Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 1. Bundesliga Konferenz, 27.08.2022

1   :   0
SCF
vs
BOC
2   :   0
RBL
vs
WOB
0   :   3
M05
vs
LEV
1   :   0
HOF
vs
AUG
0   :   1
BER
vs
BVB
1   :   6
S04
vs
UBE
1   :   1
FCB
vs
BMG
0   :   0
KÖL
vs
STU
3   :   4
BRE
vs
SGE
26.08. Ende
SC Freiburg
VfL Bochum
27.08. Ende
RB Leipzig
VfL Wolfsburg
27.08. Ende
FSV Mainz 05
Bayer Leverkusen
27.08. Ende
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
27.08. Ende
Hertha BSC
Borussia Dortmund
27.08. Ende
FC Schalke 04
Union Berlin
27.08. Ende
Bayern München
Borussia Mönchengladbach
28.08. Ende
1. FC Köln
VfB Stuttgart
28.08. Ende
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
Live
Tabelle
Ende
Ab 18:30 Uhr wollen die Bayern gegen Gladbach dann die Köpenicker Majestätsbeleidigung wieder geraderücken, scheint da im Südosten der Hauptstadt irgendwie Tradition zu haben. Apropos, morgen kommen dann Traditionalisten auf ihre Kosten, denn Köln - Stuttgart und Bremen - Frankfurt klingen weit besser als es die Tabelle andeutet. Ihnen vielen Dank für Ihr Interesse heute und noch ein schönes Fußballwochenende.
Fazit
Nur mehr vier Tore nach der Pause, davon drei vom neuen Tabellenführer. Mit einem Torverhältnis von 8:3 kann man auch nicht die großen Bayern überholen, wie sieht denn das aus? 11:3 liest sich da schon viel besser, der Knackpunkt war sicherlich das 1:3 in der Nachspielzeit von Hälfte 1, davon erholte sich Königsblau nicht mehr. In Mainz war die Messe früh gelesen, Leipzig ließ es bis zur letzten Minute der regulären Spielzeit spannend, siegte aber auch hochverdient gegen erneut schwache Wölfe. Hoffenheim bringt der Arbeitssieg gegen Augsburg sogar Rang 4.
90.
Alle Spiele
Die längst entschiedenen Spiele sind natürlich auch bereits beendet.
90.
Hertha-Dortmund
Ein letzter Schuss von Jovetic, drüber. Diesmal zittert sich Dortmund über die Ziellinie, für die Hertha immerhin mal wieder ein Fleißkärtchen, die Leistung war in Ordnung heute.
90.
Hoffenheim-Augsburg
Komplett brotlos, was der FCA in dieser Schlussphase anbietet. So bleibt es beim 1:0 für Hoffenheim, das sich knapper liest als es war.
90.
Hertha-Dortmund
Hertha kommt nicht in Schlagdistanz. Eine Gelbe für Richter hilft da auch nicht. Hilft nur den Dortmundern, Zeit von der Uhr zu nehmen.
90.
Schalke-Union
Tor! Schalke - UNION 1:6. Drei Minuten in Berlin. Und vier in Hoffenheim. Aber schon wieder funken uns die gierigen Unioner dazwischen. Doppelpack für Michel, tolle Sache, wir gratulieren.
90.
Leipzig-Wolfsburg
Tor! LEIPZIG - Wolfsburg 2:0. Hier warten wir nicht mehr auf die Nachspielzeit, denn wer sonst als Christopher Nkunku macht die Sache mit seinem zweiten Treffer dann doch noch vorzeitig klar.
87.
Schalke-Union
Tor! Schalke - UNION 1:5. Davor sorgt Union noch für ein Torverhältnis, das einem Tabellenführer angemessen ist. Konkret ist es Sven Michel, der einen Konter erfolgreich abschließt.
88.
