Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Serie A Juventus Turin - FC Turin, 05.12.2020

1   :   2
2   :   1
3   :   1
1   :   1
0   :   0
0   :   0
0   :   4
1   :   2
1   :   1
1   :   1
Allianz Stadium
Juventus Turin
2:1
BEENDET
FC Turin
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es von diesem Derby della Mole! Vielen Dank für Ihr Interesse an der Serie A. Um 20:45 Uhr haben wir Inter Mailand gegen den FC Bologna im Angebot - schauen Sie rein! Einen schönen Samstagabend noch.
Juve trifft kommende Woche in der Champions League auf Barca, in der Serie A wartet in acht Tagen der CFC Genua. Die Granata haben nächsten Samstag Udinese zu Gast.
Torino bleibt vorerst auf Rang 18. Am Montag könnte CFC Genua mit einem Sieg bei Florenz aber noch vorbeiziehen.
Durch den Sieg klettert der Meister vorläufig auf Platz zwei. Pirlo bleibt auch in seinem zehnten Spiel als Chef ungeschlagen in der Serie A. 20 Punkte haben die Bianconeri, die nun drei Punkte hinter Milan stehen. Die AC trifft morgen Abend in Genua auf Sampdoria.
Die Bianconeri haben heute spielerisch keineswegs überzeugt. Die kämpferische Leistung hat aber gestimmt beim Team von Andrea Pirlo. Torino verteidigte lange gut und konsequent, doch ohne Entlastung im zweiten Durchgang mussten dann zwangsläufig Kraft und Konzentration nachlassen. Ein verdienter Erfolg für die Alte Dame.