Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Serie A Juventus Turin - CFC Genua, 05.12.2021

2   :   0
MIL
vs
USS
0   :   3
ROM
vs
INT
2   :   3
NEA
vs
ATB
2   :   3
BOL
vs
ACF
2   :   2
SPE
vs
SAS
3   :   4
VEN
vs
VER
1   :   3
SAM
vs
LAZ
2   :   0
JUV
vs
GEN
3   :   1
EMP
vs
UDI
1   :   1
CAG
vs
TOR
Allianz Stadium
Juventus Turin
2:0
BEENDET
CFC Genua
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Für heute soll es das aus der italienischen Serie A gewesen sein. Wir danken für das Interesse und wünschen noch einen schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht. Und starten Sie gut in die neue Woche!
Tabellarisch verbleiben die Genueser damit natürlich auf einem Abstiegsplatz, sind weiterhin Achtzehnter. Am kommenden Freitag steht für die Ligurer das Stadtderby gegen Sampdoria an. Für den jetzt Tabellenfünften Juventus geht es am Mittwoch in der Champions League zur Sache - und zwar zu Hause gegen Malmö.
Letztlich gewinnt Juventus gegen den CFC Genua hochverdient mit 2:0. Über 90 Minuten hatte die Alte Dame vor 18.312 Zuschauern eklatant mehr vom Spiel. Doch die Hausherren machten sich trotz der frühen Führung durch die direkt verwandelte Ecke von Juan Cuadrado das Leben schwer. Die Bianconeri verzeichneten 27 Torschüsse und hatten genügend Chancen, um für klare Verhältnisse zu sorgen. Doch erst in der 82. Minute fiel der zweite Treffer. Dass dieses Tor erlösenden Charakter hatte, erscheint angesichts der Harmlosigkeit des Gegners überraschend. Genua ließ jegliche Erstligatauglichkeit vermissen. Offensiv lieferten die Rossoblu eine desaströse Leistung ab. Über die gesamte Spielzeit bekamen die Gäste keinen einzigen Torschuss zustande. Diese erschütternde Bilanz muss vor allem für den einstigen Stürmerstar Andriy Shevchenko ernüchternd sein.
90.+4. | Schiedsrichter Daniele Chiffi hat nun ein Einsehen und beendet das Treiben auf dem Platz.
90.+2. | Jetzt haben die Gastgeber auch den Ehrgeiz, völlig ohne gegnerischen Torschuss über die Runden zu kommen. Entsprechend bemühen sich die Bianconeri auch in der Nachspielzeit um Ballkontrolle.