Leipzig-Wolfsburg
Max Kruse hat ja nicht mehr so viele Fans in Wolfsburg, jetzt aber ist er es, der die Wolfsburgs Angriffsbemühungen verkörpert. Aber die Zeit läuft davon, wir warten schon auf die berühmten Tafeln der vierten Offiziellen.
85.
Hoffenheim-Augsburg
Vermutlich in Sinsheim, denn da liegt das am wenigsten in der Luft. Gikiewicz pariert gegen Bruun Larsen, dem der Winkel zu spitz wurde, und lässt das Flämmchen der schwäbischen Hoffnung weiter glimmen.
83.
Leipzig-Wolfsburg
Timo Werner stürmt mittlerweile anstelle von Andre Silva. Und hatte auch schon zwei schöne Gelegenheiten, den Deckel auf den Topf zu arretieren. Irgendwas passiert heute noch! Irgendwo!
80.
Hertha-Dortmund
Kobel rettet, das kennt er ja auch schon vom Bremen-Spiel. Bis zur Nachspielzeit rettete er da. Dinger wie diesen satten Weitschuss von Marco Richter eben. Hören seine Vorderleute schon wieder keine Signale? Sind die taub?
77.
Mainz-Leverkusen
Hincapie hat sich heute die erste Gelbe geholt, jetzt legt er mit einem Halten von Widmer nach. Macht dann Gelb-Rot, aber ein 3:0 sollte Bayer auch in Unterzahl nach Hause schaukeln können.
77.
Hertha-Dortmund
Auch Bellingham ist ein Sackoffenlasser. Vierte Chance schon für den Engländer, drei davon in den letzten vier Minuten. Terzic leidet draußen nicht weniger als Kollege Schwarz.
75.
Alle Spiele
Schlussviertelstunde! Wer klaut sich noch ein leicht unverdientes Pünktchen? Augsburg, Wolfsburg oder die Hertha? Oder doch keiner von diesen? Nur die Zeit kennt die Antwort, aber länger als 17:30 Uhr müssen wir heute wohl nicht warten.
72.
Leipzig-Wolfsburg
Leipzig macht den Sack konsequent nicht zu, an Orbans Kopfball bekommt Casteels wieder seine Finger.
71.
Schalke-Union
Direkt an den Querbalken trifft der Ostberliner Thorsby, da ist die Sache aufgrund des Spielstandes natürlich weit weniger dramatisch.
69.
Hertha-Dortmund
Viele Abschlüsse auf beiden Seiten in Berlin. Das ist prinzipiell eine gute Nachricht für die Berliner, die halt abgesehen vom 5:6 im Pokal in Braunschweig das Toreschießen nicht erfunden haben. Der eingewechselte Jovetic probiert es aus halbrechter Position, Kobel kann sich auszeichnen und lenkt den Ball über die Querlatte.
66.
Hoffenheim-Augsburg
Sehr ähnlich die Partie in Sinsheim. Gefühlt längst entschieden, real die knappstmögliche Führung für 1899. Und das bleibt auch so, denn Kabak setzt seinen Kopfball nach schöner Rudy-Flanke drüber.
63.
Leipzig-Wolfsburg
In Leipzig ist jetzt mehr los, weil Wolfsburg gemerkt hat, dass man nur 0:1 hinten liegt und Leipzig in dieser Saison das Gewinnen verlernt hat. Das wird ja auf einmal sogar hier spannend. Kein Fehler, die Partien in Mainz und Gelsenkirchen köcheln wir ja nur mehr auf niedrigster Sparflamme. Um Gas zu sparen.
60.
Mainz-Leverkusen
Schwalbe von Frimpong, obwohl er doch schon zwei Tore hat. Das gibt eine wohlverdiente Gelbe.
58.
Hertha-Dortmund
Jedesmal, wenn ich die Dortmunder anpflaume, randalieren sie umgehend im Hertha-Strafraum. Jude Bellingham mit idealem Zuspiel für Adeyemi an, der scheitert erst an Christensen und setzt den Nachschuss über das Spiel.
56.
