späten Ausgleich erzwingen wollte. Jedoch etwas schlafmützig vor dem 1:1, als er De Bruynes Flügelwechsel falsch berechnete.
Hummels, M.

Hummels, M

. : 2,5
Es gibt Trainer, die Mats Hummels im Dortmunder Spielaufbau permanent anlaufen lassen, um dessen Qualitäten in der Spieleröffnung zu beschränken. Und es gibt Thomas Schaaf. Jedenfalls war es schon auffällig, wie unbedrängt Hummels, vor allem in Hälfte eins, mit dem Ball am Fuß über die Mittellinie marschieren durfte. Bereitete so ein, zwei Abschlüsse vor, hätte aus seinen Freiheiten aber mehr machen dürfen. Stark dagegen in der Defensive. Mindestens zwei sehr wichtige Rettungstaten nach Arnautovic-Flanken. Allerdings nicht immer perfekt mit Schmelzer abgestimmt.
Schmelzer, M.
Im Spiel nach vorne besser als in der Defensive. Übernahm phasenweise die Piszczek-Rolle des offensiveren Außenverteidigers, schaltete sich häufig vorne mit ein, belohnte sich für diesen Aufwand aber zu selten. Hinten mit einigen Problemen gegen Arnautovic, den er zu häufig flanken ließ. Wirkte dennoch sicherer als Kirch.
Blaszczykowski, J.
An beiden Toren beteiligt, wobei er beim ersten noch Glück hatte, dass Ignjovski seinen Steilpass durchließ. Beim Zweiten aber zweimal stark in der Ballbehauptung samt klugem Pass auf Lewandowski. Hielt ansonsten das Spielfeld breit, wählte einige gute Laufwege, wurde aber etwas zu selten bedient. Wenn, dann erzeugte er durchaus Gefahr, etwa in der Szene, als ihn Ignjovski kurz vor dem Strafraum foulte.
Gündogan, I.
Zwar einige Male auffällig, wenn er mit dem Ball am Fuß auf den Strafraum zuging; auf diese Weise kam Gündogan auch zweimal zum Abschluss. Insgesamt aber nicht präsent bei eigenem Ballbesitz und ohne entscheidende Szenen in der Offensive. Kritikwürdiger sein Spiel gegen den Ball, das zwar von Willen, nicht aber taktischem Geschick geprägt war. Ließ so Hunt und Co. einige Male zu viel Zeit, um Steilpässe zu spielen; ungeschickt mitunter auch Gündogans Zweikampfverhalten. Steigerte sich nach dem Seitenwechsel merklich und versperrte die Passwege in die Bremer Spitze besser.
Reus, M.

Reus, M

. : 2
Ganz starker Auftakt. Spekulierte vor seinem 1:0 auf den Ignjovski-Fehler und schoss so präzise wie möglich ab. Strahlte Gefahr aus, wenn er am Ball war, indem er häufig Zug zum Tor entwickelte. Bewahrte diese Präsenz nicht über 90 Minuten, sondern spielte in der letzten halben Stunde unauffälliger. Fügte sich insgesamt gut in das Dortmunder Spiel gegen den Ball ein, indem durch Pressing sehr viele Bremer Ballverluste provoziert wurden.
Kehl, S.

Kehl, S

. : 2
Bester Zweikämpfer in der Dortmunder Zentrale. Eroberte dort viele Bälle gegen Fritz oder Junuzovic, die häufig Ausgangspunkt Dortmunder Überzahlangriffe waren. Auch im Umschalten in die andere Richtung besser als Nebenmann Gündogan.
Großkreutz, K.
Lange Zeit der unauffälligste Borusse und praktisch der einzige nominelle Offensivspieler, der keine wirklich gute Offensivszene vorzuweisen hat. Das lag allerdings auch daran, dass Großkreutz mit Gebre Selassie einen sehr schnellen, offensivfreudigen Gegenspieler hatte, dessen Vorwärtsgang er insgesamt gut eindämmte und gegen den er viele Zweikämpfe gewann. Ansonsten ohne wirklich nennenswerte Fehler und mit gutem Pressing. In einem Spiel auf schwächerem Niveau wäre das vielleicht nur ausreichend; in dieser wirklich guten Bundesligapartie reicht es zur Durchschnittsnote.
Lewandowski, R.
Ohne eine neue Mittelstürmer-Debatte auslösen zu wollen - und deshalb sei an dieser Stelle auch kein anderer Name als der Lewandowskis genannt -, zeigte die Partie, wie wichtig Dortmunds alleinige Spitze auch dann für das Spiel ihrer Mannschaft sein kann, wenn sie nicht trifft. Durch starke Ballannahmen, -mitnahmen und -behauptungen setzte er häufig seine Mitspieler ein, bereitete so das 2:1 vor und war auch selbst torgefährlich.
zu "Einzelkritik Borussia Dortmund Bundesliga Fußball, 1. Spieltag ..."
86 Kommentare
Letzter Kommentar:
Kevin schrieb am 26.08.2012 23:38
Man werfe nur einmal einen Blick auf die Noten der anderen Mannschaften, die 2:1 gewonnen haben...
Schade, dass sich schon am ersten Spieltag die Noten-Farce des letzten Jahres so offensichtlich fortsetzt.