Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Ligue 1 Stade Brest - Paris St.-Germain, 09.11.2019

1   :   1
1   :   2
1   :   0
0   :   0
0   :   0
4   :   1
3   :   1
3   :   0
2   :   3
2   :   1
Stade Francis-Le Blé
Stade Brest
1:2
BEENDET
Paris St.-Germain
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es bis hierhin aus der Ligue 1. Gleich geht es weiter, unter anderem mit Monaco gegen PSG-Bezwinger Dijon. Klicken Sie rein. Auf Wiederlesen.
Weiter geht es für beide Mannschaften nach der Länderspielpause. Brest empfängt Nantes, PSG Lille zum Topspiel.
Keine Veränderungen in der Tabelle bis hierhin. PSG bleibt mit jetzt 30 Punkten unangefochten an der Spitze, Brest mit deren 17 auf Platz 9. Aber aufgepasst, es könnte noch bis Platz 15 nach unten gehen.
Dennoch dürften die Diskussionen rund um den Prinzenpark nicht abebben. Braucht es einen neuen Trainer? Oder wird alles wieder besser, wenn Neymar und Mbappe mitspielen können? Für die Liga dürfte es zwar wie gewohnt langen, aber die Ziele in Paris sind bekanntlich andere. Bei Brest müssen sie sich trotz dieser Niederlage heute wohl keine Sorgen machen. Spielt der Aufsteiger so weiter, dürfte die Abstiegsgefahr frühzeitig gebannt sein.
Glücklicher Sieg für PSG in Brest. Und ein bisschen unverdient ist er auch. Aber das ist in diesen Minuten erst einmal egal, drei Punkte sind drei Punkte. Mehr aber auch nicht, denn wie schon in den vergangenen Wochen überzeugen die Pariser auf dem Platz nur in wenigen Ausnahmesituationen. Diese nutzte die Tuchel-Elf allerdings eiskalt, erst Di Maria im ersten Durchang und schließlich der eingewechselte Mauro Icardi kurz vor Schluss. Defensiv bleibt PSG dagegen anfällig - und das sehr. Brest schaffte es allerdings nur einmal in Person von Grandsir die Freischwimmer Thiago Silva, Abdou Diallo, Layvin Kurzawa und Colin Dagba auch richtig unterzutauchen. Die PSG-Defensive darf sich aber auch bei Sergio Rico bedanken, der bei seinem Ligadebüt mit einigen guten Aktionen einen möglichen Punktverlust verhindert hat.