Hertha-Dortmund
Gute Nachricht für die Hertha-Fans, ihre Elf zeigt sich nach der Pause deutlich verbessert. Und der BVB hat scheinbar aus letztem Samstag nichts gelernt, man hört nach einer knappen Führung wieder auf mit dem Fußballspielen. Schwarz hat Blut geleckt und startet mit Jovetic für Boetius die zweite Welle.
56.
Hoffenheim-Augsburg
Gehen wir lieber woanders hin, beispielsweise nach Hoffenheim. Dort enttäuscht der FCA weiter und kann froh sein, dass man nur 0:1 zurückliegt. Baumgartner schießt etwas eigensinnig drüber und Skov wurde zuvor abgeblockt. Nun handelt Enrico Maaßen und bringt Vargas und Niederlechner für Demirovic und Pepi.
53.
Leipzig-Wolfsburg
Dann nimmt sich Baku den Leipziger Olmo vor, auch das ein unsinnig hartes Einsteigen. Gelb reicht langsam nicht mehr.
51.
Leipzig-Wolfsburg
Das ist wirklich kein schönes Spiel, beiden holzen munter weiter rein und lassen dafür Spielkultur umso mehr vermissen. Schiedsrichter Dankert weiß, was er zu tun hat, erst Gelb für Leipzigs Laimer, dann für Wolfsburgs Otavio.
46.
Schalke-Union
Tor! Schalke - UNION 1:4. Meine Damen und Herren, die Schale wird heute Abend in der Allianz Arena doch noch nicht übergeben, denn wir haben einen neuen Tabellenführer. Und der kann sogar zaubern! Das 1:3 hat Union Berlin in der 48. Minute gemacht, das 1:4 aber in der 46., ist es denn die Möglichkeit. Sheraldo Becker mit seiner zweiten Bude, aber so kann man im Oberhaus nicht verteidigen, liebe Schalker. Lehrgeld und so.
46.
Mainz-Leverkusen
Natürlich reagiert auch Svensson, aber Tauer und Burgzorg anstelle von Hack und Burkardt retten den Freund auch nicht mehr.
46.
Leipzig-Wolfsburg
Zwei Wolfsburger Wechsel, das überrascht nicht, Mal sehen, ob es Nmecha und Marmoush besser machen als Guilavogui und Kaminski. Apropos Wechsel, bei Leipzig ist Henrichs schon vor der Pause entsorgt worden. Aus gutem Grund, seit der 8. Minute verwarnt und dann zweimal um Gelbrot gebettelt, da musste Tedesco aktiv werden.
46.
Alle Spiele
Geht schon wieder weiter. Zug um Zug halt.
Halbzeitfazit
Hab ich mich heute schon darüber beschwert, dass die lernresistente DFL fünf Spiele in die Samstagskonferenz packt? Also mindestens eines zu viel, ist dann hiermit erfolgt. Aber wir freuen uns auch über zehn teils höchstspektakuläre Buden, wenn ich da an die Schüsse von Geiger und Haberer denke, mein lieber Herr Gesangsverein. Gurkentore waren auch dabei, deshalb ist beispielsweise das Spiel in Mainz vorentschieden. Ansonsten viele Fragen offen, selbst Schalke würde ich noch nicht ganz abschreiben.
45.
Alle Spiele
Das war schon in der dritten Minute der Nachspielzeit, dementsprechend ist jetzt überall Pause.
45.
Schalke-Union
Tor! Schalke - UNION 1:3. Großchancen, Gelbe, sogar Wechsel vor der Pause, gibt es alles, haben wir aber keine Zeit für. Weil schon wieder was auf Schalke passiert ist, Königsblau holt sich erst eine Gelbe für Thiaw, das ist aber nichts im Vergleich zum Unbill aus dem folgenden Freistoß. Den klärt Schalkes Hintermannschaft genau auf Haberer, der aus 25 Metern den Ball sowas von perfekt trifft, dass Schwolow nur sehen und staunen, aber nicht eingreifen kann.
