Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker DFB-Pokal Werder Bremen - Borussia Dortmund, 04.02.2020

3   :   1
SGE
vs
RBL
2   :   5
FCK
vs
DÜS
3:2 n.V.
S04
vs
BER
3   :   2
BRE
vs
BVB
2   :   1
LEV
vs
STU
0   :   1
VER
vs
UBE
4   :   3
FCB
vs
HOF
5:3 i.E.
SAA
vs
KSC
wohninvest WESERSTADION
Werder Bremen
3:2
BEENDET
Borussia Dortmund
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Für heute soll es das vom DFB-Pokal gewesen sein. Morgen haben wir noch einmal das identischen Programm von vier Partien - zwei um 18:30 und zwei um 20:45 Uhr. Dann sind wir wieder live zur Stelle. Einstweilen danke ich für das Interesse und wünsche noch einen schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht!
Wie im vergangenen Jahr kegelt der SV Werder den BVB im Achtelfinale aus dem DFB-Pokal und wird sich am kommenden Sonntag mit in der Lostrommel befinden, wenn die Viertelfinals ermittelt werden. Darüber hinaus richtet sich der Fokus jetzt erst einmal wieder auf die Bundesliga, wo die Grün-Weißen am Samstag den 1. FC Union Berlin empfangen. Borussia Dortmund muss dann bei Bayer Leverkusen antreten.
Der SV Werder Bremen steht im Viertelfinale des DFB-Pokals! Nach zuletzt mäßigen Leistungen schwangen sich die Hanseaten aus dem Bundesliga-Abstiegskampf heraus zu einer grandiosen Partie gegen Borussia Dortmund auf und bezwangen den Favoriten mit 3:2. Grundlage dafür war der starke erste Durchgang der Bremer und deren Effizienz. Perfekt war letztere nicht, sonst hätte es zur Pause bereits 3:0 gestanden. So aber blieben dem BVB trotz vergeudeter erster Hälfte alle Chancen. Und tatsächlich kamen die Schwarz-Gelben nun mit Erling Haaland immer stärker auf. Geduld aber war weiterhin nötig. Zumindest der Anschluss war irgendwann hergestellt, doch Werder igelte sich eben nicht komplett hinten ein, suchte immer wieder Entlastung. Und auf diese Weise schlugen die Hausherren vor 42.100 Zuschauern im Weserstadion in der Tat recht zeitnah zurück, lagen plötzlich wieder mit zwei Toren vorn. Dortmund ließ nicht locker, verkürzte noch einmal. Doch der Ausgleich wollte einfach nicht gelingen. Glück hatte Werder in der 84. Minute, als eine VAR-Entscheidung keinen Platzverweis und Elfmeter zur Folge hatte.
90.+6. | Dann ist Feierabend im Weserstadion!
90.+5. | Florian Kohfeldt dreht noch ein wenig an der Uhr, nimmt Milot Rashica vom Platz. Dafür kommt mit Ömer Toprak noch ein Abwehrspieler.