Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Serie A AS Rom - Parma Calcio, 22.11.2020

0   :   2
0   :   0
2   :   0
0   :   1
4   :   2
3   :   0
1   :   2
0   :   2
1   :   0
1   :   3
Olimpico
AS Rom
3:0
BEENDET
Parma Calcio
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es von dieser Stelle. Vielen Dank für Ihr Interesse und noch einen schönen Sonntag!
Für die Roma geht im Rahmen der Europa League am Donnerstag nach Cluj, ehe das Topspiel gegen Neapel auf dem Programm steht. Parma trifft als nächstes im italienischen Pokal auf Cosenza Calcio, danach gastiert man am neunten Spieltag der Serie A in Genua.
Rom hat nun 17 Zähler auf dem Konto. Die Truppe von Paulo Fonseca springt damit vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz. Parma bleibt bei sechs Punkten stehen und rangiert auf Rang 16.
Die AS Rom fährt einen völlig ungefährdeten 3:0-Heimerfolg gegen harmlose Gäste aus Parma ein. Die Römer stellten schon im ersten Durchgang die Weichen auf Sieg. Mayoral besorgte nach klugem Spinazzola-Zuspiel die Führung (28. Minute), Mkhitaryan hämmerte das runde Leder per Direktabnahme aus 35 Metern in die Maschen (32.). Nur wenig später stellte der Armenier nach Karsdorp-Flanke den Endstand her (40.). Bemerkenswert war, wie eiskalt sich Rom ohne Torjäger Edin Dzeko im Abschluss zeigte. Aus fünf Torschüssen innerhalb der ersten 45 Minuten resultierten drei Treffer. Parma hingegen brachte im ersten Durchgang keinen einzigen Ball aufs Tor. In der Defensive agierten die Gäste zudem viel zu passiv. In der zweiten Halbzeit passierte so gut wie nichts mehr, Rom spielte die Führung ordentllich herunter und erspielte sich Chancen, am Ende stehen 20 Torschüsse zu Buche. Zum Vergleich: Für Parma markierte der eingewechselte Karamoh in Minute 67 den einzigen Versuch. Ein komplett enttäuschender Auftritt der Gäste, am Sieg der Roma kamen nie Zweifel auf.  
90.+3. | Dann ist Schluss! Parma ist erlöst.