41.
Mainz-Leverkusen
Tor! Mainz - LEVERKUSEN 0:3. Zu einfach, jetzt bekommt Frimpong die Vorlage zum 0:3 von einem Gegenspieler. Leitsch wird von einem Zuspiel des Kollegen Bell auf dem falschen Fuß erwischt und macht alles falsch. Frimpong erneut alles richtig, aber wenn man es so leicht gemacht bekommt auch kein Wunder.
39.
Mainz-Leverkusen
Tor! Mainz - LEVERKUSEN 0:2. Die Werkself nicht unbedingt so viel besser als in den Runden zuvor, aber deutlich effektiver. Blitzsauberer Konter, Diaby legt quer für Frimpong, der schiebt mühelos ein, so einfach geht es, wenn es mal läuft.
39.
Hoffenheim-Augsburg
Tor! HOFFENHEIM - Augsburg 1:0. Das war dafür die ganz feine Klinge von den Kraichgauern. Rutter für Kramaric, der bolzt nicht blind drauf, sondern kuckt sich vom Sechzehnereck den Sportkameraden Skov aus, der das Leder ebenso optimal für Geiger weiterverarbeitet. Dass der dann auch noch mit einem Dropkick ins Kreuzeck trifft ist die Kirsche auf der Sahne.
36.
Schalke-Union
Tor! Schalke - UNION 1:2. Defensiv ist Schalke noch etwas zu Grün für die Liga, die man ja nur kurz verlassen hat. Den schön herausgespielt war das nicht von den Unionern, da war auch reichlich Ballglück dabei. Vor allem, dass Thiauw den Schuss von Becker noch unhaltbar für Schwolow abgefälscht hat.
35.
Leipzig-Wolfsburg
Oh, in Leipzig wird auch mal wieder Fußball gespielt. Teilweise bis zu drei Minuten ohne Foul. Dafür zwei Chancen auf das 2:0, aber Nkunku bekommt den Ball nicht an Casteels vorbei und Simakan köpft nach Olmo-Flanke drüber.
29.
Mainz-Leverkusen
Tor! Mainz - LEVERKUSEN 0:1. Lassen Sie sich nicht von der Minute täuschen, in Mainz hat man ja um 15:30 Uhr noch nicht spielbereit. Eh egal, viel wichtiger ist, dass der Schuss von Palacios von Burkardt reichlich unglücklich ins eigene Tor abgefälscht wurde.
32.
Hertha-Dortmund
Tor! Hertha - DORTMUND 0:1. Prognose war also falsch, aber nur um ein paar Sekunden, Künstlerpech. Denn nur Sekunden nach Bülter jubelt der Mann, der auch der erste Kandidat dafür war. Modeste heute wie verwandelt gegenüber dem Bremen-Spiel, seine dritte Chance nutzt er dann auch. Kopfball oben links in die Maschen nach Özcan-Flanke.
31.
Schalke-Union
Tor! SCHALKE - Union 1:1. Erste Info, Terodde schießt schon mal nicht. Zweite Info, gute Idee, denn Sturmpartner Bülter schickt Rönnow ins falsche Eck und trifft bombensicher.
30.
Schalke-Union
Schalke unverdrossen und jetzt mit einer Teilbelohnung. Elfer nach Handspiel von Knoche! Und das ist ein Handelfmeter der unstrittigen Sorte.
29.
Hoffenheim-Augsburg
Augsburg kommt mehr und mehr unter Druck, aber Rutter wird am ersten Pfosten zumindest noch bedrängt, so dass er die Hereingabe von Baumgartner nicht über die Linie drücken kann.
27.
Leipzig-Wolfsburg
Ein Foul in Leipzig folgt dem nächsten, bei Nummer 15 hat Bastian Dankert dann genug und zeigt mit Arnold auch einem Sachsen Gelb.
25.
