Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Serie A Inter Mailand - Juventus Turin, 27.04.2019

3   :   1
3   :   0
1   :   1
0   :   2
1   :   1
1   :   1
1   :   2
2   :   0
2   :   0
0   :   1
Giuseppe Meazza
Inter Mailand
1:1
BEENDET
Juventus Turin
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Für heute soll es das aus der Serie A gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Morgen sind wir dann wieder für Sie zu Stelle. Bis dahin wünsche ich erst einmal einen schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht!
Dennoch hilft der eine Zähler Inter zumindest für den Moment, den dritten Tabellenplatz zu behaupten. Fürs Erste wächst der Abstand zu Rang fünf sogar auf sechs Punkte an. Doch einige Konkurrenten spielen morgen bzw. am Montag. Erst dann wird abgerechnet. Das alles ficht Juventus nicht mehr an, die Bianconeri sind ja längst Meister.
Juventus Turin ergattert im Derby d'Italia gegen Inter Mailand doch noch einen Punkt. Der amtierende und neue Meister gelangte dank einer Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel zum Ausgleich. In der Summe jedoch hatte sich die Alte Dame so viel mehr nicht verdient, verbuchte eigentlich nur eine weitere vielversprechende Torgelegenheit. Insgesamt also war Inter vor 73.855 Zuschauern im Stadio Giuseppe Meazza die bessere Mannschaft. Die Nerazzurri verzeichneten die größeren Spielanteile sowie die in Zahl und Qualität deutlich besseren Chancen. Es fehlte an der effizienten Ausnutzung. Allein in der ersten halben Stunde hätte weit mehr als der eine Treffer herausspringen müssen. An die furiose Anfangsphase vermochten die Lombarden nicht anzuknüpfen. Diese Intensität brachten die Männer von Luciano Spalletti in der Folge nicht mehr auf den Rasen.
90.+4. | Nein! In diesem Moment ist Schluss in San Siro.
90.+3. | Offenbar bleibt uns der finale Knalleffekt verwehrt. Finden wir heute etwa doch keinen Sieger?