Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Europa League Eintracht Frankfurt - Olympiakos Piräus, 21.10.2021

2   :   0
CEL
vs
FER
3   :   4
SPM
vs
LEI
2   :   2
FER
vs
ANT
0   :   0
LAZ
vs
MAR
0   :   1
RAS
vs
SPB
1   :   1
MID
vs
RSB
1   :   1
BET
vs
LEV
2   :   1
RAP
vs
DIZ
3   :   4
PRA
vs
LYO
2   :   0
RAN
vs
BRÖ
1   :   2
PSV
vs
MON
0   :   1
STG
vs
RSS
3   :   0
NEA
vs
LEG
3   :   1
SGE
vs
PIR
0   :   1
LOK
vs
GAL
3   :   0
WHU
vs
GEN
Deutsche Bank Park
Eintracht Frankfurt
3:1
BEENDET
Olympiakos Piräus
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das soll es aus der Europa League gewesen sein. Wir danken für das Interesse und wünschen noch einen schonen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht.
Dank des ersten Heim-Dreiers überhaupt in dieser Saison übernimmt die Eintracht in der Europa-League-Gruppe D die Tabellenführung. Die ungeschlagenen Hessen schieben sich um einem Punkt am griechischen Rekordmeister vorbei. Doch schon in zwei Wochen trifft man sich in Piräus wieder.
Somit feiert Eintracht Frankfurt einen hochverdienten 3:1-Erfolg gegen Olympiakos Piräus. Über 90 Minuten zeigten die Hausherren großes Engagement. Von Beginn an war der unbedingte Wille zu erkennen, es heute notfalls erzwingen zu wollen. Doch die Frankfurter Führung glichen die Gäste beinahe postwendend aus - beides waren Elfmeter. So hielt der griechische Meister im ersten Durchgang ganz gut dagegen. Doch der zweite Treffer der Eintracht in der Nachspielzeit zog den Hellenen offenbar den Zahn. Nach Wiederbeginn kam von Olympiakos praktisch gar nichts mehr. Und spätestens mit dem 3:1 durch Kamada war auch die letzte Überzeugung bei den Gästen vollends verschwunden.
90.+5. | Dann beendet Schiedsrichter Tiago Martins das Treiben auf dem Platz.
90.+3. | Mühelos halten die Gastgeber das Geschehen vom eigenen Tor fern, tragen das Geschehen immer wieder in die gegnerische Hälfte.