Hertha-Dortmund
Spiel gekippt, Dortmund seit Minute 15 klar Chef im Ring und Anwärter Nummer 1 auf den nächsten Toreintrag. Wobei solche Prognosen in so üppig ausgestatteten Konferenzen ja meist eher vermessen sind.
22.
Mainz-Leverkusen
Gut, aus Mainz haben wir auch nur die Verspätung und die Gelbe für Hincapie verkündet. War sonst noch was? Wenig, sehr wenig. Die Hausherren etwas aktiver, die Gäste aber mit der ersten Halbchance, Bakker scheiterte an Zentner. Und ganz aktuell patzt Bakker im eigenen Strafraum, aber Widmer trifft den Ball nach der unfreiwilligen Vorlage nicht perfekt und so packt Hradecky sicher zu.
19.
Hoffenheim-Augsburg
Wo waren wir noch nicht? In Hoffenheim. Obwohl da in den Strafräumen gut was los ist, alleine die Abschlüsse sind noch nicht wirklich berichtenswert. Eine Ausnahme, Kramaric hat vorhin aus 17 Metern nur knapp drüber geballert.
16.
Hertha-Dortmund
Hoppla, meine frechen Worte wurden wohl Marco Reus reingerufen. Satter Abschluss, noch von Kenny abgefälscht allerdings. So landet das Leder an der Oberkante der Latte. Wäre er sonst reingegangen? Schwer zu sagen, das prüft auch der VAR noch nicht.
15.
Hertha-Dortmund
Und wo war in der Anfangsviertelstunde am wenigstens los? Surprise, Surprise, ausgerechnet im Olympiastadion. Die Dortmunder spielen so als stecke ihnen immer noch der Bremen-Schock in den Knochen. Die Hertha spielt zwar recht gefällig, macht aber noch zu wenig aus der Konstellation.
11.
Schalke-Union
Der Kracher des Tages ist bisher eindeutig diese Partie. Weil Schalke jetzt richtig Dampf macht und auf den Ausgleich drängt. Terodde und Thiaw schnuppern dran, Rönnow hat schon zwei Paraden auf dem Konto.
8.
Leipzig-Wolfsburg
Die erste Verwarnung nun auch in dieser Partie, Lacroix war mit dem Elferpfiff ja schon gestraft genug. Leipzigs Henrichs verliert den Ball in der eigenen Hälfte an Otavio und begeht dann ein taktisches Foul.
6.
Schalke-Union
Tor! Schalke - UNION 0:1! Na das geht ja gut los. Aber keineswegs unverdient, denn so blöd es klingt, Union war in den ersten fünf Minuten prima unterwegs. Eben konnte Schwolow einen Schuss von Sheraldo Becker noch um den Pfosten drehen, der anschließende Eckball landet dann bei Dhoeki, der erfolgreich für Thorsby ablegt. Der muss für seinen ersten Bundesligatreffer nur mehr die Rübe hinhalten.
3.
Mainz-Leverkusen
In Mainz hat man aus unbekannten Gründen etwas später begonnen, daher stammt diese Gelbe für Leverkusens Hincapie auch erst aus der dritten Minute.
5.
Leipzig-Wolfsburg
Tor! LEIPZIG - Wolfsburg 1:0. Einem geschenkten Gaul schaut der Nkunku nicht ins Maul. Sehr schön, gleich ein Sechziger-Jahre-Sprichwort reaktiviert. Casteels hat zwar die Ecke geahnt, aber der Schuss war scharf und platziert genug.
4.
Leipzig-Wolfsburg
Und es gibt tatsächlich Strafstoß!
3.
Leipzig-Wolfsburg
Normalerweise warten wir ja auf den ersten Torschuss des Nachmittags, aber in Leipzig will man mehr. Nämlich gleich einen Elfer, weil Lacroix der Ball an die Hand gesprungen ist.
1.
Alle Spiele
Auf die Plätze, fertig, los!
Leipzig-Wolfsburg
Oha, die haben ja beide nur zwei Punkte und dementsprechend noch kein Spiel gewonnen. Bei Wolfsburg ist das nach zwei ganz schwachen Heimspielen gegen die Aufsteiger folgerichtig, dass man bei den Bayern nur mit 0:2 verloren hat, das klingt auch besser als es war. Die Sachsen haben ihrerseits bei den Remis gegen Stuttgart und Köln recht chaotisch agiert, so überraschte dann auch die Niederlage bei Union zuletzt nicht. Dennoch sehe ich die Chancen, dass die Rasenballer heute zurück in die Spur finden, deutlich höher an als ein Wolfsburger Erfolgserlebnis.
Hertha-Dortmund
Das ist sie auch bei dieser Partie, denn die Hertha irrlichtert wie im Vorjahr recht erfolglos durch die Liga. Fragt man die Fans nach einem schönen Erlebnis, dann fällt diesen neben dem Relegationstriumph gegen den HSV wohl nur das 3:2 gegen den BVB vor neun Monaten ein. Eine eher idiotische Niederlage für Schwarz-Gelb, die man recht erfolgreich am letzten Samstag gegen Werder simulieren konnte. Da lacht die ganze Liga von der Isar bis zur Nordseeküste noch heute. Umso wichtiger für die Terzic-Elf, heute Wiedergutmachung zu betreiben.
Hoffenheim-Augsburg
Was haben die TSG und der FCA gemeinsam? Beide haben erheblich zum Leverkusener Unglück beigetragen. Die Schwaben sonst aber nichts geleistet und im eigenen Stadion ordentlich gepatzt gegen Mainz und Freiburg. Gut, dass man heute auswärts agiert, Hoffenheim ist auch keine Heimmacht, das 3:2 gegen Bochum war eher glücklich. In der Bundesliga hat Hoffe gegen Augsburg aber nur ein einziges Mal verloren, das war ein 2:4 kurz vor Weihnachten 2019. Zuletzt zweimal ein 3:1, Favoritenrolle ist klar vergeben.
Schalke-Union
Klappt das heute nicht für die Mainzer, dann steht der Hauptmann Gewehr bei Fuß, um die Bayern zu stürzen. Coole Europa-League-Gruppe übrigens für Union mit Braga, Malmö und Saint-Gilloise. Europäische Ambitionen spielen bei Königsblau erst einmal noch keine Rolle, es gilt, sich in der Liga zu stabilisieren. Die bisherigen Leistungen waren ansprechend, die Punkteausbeute noch nicht, heute soll der erste Dreier her, denn am kommenden Wochenende hängen die Trauben in Stuttgart dann wieder sehr hoch.
Mainz-Leverkusen
Einer kann die Tabellenführung übernehmen, der andere will, dass am Punktekonto endlich nicht mehr die Null steht. Witzig, wer da wer ist. Und wir alle kennen die Gesetzmäßigkeiten im Profifußball, Platz 3 in der Vorsaison ist für Gerardo Seoane nicht mehr übermäßig wertvoll, geht das heute wieder schief, dann brennt der Baum. Die Tagesaufgabe ist aber alles andere als einfach, der FSV Mainz von Bo Svensson ist extrem schwer zu bespielen. Im Schnitt nur 1,0 Gegentore in der letzten Rückrunde, jetzt gar nur zwei nach drei Partien.
Der Spieltag
Freiburg hat am Freitagabend mit einem schlanken 1:0 gegen Bochum wieder zu den Bayern aufgeschlossen, diese empfangen dann ab 18:30 Uhr die nunmehr drittplatzierten Gladbacher zum Topspiel der Runde. In unserer Konferenz wartet aber auch jede Menge Potenzial, zwei Teams können gar für ein paar Stunden den Platz an der Sonne erobern. Und dann haben wir auch noch etliche Truppen, die ihren ersten Dreier der Saison anpeilen, dies allerdings nicht in direkten Duellen.
Begrüßung
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 4. Spieltages.